Achgut.tv / 18.01.2021 / 06:27 / 83 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Neuer Parteichef, neue Quoten

Armin Laschet ist der neue Vorsitzende der Partei der Kanzlerin. Es wird also alles beim Alten bleiben, also der Festigung der „neuen Normalität“. Dabei ist Berlin wieder beispielgebend. In der Hauptstadt sollen künftig 35 Prozent aller Mitarbeiter im öffentlichen Dienst einen Migrationshintergrund haben. Eingestellt wird dann nicht mehr nach Leistung, sondern nach ethnischer Herkunft. Was ist das anderes als Diskriminierung?

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gerhard Schmidt / 18.01.2021

# V. Voegele: Ein Bekannter ist “Schließer” im Knast - Und auf seiner täglichen Runde bei den “schweren Jungs” der einzige Deutsche im Trakt. Das muss sich anfühlen wie Planschen im Haifischbecken…

fritz klein / 18.01.2021

Also ich hätte nichts einzuwenden gegen Migranten im öffentlichen Dienst mit Herkunftsländern wie Schweiz, Niederlande, Großbritannien, USA, Dänemark etc. Aber ich denke, das ist nicht gemeint in Berlin….

Carsten Bertram / 18.01.2021

Mal abgesehen von Diskriminierung und das das Niveau durch diese Quote sicher steigen wird, besonders interessant könnte es werden, wenn diese neuen Kollegen*innen in Behörden und bei der Polizei die Geflogenheiten aus ihren Herkunftsländer mitbringen und wir dann gegen Bakschisch alles täglich neu aushandeln können. Aber an sowas darf man als Kartoffel sicher nicht denken.

Hubert Bauer / 18.01.2021

In den USA gibt es an den Unis schon Quoten für schwarze Studierende (m/w/d). Benachteiligt werden Asiaten*innen (m/w/d) und Semit*innen mosaischen Glaubens (m/w/d), die trotz besserer Schulnoten nicht studieren dürfen. Benachteiligt werden letztendlich auch die Schwarz*innen (m/w/d), weil wenn das Bildungsniveau eines Landes sinkt, langfristig auch der Wohlstand für alle Mensch*innen (m/w/d) sinkt. Alles politisch korrekt und richtig gegendert? :)

Frank Stricker / 18.01.2021

“Det is Berlin”, eine 35% Migrantenquote im öffentlichen Dienst. Da wird manch einer eine polnische Oma erfinden, um in der Verwaltung unterzukommen. Die Mitarbeiter des BAMF am besten mit 100% Migranten ausstatten, dann entfallen auch die lästigen Asylanträge….......

Heiko Stadler / 18.01.2021

Wenn der Rassismus wieder kommt, dann wird er sich nicht Rassismus nennen, nein, er wird sich Antirassismus nennen und Diskriminierung wird Antidiskriminierung heißen. Der neue Rassismus, der Antirasismus, wird mit ganz neuen Methoden, von denen die früheren Säuberer nur träumen konnten, durchgeführt werden, nämlich dem Gentest. Mit den “richtigen” Genen, den antiarischen Genen, stehen alle Türen offen. Höchste Ämter, für die früher Wissen und Intelligenz nötig waren, stehen jetzt dem Besitzer des Antiarier-Ausweises offen.

Andreas Rühl / 18.01.2021

Der Berliner Senat scheint es sich auf die Fahne geschrieben zu haben, einen neuen Rekord an verfassungswidrigen Gesetzen aufzustellen, vielleicht, um endlich auch mal einen Preis zu gewinnen. Dass dieselbe Regierung mit Vehemenz gegen angebliche verfassungfeindliche Bestrebungen vorgeht, oder anders gesagt, gegen Meinungen vorgeht, die ihr nicht gefallen, ist die Kirsche auf dem Sahnehäubchen. Begründen lässt ich der offene Verfassungsbruch letztlich nur mit dem Eingeständnis, dass Menschen mit migrationshintergrund trotz besserer Eignung und Befähigung im Bundesland Berlin nicht eingestellt oder verbeamtet werden. Wer, wenn nicht die von linkslinksgrün gesteuerte Verwaltung hat die also die Verantwortung für den angeblichen Missstand, den das Gesetz bekämpfen will? Links ist die Dummheit. Und die Presse jubelt.

