Achgut.tv / 17.05.2021 / 06:00 / 33 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Schein und Scheine

Die Hamas greift Israel mit Raketen an, Israel schlägt zurück und Deutschland will als Friedensmacht erscheinen und ruft beide Seiten zur Mäßigung auf. Vielleicht würde man hierzulande Raketenangriffe auf eigene Städte mit dem sofortigen Nachgeben gegenüber dem Angreifer beantworten. Doch statt nun den schönen Schein zu wahren könnten sich deutsche Politiker lieber darum kümmern, dass Terrorunterstützer in Nahost kein deutsches Geld mehr bekommen.

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Frances Johnson / 17.05.2021

Mal so nebenbei: Ich wundere mich nicht über die Anzeige gegen ein paar Leser, wenn der Betroffene es auch zu wichtig nimmt. Es ist zu viel ad hominem dabei. Dabei geht alles Spritzige von berechtigten Kritiken verloren, jegliches Differenzierte. Ich hab auch schon mein Fett abgekriegt. Es macht mir durchaus was aus. Einmal drüber schlafen hilft. Aber im Prinzip finde ich das Hauen und Stechen in Deutschland zum Kotzen. Am Ende kommt nichts dabei raus, es dreht sich immer nur im Kreise und zwar elliptoid, wobei es sich immer weiter wegbewegt von Heine oder Goethe. Man kann nicht ständig Bildungs- und Kulturverlust beklagen und selbst dann Teil davon sein. Wenn man Kultur will, muss man selbst dazu beitragen. Und was die Muslime betrifft: Von wem sollen sie es lernen, wenn niemand mehr da ist? Und letztlich: “So ville kann ick gar nich essen, wie ick kotzen möchte” ist erstens von einem großen Mann und zweitens hatte es einen wirklichen Grund.

Caroline Neufert / 17.05.2021

Zwei Dinge: Meiner Meinung nach waren die Auslöser, die Absperrung der Zugänge zur Akqsa-Moschee zum Ende des Ramadans, weil trotz Verbots Orthodoxe zur Klagemauer am Jerusalem-Tag wollten und die Gerichtsentscheidung von Sheikh Jarrah. Die Rückgabe von Grundstücken/Häusern, an die, die im 19 Jh dort wohnten. Dies konterkariert indirekt auch Kushners Friedensplan. Frau Steinbach wollte auch Rückgabe vor Entschädigung - oder? ;-) Komischerweise wird nun nur noch von der Hamas berichtet. Sie sagen, Krankenhäuser etc in Gaza werden von D unterstützt und damit unterstützt D die Hamas. Gilt das immer? Wenn man in Afrika Hungersnöte lindert, unterstützt man den Diktator—> Entwicklungspolitik neu denken ...

Silas Loy / 17.05.2021

Die autonomen Enklaven der sogenannten Palästinenser sind wohl kaum allein überlebensfähig. Sie sind überhaupt das Ergebnis von gutmeinenden Politikern. Das britische Mandatsgebiet hätte klar und einfach geteilt werden müssen ohne solche Sonderlichkeiten, die natürlich eine schwärende Wunde bleiben. Für die Verwerfungen daraus hätte man dann wohl viel Geld in die Hand nehmen müssen, um einen möglichst realen Ausgleich für die Verlierer vor Ort zu schaffen. Jordanien und Syrien hätten davon ebenfalls profitieren können. Der Staat Israel ist ein politischer Willensakt, den man akzeptieren oder ablehnen kann, aber solche Hypotheken und die daraus entstandenen Opfer hätte man für alle Beteiligten vermeiden müssen. Die Gegner Israels sollten sich vielleicht auch mal fragen, was genau sie zu Gegnern macht. Ist Israel wirklich ein Brückenkopf des Westens bzw. eine Art neues Kreuzfahrerland? Oder sind die Juden nicht doch erst einmal Verwandte, die ihr kleines Gelobtes Land wieder in Besitz nehmen, ja, nach 2000 (!) Jahren, aber doch eigentlich rechtmässig? Und wie könnte die ganze Region sich inzwischen entwicklelt haben, hätte man von Anfang an das ganze Projekt eher positiv aufgefasst und statt auf Konfrontation auf Kooperation gesetzt?

Martin Müller / 17.05.2021

Vielleicht ließe sich das Problem im Heiligen Land lösen, wenn Deutschland alle Palästinenser aufnähme und dauerhaft alimentierte….Was ist schon Millionenfach importierter Judenhass, wenn man den ÖRR, die Grünen, Linken und die SPD hat, die für reibungslose Integration und Partyevents vor Synagogen sorgen würden, bevor alle Juden aus Deutschland und natürlich auch aus Europa ins Heilige Land ausgewandert würden…........Deutschland und Europa ohne Juden und alle Judenhasser in Europa….Und wenn dann alle Judenhasser erst mal die Staatsangehörigkeit hätten, dann wäre Deutschland doch ein super Buntland. Dann könnte man sich endlich um alle bösen Rechten kümmern, also um die Nazis, die wirklichen, wirklichen Antisemiten natürlich. Der ÖRR wäre dabei? Merkel auch?

