Achgut.tv / 24.02.2020 / 06:06 / 89 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Schäbiges Instrumentalisieren

Nach dem Massaker in Hanau hätte man vielleicht einen Moment schweigen können. Stattdessen begann sofort das lautstarke politische Instrumentalisieren, während bei anderen, ähnlich schrecklichen Taten – zu Recht – vor Instrumentalisierung gewarnt wird. Und unabhängig vom eigentlichen Mörder gibt es hier einen Sündenbock, auf den alle Schuld geladen werden kann. Aber wem wird das nutzen? Den trauernden Hinterbliebenen dieses Massakers und den Verletzten ganz gewiss nicht. Dem gesellschaftlichen Klima wird es auch nicht helfen. Und wahrscheinlich am Ende nicht einmal den Parteien, die sich davon jetzt einen kurzfristigen Gewinn erhoffen.

Von Henryk M. Broder erschien am 8. November 2019 das Buch „Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder“. Der Autor befasst sich darin mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

elke popken / 24.02.2020

Moin, Herr broder! Ich sage nur noch: jämmerlich, jämmerlich, jämmerlich!!! Ein mehr als schwammiger Mike mohring, der Charakterlosigkeit in seiner schlimmsten art eines Politikers offenbart, Eine Parteivorsitzende AkK, die als pruegelknabe Merkels missbraucht, notgedrungen abdankt, Demütig und kriecherisch weiter auf Verteidigungsministerin macht. Bei einer gesunden Selbstachtung hätte sie Merkel alles vor die fuesse geworfen und mal richtig Klartext gesprochen! Ein getretener und aufs abstellgleis beförderter roettgen, der in Größenwahn sich selbst zum Kanzlerkandidaten befördert, ein pausenclown der quasselbuden erster Sahne! Ein Merz, der mehr Kreide frisst, als er gleichzeitig ausspucken kann! Ein aalglatter Mitläufer laschet, der fuer alles und nichts steht, um im richtigen Moment (?!) selbst nach der macht zu greifen (oder auch nicht, bei nur kurzer Überlebensdauer mangels politischen Könnens)! Ein Jens Spahn, der kein Sebastian kurz mehr wird und im merkelsumpf mit dahinsiecht! Ein Söder und ein seehofer :  heute so, morgen so, (herrschaft des unrechts, die mutter aller probleme) was schert mich mein geschwätz von gestern, und eine CDU/csu, die durch merkel linker und gruener geworden sind als die originale selbst! Und aus der Nummer wollen die wieder rauskommen und wahlen gewinnen??! Die afd zu Schrotten genügt da nicht, die rosa Elefanten stehen massig im weg!!!

Renate Bahl / 24.02.2020

Lieber Herr Broder, wieder ein exzellenter Beitrag. Aber dass seitens der Politikerblase sofort Betroffenheit,  Mitgefühl etc. geheuchelt wird, wenn moslemische Menschen angegriffen werden -und Gott sei Dank- von einem Deutschen (Sarkasmus), ist doch nicht neu!! Was interessiert es die Politiker, wenn täglich die übelsten Taten gegen Deutsche von überwiegend Moslems verübt werden? Und A.M. ein Jahr gebraucht hat um den Opfern respektive den Hinterbliebenen der Opfer persönlich ein paar (verlogene) Beileidsworte zu überbringen?  Hier diesen Amoklauf der AfD in die Schuhe schieben zu wollen ist unterste Schublade. Und StaatsFunk und Staatspresse machen munter mit, es ist nur noch widerwärtig.  Wenn ich die Mittel hätte, würde ich sofort dieses links-grün rot und mittlerweile auch schwarzgelb versiffte Land verlassen.

christoph ernst / 24.02.2020

Merkel hätte schon zu Thüringen schweigen können. Damit hätte sie dem Land, seiner Rechtstaatlichkeit und ihrer Partei einen großen Gefallen getan. Aber da sie es weder mit dem Land noch der Rechtstaatlichkeit so hat, begräbt sie lieber ihre eigene Partei. Es macht fassungslos, was die CDU sich da alles von ihr gefallen lässt, sogar das “Stürmer”-Gehetze von wegen Krebsgeschwür. Netto Nachricht: Die selbst ernannte Elite scheint fest entschlossen den eigenen Untergang mit Gewalt aufzuhalten.  Es wird ernsthaft ungemütlich.