Wilfried Cremer / 18.01.2021

Guten Morgen Herr Broder, gibt es nicht auch den öffentlichen Dienst des Dealens, wo die Buntheits-Quote der Belegschaft stimmt und der Struktur-Rassismus gegen Null tendiert?

Karl Eduard / 18.01.2021

Und jedermann weiß doch, wenn man mal die Vorzeigemigranten hernimmt, wo deren Loyalität dann liegen wird. Als wäre Berlin nicht schon genug korrupt.

Winston Schmitt / 18.01.2021

Lieber Herr Broder, dass traurige an dieser politischen Geisterfahrt ist, dass diese Art der Diskriminierung den Boden bereitet, auf dem Frustration und Feindbilder in der Gesellschaft, bis hin zu Hass, wunderbar gedeihen. Männer gegen Frauen, Bürger mit Migrationshintergrund gegen Bürger ohne Migrationshintergrund, Schwarz gegen Weiß. Es sind gerade diese Quotenfetischist*innen und Black Lives Matter Jünger*innen, die in beispielloser intellektueller Umnachtung die Gesellschaft spalten und dabei nicht einmal erkennen, dass sie es sind, die eine gleichberechtigte Betrachtung des Mitmenschen ohne Berücksichtigung seiner Hautfarbe, sexuellen Orientierung, Herkunft, Geschlecht usw. mit Füßen treten. Die Verblödung in ihrem Lauf halten in D weder Ochs noch Esel auf.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 10.05.2021 / 06:00 / 94

Broders Spiegel: Vom Souverän zum Bittsteller

Ist es nicht verfassungswidrig wenn eine Regierung sagt, sie gibt dem Volk, also dem Souverän, ein paar der Grundrechte zurück, die sie ihm zuvor genommen hat?…/ mehr

Achgut.tv / 05.05.2021 / 12:00 / 21

Durchsicht: Horst und die Rechte

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Jahresbericht zur politisch motivierten Kriminalität vorgestellt – mit bemerkenswerten Erkenntnissen zu Grundrechten, Corona-Demonstrationen und einem seltenen politischen Bekenntnis zur demokratischen…/ mehr

Achgut.tv / 03.05.2021 / 06:15 / 73

Broders Spiegel: Meine Stimme für Annalena!

Wenn es denn der Welt- und Klimarettung dient, dann müssen auch die Grundrechte eingeschränkt werden können. Mit solcher Politik scheint sich inzwischen sogar das Bundesverfassungsgericht…/ mehr

Achgut.tv / 29.04.2021 / 07:56 / 91

Durchsicht: Merkels Corona-Kultur

In der letzten Woche hatten 53 Schauspieler ihre Kritik an der Corona-Politik in satirischen Videos verbreitet. Anhänger des Corona-Regierungskurses empörten sich heftig, weil die Schauspieler…/ mehr

Achgut.tv / 26.04.2021 / 06:25 / 75

Broders Spiegel: Negativ ist das neue Positiv

Schauspieler, die sich regierungskritisch in eine Debatte einmischen - das war früher ganz normal. Jetzt rügt die Kulturstaatsministerin - Herrin über wichtige Fördergelder - die…/ mehr

Achgut.tv / 22.04.2021 / 09:00 / 103

Durchsicht: Neue Notstands-Normalität

Am Mittwoch hat der Bundestag eine Art neues Notstandsgesetz beschlossen. Es sollte in der Debatte eigentlich um Freiheit und Grundrechte gehen, doch die kamen nur…/ mehr

Achgut.tv / 19.04.2021 / 06:00 / 78

Broders Spiegel: Schweigeminute für die Grundrechte

Am Mittwoch wird der Bundestag voraussichtlich die neue Fassung des Infektionsschutzgesetzes beschließen. Der Abbau von Freiheit und Grundrechten geht einen Schritt weiter. Gewöhnen sich die…/ mehr

Achgut.tv / 12.04.2021 / 06:29 / 90

Broders Spiegel: Mehr Macht für Merkel?

Wahrscheinlich käme ein Shitstorm, würde ich jetzt von einem Ermächtigungsgesetz sprechen, wenn es um die Neufassung des Infektionsschutzgesetzes geht, mit der die Bundesregierung weitreichende Vollmachten…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com