Achgut.tv / 30.03.2020 / 06:19 / 77 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Corona-Sozialismus

Teil einer jeden sozialistischen Strategie ist es, den Staat in Schlüsselpositionen zu bringen, sowohl in der Meinungsbildung, aber auch in der wirtschaftlichen Aktivität der Bevölkerung. Was wir jetzt erleben, könnte man in dieser Hinsicht als eine Art von Corona-Sozialismus bezeichnen.

Henryk M. Broders neues Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Eckhart Diestel / 30.03.2020

Dieser Kampf findet vermehrt seit Jahren auch in den USA statt, die ‘democrats’ lassen grüßen. Die grossen Küstenstädte wollen den Sozialismus, das fly-over Land nicht - siehe Wahlergebnis 2016 - Rot- und Blauverteilung.  Im Gegensatz zu den Darstellungen in den Medien ist der Amerikaner nach meiner Erfahrung im Grunde ein sehr gesunder Mensch. Der darf sich sogar gegen direkt drohende Gewalt selber verteidigen - stellen Sie sich das einmal vor.

Winfried Kurt Walter / 30.03.2020

Bei den Staatshilfen sollen in BW   lt. Badisches Tagblatt ( BW)  von heute die Zahlungen an Unternehmen ohne Prüfung des Privatvermögens erfolgen . Wie sieht es bei Unterbringungen in der Altenpflege, bei Antragstellern von Hartz X etc. aus ? Hier ist nach meiner Kenntnis das Privatvermögen bis auf einen geringen Freibetrag einzusetzen. Bei Unternehmern, der seine Gewinne in das Privatvermögen überführt, soll das nicht der Fall sein ? Ich liebe dieses Land.

Jochen Himmel / 30.03.2020

Genau so sieht es aus. Und innerstaatlich möchte ich vor allem die Solidarität der auf Lebenszeit vollversorgten Feudalbeamtinnen anmahnen, nämlich ihren Feudalistinnenstatus freiwilig solidarisch gemeinsam zurückzulegen, und ins allgemeine sozialversicherungspflichtige Angestelltenverhältnis überzutreten !!!!!

Sabine Lotus / 30.03.2020

Wie weit sind die eigentlich mit ihrem Graben? So wie die das Maul aufreißen könnte man meinen, die Selbstschussanlage steht schon.

Bertram Scharpf / 30.03.2020

Die klassische Strategie: Jemandem ein Problem anhängen, dann als Löser des Problems daherkommen und den Menschen am Tropf halten.  Macht jeder Drogendealer an der Ecke. Machen übrigens auch viele Eltern mit ihren Kindern. Der Kern des Sozialismus. So ordinär, daß es mich wundert, wie Sie darüber staunen können.

Werner Arning / 30.03.2020

Wenn es darum geht, den Bürgern die Vorteile des Sozialismus näherzubringen, ihnen diesen geradezu schmackhaft zu machen, dann wird hierzu keine Gelegenheit ausgelassen. Vielleicht ist der Sozialismus ja bald schon alternativlos. Corona macht’s möglich. Bravo, ihr kleinen Viren. Wir wissen bisher noch alles und jeden zu instrumentalisieren, wenn es der Sache dient. Auf in Richtung einer neuen Gesellschaft. Jetzt oder nie.

Walter Neumann / 30.03.2020

Wieder excellent, Herr Broder. Privater Reichtum: Im Gegensatz zu den Südländern Italien und Spanien hat die große Mehrzahl der Deutschen kein nennenswertes (Immobilien)Eigentum, dafür dürfen sie aber bis 67 Jahre arbeiten, während die Südländer in diesem Alter längst den ganzen Tag am Strand liegen. Jetzt beharren genau diese Südländer auf unsere Solidarität, sprich den Einsatz von Euro-Bonds, für die vor allem wir Deutschen dank (noch) guter Bonität haften. Wie wäre es denn, wenn die Südländer erst mal Kohle und Sicherheiten bei ihren eigenen Leuten holen würden ?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 26.01.2023 / 13:00 / 45

Zwischenruf: Die SPD und die Führungsrolle

Vor einigen Tagen hat die SPD ihren außenpolitischen Kurswechsel verkündet, insbesondere gegenüber Russland. Eines ändert sich nicht: Deutschland soll eine Führungsrolle einnehmen, egal auf welchem…/ mehr

Achgut.tv / 13.01.2023 / 06:00 / 38

Rückspiegel: Im Land der Gipfel

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) kann reale Probleme, wie die Berliner Silvester-Krawalle, prima weginterpretieren. Und wenn sie das nicht allein schafft, dann ruft sie…/ mehr

Achgut.tv / 06.01.2023 / 06:00 / 90

Rückspiegel: Wer hilft der Genossin Lambrecht?

Die Bundesverteidigungsministerin hat sch mit ihrem peinlichen Silvesterauftritt viele Rücktritts- und Entlassungsforderungen eingehandelt. Warum erst jetzt? Das ist ein bisschen ungerecht, denn inkompetent war sie…/ mehr

Achgut.tv / 31.12.2022 / 10:00 / 75

Die Neujahrsansprache an den Bundeskanzler

Heute hält Bundeskanzler Olaf Scholz wieder seine Neujahrsansprache und die klingt wohl wieder wie die Rede eines Vertreters der Obrigkeit an die Untertanen. Das passt…/ mehr

Achgut.tv / 30.12.2022 / 06:00 / 26

Rückspiegel: Gut gemeint und gescheitert

Wenn etwas im Sinne der Regierenden gut gemeint ist, dann sollen es die Bürger bitte nicht in Frage stellen. Und wenn die Bevormundung so gut…/ mehr

Achgut.tv / 23.12.2022 / 06:00 / 62

Rückspiegel: Weltmeister der Energiepreise

Viele Spitzenpositionen hat Deutschland aufgegeben, aber im Wettbewerb um höchste Moral bei der Energieerzeugung und bei den Energiepreisen liegt es ganz weit vorn. Zu verdunkelten…/ mehr

Achgut.tv / 17.12.2022 / 12:00 / 52

Durchsicht: Das Hinweisnehmer-Nutzgesetz

Am Freitag hat der Bundestag das sogenannte "Hinweisgeberschutzgesetz" beschlossen. Die Debatte schwankte zwischen Furcht vor Denunzianten und dem Lob für nützliche diskrete Informationen. Vielleicht sollte…/ mehr

Achgut.tv / 16.12.2022 / 06:00 / 38

Rückspiegel: Razzien für alle

Letzte Woche gab es die Razzien bei Prinz Heinrich und seinen Reichsbürgern und in dieser Woche sogar bei der "Letzten Generation". Die Razzia ist jetzt…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com