Frances Johnson / 17.05.2021

Ich kann dazu nur sagen, dass man ja im Sandkasten fragt, wer denn angefangen hat und selbst ein Herr H. es für nötig hielt, festzustellen, man habe zurückgeschossen, was in jenem Fall vielleicht nicht stimmte. Hier war aber völlig klar, wer angefangen hat und wer viel besseres Material besitzt als noch vor ein paar Jahren. Und dass das von Schiffen geliefert wird, die auch mal Öl verlieren, weiß auch jeder. Oder wissen deutsche Journalisten und Politiker das nicht? Posener ist bestimmt nicht verdächtig, rechts zu sein, und der hat sich schon oft genug dazu geäußert. Literatur ist also da, auch wenn man in Englisch schwach auf der Brust ist. Nein, es ist pure, vorhersehbare Häme gegenüber Israel, die offenbar Früchte trägt. Aber, wie BMU gestern verlinkte, wäre die AfD schuld, herrjeh. Zu allem anderen kommen noch diese ganzen Verdrehungen. Eher als die AfD sind Leute daran schuld, die an menschliche Weihnachtsgeschenke glauben oder an “ganz neue Länder”, die sie offenbar jetzt haben. Und von Ido Avigal habe ich typischerweise zuerst in der englischsprachigen Presse gelesen. Ich glaube, die Welt hatte da nichts an prominenter Stelle. Da steht nur Covid und Covid und Covid. In der britischen Presse las ich auch, dass dieser Corbyn bei einer Demo mit gestiefelt ist und geredet hat, und dass die Einwohner von Bradford, die gern von Luton fliegen und sich dort auch mal mit rausgerissenen Stühlen schlagen (stand dort auch) 200 km nach North London gefahren sind, um dort Juden einzuschüchtern. Es ist nicht solitär deutsch. In Paris haben sie wenigstens Wasserwerfer eingesetzt. Bei uns kommen die nur gegen Normalbürger, das ist deutsch. Ido Avigal. Ein Thema für Orit? Israel erschießt einen Terroristen und die Hamas jagt eine Rakete in ein Zivilistenhaus und tötet einen Fünfjährigen. Und offenbar noch eigene dazu durch Blindgänger.

Wolfgang Richter / 17.05.2021

Sehr geehrter Herr Broder, was erwarten Sie ernsthaft von einem Land, das sich nicht nur willig von Kulturfremden erobern läßt, die Grenzen zum unkontrollierten Zugang für alle öffnet (außer für die eigenen Staatsbürger mit aberkannten Grundrechten), sondern diese auch noch von vor allem weiblichem Publikum zur Begrüßung mit geworfenen Teddybären frenetisch begrüßen läßt und von der Kanzlerette mittels in die Welt gefunkten Selfies um ein Mehr davon bittet. Und wer die religiöse Ausrichtung der derart Gerufenen anspricht oder gar das Wesen dieser Religion mit allein um die 25 Tötungsvorschriften für “Ungläubige” anspricht, ist mindestens Rächtz und darf sich auf die Beobachtung des “eigenen” Verassungsschutzes freuen. Der Irrsinn hat einen Namen und heißt Deutschland. Und deren Mediale, gerade auch in den von Zwangsgebühren bezahlten Öffentlich-Rechtlichen, die bei jeder sich bietenden Gelegenheit den politischen Vertretern der AfD Antisemitismus unterstellen, sind die selben, die aktuell die Notwehrreaktionen Israels mit dem Raketen- terror der Hamas nicht nur auf eine Stufe stellen, sondern mit der ständigen Erstnennung Israels unterstellen, daß die Oper-Täter-Rollen genau anders herum verteilt sind, als es die Realität ist. Das Gejammere wegen der angeblichen Benachteiligung in Gaza kann ich nicht mehr hören. Wie wärs. die von UN, EU, Berlin, USA gezahlten Millionen für Inrastruktur und Bildung auszugeben, statt im Iran Raketen zu kaufen. Es steht den Hamas-Aktivisten völlig frei, sofort Frieden zu geben, und “Ruhe wäre im Karton”. Wer dagegen fortdauernd um Prügel bittet, darf sich nicht beschweren, wenn er sie bekommt. Und wer mit dem “Messer” zu einer selbst ausgelösten “Schießerei” erscheint, darf sich auch nicht beschweren, wenn er sie nicht überlebt.

