Achgut.tv / 15.11.2021 / 06:25 / 79 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Letzte Runde auf die Kanzlerin?

Die Kanzlerin ist eigentlich nur noch übergangsweise im Amt, doch in dieser Woche übt sie sich wieder in alten Regierungsgewohnheiten: Ihre Corona-Runde, also die Ministerpräsidentenkonferenz trifft sich wieder.

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

A. Ostrovsky / 15.11.2021

@Thomas Taterka : Wenn Sie den Schwerpunkt auf “Simulation” legen, muss ich noch einmal nachdenken. Allerdings muss man wissen, dass die Chinesen weder das P4-Labor selbst gebaut haben, noch die Forschungen dort alleine gemacht haben. Es soll das erste und bisher einzige P4 in Asien sein. Zur Einweihung am 23.02.2017 war der französische PM Bernard Cazeneuve in Wuhan anwesend und der Ehemann der frz. Gesundheitsministerin, Yves Lévy, der Chef des INSERM ist, einer Einrichtung, die in Lyon, Frankreich, ein vergleichbares P4 betreibt. Die Franzosen haben ihr Know-How nach China geliefert und auch finanziell kräftig investiert. Und dann waren da die Gain-Of-Function Experimente, die mit Antony Fauci irgendwie in Verbindung gebracht werden, oder auch nicht .... Also ein solches Projekt der Völkerfreundschaft als “Drohung” zu verwenden, wäre schon eine wirkliche Frechheit. Aber die Chinesen sind da im Nachteil, wenn das Know-How eigentlich aus Frankreich kommt und die haben selber so ein P4 ... Das Bedrohungspotentiel könnte da zum Eigentor werden. Und dann sind da noch die intensiven Forschungen von Dr. Charles Lieber in Wuhan, die er in Amerika nicht mitgeteilt hat. Das ist ein absolut schillernder Sche…haufen, da um das Institut. Ich glaube eher, dass Die Amerikaner und die Franzosen dort all die unethischen Sachen gemacht haben, die ihnen im eigenen Land verboten sind und dann hat die Chinesische Volksarmee die Idee gehabt, dass man das auch heimlich selbst nutzen kann, aber sie haben vielleicht keine guten Leute. Das sieht aus, wie eine unbeabsichtigte Freisetzung von Forschungsergebnissen, die noch unfertig waren, sozusagen eine vorzeitige wissenschaftliche Veröffentlichung. Sie vermuten Militärstrategen dahinter, ich vermute Militärdilettanten, irgendwo zwischen CN, US und FR. Das “Gürteltier” war vielleicht ein Chamäleon?

Sabine Heinrich / 15.11.2021

@Hartmut Laun: Genau das tue ich! Ich habe mich zwar zwangsimpfen lassen, weil ich nicht die letzten paar Lebensjahre in der Isolation depressiv vor mich hin siechen möchte - aber es ist vorbei mit Blutspenden; der Organspenderausweis ist zerrissen, die ehrenamtliche Tätigkeit in einem Verein habe ich fast auf 0 zurückgefahren, seit ich von etlichen Alten derart menschenverachtende, feindselige Äußerungen über Leute wie mich und andere kritische Denker vernommen habe, dass ich mit denen nicht zusammenarbeiten kann, wenn ich weiß, dass sie mich vielleicht sogar auf dem Scheiterhaufen brennen sehen würden, wenn sie meine Einstellung kennen würden. Als Leer-, Nichtdenkerin, Unsoziale, Egoistin, zudem Bekloppte und Rrrrächte usw. usf. sehe ich nicht ein, dass ich auch nur noch Bruchteile meiner Restlebenszeit weiterhin für eine Gesellschaft opfern soll, die mich ausgrenzt, beschimpft und Beifall heischend zustimmt, wenn uns grundlegende Rechte geraubt werden. Ich galt als sehr sozial eingestellter Mensch - die Tatsache, dass ich mich lange nicht habe impfen lassen und n.w.v. heftigste Kritik an der Impfpolitik übe, hat mich in den Augen manch guter Bekannter plötzlich völlig anders erscheinen lassen, auch zu Kontaktabbrüchen geführt - und das schmerzt - und macht sehr zornig! Ehrenamtliche Arbeit - zukünftig weitgehend ohne mich!