Dr. Gerd Brosowski / 24.02.2020

Konzentrieren wir uns doch auf den Kern des Geschehens: Da ist ein geistesgestörter Mann in prekären familiären und finanziellen Verhältnissen. Er ist gemeingefährlich, da er für sein Unglück andere Menschen verantwortlich macht. Das bleibt den Behörden nicht verborgen, da er sich diesen mehrfach und über einen längeren Zeitraum hinweg offenbart hat. So bleiben drei Fragen: Wieso verfügt er über Schusswaffen? Wieso behält er seinen Führerschein? Weshalb sitzt er nicht längst in der geschlossenen Psychiatrie?  Es bringt nichts, sich zu fragen, welche Menschen konkret er denn nun für sein Unglück verantwortlich gemacht hat, denn er verfluchte in seinen Äußerungen die Bewohner ganzer Kontinente und sogar halb Deutschlands.  Wann immer den Behörden bekannt wird, dass ein psychisch schwer kranker Mensch andere für sein Unglück verantwortlich macht und diese verwünscht und angreifen will, müssen die Alarmglocken schrillen und muss behördlicherseits gehandelt werden.

S. Salochin / 24.02.2020

Welche Tote? Vor meinem geistigen Auge marschieren beim Wort “Hanau” sofort Nazikohorten in blanken Stiefeln und langen Mänteln, Trauer und Mitleid verspüre ich schon deswegen nicht, weil “Hanau” sofort wie Anklage, Schuld und Hitler klingt, man das Gefühl hat, sich für etwas verteidigen zu müssen, an dem man weder Schuld, noch Mitschluld, sondern das erstmal einem kranken Täter und dann eher jenen anzulasten wäre, die seit Jahren jede freie Meinung unterdrücken, brandmarken, sofort “Rächts” brüllen, wenn einer nur die Tür aufhält oder einen Diesel fährt.  Natürlich zuckt man da zusammen, wenn ein Irrer in einer Shisha-Bar Menschen erschießt und denkt nicht an die Opfer, sondern an sich selbst und den stinkenden Berg von Lügen, Vorwürfen und Falschheit, der von den üblichen Heuchlern herangerollt wird, um jedes freie Wort darunter zu begraben.  Anmerkung 2: Der Täter vom Breitscheidt-Platz war kein Verrückter der Stimmen hörte, die ihm befohlen haben, den polnischen Fahrer zu erschießen und mit dem Lkw in einen Weihnachtsmarkt zu rasen. Es war ein Islamist, der absichtlich und mit voller Berechnung Menschen töten wollte, um seiner Relegion zu dienen (die das Töten Ungläubiger im Übrigen gutheißt). Die Taten sind also nicht vergleichbar. Die Taten anderer psychisch Gestörter, die mit der Migrationswelle hierher gekommen sind, nicht in diesen Kontext zu stellen, wäre schon aus Präventionsgründen ebenfalls hochgradig fahrlässig. Tobias R. als “Rechten” zu bezeichnen ist - nochmals gesagt - unredlich. Ein Rechter oder Rechtsextremist ist nur, wer sich über seine Gesinnung eine irgendwie freie Meinung bilden kann. Das konnte der von Stimmen, Wahnideen und abstrusen Vorstellungen (in der Zeitmaschine zurückreisen, um die Welt zu vernichten) gepeinigte Täter nicht. Er war offenkundig schizophren, seine Einstellungen suggestibel und beliebig. Ebensogut könnte man den Grünen einen Vorwurf aus der Tat machen, weil sein Vater mal für die Partei kandidiert hat.

