Achgut.tv / 11.02.2019 / 06:10 / 78 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Das Ende der freien Wahlen

Im Brandenburger Landtag wurde schon ein entsprechendes Gesetz beschlossen, andere deutsche Parlamente wollen folgen: Die Parität, also die gleiche Zahl männlicher und weiblicher Abgeordneter, muss erreicht werden – egal, wen die Wähler wählen. Man kann sich ausrechnen, dass weitere Bevölkerungsgruppen ihren gesetzlich festgeschriebenen Platz in den Volksvertretungen fordern werden. Zunächst all die anderen Geschlechter, dann vielleicht Muslime, Christen und Ungläubige. Das wird ein irres Ständeparlament. Mit freien Wahlen und Demokratie hat das dann nichts mehr zu tun, hätte aber vielleicht trotzdem sein Gutes: Wenn die deutschen Politiker in unzähligen Ausschuss- und Kommissionssitzungen die ganzen Quoten aushandeln müssen und die Parteiapparate mit der Zusammenstellung entsprechender Listen ausgelastet sind, dann nerven sie das steuerzahlende Publikum vielleicht weniger mit der Rettung des Weltklimas.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Marie-Jeanne Decourroux / 11.02.2019

Ich komme allmählich zur Überzeugung, dass der IQ zum Auswahlkriterium für politischen Ämter (vom Abgeordneten aufwärts) gemacht werden sollte. Denn der durchschnittliche IQ von (gefühlt) höchstens 80, der in der Politik heute vorzuherrschen scheint, ist vielleicht ein bisschen zu niedrig…

Albert Sommer / 11.02.2019

In Verbindung mit dem nun gestarteten “Aktionsplan gegen Desinformation” -also dem von Brüssel initiierten, “modernen Wahrheitsministerium” und den darin enthaltenen Blasphemie-Gesetzen zu Gunsten eines dann beinahe unantastbaren Islam, stehen wir in den Startlöchern zu Orwells EUropa84`. Wir sollten dringend Präsident Putin bitten, uns doch den Leichnam Lenins zukommen zu lassen. Dessen politische Agenda wird zwischenzeitlich von den deutschen “Stadthaltern” Brüssels besser umgesetzt, als dies in seinem Heimatland jemals der Fall war. Putin hätte sicher nichts dagegen, wenn er sich die teuren Aufbewahrungskosten Lenins zukünftig sparen könnte und die SPD hätte endlich wieder einen Helden, entsprechend ihrer derzeitigen personellen Besetzung. Das sollte uns der “Spaß” doch wert sein, denn Geld spielt hier ja schon lange keine Rolle mehr, es sei denn es käme den Steuerzahlern zu Gute. Man bastelt zwischenzeitlich ganz öffentlich und ungeniert an einer sozialistisch gelenkten Postdemokratie. In der Ausführung wieder einmal mit der gewohnten “deutschen Gründlichkeit“.  Noch vor zwanzig Jahren hätte ich mir niemals vorstellen können, das sich eine solch totalitäre Massenpsychose jemals wieder in Deutschland etablieren könnte.

Markus Mertens / 11.02.2019

Carnivoren im Landtag? Kann man sich darauf verlassen, dass diese stets für das Grundgesetz eintreten? Eben. Wenn es um Comedy geht, wäre Meister Loriot von der Wirklichkeit in Brandenburg (weit) übertroffen worden. Man stelle sich vor, er hätte das vor 40 Jahren präsentiert. In diesem Sinn unübertroffen ist aber noch Ihr Video, Herr Broder,  ihr Besuch beim Erweckungs/äh Nachhaltigkeitskongress im September 2011 zusammen mit Hamed Abdel-Samad, “Entweder Broder” bei Youtube zu finden

TinaTobel / 11.02.2019

Bekanntlich wandern deutlich mehr Männer als Frauen in die Bundesrepublik ein. Was ist eigentlich , wenn dadurch der Männeranteil in der Bevölkerung auf bspw. 52% ansteigt? Muss dann so ein Gesetz nicht dafür sorgen,  dass der Frauenteil in den Parlamenten 48 % garantiert nicht übersteigt? Oder bezieht sich dieses Gesetz gar nicht auf die Mengenverhältnisse in der Bevölkerung? Das kann aber eigentlich gar nicht sein, wo doch immer mit dem Frauenanteil in der Bevölkerung und nicht mit dem Frauenanteil unter den deutschen Staatsbürgern argumentiert wird. Andererseits stellt sich die Frage, ob die Bevölkerung anstelle der Gesamtheit deutschen Staatsbürger beim Wahlrecht überhaupt als Bezugsgröße zulässig ist. Würde man beim Zuschnitt der Wahlkreise auch so verfahren, ... Fragen über Fragen.

Guido Schilling / 11.02.2019

Bis diese Paritäten ausgehandelt sind werden andere Bevölkerungsgruppen aus Süd/Ost schon die Macht an sich gerissen haben.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 24.06.2019 / 06:01 / 87

Broders Spiegel: Radikalisierung durch Rechtsbruch

Ja, es gibt äußerst gefährliche Rechtsextreme. Diese Erkenntnis ist allerdings nicht so neu, wie es jetzt nach dem Mord an Walter Lübcke scheinen mag. Aber…/ mehr

Achgut.tv / 17.06.2019 / 06:15 / 35

Broders Spiegel: Politik ist Opium fürs Volk

Erinnern Sie sich noch daran, dass wir vor drei Wochen eine Wahl hatten, sogar eine „Schicksalswahl“ für Europa, wie zuvor stets betont wurde? Inzwischen ist…/ mehr

Achgut.tv / 10.06.2019 / 06:15 / 100

Broders Spiegel: Die Seelenwanderung der Kanzlerin

Zur Kanzlerin fällt mir nichts mehr ein. Ich habe mich leer geschrieben, leer geredet, leer gedacht, leer geschimpft. Da ist nichts mehr. Und dann diese…/ mehr

Achgut.tv / 03.06.2019 / 07:25 / 59

Broders Spiegel: Eine Kippa für die Kanzlerin

Jedes Jahr gibt es, wie am Samstag, die Al Quds-Demonstration und die zeigte wieder entlarvend deutlich, wo der heutige Antisemitismus großteils herkommt. Aber darüber redet…/ mehr

Achgut.tv / 02.06.2019 / 12:17 / 70

Broders Extra-Spiegel: Andrea und die Trauergemeinde

Heute habe ich Mitleid mit Andrea Nahles. Nun musste sie – beinahe erwartungsgemäß – nach der Europawahl zurücktreten, damit sich noch ein anderer Genosse als…/ mehr

Achgut.tv / 27.05.2019 / 06:29 / 73

Broders Spiegel: Tränen für Katarina

Sie habe alles gegeben, was sie konnte, mehr ging nicht, hatte SPD-Spitzenkandidatin Katarina Barley ihren Genossen gestern Abend nach der Wahlniederlage erklärt. Damit ist schon…/ mehr

Achgut.tv / 20.05.2019 / 06:05 / 48

Broders Spiegel: Wer will in diesen sicheren Hafen?

Die Stadt Nordhorn in Niedersachsen hat sich vor Kurzem zum "sicheren Hafen für Flüchtlinge" erklärt. Doch wer will schon nach Nordhorn? Einem Flüchtling, der seinen…/ mehr

Achgut.tv / 13.05.2019 / 06:17 / 88

Broders Spiegel: Konstanz Land unter!

Wie gut, dass es die Klimakatastrophe gibt, sonst müsste man sich ja mit so belanglosen Themen wie Migration oder Wohnungsnot beschäftigen. So aber kann man…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com