Achgut.tv / 18.01.2021 / 06:27 / 83 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Neuer Parteichef, neue Quoten

Armin Laschet ist der neue Vorsitzende der Partei der Kanzlerin. Es wird also alles beim Alten bleiben, also der Festigung der „neuen Normalität“. Dabei ist Berlin wieder beispielgebend. In der Hauptstadt sollen künftig 35 Prozent aller Mitarbeiter im öffentlichen Dienst einen Migrationshintergrund haben. Eingestellt wird dann nicht mehr nach Leistung, sondern nach ethnischer Herkunft. Was ist das anderes als Diskriminierung?

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Caroline Neufert / 18.01.2021

Nur zur CDU: Ich glaube nicht, dass Laschet oberflächlich ist. Ich finde von den Dreien ihn am vernünftigsten, außer, dass er Spahn dabei hat. Was ich nie verstanden habe, dass viele mit Merz Wirtschaftskompetenz verbinden und dies mit seiner Tätigkeit ab 2009 begründen. Abgesehen davon, dass Merz nie wirklich gearbeitet hat; erst EU-Parlament , dann Bundestag mit Sicherung einer auskömmlichen Pension., war er für Blackrock nur als Türöffner angestellt. Das mag er gut gemacht haben, was ich nicht beurteilen kann, aber damit erwirbt man sich keine Wirtschaftskompetenz.

Wolfgang Richter / 18.01.2021

Man könnte jetzt die Wahl Laschets, wie auch die neue Berliner Quotierung, den verschärften Lockdown mit Ausgangssperre und Maskenhysterie oder auch SöDDRs Querdenker-RAF-Gleichsetzung sachlich zerpflücken. Ist mir in der aktuellen Anstalt aber inzwischen zu blöde. Hier jagt nur noch ein Irrsinn den nächsten, ein selbst ernannter Experte die nächste Sau durchs Dorf. Ich warte auf das sichere Finale, wie “wir” es zuletzt Mai 1945 erleben durften. Beim Neustart wird sich dann zwangsweise Intelligenz zur Bewältigung der Realität durchsetzen. Wenn nicht, war es nicht das Ende, sondern nur eine Zwischenstation. Schade, daß es vor 10 Tagen oder so mit dem Freitags-Blackout noch nicht geklappt hat.

Christina S. Richter / 18.01.2021

Herrlich lieber Herr Broder, auch diese Woche ist gerettet, danke! Und wer wird nun Kanzler? S wie Spahn oder S wie Söder oder doch noch eine Ehrenrunde unserer Kanzlerin? Ernst nehmen kann man das ganze Theater auf keinen Fall! Bin auch schon auf morgen gespannt wie ein Flitzebogen…...schnarch gähn…

Klaus Keller / 18.01.2021

Wenn in Deutschland so viele Doofe leben (Die Wahlergebnisse in Berlin zeigen das ggf) können frische Hirnzellen gut sein. Ich Frage mich allerdings wie Jungdeutschen oder Neudeutschen dazu verpflichtet werden könnten bei geheimen Wahlen linke Parteien zu wählen. Die Türken die ich kenne sind eher konservativ und haben mit Grünen Vorstellungen nichts am Hut.

Karla Kuhn / 18.01.2021

Die ........, linkshändigen Juden gefallen mir am besten. Es ist so irre geworden. “RWTH Aachen: Armin Laschet verliert Lehrauftrag nach Noten ...www.welt.de › Politik › Deutschland 02.06.2015 — Laschet gibt Lehrauftrag nach Noten-Skandal auf ...”  Naja, vielleicht kann er ja jetzt beim RKI als Coronatotenzahlen Schätzer eingesetzt werden ?  Falls er den “anspruchsvollen Posten” bei der Linken nicht schafft ? Quatsch, natürlich CDU, wie kann ich bloß auf links kommen ? Sie enttäuschen mich, Herr Broder, wenn sie den Merz als frischer hinstellen. Sieht er nicht eher- gemessen am Laschet- wie ein Hungerkünstler aus ? Und hat er sein Rückgrat verbogen ? Der eine ist einen Dreier, der andere drei Pfennige wert, paßt für mich eher. Den Röttgen schließe ich ganz aus, ich wußte gar nicht, daß es den noch gibt. Hatte der bisher eine Tarnkappe auf ? Erst Merkel, dann AKK,  jetzt Laschet, paßt da der Spruch von M. Friedrichs “Inkompetenz zieht Inkompetenz an nicht hervorragend dazu ??

