Achgut.tv / 27.07.2020 / 06:20 / 75 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Altmaier und der Allmächtige

Sowohl die EU und auch die Bundesrepublik wollen mit viel Geld all die wirtschaftlichen Probleme lösen, die durch die weltweiten Corona-Maßnahmen entstanden sind und außerdem selbstverständlich das Klima retten. Einer der Propheten des bald kommenden Aufschwungs ist Wirtschaftsminister Peter Altmaier. Wie kommt man zu solcher Prophezeiung, wenn doch die eigene Regierung gleichzeitig permanent vor immer neuen Infektionswellen warnt? Hat Altmaier einen speziellen Draht zum Allmächtigen?

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Sam Lowry / 27.07.2020

Mainstream: Altmaier macht jetzt Hanteltraining. Keine weiteren Fragen. Ah doch: Wo sind die Würstchen?

Wolfgang Richter / 27.07.2020

@ Martina Bauer - Ernst und Young sind natürlich ernst zu nehmen hinsichtlich irgendwelcher Prognosen. Das sind doch die “Nasen”, die Millionen kassiert haben, um Wirecard immer wieder einen neuen Perilschein auszustellen. Die bestätigten ja mehrfach selbst in vorgelegten “Kontobüchern” das Vorhandensein nie dagewesener Milliarden.

Karl-Heinz Vonderstein / 27.07.2020

Hätte Peter Altmaier zur Zeit des Dritten Reichs gelebt, hätte er noch im April 1945 vom Endsieg geträumt.

Silas Loy / 27.07.2020

Aha: “... mit viel Geld all die wirtschaftlichen Probleme, die durch die weltweiten Corona-Massnahmen entstanden sind ...”, vielen Dank, Herr Broder, sonst liest man immer von Problemen, die einfach so durch das Coronavirus entstanden sind und nicht durch Hysteriker wie Söder und Mitmacherinnen wie Merkel.

Arnold Warner / 27.07.2020

Ich finde Herrn Altmaier durchaus nützlich. Sobald er im Auftrag seiner Herrin etwas sagt, verspricht, ankündigt oder prophezeit, weiß ich zuverlässig, was ganz sicher nicht eintreten wird.

Annabella Kumbroch / 27.07.2020

Lieber Herr Broder, aus meiner Sicht befinden wir uns in einer global organisierten maoistisch-kommunistischen Diktatur, aus der eine kleine Oligarchie als Strippenzieher die Gewinne abzieht. Die mit Corona getarnten Eurobonds sind eine nie da gewesene Enteigung des Bürgers. Der Terror um eine zweite Welle, die durchorganisierte Steuerung über Medien, Verwaltungen, Hochschulen, Schulen, Polizei und Ordnungsämter, über Verbände, Stiftungen usw. erinnert an die durchorganisierte Maschinerie der Vernichtung im 3. Reich. Kontrollettis und Blockwarte haben wieder Hochsaison, und offenbar gibt es davon recht viele. Und das Infektionsschutzgesetzt eignet sich offenbar wunderbar als Ermächtigungsgesetz für jeden, der hier Macht hat und das durchzieht - bar jeder Rechtsstaatlichkeit. Wir werden derzeit von jedem belehrt, angehalten, aufgefordert, gelenkt, reguliert und kontrolliert inklusive der offenbar auch dafür importierten Goldstücke. Mittlerweile sogar von Firmen jeder Art. In Großplakaten wird man von einer Saftfirma oder eiem Apothekenverband zum Abstand halten aufgefordert, Abstand ist jetzt die wahre Nähe etc. überall eine Schilderflut, Pfeile zur Verkehrsregulierung und der immer abstrusere Maulkorb in allen Variationen. Längst gehen die kleinen Unternehmer pleite, weil man ihnen nämlich offenbar auch geplant nun die angeblichen Hilfen alle wieder wegnimmt, zurückzahlen sollen sie, mal wegen diesem, mal wegen jenem. Dann die ganze Datensammelei über CoronaApp, Registrierung von Besuchen in Gasthäusern, beim Arzt, beim Anwalt etc. Das ist abgekartet und ehrlich gesagt: der Zusammenbruch ist notwendig. Ich denke natürlich an viele Leute, die merken, was los ist, sich aber nicht wehren können, aber zu vielen stehen strunzverblödet oder schlicht feige vor der Schlange. Es ist so, als würde jemand vor einer Person stehen und sagen “ich erschieße Dich jetzt” mit Finger am Abzug und die anvisierte Person steht da und will es einfach nicht glauben. Doch, sie schießen!

martina bauer / 27.07.2020

und wenn ich mir die leserbriefe anschaue, scheint niemand google benutzt zu haben, welches institut herrn altmeyers these befürwortet oder verneint…. sondern man sagt einfach, kann nicht stimmen, weil es von ihm kommt.

