Achgut.tv / 25.04.2022 / 06:00 / 109 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Der lupenreine Putin-Freund

Der letzte SPD-Kanzler vor Olaf Scholz erklärte Wladimir Putin einst zum "lupenreinen Demokraten". Jetzt erklärt er, wie schwer es ist, den Krieg zu beenden und dass Putin nichts mit Verbrechen zu tun hat. Früher hieß es auch mal, der Führer hätte nichts gewusst.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Josef Cissek / 25.04.2022

@Anuschka Bulgakova: liebe Anuschka, Russland steht auf dem besagten Index auf Platz 186 meine ich gelesen zu haben. Auf jeden Fall aber steht Russland viele Plaetze weiter unten. Es muesste also eigentlich Ukraine eine militaerische Sonderoperation in Russland durchfuehren um dieses Land zu zivilisieren ;-) Am Rande - ich war seit 1990 zig mal in Russland und genauso viel in der Ukraine gewesen, habe hier und da Freunde und Bekannte und weiss wovon ich schreibe.

Frances Johnson / 25.04.2022

@ Anouschka Bulgakova: Die Kombi ist zum Niederknien. Ist das Öl schon am Patriarchenteich vergossen?

W. Renner / 25.04.2022

Der Gazgerd meint halt, dass es schwer sein Gashahn zu zudrehen, da ihm dies zu sehr auf den Geldhahn und die Freundschaft zum Massenmörder geht. Frei von Moral, dafür in Brioni und mit Havanna, wie man ihn von Anfang an her kennt.

Gabriele Klein / 25.04.2022

@Herr Gerlach Ich vermute hinter Herrn Selensky eine reine Marionette wie hinter dem alten Joe Biden und der Ukraine auch.  Dass H. Selensky vor seiner “Künstlerkarriere” ein Jurastudium absolviert haben soll wie ich meine aus dritter Quelle gelesen zu haben, glaube ich niemals.  Künstler, die Vorstellungen wie H. Selensky oder auch Herr Trudeau hegen / verkünden bei entsprechendem Bühnenauftritt sah ich in jungen Jahren oft, Jedoch kann ich mich an keinen einzigen Juristen oder Jurastudenten erinnern der sich auch nur in Ansätzen so wie H. Selensky begründen, oder präsentieren würde.  Da mich Fragen der Jurispudenz schon lang umtreiben, lernte ich sehr viele Juristen u.Jurastudenten im Lauf meines Lebens kennen, und bilde mir ein zu wissen wie dieser “Berufststand” tickt.  Ferner glaube ich dass es kein Zufall ist, dass ich im Falle Selensky sehr früh über sein Judentum medial belehrt wurde.  Bei Kissinger und vielen andern erfuhr ich das spät entweder nur durch Zufall oder aus jüdischen Quellen am Rande,  es interessierte in Bezug auf die Aufgabe der Protagonisten nicht und sollte auch bei Selensky nicht interessieren weder medial noch politisch. Dass es das dennoch tut wundert mich auch.

Volker Kleinophorst / 25.04.2022

@ E. Ekat All diese Frames ob Putin-Verstehe, Trumpist, Leugner… dienen der Diskussionsvermeidung. Und die Mutter all dieser Totschlagsbegriffe ist eben der Nazi, der die ewige Schuld geerbt hat und keinesfalls ein Sozialist war. Denn das wäre kein Frame und könnte zu den richtigen Gedanken führen. @ Achse Wüsste nicht, was meinen früheren Post in der Zensur hängen ließ, die Kriegsgeilen haben doch auch Feuer frei. Wenn Hitler-Vergleiche gezogen werden, muss man auch mit Antworten rechen, die einem nicht ins Narrativ passen. Was schnell passiert wenn man keinerlei Geschichtskenntnisse hat. Erstaunlicherweise wird man heute bei differenzierter Betrachtung der diversen Nachkriegskonflikte den gleichen Stereotypen und Allgemeinplätzen abgefertigt, die man den “NaSos” immer ankreidet.  Schaum vor dem Mund ersetzt kein Wissen. PS.: Es macht ja eine gewisse Mühe, hier etwas Substanzielles zu schreiben. Wenn das nicht benötigt ist, weil die Wahrheit nicht politisch korrekt genug ist, kann ich auch Frau Schönfelder folgen.

