Achgut.tv / 26.07.2021 / 06:00 / 84 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Die Flutkatastrophen-Profiteure

Die vielen Toten der Flutkatastrophe sind auch ein Ergebnis von Staatsversagen bei der Warnung der Bevölkerung. Und die Verantwortlichen nutzen diese Opfer zur Legitimation ihrer Klima-Weltrettungspläne.

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

A. Ostrovsky / 26.07.2021

@Frances Johnson : Helga Braun muss ja als Frauenärzt*in so grottenschlecht gewesen sein, dass nur noch die Flucht in die Politik geblieben ist.

Paul Greenwood / 26.07.2021

“die studierte Physikerin” hat 1978 ihr Studium vollendet. Was sie über Kernenergie fast 40 Jahren später versteht ist nicht besonders aktuell. Margaret Thatcher hat 1947 Chemie studiert unter Dorothy Hodgkin, Nobel Preisträgerin - aber ob Margaret Thatcher 32 Jahren später mit Chemiker sich unterhalten konnte, glaube ich nicht.

Johannes Schuster / 26.07.2021

Broder urteilt kurz und abstrakt: Wenn man unter den Betroffenen eine Erhebung machen täte, wieviele an den Klimawandel glauben und nun aus ihrem Verlust an Leben und Gut - dem Führer - Klima - Tralala glauben, dann hätte man eine Aussage über die Katastrophe als Intelligenzerreger - erst einmal unter den Betroffenen. DENN auch dies übersieht Broder meines Erachtens im Kurzgriff seines Beitrags: Jede Bombe hat die Deutschen von der Notwendigkeit des Krieges überzeugt, nicht von der Notwendigkeit ihn - sofort zu beenden um weitere Verluste durch Zerstörungswirkung zu unterbinden. Ich weiß nicht ob alles immer “instrumentalisiert” ist und ich weiß auch nicht, wieviel Einblicke Broder aus der Bücherburg überhaupt in die Welt der Helfer hat. Denn auch unter den Helfern kocht der Narzissmus und die Darstellung mit Uniform und das sonore Getrampel mit den klobigen Feuerwehrstiefeln. Da meint mancher vom TLF (Tank - Löschfahrzeug) nur wegen der Schaumkanone, es sei ein Panzer. Ich kenne hier einen, der sich mit der Aufschrift “Gruppenführer” produziert hat als wäre Himmler sein Onkel gewesen. Man muß “die Opfer” und “die Helfer” nicht stereotyp, aber differenziert betrachten, was nichts an deren Leistung ändert. Daß die Deutschen taktisch brillant waren, das wird keiner bestreiten, der was vom Kriegswesen versteht. Was sie allerdings dazu treibt operativ effizient zu sein, das ist eine andere Frage. Aber warum soll man nicht den verhinderten Frontkämpfer achten, wenn er wie ein Einstein der Tragkraftspritze seine Arbeit macht, solange er sie zivil macht und nicht meint in einer Minderheit ein Feuer sehen zu müssen und im Gewehr nicht das Strahlrohr erblickt.

Stephan Bender / 26.07.2021

„Flutushima hat meine Haltung zur Klimaenergie verändert“, sagte die studierte Physikerin, bis dahin eine Befürworterin der zivilen Nutzung der Wetterenergie. Die Ereignisse im Ahrtal seien ein Einschnitt für die Welt, aber auch „ein Einschnitt für mich ganz persönlich“, betonte Merkel. Sie habe zur Kenntnis nehmen müssen, dass „selbst in einem Schwellenland wie Deutschland die Risiken der Wetterenergie nicht sicher beherrscht werden können“. Die SPD-Fraktion stimmt diesen Ansichten zu. “Besser gar kein Wetter, als solch ein schlechtes Wetter!” sagte Svenja Schulze vor dem Bundestag und forderte dem Weltklimarat auf, alle Wetterreaktoren und Klimameiler innerhalb von sechs Monaten abzuschalten. Auch die Grünen schließen sich der Initiative an: “Sicher ist es wichtig für die Bauern, dass es ab und zu mal regnet, damit die Biopflanzen wachsen und die Ernte gedeihen kann. Doch wir sind an einem Punkt angekommen, wo wir uns fragen müssen: Wie viel Leben sind uns ein paar Regentropfen wert? Wäre eine Welt ganz ohne Klima nicht ein besserer Ort für die Menschen?”

K.Lehmann / 26.07.2021

Als in Berlin, lange vor dem Mauerfall, mal von der damals regierenden CDU gefordert wurde, Menschen mit Bezug von Sozialhife in Parks und Grünflächen zur Reinigung dergleichen einzusetzen, wurde das von der SPD als menschenunwürdig abgelehnt.