martina bauer / 27.07.2020

was herr broder verschweigt, das ifo institut prognostiziert auch einen aufschwung für die zweite jahreshälfte. das ifo institut gilt als konservativ und nie als zu positiv. der vorsitzende war hans-werner sinn. und momentan sind noch autobauer in kurzarbeit. in kurzarbeit kann man alles mit 1975 vergleichen…. ernst und young rechnen für das gesamtjahr mit einem abschwung der verkaufszahlen von 20% für deutschland. wohlgemerkt für das gesamtjahr. somit geht auch ernst und young von einem aufschwung aus. aber all das verschweigt herr broder. man mag den analysten glauben oder nicht. aber wenn herr broder statt herrn altmeyer die namen ifo institut oder ernst und young eingesetzt hätte, hätte es halt nicht so gut geklungen…

Klaus Klinner / 27.07.2020

Ich gehe bewusst die Gefahr ein geteert und gefedert zu werden, halte ich Herrn Altmaier doch für eine noch akzeptable Person des regnum crudele. Wenn ich ihn mit anderen Akteuren vergleiche, würde ich ihm, wenn ich einen Experten dabei habe, sogar seinen Dienstwagen aus der Bundestagsgarage abkaufen. Peter Altmaier ist zwar ohne Einschränkung die Stimme seiner Herrin, dabei aber ein sehr intelligenter Mensch.

Jürgen Fischer / 27.07.2020

Herr Söder spuckt dem Altmaier gerade in die Suppe: nachdem er nun das Bußgeld gegen Betriebe, die gegen irgendwelche komischen “Hygieneauflagen” verstoßen, von 5000€ auf 25000€ verfünffacht hat, reicht ein falsch positiver Test, um einen Betrieb an den Rand seiner Existenz zu bringen. Und das dürfte öfter passieren als man glaubt. Tja, und dann isses Essig mit Altmaiers Aussage, niemand würde seinen Job wegen Corona verlieren. Ich hab schon im März geschrieben, dass es bei Corona auch ums Geld geht, auch wenn das barer Unsinn ist: auf der einen Seite feuern sie Milliarden, nein Billionen, raus, und auf der anderen versuchen sie, mit Bußgeldern in Höhe eines winzigen Bruchteils davon wieder was reinzukriegen. Das entspricht dem Versuch, mit einer Plastik-Spielzeugschaufel eine Baugrube zuzuschütten. Aber Hauptsache, es macht Spaß.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 21.09.2020 / 06:20 / 138

Broders Spiegel: Woher kommen die Umfrage-Mehrheiten?

Immer wieder gibt es Umfragen, nach denen eine deutliche Mehrheit der Deutschen voll hinter den Corona-Maßnahmen der Regierung steht. Wie kann das sein, dass die…/ mehr

Achgut.tv / 14.09.2020 / 06:00 / 103

Broders Spiegel: Der Moria-Skandal und die EU-Heuchler

Eigentlich ist es obszön, wenn Politiker und Meinungsbildner, die in ihren Wohnungen oder Büros sitzen, das Schicksal von Menschen politisch ausschlachten, die heimat- und obdachlos…/ mehr

Achgut.tv / 12.09.2020 / 11:00 / 35

Der Maskenfreiwillige

Ein kleiner Streifzug durch die Fernsehnachrichten ist dieser Tage voller Aha-Erlebnisse: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn beweist, dass man trotz Maskenpflicht seine Maske auch ganz freiwillig tragen…/ mehr

Achgut.tv / 07.09.2020 / 06:00 / 59

Broders Spiegel: Steinmeier auf der zweiten Welle

Der Bundespräsident deutete an, so wird berichtet, dass er sich einer zweiten Amtszeit nicht verweigern würde. Im Klartext heißt das, er würde gern im Schloss…/ mehr

Achgut.tv / 02.09.2020 / 06:15 / 18

Amsterdam, der Sex und der Lockdown

Das Rotlichtviertel von Amsterdam gehört für viele zur Stadt wie die Grachten oder das Van-Gogh-Museum. Dennoch gibt es Diskussionen unter den Anwohnern, ob man es…/ mehr

Achgut.tv / 31.08.2020 / 06:00 / 59

Broders Spiegel: Völlig geschafft nach fünf Jahren

Irgendwie scheint die Debatte um die zwischenzeitlich verbotene Demonstration der Kritiker des Corona-Ausnahmezustands auch zu heutigen fünften Jahrestag des "Wir schaffen das" von Angela Merkel…/ mehr

Achgut.tv / 24.08.2020 / 06:00 / 91

Broders Spiegel: Attentäter im “religiösen Wahn”?

Wir hatten in der letzten Woche einen islamistischen Anschlag und haben es kaum bemerkt. Als Thema war er schnell wieder aus den Medien verschwunden. Lag…/ mehr

Achgut.tv / 17.08.2020 / 06:00 / 68

Broders Spiegel: Fünf Jahre Willkommenskultur

Alle beschäftigen sich mit dem Corona-Virus und dabei wäre es die beste Zeit, einmal eine Zwischenbilanz nach fünf Jahren Merkelscher Willkommenskultur zu ziehen. Denn diese…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com