Achgut.tv / 29.11.2021 / 06:15 / 64 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Ein Amt für Helene Fischer

Die neue Bundesregierung wartet mit unterhaltsamem Personal auf. Nicht nur Annalena Baerbock, auch die künftige Kulturstaatsministerin Claudia Roth wird uns viel Freude machen. Ich hätte da noch einen Vorschlag.

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Werner Arning / 29.11.2021

Claudia oder Helene? Ich glaube, da sind wir uns einig. Und für die Kultur wäre Helene gut. Die wäre dann nämlich nicht einseitig linksgrün. Und nebenbei könnte Helene von erfolgreicher Integration erzählen. Und sie wäre nicht so fürchterlich politisch korrekt wie Claudia es ist. Anstatt gespielter Lockerheit, echte Lockerheit.  Und sie würde dem Deutschen nicht so ablehnend gegenüber stehen. Im Gegenteil, sie würde das Deutsche auf eine andere Level heben. Die erfolgreich Integrierten müssen unsere Kultur retten. Sie stehen zumindest zu dieser Kultur. Kamen einst, weil sie sie gut fanden. Stellen sie nicht infrage. Wissen, dass es sie gibt. Schämen sich ihrer nicht. Und wollen sie nicht wegprotestieren. Ich wäre auch für Helene.

Hans-Peter Dollhopf / 29.11.2021

Das Parlament wird von der Herrschaft nicht mehr benötigt. Bundestags(vize)Präsidenten sind so gut wie arbeitslos. Warum also keine rechtzeitige Umschulung auf Art Management? Übrigens nicht vergessen: 30. November, 13 Uhr Militärputsch, siehe General Breuers Terminkalender.

Wieland Schmied / 29.11.2021

Der Deutschenhass bei Politikern der Grünen hat Tradition. Die geschichtsvergessene Verunglimpfung von Persönlichkeiten, die auf dem Gebiet der Politik und Diplomatie, Wissenschaft und Forschung, Literatur und Philosophie untrennbar mit Deutschland und der Leistungsfähigkeit dieses Volkes verbunden sind, steht in der Tradition des seit Jahrzehnten von links-grünen Ideologen verbreiteten Deutschenhasses. An der Stelle lohnt es sich, an einige der bösartigsten Zitate von Politikern der Grünen zu erinnern: Eine Vision von Claudia Roth sieht so aus: „Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“ Oder „Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!“ So etwas wird also Staatsministerin für Kultur. Für wessen und welche wohl?

H. Nietzsche / 29.11.2021

@Richard Reit. Schna*sdrossel Käßmann als Bundespräsidentin. Das wäre der Hammer. Die Rache für die Niederlage gegen….wars Gauck? Erster Erlaß: Check der Minibars im Bellevue und Auffüllung mit den entsprechenden Getränken. Dann wirds mit dem/der Bundespräsidenten/in wie mit dem/der Außenminister/in: Man wünscht sich Steinmeier und Maas zurück.

Horst Jungsbluth / 29.11.2021

Unser Staat funktioniert nur noch, weil die Wirtschaft trotz “lock down” noch brummt. Aber das wird sich in kurzer Zeit ändern, denn diese Koalition wird den von den Merkel-Regierungen beschrittenen Weg der Zerstörung eiskalt weiter beschreiten. Koalitionsvereinbarungen und das Personal sind fast eine Garantie für den Untergang und ich bin der festen Meinung, dass etliche in der Regierung diesen Weg auch ganz bewusst beschreiten. Im Windschatten der Regierungsbildung im Bund haben sich in Berlin die drei linksgrünen Parteien über eine Koalitionsbildung geeinigt und diese wird alles in den Schatten stellen, was es seit Kriegsende im politischen Deutschland jemals gab. Dieser Senat wird das fortsetzen, was ihn in der gleichen Zusammensetzung ( die SED regierte damals aus Ostberlin mit) durch “den Fall der Mauer zur falschen Seite” nicht gelang. Die Grünen bekommen das Finanz- und die Linken das Justizressort.  Mehr braucht man eigentlich nicht zu sagen, trotzdem fällt mir eine ganze Menge dazu ein.

Heinrich Wägner / 29.11.2021

Nachtrag sehr geehrter Herr Broder. Wie hatten sie selbst einmal gesagt, wenn sie wissen wollen warum…. weil ihr aus seht wie jehne von “Damals” Ich gebe zu wir sahen die schöne Kinderuniform der HJ und das Messer erst ! Aber wir haben auch gesehen wie man die Frau und den Mann aus der Wohnung zerrte. Die mit den gelben Stern die unser aller Unglück waren. Nein, Herr Broder ihr Ausehen hat sich schon verändert . Aber ihr Wesen von der Obrikeitshörigkeit ist die selbe geblieben.  Was geht mich der Jude an ,ich bin keiner. Was geht mich der Ungeimpfte an, ich bin keiner. Ob Blockwarte oder Stasi Spitzel . Der Deutsche sieht sich gern wenn er was dar stellt und sich über andere erheben kann. Sie fragten damals nicht wer Himmler ,Göbbels und die anderen waren und sie fragen auch heute nicht, haben sie doch alle 5 Sterne bei ARD und ZDF. Sie sahen nicht ihr Tun . Es genügte das Wort was aus der “Harfe ” kam ,warum sollte es jetzt anders sein. Weil jetzt mit Bild und schnell ein neues Mändelchen. Sie verlangen wirklich zu viel von der Mehrheit dieser Deutschen .