Frances Johnson / 18.01.2021

Dort auf Puerto Rico stammen sie von allem ab: Spaniern, Mauren, Westafrikanern und Indianern. Einerseits beweist AOC, für Trump Congresswoman Ocasio-Cortez, dass James Micheners These, dass gemischte Menschen schön sind (aus “Hawaii”), andererseits kann sie so giftig werden, dass ich mich frage, ob sie Spuren von Hernan Cortez im Blut hat. Alte Gene können plötzlich sehr dominant aufpoppen. Das wär was für die Snowflakes. Zurück zum Thema: Quoten bringen nichts.

g.schilling / 18.01.2021

Ein kleiner Schritt für Berlin, aber ein großer Sprung für Deutschland und die Welt. Viele Migranten sind trotz jahrelangem Aufenthalt im Land nicht in der Lage einfache, verständliche deutsche Sätze zu formulieren. Die werden dann qua Abstammung in den ÖD übernommen? Dann sollen sie doch lieber bei HartzIV weiter chillen und Shisha rauchen. Wir schaffen das.

Oliver Breitfeld / 18.01.2021

Armin Laschet ist der Egon Krenz der CDU. Das lässt auf ein baldiges Ende hoffen.

Frances Johnson / 18.01.2021

Beim Berliner Richter steht dann in der Bio: Begann als Geschäftsmann im Görlitzer Park. Biden macht den Quotenwahnsinn bei der Besetzung von Ämtern gerade nach. Eine Sawsan haben sie sich in NYC auch angeschafft, ebenso schön, nur mit MiHi aus Puerto-Rico: A. Ocasio-Cortez. Biden muss Berlin einfach great finden, er ist wohl ein Berliner. Da passt das doch alles, ich meine, dass man die Schulen abschafft. Und während man Krokodilstränen weint, reduziert man Intensivbetten. Sarrazin hatte Recht, und fürwahr, für solche Mentalitäten war das nicht hilfreich, vor allem hatte er ja beschrieben, wie oft sie dort ‘ne Fuffzehn machen, das kränkt. Sein MiHi gilt vermutlich nicht. Man braucht Leute, die im Ramadan ausfallen, dringend. Die, die es im Home office jetzt schaffen, gehen ihren Weg, die anderen können ja in Berlin (Friedens)richter werden. Frau kriegt dann aber nix bei Scheidung. Grüße nach Absurdistan. Falls Sie nicht bei uns hier unten gerade beim nutzlosen Schippen (Sisyphosarbeit) über “The Day after Tomorrow” nachgedacht haben.

Charles Brûler / 18.01.2021

Die Übertragung der Biodiversität auf die menschliche Gesellschaft ist der neue Rassismus. Das ist auch nicht besser als der Sozialdarwinismus.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 20.09.2021 / 06:00 / 56

Broders Spiegel: Wohin mit den Millionen?

Der Hartz-IV-Satz für heimische Bedürftige steigt um sagenhafte drei Euro. Aber der Weltmarktführer in Sachen sozialer Gerechtigkeit braucht ja auch ein paar Hundert Millionen für…/ mehr

Achgut.tv / 13.09.2021 / 06:15 / 151

Broders Spiegel: Die Rechte der Versuchs-Kaninchen

Für die Ungeimpften wird das Leben teurer und freudloser. Grundrechte für alle sind Geschichte. Sie werden jetzt zugeteilt und zwar nur noch den Menschen, die…/ mehr

Achgut.tv / 06.09.2021 / 06:00 / 89

Broders Spiegel: Maas und die moderaten Mörder

Der Westen hat den Krieg in Afghanistan verloren, nun will Deutschland dort noch weiter Millionen versenken. Außenminister Maas bietet den Taliban Geld an, wenn sie…/ mehr

Achgut.tv / 03.09.2021 / 11:00 / 87

Der Corona-Retter

Markus Söder ist ja bekanntlich einer der Vorreiter in der deutschen Corona-Politik. Und da konnte er in dieser Woche schier unglaubliche Erfolge vermelden. Muss da…/ mehr

Achgut.tv / 30.08.2021 / 06:00 / 140

Broders Spiegel: Die Impf-Apartheid droht

Ungeimpfte sollen künftig aus dem öffentlichen Leben weitgehend ausgesperrt werden können, auch mit einem Extra-Lockdown. Einen Impfzwang gibt’s natürlich nicht, nur eine Art Impf-Apartheid droht. Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer,…/ mehr

Achgut.tv / 23.08.2021 / 06:00 / 97

Broders Spiegel: Grüner Milliarden-Traum

Bald wird gewählt, aber was? Was Bekanntes? Oder Freie Wähler? Aiwanger hat sich immerhin mit Markus Söder angelegt. Hauptsache nicht die Grünen. Deren neuer Milliarden-Traum…/ mehr

Achgut.tv / 18.08.2021 / 08:49 / 122

Durchsicht: Kanzler erklären den Krieg

Nach 20 Jahren Krieg redet die Kanzlerin über Afghanistan, wie im schlechten Arbeitszeugnis: Man hätte sich doch bemüht. Leider überhörte sie einst, dass Altkanzler Helmut…/ mehr

Achgut.tv / 16.08.2021 / 06:06 / 87

Broders Spiegel: Unser verlorener Krieg

Zwanzig Jahre lang waren deutsche Soldaten im Krieg im Afghanistan, auch wenn die Politiker, die sie dorthin schickten, nie von Krieg reden wollten. Die Taliban…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com