Achgut.tv / 07.10.2019 / 06:29 / 51 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Bericht zur Lage der Nation

Eigentlich wären diese Herbsttage doch ein geeigneter Zeitpunkt zu einem realistischen „Bericht zur Lage der Nation“ gewesen. Stattdessen beschränkt sich jede offizielle Äußerung weiterhin auf das, was man im deutschen Textbausteinkasten für Staatsfeiertage findet. Schade, denn man könnte es auch kurz und klar halten. Wie wäre es zu Anfang mit dem Satz: „Wir haben uns übernommen und schaffen das gar nicht alles!“

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Ilona G. Grimm / 07.10.2019

@Wolfgang Richter: Ich tippe auf Drehschwindel verbunden mit akutem brown nosing. Es ist echt furchtbar, und der Söder ist auch schon grün ausgeschlagen.

Dirk Jungnickel / 07.10.2019

Trostspende: Apropos ABERGLAUBE, lieber Henryk M. Broder,  kann es sein, dass Aberglauben zyklisch auftreten ? Befeuert durch Medien und Mundpropaganda werden vermeintliche Fakten breit getreten, erheben sich zu Menetekeln und enden in Hysterie.  Auch die Greta - Welle wird verebben und als Randnotiz des Jahres 2019 enden.  Mit dem Klimakollaps dürfte es sich verhalten wie mit dem Harmagedon, dem Weltuntergang der Zeugen Jehovas: “Nichts genaues weiss man nicht. ” Aber er wird immer wieder neu veranschlagt .  Immerhin: Wenn die Sonne ihr AKW abstellt, sind wir erledigt.  Irgendwann wird es Berechnungen geben, die den Zeitpunkt greifbar vorverlegen. Aberglaube sollte man streng von Glaube trennen, was schwierig ist, denn: Wunder sind des Glaubens liebstes Kind, wußte schon der alte Geheimrat. Und Wunder brauchen wir, ich begnüge mich allerdings mit den Wundern der Natur und lege bei ABERglaube die Betonung auf ABER. Der nächste Zyklus wird kommen, vielleicht ist dann nicht das Klima der Feind sondern die schädlichen Bratkartoffeln. Ich aber sage ABER, glaube es nicht und futtere sie weiter.

Karl-Heinz Vonderstein / 07.10.2019

Heute wurde bekanntgegeben, wer dieses Jahr den Medizin-Nobelpreis kriegt, zwei Krebsforscher aus den USA und einer aus Großbritannien.Die deutschen Forscher gehen wieder leer aus.Ich beobachte seit ein paar Jahrzehnten, wer so alles den Nobelpreis jährlich kriegt.Vielleicht ist es eine falsche Wahrnehmung von mir, aber ich meine, deutsche Forscher kriegen immer weniger Nobelpreise in den wissenschaftlichen Disziplinen und wenn, ist es nicht selten, dass der deutsche Forscher in den USA lebt und forscht.Uns hier erzählen die Medien und andere immer, unsere Wissenschaftler seien weltspitze.Denke aber mal, die wirklich weltspitze sind, gehen eher in die USA oder anderswo.Auch so ein Ausdruck des Niedergangs Deutschlands.Die Medien hierzulande und nicht nur die können drei Dinge sehr gut: Dinge dramatisieren, Dinge schön reden und Dinge verschweigen.

Dr. Gerhard Giesemann / 07.10.2019

Abwandlung eines Spruchs aus dem Schwäbischen: G’schafft wird, egal für was. Und die grünen Weltverbesserer agieren nach der Devise: Liaber g’schwätzt als gar nix g’sagt. Ich aber lehne mich zurück und sage mit Schelsky: Die Arbeit tun die Andern. Weil das denen mehr Spaß macht als mir. Im Übrigen singe ich ihnen so langsam das Leckate, mit crescendo furioso. Laus stultitiae - das Lob der Dummheit kömmt im Anschluss. Nach Erasmus von Rotterdam, einem der ersten echten Europäer.

Wolfgang Richter / 07.10.2019

@ Ilona G. Grimm—Es gab einen, der aufstand und im Merkelsystem die “Herrschaft des Unrechts” in der unkontollierten Massenzu- wanderung erkannte, gar mit Klage drohte. Nicht lange danach drängte er sich auf, Teil dieses Herrschaftssystems zu werden, indem er dem Stuhl des Innenministerdarstellers besetzte. Ein derartiger Wandel ist nur mit einer tief sitzenden Psychose oder Altersdemenz zu erklären, belegt in jedem Fall, daß die Person für eine wie auch immer gartete Funktion im Öffentlichen Dienst ungeeignet ist. Therapie wäre dringend angesagt.

Klaus Blankenhagel / 07.10.2019

Ja ja die Grosskotzerten in Berlin-Ost machen die Inventur..