Heinrich Wägner / 29.11.2021

Es geht nicht mehr um Ämter Herr Broder. Es geht um das Recht um Selbstbestimmung.  Ich lese “Meine Achs” jeden Tag. Was ich vermisse sind jehne Worte wie zu Beispiel die Worte von Ekaterina Quehl bei Reitschuster. Welches gewaltige Diktatorische Potenzial in dieser “Neuen” Gesellschaft steckt. Wissen die Deutschen warum es überhaupt noch geht. Wie weit sie gekommen sind bei der Zerstörung ihrer Werte.Möchte diese Gesellschaft überhaupt und jemals wieder zurückfinden zu diesen Werten ,in ein würdevolles Leben in den Iheute nicht eimal mehr das würdevolle Sterben möglich ist ,der ständige Wahn nach Gehorsam kein Ende mehr findet.

Claudius Pappe / 29.11.2021

Ich kann das ALLES nur im Suff ertragen-oder demnächst mit einen Joint ( aus eigenem biologischem Anbau auf dem Balkon )

Dielmann A. / 29.11.2021

Die Annalena muß sich mal ein Wochenende Zeit nehmen oder auch zwei sie denkt ja recht langsam so mit Netz und Kobold . Danach müßte sie eigentlich feststellen also Außenminister das las ich doch besser ich geh nach Hause spiele Völkerball und hüpfte.  Uns bleibt nichts erspart und der Rest ist auch nicht besser wir werden von Nullen regiert !

Richard Reit / 29.11.2021

Jetzt fehlt nur noch die Kässmann als Bundespräsidentin…dann gibt’s aber bald keine Steigerung mehr

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 17.01.2022 / 06:00 / 79

Broders Spiegel: Entschuldigung vom Chefredakteur

Sollten hiesige Redakteure und Journalisten nicht endlich auch tun, was ein dänischer Kollege getan hat: Die zu unkritische Gefolgschaft zur Corona-Erzählung der Regierung bereuen und…/ mehr

Achgut.tv / 15.01.2022 / 06:00 / 152

Durchsicht: Steinmeiers Debattenpflicht

„Debattenpflicht“ hat es der Bundespräsident genannt, als er sich mit Bürgern, Experten und sogar Kritikern zu einem Gespräch über die Impfpflicht traf. Eine gute Figur…/ mehr

Achgut.tv / 10.01.2022 / 06:00 / 171

Broders Spiegel: Spazieren unter Verdacht

Bis vor Kurzem gab es kaum etwas Harmloseres als einen Spaziergang. Inzwischen sind Spaziergänge hochgefährlich und alarmieren die Staatsmacht, wenn sich Spaziergänger erdreisten, gegen die…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2022 / 06:00 / 81

Broders Spiegel: Sauberer Strom durch Selbstbetrug

Als Moralweltmeister schalten wir Atomkraftwerke ab und sind empört, dass die EU neue Atomkraftwerke für nachhaltig erklären will. Doch wenn uns der Strom dann fehlt,…/ mehr

Achgut.tv / 27.12.2021 / 06:00 / 78

Broders Spiegel: Kein Jahresrückblick

Zum Jahr 2021 ist eigentlich alles gesagt. Und das Jahr 2022 droht mit mehr, als nur der Fortsetzung des Corona-Ausnahmezustands. Zum Beispiel mit der Inflation,…/ mehr

Achgut.tv / 24.12.2021 / 12:02 / 117

Durchsicht: Wir lassen uns nicht löschen!

YouTube hat den kompletten Kanal von achgut.com gelöscht. Offensichtlich wegen Kritik an der Corona-Politik. Wir lassen uns aber nicht einfach löschen, sagt achgut.com-Herausgeber Henryk M.…/ mehr

Achgut.tv / 20.12.2021 / 06:00 / 87

Broders Spiegel: Statistik der roten Linien

In der letzten Woche hat mit Olaf Scholz der erste Bundeskanzler erklärt, dass er keine roten Linien mehr kenne. Was bedeutet dieser Satz? Vielleicht gibt…/ mehr

Achgut.tv / 18.12.2021 / 06:00 / 164

Durchsicht: Die Scholz-Minderheit

Der Bundeskanzler kennt keine roten Linien und keine Spaltung der Gesellschaft. Nur eine ganz kleine Minderheit verweigere sich der Impfgemeinschaft. Kleine Minderheit? Genosse Scholz sollte…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com