Christina Struve / 15.11.2021

Lieber Herr Broder, seit über 5Jahren bin ich treue Leserin und seit d. J. Patin. Die Achse hat mir in den Jahren oft Halt gegeben in meiner Mitte zu bleiben und vor gut einem Jahr mit der 1. Änderung des Inf. Gesetzes hatten wir beide ein dumpfes Bauchgefühl, was sich mehr und mehr bestätigte. Langsam beginnen auch meine Westkollegen aufzuwachen, dennoch reicht es nicht und jeder schwimmt mit. Ich kann es den Wessis nicht verübeln, denn sie wissen bisher nicht, wie sich eine Diktatur anfühlt-jedoch ahnen sie es so langsam. Bevor hier alles endgültig den Bach runter geht, habe ich einen großen Wunsch: Ein Achsianer-Treffen mit Ihnen, mit den Achse-Redakteuren incl. Herrn Maaßen, Herrn Sarrazin, Frau Lengsfeld - irgendwo zentral gelegen, evtl. Olympiastation Berlin bei Glühwein. Man könnte es ja für die Steuer verpacken unter dem Motto: z. B. Die Fortbildung der Unbeugsamen, denn sie bleiben bei ihrer eigenen Meinung… oder so ähnlich. Mal so als spontane Idee in den Raum gestellt, nat. ohne gelbe Armbinden denn jeder ist willkommen! Ganz liebe Grüße aus dem Södolf-Krisengebiet, eine gute Woche und passen Sie bitte weiterhin auf sich auf!

Stanley Milgram / 15.11.2021

@J. Ambrosius: Schließe ich mich vollumfänglich an. Achgut wurde meine geistige Heimat, mein sicherer Hafen.

Stanley Milgram / 15.11.2021

Etwas sehr Persönliches: Ich merke täglich, wie sich der Abgrund zwischen mir und einer Freundin täglich immer mehr vergrößert, wie sich die gemeinsame Diskussionsbasis immer weiter auseinanderdividiert. Ja, manchmal bin ich geneigt, sie einfach rauszuwerfen. Aber danach hätte ich keinen mehr. Niemanden. Also lieber einen Coronajünger als NIEMANDEN mehr? Nein, so einsam möchte ich nicht sterben. Wir sind 30 Jahre durch dick und dünn gegangen, lieben uns zwar schon lange nicht mehr, aber helfen uns aus jeder Schei@e raus, die wir beide gebaut haben. Ich mache ihr jeden Tag etwas zu essen, damit sie abends nach der Arbeit nicht noch kochen muss, so gut ich es nur kann. Für mich zeigt sich heute keine Alternative mehr zu dem vorher Genannten. Irgendwie habe ich mir das alles anders vorgestellt. Und vor allem: Das, was jetzt geschieht, niemals nie für möglich gehalten.

Albert Sommer / 15.11.2021

Ach Herr Broder, Sie verstehen nur die Zusammenhänge nicht. Sie und ich und all die anderen BEKLOPPTEN Steuerzahler in diesem Schland müssen nach Portugal. Natürlich nicht die illegalen Migranten, pardon ich meinte natürlich die (Grünspeech) “Flüchtlinge”. Zwischenzeitlich ergäbe das sogar Sinn. Wäre es nicht ein rattenscharfes Erlebnis, von “außen” zuzusehen, wie die “Flüchtlinge” nur noch von einem kleinen Schaar übrig gebliebener “Grün*Innen” verspeist, äh ich meine natürlich “versorgt” und “betreut” werden? Welch eine wunderbare Vorstellung, also auf die „Folgen“ für die Grün*Innen bezogen. Doch, doch, ich ticke wirklich so bösartig gegenüber den Grünen Khmer.

Thomas Taterka / 15.11.2021

@A. Ostrovsky , Peter Bernhardt Sind Sie eigentlich schon mal auf die Idee gekommen, es könne sich bei Covid um eine chinesische Drohgebärde handeln , eine Biowaffen - Simulation , eine Warnung Chinas an seine Gegner , für den Ernstfall, ihm aus dem Weg zu gehen, weltpolitisch betrachtet ? - Monsieur Bernhardt, lesen Sie auch über die Distillerien, deren Whisky Sie trinken ? Charles und Laphroaig zum Beispiel?