Hans Biermann / 24.02.2020

Erstaunlich ist doch, dass das Feuern aus allen Rohren auf die AfD bis hin zu den Suffköpfen des Meenzer Karnevals letzten Endes nichts gebracht hat in Hamburg. Wie besoffen wurde schon auf allen Kanälen bis etwa 20.30 Uhr abgefeiert, dass die AfD aus der Bürgerschaft geflogen sei, aber es war zu früh. Selbst dieses mediale Trommelfeuer hat nichts daran geändert, dass die SPD gewaltig an Stimmen verloren hat, während die Grünen sich verdoppelten. Bei näherer Betrachtung kamen für die aber keine Stimmen aus dem Arbeiter- und Sozialmilieu, sondern hauptsächlich von denjenigen, die sowieso schmerzbefreit von Staatsknete leben. Und in diesen Kreisen gibt es Wachstum nur durch Kannibalisierung bei den anderen linken Parteien. Die CDU ist allerdings vor der Zerreißprobe. Sobald aber der Fall “Hanau” in die zweite Reihe zurücktritt, muss das nächste Fass gegen Die AfD aufgemacht werden. Greta alleine bringt es nicht mehr, also warten wir mal ab, was der gefühlten linksgrünen Mehrheit in Deutschland so einfällt. Irgendwas wird schon kommen. Für die AfD heißt das aber, dass sie sich personell besser aufstellen muss als das bisher der Fall war. Und ich bin auch davon überzeugt, dass die meisten AfD-Wähler diese Partei nicht wegen Höcke wählen, sondern trotz Höcke. Eine AfD ohne ihre Parade-Hassfigur wäre ein hartes Brot für die linksalternative Medienlandschaft in Deutschland.

Armin Reichert / 24.02.2020

Im Saarland wird gerade ein GdP-Gewerkschaftsfunktionär und Polizist namens David Maaß, der auf Facebook (in Uniform, also nicht privat) gegen die AfD gehetzt hat und daraufhin böse Kommentare bekam, als aufrechter “Antifaschist” gefeiert, der vom “Staatsschutz” vor bösen Rechtsextremen geschützt werden müsse. Gibt es da nicht so ein Gesetz, nach der sich Beamte in der Öffentlichkeit politisch gemäßigt verhalten müssen? Der edle Antifaschist Maaß versteht unter Mäßigung wohl folgendes: “Die AfD bezeichnete Maaß in seinem Beitrag als „eine der geistigen Brandstifterinnen des Rechtsextremismus“ und als „Schande für Deutschland“. Irgendein Rechtsanwalt hier?

rudi brusch / 24.02.2020

Wie sich die Szenarien gleichen: Chemnitz (Ist): Araber, die sich illegal in unserem Land aufhalten ermorden einen hier Lebenden und stechen zwei andere lebensgefährlich ab. Die Menschen in Chemnitz trauern um die Opfer, ein “Antifa"schist zeigt den Hitlergruß. der MP von Sachsen und der Chef des Verfassungsschutzes sagen, es hätte keine Hetzjagden gegeben.  Chemnitz (GEZ-Version): Es gibt - bewiesen durch die seriöse Quelle Zeckenbiss - Hetzjagden des braunen Mobs auf Ausländer. Der dies anders bewertende Chef des Verfassungsschutzes hat daher seinen Hut zu nehmen. Silvester Köln (Ist): Heerscharen von Nafris belästigen und berauben Frauen und Menschen, die nur fröhlich feiern wollen. Silvester (GEZ): Deutschland feierte ein friedliches Silvester. Hanau (Ist): Der Sohn eines Grünen erschießt in einem Wahn (der auch braun infiltriert ist) einige Muslime, einen Bulgaren, seine Mutter und sich selbst. (Bei 11 zufällig herausgesuchten Personen in Hanau wäre eine solche Gruppenzusammenstellung nichts ungewöhnliches.) Hanau (GEZ): Die AfD trägt die moralische Verantwortung an einer eindeutig rechtsextremistischen Gewalttat. Thüringen (Ist): Rot-Rot-Grün hat die absolute Mehrheit verloren. Es wird ein MP gewählt, der nicht der Verliererkoalition angehört. Die Kanzlerin ordnet unverhohlen an, dass dies zu korrigieren ist. Thüringen (GEZ) Der unsägliche Vorgang der Wahl eines MP durch Nazis ist ein unverzeihlicher Eklat, der nur durch ein verantwortungsvolles Handeln aller Demokraten beseitigt werden kann. Thüringen (Honecker-Version): Die Kandidaten der Nationalen Front weisen den Klassenfeind in die Schranken. Es passiert leider viel zu viel in unserem Land, wo tiefe Trauer angesagt ist. Die Verzerrung durch die GEZ-Medien machen aus Trauer oft jedoch Empörung. Die Öffentlich Rechtlichen versuchen nicht einmal mehr, ihren Gesinnungsjournalismus zu kaschieren und dafür verlangen sie nun bald noch mehr Geld.