H. Adel / 26.07.2021

@Frances Johnson: DOCH diese Leute sind ernst zu nehmen (Braun, Lauterbach, die gesamte FOLGSAME Entourage des Merkelsystems, Ärzte und sog. Wissenschaftler, die es besser wissen (nicht nur müßten), all jene sind Schuld an der Zerstörung Deutschlands und auch an der Zerstörung eines friedlichen Zusammenlebens in der Welt und des ursprünglichen europäischen Gedankens. ALLE wissen, dass diese verbrecherische Clique nur Marionetten der Hochfinanz sind. Sie sind austauschbar! UND lieber Herr Broder, ich schätze Ihre Kommentare seit langem, bin meist voll Ihrer Meinung - aber das nutzt einfach nichts, außer, dass Sie die Sache benennen. Die Gewinnler stehen fest - aber weil wir (der Souverän) sie gewähren lassen und die wenigen Anständigen sich nicht trauen das Haupt zu erheben. Zu lange haben es sich die Bürger angesehen, wie ihre Bürgerrechte, ihre einfachsten Menschenrechte, ihre Daseinsrechte, kurz ihre Grundrechte,  einfach ignoriert und mit Füßen getreten werden. Sie haben, schleichend, zugelassen, dass immer mehr Idioten und Ganoven sich den Staat zur Beute machen und den SCHAFFENDEN endlos ausbeuten, bis zu seiner Existenzvernichtung. Jeden Tag wird eine andere Sau durchs Dorf getrieben, alle regen sich auf, aber was geschiet? Die Bürger warten sehnsüchtig auf die “Wahlen” und hoffen durch die ABGABE IHRER STIMME eine Veränderungen herbei führen zu können. NICHTS wird sich auf dieser Ebene verändern, DIE werden wieder gewählt und sie werden sich weiter an dem undankbaren VOLK rächen. Wer heute, wie der Hr. Braun, schon für den Herbst eine sog. Inzidenz von 850 herbeiredet, eine Impfpflicht verlangt und für die Verweigerer, harte Strafen und Zwangsmaßnahmen und Ausschluss vom öffentlichen Leben und sogar die Kinder als Versuchskaninchen mißbrauchen will, der gehört einfach aus dem Amt entfernt. Wer sich erdreistet das Leid der Flutopfer für seine politsche Agenda zu benutzen, sollte nie ein Amt bekommen. WO liegt die Lösung dieses Problems? SELBERDENKER !

Leane Kamari / 26.07.2021

Vorgestern im Cafe auf der Terrasse: Gespräch (lauthals) zwischen 3 “Damen” im Alter >70 und von oben bis unten mit Goldschmuck behangen folgende Ausführungen zu nicht-geimpften Menschen: die sollen verrecken und ja nicht behandelt werden falls sie krank werden und zwar egal ob an Corona oder nicht. Das erinnert an Zeiten in denen in Deutschland Andersdenkende…....na sie wissen schon oder an die Hexenverbrennungen - nur noch ganz übel aber schön das so offen Farbe bekannt wird zur totalitären Einstellung und da sage einer die AfD wäre schlimm.

Frances Johnson / 26.07.2021

Kleine Phantasie: Laschet kommt wie immer zu spät, und jemand sagt: - Bist du mit dem Traktor angereist? - Laschet muss wider Willen lachen. Punktgenau wird er dabei abgelichtet, und das Bild macht sofort in teilweise von SPD-nahen Stiftungen finanzierten Medien die Runde. Die Grünen instrumentalisieren erwartungsgemäß für die Klimaagenda - wer war eigentlich der große Spender? Joe? - und werden erwartungsgemäß dafür kritisiert. Die SPD bleibt im Windschtten, obgleich in ihrem Verantwortungsbereich die Region liegt, in der vermutlich die meisten Leichen geborgen wurden. Das Ganze wird noch überdeckt durch fleißige Berichte über Erftstadt-Blessem, NRW, geführt von CDU/FDP, wo es vielleicht gar keine Toten gab, nicht einmal Pferde, denn der Pferdestallbesitzer neben der Kiesgrube soll seine Rösser evakuiert haben. Wenn wir hier mithelfen, die CDU zu stark runterzuschreiben, könnten wir zum Steigbügelhalter für R2G werden, vor allem, wenn wir blöd genug sind, eine Partei zu wählen, mit der im Moment niemand koaliert. An dem Desaster in Schuld ist Malu Dreyer schuld und daher die SPD. Punkt. Und das ist auch genau die Region, die schon öfter “Jahrhunderthochwasser” hatte, die schlimmsten in der Tat vor ca. 100 J (1910) und ca. 200J (1804). Einen Tag später trompetet Lauterbach schon wieder. In der Apokalypse des Johannes steht etwas über Trompeten. Derweil wird herumgehackt auf Armin Schuster, CDU - ja, auch Sie, Herr Broder. Hochwasserschutz ist aber Ländersache und sollte das auch eher bleiben. Man sieht ja, dass am WE hier in Bayern nicht viel passiert ist trotz bombastischer Gewitter, in der Zentralschweiz übrigens auch nicht. Und bei den massiven Schneefällen vor 2,5 Jahren ist auch nichts Signifikantes aufgefallen in Bayern.