Vladimir Ferreira / 25.04.2022

Ihre Führer-Witze waren schon einmal besser, Herr Broder. Ihre Zeit neigt sich wie die anderer wichtiger Akteure der ehemaliger bundesrepubklikanischen Polit- und Medienelite nunmehr ihrem Ende zu. Sollten Sie indessen noch über genügend Energie verfügen, im Gegensatz zu Deutschland, käme eventuell ein Beratungsvertrag mit einer Regierung in Frage, die sich gerade in einer schwierigen militärischen Auseinandersetzung befindet, Ganz sicher kämen Ihnen Ihre zahlreichen Verbindungen für eine erfolgreiche Beratungstätigkeit in dieser Sache sehr zu statten. Für eine angemessene Entschädigung dürfte gesorgt werden.

Emma W. in Broakulla / 25.04.2022

@Magnus de Fries - Herr Broder sagt was IST, hat also nichts mit billiger Aufregung zu tun. IHR Erinnerungsvermögen scheint allerdings mehr als kurz zu sein. Vor der Energiewende von Merkels Gnaden - also in der Amtszeit von Herrn Schröder, hatten wir Kohlekraft und Atomkraft zur Verfuegung und 1.300 Mrd. m³ Schiefergas in Norddeutschland und unter der Nordsee. Diese Energiequellen hätten Deutschland energiemässig unabhängig gemacht . DAS wäre Energiesicherheit gewesen. Schröder hat dafuer gesorgt das die Energieabhängikeit risikoärmer wurde? Interessante Sichtweise! Die Energiewende kann man ihm nicht anlasten aber auch wohl kaum fuer eine uneigenuetzige Energie"sicherheit” Deutschlands gesorgt zu haben. Ausserdem - Die Ukraine ist nicht der Friedensengel sondern setzt ich zur Wehr gegen Schröders Freund Putin der sich immer mehr als Kriegsmonster entpuppt. Das Schröder sich in Putin getäuscht hat wird ihm ja noch nicht mal vorgeworfen, aber dass er diesen immer noch verteidigt - das ist unsäglich!  

Peer Munk / 25.04.2022

@Stephan Braun: Sehe ich das richtig: Sie freuen sich, dass Sie all denen, die an der Mär von der Killerseuche zweifeln und daran, dass die Impfung das seligmachende Mittel dagegen sei, endlich mal zeigen können, dass sie auf der falschen Seite stehen? Oder was meinen Sie mit “Coronaschwurbler”? Falls ich mich irren sollte, bitte ich um Entschuldigung. Ansonsten folgendes zur Klarstellung: Ich halte das gesamte “Pandemie”- Management für eine Farce und ein Evidenzdesaster, die Impfkampagne für kompletten Irrsinn. Und ich halte Putin für einen Schurken und üblen Autokraten, der einen völkerrechtswidrigen Krieg begonen hat. Ich ertrage aber nicht das übliche Gutmenschen-Gesinnungs-Gesöns, das nun wieder abläuft: von der Regierung inklusive Lauterbach gnädigst erlaubte Demos, das Gesülze von “Freiheit” von genau denen, die noch vor kurzem jeden als Egoisten, Zyniker und unsolidarisch beschimpften, der “Freiheit” als Argument gegen die Maßnahmen und den Impfzwang anführte. Ich kaufe diesen Leuten das nicht ab.

