Achgut.tv / 30.03.2020 / 06:19 / 77 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Corona-Sozialismus

Teil einer jeden sozialistischen Strategie ist es, den Staat in Schlüsselpositionen zu bringen, sowohl in der Meinungsbildung, aber auch in der wirtschaftlichen Aktivität der Bevölkerung. Was wir jetzt erleben, könnte man in dieser Hinsicht als eine Art von Corona-Sozialismus bezeichnen.

Henryk M. Broders neues Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Jochen Himmel / 30.03.2020

Genau so sieht es aus. Und innerstaatlich möchte ich vor allem die Solidarität der auf Lebenszeit vollversorgten Feudalbeamtinnen anmahnen, nämlich ihren Feudalistinnenstatus freiwilig solidarisch gemeinsam zurückzulegen, und ins allgemeine sozialversicherungspflichtige Angestelltenverhältnis überzutreten !!!!!

Sabine Lotus / 30.03.2020

Wie weit sind die eigentlich mit ihrem Graben? So wie die das Maul aufreißen könnte man meinen, die Selbstschussanlage steht schon.

Bertram Scharpf / 30.03.2020

Die klassische Strategie: Jemandem ein Problem anhängen, dann als Löser des Problems daherkommen und den Menschen am Tropf halten.  Macht jeder Drogendealer an der Ecke. Machen übrigens auch viele Eltern mit ihren Kindern. Der Kern des Sozialismus. So ordinär, daß es mich wundert, wie Sie darüber staunen können.

Werner Arning / 30.03.2020

Wenn es darum geht, den Bürgern die Vorteile des Sozialismus näherzubringen, ihnen diesen geradezu schmackhaft zu machen, dann wird hierzu keine Gelegenheit ausgelassen. Vielleicht ist der Sozialismus ja bald schon alternativlos. Corona macht’s möglich. Bravo, ihr kleinen Viren. Wir wissen bisher noch alles und jeden zu instrumentalisieren, wenn es der Sache dient. Auf in Richtung einer neuen Gesellschaft. Jetzt oder nie.

Walter Neumann / 30.03.2020

Wieder excellent, Herr Broder. Privater Reichtum: Im Gegensatz zu den Südländern Italien und Spanien hat die große Mehrzahl der Deutschen kein nennenswertes (Immobilien)Eigentum, dafür dürfen sie aber bis 67 Jahre arbeiten, während die Südländer in diesem Alter längst den ganzen Tag am Strand liegen. Jetzt beharren genau diese Südländer auf unsere Solidarität, sprich den Einsatz von Euro-Bonds, für die vor allem wir Deutschen dank (noch) guter Bonität haften. Wie wäre es denn, wenn die Südländer erst mal Kohle und Sicherheiten bei ihren eigenen Leuten holen würden ?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 27.10.2023 / 06:00 / 72

Rückspiegel: Mit Leichtsinn in die Katastrophe

Es ist bedrückend, welche Stimmung gegenüber Israel auf Deutschlands Straßen sichtbar wird. Und Juden sollten in etlichen Vierteln besser nicht als solche erkennbar sein. Immer…/ mehr

Achgut.tv / 14.10.2023 / 12:00 / 4

Israel: „Nie wieder“ ist jetzt!

Im Gespräch mit Ulrike Stockmann gibt Orit Arfa einen Einblick in die Stimmung in Israel nach den Hamas-Angriffen und berichtet, was dies in den USA und Deutschland…/ mehr

Achgut.tv / 13.10.2023 / 12:00 / 33

Indubio Spezial – Chaim Nolls Bericht aus Israel

Der Schriftsteller und Achgut-Autor Chaim Noll saß nach dem Angriff der Hamas auf Israel ein paar Tage in Deutschland fest. Jetzt konnte er zurückkehren und…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com