Leo Hohensee / 24.02.2020

@Jens Frisch - Hallo Herr Frisch, Ihr Vergleich des politischen Umgangs mit den Opfern am Breitscheidplatz und den Opfern von Hanau entlarvt diese Kanzlerin und beschämt alle Bürger. Opfer sind Opfer, Ihnen steht unser aller Mitgefühl zu (!), Ihnen steht allemal die Fürsorge der politisch Zuständigen, wenn nicht sogar Verantwortlichen, zu.  (damals kein Beileid, selbst Obduktionskosten wurden den Hinterbliebenen Deutschen in Rechnung gestellt, heute in Hanau 30.000,00 € Entschädigung für die nicht deutschen Opfer—ich möchte das nur als Fakt aufgreifen). Ich bekomme Würgereflexe angesichts solchen politischen und medialen Missbrauchs. - Liebe Hinterbliebene der Opfer vom Breitscheidplatz und aus Hanau, ich versichere Sie meiner aufrichtigen Anteilnahme. Bitte haben auch Sie ein Auge darauf, wie ihr Schicksal politisch und medial instrumentalisiert wird.

Susanne antalic / 24.02.2020

Ach, wie schön es wäre, wenn Deutschland keine AFD hätte, da wären keine Probleme mehr, keine Kriminalität, keine Spaltung der Gesellschaft, da wären alle zufrieden, da könnten alle Frauen wieder ohne Angst auf die Strassen gehen und ich glaube sogar,wir hätten kein Klimawandel mehr. Die Medien und die Politiker müssten nicht lügen und endlich wäre alles links, ohne Oposition, die nur stört. Genau so, wie es in der DDR war, der Unterschied ist NUR, hier geschied es freiwillig, was es nich besser macht. Die Kinder der Wähler, die es alles ausbaden werden, werde es freuen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 18.01.2021 / 06:27 / 83

Broders Spiegel: Neuer Parteichef, neue Quoten

Armin Laschet ist der neue Vorsitzende der Partei der Kanzlerin. Es wird also alles beim Alten bleiben, also der Festigung der „neuen Normalität“. Dabei ist…/ mehr

Achgut.tv / 13.01.2021 / 10:16 / 58

Welche Wirtschaft ist wichtig?

Von den Regierenden bereiten uns die einen darauf vor, den Lockdown vielleicht noch bis Pfingsten zu verlängern, während die anderen als Verschärfung auch noch die…/ mehr

Achgut.tv / 11.01.2021 / 06:25 / 119

Broders Spiegel: Heikos Demokratie für Amerika

Die Bilder aus Washington sind schon verstörend genug, doch nun kommt es noch schlimmer: Bundesaußenminister Heiko Maas bietet den Amerikanern seine Hilfe bei der Rettung…/ mehr

Achgut.tv / 04.01.2021 / 06:00 / 87

Broders Spiegel: Gute Reise für Angela

Das neue Jahr beginnt mit neuen Steuern. Die CO2-Abgabe gibt es schon, Tanken und Heizung sind deshalb seit Neujahr teurer und der Wirtschaftsminister hat bereits…/ mehr

Achgut.tv / 28.12.2020 / 06:00 / 77

Broders Spiegel: Auf ein langweiliges neues Jahr

2020 war ein fürchterliches Jahr. Doch vielleicht wird 2021 noch schlimmer. Es wird ja gewählt und eventuell kommen noch größere Dilettanten in wichtige Ämter als…/ mehr

Achgut.tv / 21.12.2020 / 06:00 / 50

Broders Spiegel: Die deutsche Wundertüten-Wirtschaft

Angesichts des Corona-Virus können zwar plötzlich Grundrechte verschwinden, dafür kann der Staat aber auf einmal hunderte Milliarden Euro ausgeben, obwohl der öffentlichen Hand zuvor immer…/ mehr

Achgut.tv / 18.12.2020 / 10:00 / 0

Ratschläge einer Kanzlerin

Wie soll man Deutschlands Bedeutung in der Welt sehen? Wie geht man mit Andersdenkenden in Fragen der Corona-Politik um? Und was passiert, wenn sich zu…/ mehr

Achgut.tv / 14.12.2020 / 06:00 / 54

Broders Spiegel: Die ignorante Infektion

Die Regierung will das Corona-Virus besiegen – derzeit allerdings nicht vordringlich auf dem Felde der medizinischen Versorgung, sondern vor allem durch den erklärten Plan, mittels…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com