Thomas Seethaler / 25.04.2022

Sachlicher, neutraler Umgang mit den Kontrahenten und eine nachhaltig recherchierte Berichterstattung, in dem Konflikt RU-UK-US, kommen seit vielen Jahren in Politik und Mainstream-Presse nicht mehr vor. Das dies nun auch „alternative Medien“ seit dem 24.02.2022 teils einseitig mittragen…finde ich schade. Das hier Vergleiche Putin-Hitler gezogen werden und Scholz, Schröder mit Häme überzogen werden, sind erbärmlich….ARD, Spiegel, Bild- Niveau. Was Gazprom-Schröder betrifft lieber Herr Broder; das Pferd hatte schon min. 100 Herzinfarkte, genauso viele Schlaganfälle und ist in Grund und Boden geritten. Aber vielleicht arbeiten Sie ja an ihrer Reputation in den ÖR, um als Fachmann vor laufender Kamera Gehör zu finden und Hr. Reitschuster an der seinigen für die BPK???

T. Schneegaß / 25.04.2022

@Theodor Breit: “Noch haben wir hier eine demokratisch-wissenschaftliche Grundstruktur.” Ich bin fest davon überzeugt, dass mich meine alten Augen täuschen und das nicht geschrieben steht. Würden Sie meinen Augenfehler freundlicherweise bestätigen?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 02.12.2022 / 06:00 / 95

Rückspiegel: Deutsche Pässe für alle!

Nancy Faeser möchte jedem, der nach Deutschland kommt, möglichst leicht einen deutschen Pass zukommen lassen. Das ist inkonsequent. Warum müssen die Menschen dazu erst hierherkommen?…/ mehr

Achgut.tv / 20.11.2022 / 14:00 / 25

Durchsicht: Unter Ungewählten?

Jüngst wurde erstmals eine komplette Landtagswahl in Berlin für ungültig erklärt. Aber die bei der ungültigen Wahl Gewählten beschließen weiter Gesetze. Warum? Danach fragten wir…/ mehr

Achgut.tv / 18.11.2022 / 06:00 / 59

Rückspiegel: Ein schönes Urteil für Berlin

Das Berliner Landesverfassungsgericht hat entschieden, dass die Wahl zum Abgeordnetenhaus nicht rechtmäßig war. Eine nicht legitimierte Regierung passt zum failed state Berlin. Immerhin haben die…/ mehr

Achgut.tv / 16.11.2022 / 10:00 / 130

Durchsicht: Im Paralleluniversum des Genossen Lindh

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Helge Lindh ist Achgut.com schon eine Weile sehr verbunden. Er brachte die Achse des Guten ins Bundestagsplenum und tat das nun wieder. Dabei…/ mehr

Achgut.tv / 04.11.2022 / 06:00 / 71

Rückspiegel: An der offenen Obergrenze

"2015 darf sicht nicht wiederholen", hieß es mal. Und jetzt suchen die Städte wieder verzweifelt Unterkünfte. Die Zuwanderer kommen jetzt meist nicht aus der Ukraine,…/ mehr

Achgut.tv / 29.10.2022 / 18:23 / 19

Durchsicht: Der Bundespräsident spielt den Staatsmann

Am Freitag hielt der Bundespräsident eine Rede zur Lage der Nation. Es wurde keine Blut-Schweiß-und-Tränen-Rede, sondern eher eine rhetorisch mäßig vorgetragene Textbausteinsammlung mit einer aufgewärmten…/ mehr

Achgut.tv / 28.10.2022 / 06:00 / 69

Rückspiegel: Ausverkauf an Chinas Kommunisten?

Bundeskanzler Olaf Scholz hat durchgesetzt, dass Anteile am Hamburger Hafen an einen chinesischen Staatsbetrieb verkauft werden. Ausgerechnet jetzt, da Genosse Xi sein Reich wieder als…/ mehr

Achgut.tv / 21.10.2022 / 06:00 / 48

Rückspiegel: Winterverbot jetzt!

Der Bundeskanzler hat in dieser Woche ein Machtwörtchen gesprochen. In diesem Winter gibts noch Atomstrom, im nächsten nicht. Vielleicht sollte der Kanzler gleich den Winter…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com