Achgut.tv / 20.09.2021 / 06:00 / 56 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Wohin mit den Millionen?

Der Hartz-IV-Satz für heimische Bedürftige steigt um sagenhafte drei Euro. Aber der Weltmarktführer in Sachen sozialer Gerechtigkeit braucht ja auch ein paar Hundert Millionen für die Hamas und die Taliban.

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Ilona Grimm / 20.09.2021

@giesemann gerhard: IhreThese mag zwar steil sein, aber gänzlich unvernünftig ist sie nicht. Mittelfristig zumindest. Denn: Die Muselgermanen füttern das Krokodil, das sie letzten Endes dennoch genüsslich verspeisen wird. Da siegt dann die Religionsideologie über die deutschen Marktinteressen und den (arabisch-) muselmanischen Wunsch nach „kultureller Aneignung“ westlicher Errungenschaften. Auch die Muselgermanen sind keine Muselmanen und somit für Allah inkompatible Ungläubige, die zu killen sind. Ich finde es naiv von allen Linkenden, Grünenden und Feminisierenden, diesen Aspekt auszublenden.

U. Unger / 20.09.2021

@Ricardo Sanchis, wie so oft diesmal eine gute Analyse des Hartz 4 Systems. Stimme Ihnen zu, besonders die Grundursache existiert seit Beginn der 80ger, als Helmut Schmidt Rückkehrprämien für richtig hielt, Franz Josef Strauss Sozialpolitik nach Kassenlage forderte.

giesemann gerhard / 20.09.2021

Der krampfhafte Wunsch, sich mit islamischen Finsterlingen gut zu stellen, kann nicht nur Dummheit sein. Dazu ist und wäre das wohl doch zu teuer. Was imA dahinter steckt, habe ich schon mehrfach dargelegt, wiederhole das jetzt nicht noch einmal. Dafür nimmt Berlin auch Angriffe auf Juden in DE in Kauf, die Historie hin oder her. Auch der Zentralrat wird mit Geld ruhig gestellt - es funktioniert offenbar. Man erkennt die Absicht und ist verstimmt. WENN mensch die Absicht erkennt. Sonst sinniert er/sie ebend noch eine Weile weiter, was soll’s. Meine These mit der “Muselgermanie” mag etwas steil sein, aber diese alte Verbundenheit zu pflegen ist wohl Teil der Übung. Die Rolle der AfD kann die eines advocatus diaboli sein, sodass die gesamte Politik umso glatter durchgeht. Denn wenn die AfD AUCH noch auf Moslemfreund umschaltet, dann wird es allzu eindeutig. Taqiyya auf deutsch? Es muss Leute geben, die sich einen gewaltigen Gewinn daraus, auf dem Riesenmarkt der Moslems, versprechen, es läuft, Inshallah. Bitte um Diskussion und Widerspruch.

Frances Johnson / 20.09.2021

“Antisemitischer Angriff bei Mahnwache gegen Antisemitismus”, w-on.

Silke Müller-Marek / 20.09.2021

3 Euro klingen nicht viel. Aber erstens ruhen sich viel zu viele in der sozialen Hängematte aus. Diese “Geldzuwendung” war nur übergangsweise gedacht und nicht als dauerhafte Lebensfinanzierung. Wobei die Differenz zwischen Hartz4 Bezug und Lohn durch Arbeit zu gering ist, was die Motivation für “100 Euro” mehr morgens aufzustehen stark minimiert. Nicht, dass es nur an Hartz4 Empfängern läge. Differenzierung der einzelnen Fälle ist angebracht. Aber Arbeit muss anständig bezahlt und sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen geschaffen werden, damit Menschen wieder von ihrer Arbeit leben können, sofern die Menschen überhaupt ihr Hartz4 Dasein verlassen wollen. Zweitens senden unsere gutbemessenen staatlichen Hilfen falsche Signale an Zuwanderungswillige aus diversen Staaten, die Deutschland als Schlaraffenland sehen. Kein anderes europäisches Land bietet eine derartige Rundumvollversorgung OHNE Gegenleistung. Man beachte den dänischen Vorstoß: Geld gegen Leistung! Ich erachte daher eine staatliche Reform als dringend notwendig. Zudem fragen sich Rentner zurecht, warum Hartz4 um 3 Euro erhöht wird, Renten aber nicht?

Leane Kamari / 20.09.2021

Inzwischen bin ich überzeugt das all der Mist der von den federführenden Politikern veranstaltet wird keinesfalls Unfähigkeit in höchstem Ausmaß dokumentiert sondern abgrundtiefe Menschenverachtung und Bösartigkeit.

Volker Kleinophorst / 20.09.2021

@ R. Leblanc Wie gut, dass es in Gaza keine Currywurst gibt. Sie wissen schon das es nicht die einzige Kohle ist, die nach Gaza fliesst. Warum? Was haben wir mit diesen Leuten zu tun?