Marc Blenk / 17.05.2021

Lieber Herr Broder, in einem bin ich mir sicher, falls, aus welchen Gründen auch immer, Israel nicht mehr in der Lage wäre, sich selbst zu verteidigen und würden die USA, aus welchen Gründen auch immer, aufhören Israel zu beschützen: Die von der SPD geführte deutsche Außenpolitik würde Israel bei einem Angriff über die Klinge springen lassen. Oder glaubt irgendwer, man schickte die Bundeswehr zur Hilfe? Deutschland wanzt sich seit Jahren an die ärgsten Feinde Israels und der Juden ran und finanziert sie mitunter auch noch. Und auf Deutschlands Straßen kann sich der importierte Judenhass ohne Gegenwehr austoben.

Sebastian Mann / 17.05.2021

Lieber Herr Broder, treffende Analyse! Ein Aspekt noch: Der Iran und die Türkei sehen die Zeit gekommen um gegen das Abraham-Abkommen und die israelisch-arabische Annäherung vorzugehen, dies ist wohl eine zentralen Gründe für die Eskalation. Man möchte Israel von den Arabischen Staaten trennen. Lassen Sie mich an dieser Stelle noch ihre Bücher „ Der ewige Antisemit“ „ Kein Krieg, nirgends“ sowie „ Hurra wir kapitulieren“ hervorheben. Ich habe diese Bücher sehr gewinnbringend gelesen. Wenngleich zeitlich schon etwas her, bleiben diese Bücher leider sehr aktuell.

Wolfgang Nirada / 17.05.2021

Ich bin felsenfest davon überzeugt dass “echte Nazis” in Scharen SPD wählen und nicht AfD! Eine Partei wie die SPD die deutsche Steuergelder in Millionenhöhe nach Palästina schaufelt damit die sich ein Waffenarsenal zulegen und tausende von Raketen besorgen können mit denen israelische Juden ermordet werden wird von normalen Menschen NICHT GEWÄHLT!!! Lang lebe Israel!!!

Fred Burig / 17.05.2021

@Kay R. Ströhmer: ” Wir wären die los, in vielen Fällen vermutlich endgültig, und die müssten ihren Aufstand nicht nur simulieren. ” Das sollte zum Regierungsprogramm erhoben werden! Als kleine Zugabe könnten diese “Kämpfer” gleich noch Sympathisanten aus den “Gutmenschen- Parteien” mitnehmen. Das würde ich eher als “great reset” verstehen. MfG

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 13.09.2021 / 06:15 / 151

Broders Spiegel: Die Rechte der Versuchs-Kaninchen

Für die Ungeimpften wird das Leben teurer und freudloser. Grundrechte für alle sind Geschichte. Sie werden jetzt zugeteilt und zwar nur noch den Menschen, die…/ mehr

Achgut.tv / 06.09.2021 / 06:00 / 89

Broders Spiegel: Maas und die moderaten Mörder

Der Westen hat den Krieg in Afghanistan verloren, nun will Deutschland dort noch weiter Millionen versenken. Außenminister Maas bietet den Taliban Geld an, wenn sie…/ mehr

Achgut.tv / 03.09.2021 / 11:00 / 87

Der Corona-Retter

Markus Söder ist ja bekanntlich einer der Vorreiter in der deutschen Corona-Politik. Und da konnte er in dieser Woche schier unglaubliche Erfolge vermelden. Muss da…/ mehr

Achgut.tv / 30.08.2021 / 06:00 / 140

Broders Spiegel: Die Impf-Apartheid droht

Ungeimpfte sollen künftig aus dem öffentlichen Leben weitgehend ausgesperrt werden können, auch mit einem Extra-Lockdown. Einen Impfzwang gibt’s natürlich nicht, nur eine Art Impf-Apartheid droht. Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer,…/ mehr

Achgut.tv / 23.08.2021 / 06:00 / 97

Broders Spiegel: Grüner Milliarden-Traum

Bald wird gewählt, aber was? Was Bekanntes? Oder Freie Wähler? Aiwanger hat sich immerhin mit Markus Söder angelegt. Hauptsache nicht die Grünen. Deren neuer Milliarden-Traum…/ mehr

Achgut.tv / 18.08.2021 / 08:49 / 122

Durchsicht: Kanzler erklären den Krieg

Nach 20 Jahren Krieg redet die Kanzlerin über Afghanistan, wie im schlechten Arbeitszeugnis: Man hätte sich doch bemüht. Leider überhörte sie einst, dass Altkanzler Helmut…/ mehr

Achgut.tv / 16.08.2021 / 06:06 / 87

Broders Spiegel: Unser verlorener Krieg

Zwanzig Jahre lang waren deutsche Soldaten im Krieg im Afghanistan, auch wenn die Politiker, die sie dorthin schickten, nie von Krieg reden wollten. Die Taliban…/ mehr

Achgut.tv / 12.08.2021 / 12:15 / 106

Durchsicht: “Pandemie der Ungeimpften”

Für Geimpfte soll es weniger Grundrechtsentzug geben, Ungeimpfte sollen extra zahlen oder draußen bleiben. So will es die Ministerpräsidentenkonferenz. Zeit für einen Rat von Rechtsanwalt…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com