Wolfgang Richter / 07.10.2019

Es ist kein Unfall des Murksel-Systems, es ist das System, den Welt-Sozialismus umzusetzen, eine gigantische Umverteilung von Vermögen. Dazu dieses Zitat: “Louis Proyect, Columbia University: „Die Antwort auf die globale Erwärmung liegt in der Abschaffung des Privateigentums und der Produktion für den menschlichen Bedarf. Eine sozialistische Welt würde den alternativen Energiequellen eine enorme Priorität einräumen. Dies ist es, was ökologisch denkende Sozialisten seit geraumer Zeit erforschen. “ Ein Führungskopf der Potsdamer Schellnhuber-Kirche hat sich ähnlich ausgedrückt, es gehe nicht um “Klimarettung”, sondern um Umverteilung. Am Ende wird weder der Geburtenüberschuß in Afrika, Asien oder wo auch immer wirtschaftlich besser da stehen, sondern der Gutbürger und die mit ihm Versenkten ärmer = Armut für alle als Folge der von “Sozen” geforderten “Sozialen Gerechtigkeit”. Und Soros u. Co haben das System bezahlt,  ihre Milliarden entsprechend investiert, daß sie am Niedergang noch mal satt verdienen. Aber wie sollen Hüpfblagen u. ihre sog. Lehrer (einer hat sich gerade trotz allgemeinem Lehrermangel in Berlin für 1 Jahr beurlauben lassen, um die Stillegung der Stadt durch die Öko-Terroristen “Extinction Rebellion” zu organisieren.)  Übermoralisten ohne Faktenbindung uns sonstige Gute das überlicken. Und der Zahlmichel ist immer noch nit bereit, mit der Gelben Weste dageben zu halten und die wilden Zeltplätze aufzubräumen. Es gibt doch sonst täglich Aktionen, “Unsere Stadt soll sauberer werden”.

HaJo Wolf / 07.10.2019

Der “Glaube”, am Klima überhaupt etwas beeinflussen oder gar ändern zu können, ist arrogant, überheblich und grenzenlos dumm. Insofern ein Abbild der in diesem Lande, an dessen Wesen wieder mal die Welt genesen soll, nahezu diktatorisch herrschenden Politiker. Es ist Zeit für einen raschen, kompletten Neustart. Aber ich zweifele inzwischen, dass dies mit demokratisch-friedlichen Mitteln noch möglich ist.

Ilona G. Grimm / 07.10.2019

@Karla Kuhn: Ich werde Frau Schwesig sogleich eine Buchempfehlung mailen, die sie – eventuell – zum Umdenken bringt: WOHN-HAFT von Manfred Haferburg. Ich werde nicht müde, dieses Buch allen Sozialismus- und DDR-Verklärern zu empfehlen – verordnen kann ich es leider nicht. Als Wessi-Tussi hatte ich nur sehr vage Vorstellungen vom Horror des SED-/Stasi-Regimes. Nun weiß ich Bescheid. Und fürchte mich noch viel mehr vor den Grünen Khmer und ihren sozialistischen Zuarbeitern aus SPDCDUCSUFDP sowie den Terroristen von „Extinction Rebellion“, denen unsere Staatsmacht freien Lauf lässt.

Wolfgang Nirada / 07.10.2019

Unter #futschi kann man auf Twitter nachlesen welche Firmen reihenweise pleite gehen und/oder Menschen in die Arbeitslosigkeit schicken während Altmeier derweil die deutsche Wirtschaftslage als “robust” bezeichnet. Aber auch damals unterm Adi waren die Nachrichten in den Medien immer so wahnsinnig positiv… bis zum ganz bitteren Ende. Schönen Montag noch…

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 26.10.2020 / 06:00 / 72

Broders Spiegel: Männer wählen bleibt legal

In Thüringen und Brandenburg sollte den Parteien per Gesetz vorgeschrieben werden, wie viele Männer und wie viele Frauen sie zur Wahl stellen dürfen. Für den…/ mehr

Achgut.tv / 24.10.2020 / 15:29 / 33

Zahlen im Ausnahmezustand

Die Corona-Nachrichten der letzten Tage klingen dramatisch. Der große Lockdown droht, wenn die vermeldeten Fallzahlen weiter steigen. Damit begründen Politiker ihre Politik der neuen Verschärfungen…/ mehr

Achgut.tv / 19.10.2020 / 06:00 / 46

Broders Spiegel: Ein uninteressanter Krieg?

Vielleicht liegt es ja nur an der Corona-Panik, dass der Krieg im Kaukasus und der Versuch Aserbaidschans mit Hilfe von Erdogans Türkei die Armenier aus…/ mehr

Achgut.tv / 17.10.2020 / 06:28 / 94

Die neuen Corona-Ideen

Deutschland kannte in der letzten Woche scheinbar nur ein Thema: den Corona-Gipfel. Neben den bekannten Ergebnissen ist vor allem interessant, auf welche weiteren Maßnahmen das…/ mehr

Achgut.tv / 12.10.2020 / 06:20 / 42

Broders Spiegel: EU wärmt alten Migrations-Plan auf

Im ganzen Corona-Alarm der letzten Wochen ging ein wenig unter, dass die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen neulich ihre Pläne für eine neue europäische…/ mehr

Achgut.tv / 05.10.2020 / 06:00 / 47

Broders Spiegel: Staatsfeinde und Staatsräson

Offenbar gibts wieder Staatsfeinde in Deutschland, nämlich die sogenannten Corona-Leugner. Darunter fallen auch Menschen, die gar nicht leugnen, dass Covid-19 eine gefährliche Krankheit ist, aber…/ mehr

Achgut.tv / 28.09.2020 / 06:00 / 60

Broders Spiegel: An der Grenze des Sagbaren?

Ein Autor macht in "Tichys Einblick" in einem ironischen Text eine despektierliche Bemerkung über die Berliner SPD-Politikerin Sawsan Chebli. Daraufhin muss Herausgeber Roland Tichy den…/ mehr

Achgut.tv / 21.09.2020 / 06:20 / 138

Broders Spiegel: Woher kommen die Umfrage-Mehrheiten?

Immer wieder gibt es Umfragen, nach denen eine deutliche Mehrheit der Deutschen voll hinter den Corona-Maßnahmen der Regierung steht. Wie kann das sein, dass die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com