Claudius Pappe / 20.09.2021

Nach der Wahl wird es richtig teuer in Deutschland. Der Gaspreis ( internationaler Markt ) hat sich von 200 auf 800 Dollar vervierfacht. Die deutschen Verbraucher werden wohl ab Herbst ca. 15 % mehr für das Gas bezahlen. Lebensmittelpreise steigen höher als die offizielle Inflationsrate. Wem haben wir das zu verdanken ? Nach der Wahl werden sich 90 % der Wähler verwundert die Augen reiben. Die 2 Euro an der Tanke kommen so sicher wie das Amen in der Kirche. PS : Rentner im Westen haben keine Rentenerhöhung ( Pensionäre schon ) bekommen, noch nicht mal ne Currywurst für 90 Cent.

Klaus Keller / 20.09.2021

An Roberto Leblanc. Männliche Palästinenser können sich damit eine Steinschleuder kaufen. Mit der können sie dann Geschosse auf israelische Grenzsoldaten schleudern, die ihnen dann ein Loch ins Bein schießen. Der anschließende Aufenthalt im Krankenhaus kurbelt die Wirtschaft im Gesundheitssektor an. Ich rate dringend Migranten aus dem Nahen Osten auf Narben früherer Schußverletzungen zu untersuchen um diese dann abzuweisen weil ich den Verdacht hätte das sie befreundete Staaten attackiert haben. Mit solchen Leuten aus dem Gazastreifen will ich nichts zu tun haben. PS Vernünftige Palästinenser können in Israel arbeiten, wie das Leute aus Süddeutschland in der Schweiz tun.

Lars Schröder / 20.09.2021

Die angekündigte EU-Arbeitslosenversicherung wird ein vielfaches teurer, da sollte man sich nicht über Kleingeld aufregen! Zumal Südeuropäer dann auch kein interesse an der Bekämpfung von Schwarzarbeit haben werden wenn die Geschädigten nur die dummen Deutschen sind! Das bringt uns dann zur Bargeldabschaffung, die man mit der notwendigen europäischen Bekämpfung der Schwarzarbeit begründen wird. Ein weiterer Sargnagel für Freiheit und Demokratie! Was sind da im Vergleich die Paar Kröten für die Taliban?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 20.10.2021 / 14:30 / 55

Durchsicht: Zensur und Impf-Monolog

Diese Durchsicht zu absurden Vorwürfen gegen unsere Corona-Experten in einer Veranstaltung der Städteregion Aachen wurde von YouTube wegen "unangemessener Inhalte" noch vor der Veröffentlichung gelöscht.…/ mehr

Achgut.tv / 18.10.2021 / 06:30 / 165

Broders Spiegel: Impfentscheidung als Hochverrat?

Immer neue und immer irrere Ideen werden ersonnen, diejenigen auszugrenzen, die nicht gegen Covid-19 geimpft sind. Die Regierung nötigt zur Impfung. Sich nicht impfen zu…/ mehr

Achgut.tv / 13.10.2021 / 06:00 / 81

Durchsicht: Das Gedächtnis des Dr. Lauterbach

Professor Dr. Karl Lauterbach, der gern das Fürchten vor dem Corona-Virus lehrt, könnte Gesundheitsminister werden. Das fürchten manche wirklich. Hier ein Blick auf sein früheres…/ mehr

Achgut.tv / 11.10.2021 / 06:00 / 53

Broders Spiegel: Der Winter der Klimaretter

Die Politik will das Klima der Jahre nach 2035 retten, während sich viele Bürger fragen, wie sie über den Winter kommen. Energie wird knapp und…/ mehr

Achgut.tv / 04.10.2021 / 06:15 / 35

Broders Spiegel: Wiederholungen nach der Wahl

Vor der Wahl hieß es noch, 2017 solle sich nicht wiederholen und jetzt geht es wieder wie damals täglich um die Deutung von bunten Sondierungsgesprächen.…/ mehr

Achgut.tv / 26.09.2021 / 06:00 / 97

Broders Spiegel: Zermürbt am Wahltag!

Die Stimme ist abgegeben und kommt auch nicht zurück, die Bürger dürfen diejenigen wählen, von denen sie immer stärker bevormundet und gemaßregelt werden und klagen…/ mehr

Achgut.tv / 25.09.2021 / 13:00 / 16

Durchsicht: Zukunft wählen!

Wie kann man angesichts der erwartbaren deprimierenden Wahlergebnisse als freiheitsliebender Bürger jetzt noch einen guten Weg in die Zukunft wählen? Klaus-Rüdiger Mai bietet konkrete Antworten…/ mehr

Achgut.tv / 13.09.2021 / 06:15 / 151

Broders Spiegel: Die Rechte der Versuchs-Kaninchen

Für die Ungeimpften wird das Leben teurer und freudloser. Grundrechte für alle sind Geschichte. Sie werden jetzt zugeteilt und zwar nur noch den Menschen, die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com