Achgut.tv / 02.03.2020 / 06:09 / 36 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Warten auf den Genossen Zufall

Als gäbe es nicht irgendwie Wichtigeres zu tun, beschäftigen sich etliche Politiker und Journalisten jetzt mit der neuen Folge von „Deutschland sucht den CDU-Vorsitzenden“. Der Erfolg wird ebenso durchschlagend sein wie bei dem Dauerbrenner „Deutschland sucht die SPD-Vorsitzenden“. Am Ende könnte sogar wieder die Alternativlosigkeit der Bundeskanzlerin stehen, wer weiß das schon? Aber ich setze auf den Genossen Zufall. Irgendetwas Unvorhergesehenes passiert schließlich immer. Wer hätte vor ein paar Wochen schon gedacht, dass Deutschland dringend einen Coronavirus-Krisenstab braucht?

 

Von Henryk M. Broder erschien am 8. November 2019 das Buch „Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder“. Der Autor befasst sich darin mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wilfried Cremer / 02.03.2020

Das ist wirklich schwierig. Das Panoptikum von Hohlkörpern als Altlast einer abgeirrten Merkelzeit gibt keinen Kandidaten her. Das ist, wie wenn der Wind durch die Ruinen pfeift.

Hans-Peter Dollhopf / 02.03.2020

“Bitte unbedingt Schweigepflicht einhalten, das ist streng geheim.” Psst, Herr Wächter!! Gestern wurde die Höchststrafe am Auto des vermeintlichen Kandidaten verhängt. Der Tat verdächtig ist eine mutmaßliche Amtsinhaberin.

Christina S. Richter / 02.03.2020

Lieber Herr Broder, danke - ich habe wieder herzhaft gelacht und für ein paar Sekunden den Ernst der Lage im Land vergessen. Und nun meine Vision: der linientreue Laschet übernimmt vorerst mit seinem Berater Spahn die CDU-Kommandobrücke. “Warumauchimmer” wirft aber kurze Zeit später der linientreue Laschet hin und Spahn übernimmt gemeinsam mit seinem neuem Polit-Freund-Söder die Herrschaft. CDU/CSU wie auch das ganze Land sind somit gerettet. Allerdings wird das Kanzleramt nach Nürnberg in die Kaiserburg verlegt! Allen Achsianern eine schöne Woche und der Genosse Zufall wird erwartungsgemäß am Mittwoch gekrönt - das niveaulose Blumenstraußwerfen wird daher ausbleiben…

H.Roth / 02.03.2020

Der CDU mangelt allerdings noch jene authentische Verzweiflung, die man der SPD anmerkt. Letztendlich fehlt den Genossen der alles entscheidende Faktor, nämlich Muttis Machtwort. So mutet der Showlauf der CDU-Kandidaten eher an, wie ein Benimmkurs, von dem sich die einzelnen Söhne eine Bevorzugung in Muttis Testament erhoffen. Untermalt von der Angst, durch allzumutiges Auftreten, aus dem Thronsaal verbannt zu werden. Jämmerlich! Letztendlich wird es so laufen, wie bei der Wahl des EU-Komissionspräsidenten: Wir spielen Demokratie!

H.Milde / 02.03.2020

Egal wer seinen Hut, oder Tütü in einen Ring, Landtagswahl oä. demokratische Impertinenz gegen die rote Pastorentochter alias “Mutti” wirft,  sie wird das ijF unverzeihlich finden, und wieder einen Bannfluch/Fatwa ausschleudern. Vae victis.

Rolf Wächter / 02.03.2020

Aus gut informierten Kreisen wurde gemeldet, das die CDU ein Bündniss der AFD eingeht. Der nächste Bundeskanzler wird ein derzeitiger AFD-Abgeordneter. An alle, die das jetzt lesen: Bitte unbedingt Schweigepflicht einhalten, das ist streng geheim.

H.Roth / 02.03.2020

Mit einem Abzählreim wäre die Sache schon längst erledigt. Alternativ auch mit klassischem Duellieren oder Sackhüpfen. Aber warum einfach, wenn es auch umständlich geht.