Uta Buhr / 26.07.2021

Danke, Mich@el Becker, für das übermittelte Zitat. Dieser Ungar ist offenbar ein sehr kluger Mann. Besser kann man die “condition germanique” wirklich nicht beschreiben. Aber, aber, liebe Fr@nces Johnson,  wie können Sie denn nur die unwiderlegbare Kompetenz von Braun und Klabauterbach in Zweifel ziehen? How dare you! Sarkasmus aus. Sie haben völlig recht. Säße ich einem Medizinmann wie dem gefühlte drei Zentner wiegenden merkelschen Schoßhündchen in einer Arztpraxis gegenüber, würde ich auf der Stelle das Hasenpanier ergreifen. Und Karl, dem Katastrophiker, würde ich noch nicht einmal die Uhrzeit abnehmen.

Frances Johnson / 26.07.2021

Wir sind mit der Politik, die betrieben wurde, im Wartestand für einen failed state angelangt. Daher können wir nur hoffen, dass die nächste Regierung von ihrem hohen ideologischen Ross absteigt und pragmatischer und etwas demütiger wird. Klima? Die Chinesen sind verantwortlich für ein Fünftel bis Viertel der Weltbevölkerung, das ist viel. Offenbar glauben sie nicht dran, zumindest nicht an lokale Maßnahmen. Wir aber können der bescheuerten Mini-Population, ca. 1% der Weltbevölkerung (bald), verkaufen, dass wir die Weltbevölkerung in jedem Punkt retten.  Das nervt. Das Zentrum war übrigens in RP, was ich zunächst gar nicht bemerkt hatte. Evtl. wurde es punktgenau vorausgesagt. Deswegen ist die SPD so relativ still und schickt ihren Redner für Fischfilet an Sahne vor. Die Medien sprachen zuerst von NRW. Ein Schelm, der Böses dabei denkt. Schuld in Rheinland-Pfalz, Ahrgebiet. Ob Rur anfangs absichtlich mit h geschrieben wurde, kriegen wir nicht raus.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 18.10.2021 / 06:30 / 165

Broders Spiegel: Impfentscheidung als Hochverrat?

Immer neue und immer irrere Ideen werden ersonnen, diejenigen auszugrenzen, die nicht gegen Covid-19 geimpft sind. Die Regierung nötigt zur Impfung. Sich nicht impfen zu…/ mehr

Achgut.tv / 13.10.2021 / 06:00 / 81

Durchsicht: Das Gedächtnis des Dr. Lauterbach

Professor Dr. Karl Lauterbach, der gern das Fürchten vor dem Corona-Virus lehrt, könnte Gesundheitsminister werden. Das fürchten manche wirklich. Hier ein Blick auf sein früheres…/ mehr

Achgut.tv / 11.10.2021 / 06:00 / 53

Broders Spiegel: Der Winter der Klimaretter

Die Politik will das Klima der Jahre nach 2035 retten, während sich viele Bürger fragen, wie sie über den Winter kommen. Energie wird knapp und…/ mehr

Achgut.tv / 04.10.2021 / 06:15 / 35

Broders Spiegel: Wiederholungen nach der Wahl

Vor der Wahl hieß es noch, 2017 solle sich nicht wiederholen und jetzt geht es wieder wie damals täglich um die Deutung von bunten Sondierungsgesprächen.…/ mehr

Achgut.tv / 26.09.2021 / 06:00 / 97

Broders Spiegel: Zermürbt am Wahltag!

Die Stimme ist abgegeben und kommt auch nicht zurück, die Bürger dürfen diejenigen wählen, von denen sie immer stärker bevormundet und gemaßregelt werden und klagen…/ mehr

Achgut.tv / 25.09.2021 / 13:00 / 16

Durchsicht: Zukunft wählen!

Wie kann man angesichts der erwartbaren deprimierenden Wahlergebnisse als freiheitsliebender Bürger jetzt noch einen guten Weg in die Zukunft wählen? Klaus-Rüdiger Mai bietet konkrete Antworten…/ mehr

Achgut.tv / 20.09.2021 / 06:00 / 56

Broders Spiegel: Wohin mit den Millionen?

Der Hartz-IV-Satz für heimische Bedürftige steigt um sagenhafte drei Euro. Aber der Weltmarktführer in Sachen sozialer Gerechtigkeit braucht ja auch ein paar Hundert Millionen für…/ mehr

Achgut.tv / 13.09.2021 / 06:15 / 151

Broders Spiegel: Die Rechte der Versuchs-Kaninchen

Für die Ungeimpften wird das Leben teurer und freudloser. Grundrechte für alle sind Geschichte. Sie werden jetzt zugeteilt und zwar nur noch den Menschen, die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com