Hans-Peter Dollhopf / 02.03.2020

“Wie bringt man Gott zum Lachen? Man macht einen Plan.” Ein berühmter jüdischer Philosoph ergänzte diesen Witz mit dem Hinweis, dass es kein zynisches Lachen sei, sondern ein ansteckendes: “Sehet die Vögel des Himmels an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in Scheunen, euer himmlischer Vater ernährt sie. Seid ihr nicht viel besser als sie?” Und das ist auch die Konsequenz: “Hilf dir selbst, so hilft dir Gott.” Früher benutzten die Juden einen Efod um den Zufall und Gottes Hilfe miteinander zu verlinken, Wikipedia: “Am Efod war mit goldenen Schnüren die Lostasche mit den Lossteinen Urim und Tummim befestigt.” So erzählt der Historiker Samuel in seinem 2. Band im 30. Kapitel vom Efod: “Aber David geriet in große Not, indem die Leute davon sprachen, ihn zu steinigen, weil jedermann unter den Leuten wegen seiner Söhne und Töchter in Erbitterung geraten war. Doch ermannte sich David in Jahwe, seinem Gott, und David gebot dem Priester Abjathar, dem Sohne Ahimelechs: Bringe mir einmal den Ephod her! Da brachte Abjathar David den Ephod. David fragte Jahwe: Soll ich diese Horde verfolgen? Werde ich sie einholen? Er antwortete ihm: Verfolge Sie! denn du wirst sie sicher einholen und erretten. Da machte sich David mit den 600 Mann, die er bei sich hatte, auf den Weg.” Heute ist ja Wahltag bei den 10 Millionen. Hoffentlich meldet sich Merkel nicht wieder aus Südafrika.

Peter Holschke / 02.03.2020

Kann man diese Land nicht wieder aufteilen? Ein wenig Fremdherrschaft wäre auch nicht schlecht. Kann ein Land sich selbst zur Kolonie erklären? Wo bleibt die Besatzungsmacht, wenn man sie mal braucht? Warum hat die Luftwaffe keine Bomberflotte? Dann könnte sie zur Zeitersparnis das Land gleich selbst bombardieren. Die deutschen Bastardeliten neigen ohnhin immer wieder zur Selbstzerstörung und das schon ziemlich lange. Der kommunistische Käfertyp, hat sich mit dem grotesken Vorteilsnazi gepaart.

Dr. Phil Omanski / 02.03.2020

Den Genossen Zufall braucht es wohl im Moment. Genossin A. Merkel, ex-FDJ, ist ja auf Tauchstation gegangen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 01.06.2020 / 06:08 / 57

Broders Spiegel: Mein Pfingst-Wunsch nach mehr Geist

Was ist das für ein Land, in dem die Grundrechte nicht mehr uneingeschränkt gelten? Die Obrigkeit unterteilt derweil neben Meinungen auch unterschiedliche wissenschaftliche Erkenntnisse in richtig…/ mehr

Achgut.tv / 25.05.2020 / 06:00 / 106

Broders Spiegel: Die erste SED-Verfassungsrichterin!

Barbara Borchardt, treue Genossin der mehrfach umbenannten SED, ist in Mecklenburg-Vorpommern bekanntlich zur Verfassungsrichterin gewählt worden, mit Stimmen der CDU. War diese Wahl vielleicht alternativlos,…/ mehr

Achgut.tv / 18.05.2020 / 06:13 / 86

Broders Spiegel: Betreutes Leben

Bin ich verrückt oder sind es die anderen? Da gibt es ein paar Lockerungen der Corona-Verbote, die Leute dürfen wieder im Café sitzen und schon…/ mehr

Achgut.tv / 11.05.2020 / 06:00 / 54

Broders Spiegel: Corona - ein Bürokratentraum

Wohl kaum einer hat so viel Freude an der Coronakrise, wie all die Bürokraten, die sich nun komplizierte Hygienevorschriften für alle Lebenslagen ausdenken können. Gleichzeitig…/ mehr

Achgut.tv / 04.05.2020 / 06:22 / 39

Broders Spiegel: Gesicht zeigen und Maskenpflicht

Als Deutschland in der Vor-Corona-Zeit vor allem gegen rechts kämpfen sollte, da hieß es „Gesicht zeigen“. Jetzt, da das kontaktgesperrte und vereinzelte Volk geschlossen gegen…/ mehr

Achgut.tv / 27.04.2020 / 06:15 / 73

Broders Spiegel: Diskussionsorgien statt Gehorsam

Die Kanzlerin hat Angst vor Diskussionsorgien, doch zum Glück wird der Drang, über die Verteidigung von Grundrechten zu diskutieren, immer stärker. Eine Demokratie braucht Diskussionsorgien…/ mehr

Achgut.tv / 20.04.2020 / 06:15 / 79

Broders Spiegel: Virus der Denunziation

Welche Nachwirkungen wird die Corona-Krise haben? Was bleiben wird, ist vielleicht das Misstrauen, denn so einschneidende Reglementierungen wie im Rahmen des sogenannten Kontaktverbots lassen immer…/ mehr

Achgut.tv / 13.04.2020 / 06:25 / 59

Broders Spiegel: Verbotene Ostern

Heute ist Ostermontag und die Kanzlerin hat uns in ihrer Osterbotschaft ja wie kleinen Kindern gesagt, dass wir über über Ostern schön brav sein sollen,…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com