Ralf.Michael / 15.11.2021

Heute wieder im Einkaufszentrum eine sehr lange Schlange von willigen Impfkandidaten für eine x.te Spritze erlebt. Unglaubliche. Mit der 1. Injektion hat man Alle willenlos gemacht und den letzten Rest von Verstand weggespritzt. Jetzt kann man Alle bedingungslos weiter   ” abspritzen “, wie oft auch immer. Die sehen, so leid es mir tut, alle total verblödete Schafe aus. Willenlos ! Die machen auf kommando bestimmt auch Männchen !

Horst Jungsbluth / 15.11.2021

Sie, sehr geehrter Herr Broder, haben bereits vor Jahren Deutschland zutreffend als Irrenhaus bezeichnet und ganz offensichtlich wollen nicht nur unsere Politiker beweisen, dass Sie viel zu milde geurteilt haben. Es sind keine “Schutzsuchende”, es sind keine Flüchtlinge, es sind keine Asylsuchenden, sondern es sind schlicht und einfach Eindringlinge, die sich der Hilfe krimineller Schlepper und Politgangstern bedienen und hier im Lande eine Infrastruktur vorfinden, die genau für diese Fälle vorbereitet ist. Es ist also einerseits ein riesiges Geschäft für viele und andererseits kann man das zu Ende zu führen, was damals durch “den Fall der Mauer zur falschen Seite” unterbrochen wurde: Die Zerstörung des demokratischen Rechtsstaats! In Berlin ist das am besten zu beobachten, die Verwaltung führt wie bereits ab 1989 einen schmutzigen Krieg gegen die eigenen Bürger, aber ist trotz angeblicher Wohnungsnot in der Lage, alle, wirklich alle Eindringlinge aufzunehmen.  Ich habe bereits vor fast 32!!! Jahren, als die Umstände anders, aber die Zielrichtung die gleiche war,  das erste Mal schriftlich!!! - und danach immer wieder-  darauf hingewiesen, war einem unmenschliche Terror ausgesetzt und bin dann aus Angst um Leben ins Ausland geflüchtet.  Ich weiß nicht, wie wir aus dieser katastrophalen Lage herauskommen wollen, denn ich sehe keine schlagkräftige Organisation, die sich für Land, Leute und Grundgesetz einsetzt.

susanne antalic / 15.11.2021

Man mus nur hoffen, dass die deutsche Armee nicht nach Polen einmaschieren wird, die Polen wieder zu Vernuft bringen, denn was man in den letzten Jahren über Polen lesen konnte, ist klar, das den meisten Deutschen die Migranten viel nähe sind,als die Polen. Ein Glück nur, dass sich die deutsche Armee in so einem desolaten Zustand befindet. Die Migranten werden seit Jahren glorifiziert und die Polen diffamiert.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 17.01.2022 / 06:00 / 79

Broders Spiegel: Entschuldigung vom Chefredakteur

Sollten hiesige Redakteure und Journalisten nicht endlich auch tun, was ein dänischer Kollege getan hat: Die zu unkritische Gefolgschaft zur Corona-Erzählung der Regierung bereuen und…/ mehr

Achgut.tv / 15.01.2022 / 06:00 / 152

Durchsicht: Steinmeiers Debattenpflicht

„Debattenpflicht“ hat es der Bundespräsident genannt, als er sich mit Bürgern, Experten und sogar Kritikern zu einem Gespräch über die Impfpflicht traf. Eine gute Figur…/ mehr

Achgut.tv / 10.01.2022 / 06:00 / 171

Broders Spiegel: Spazieren unter Verdacht

Bis vor Kurzem gab es kaum etwas Harmloseres als einen Spaziergang. Inzwischen sind Spaziergänge hochgefährlich und alarmieren die Staatsmacht, wenn sich Spaziergänger erdreisten, gegen die…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2022 / 06:00 / 81

Broders Spiegel: Sauberer Strom durch Selbstbetrug

Als Moralweltmeister schalten wir Atomkraftwerke ab und sind empört, dass die EU neue Atomkraftwerke für nachhaltig erklären will. Doch wenn uns der Strom dann fehlt,…/ mehr

Achgut.tv / 27.12.2021 / 06:00 / 78

Broders Spiegel: Kein Jahresrückblick

Zum Jahr 2021 ist eigentlich alles gesagt. Und das Jahr 2022 droht mit mehr, als nur der Fortsetzung des Corona-Ausnahmezustands. Zum Beispiel mit der Inflation,…/ mehr

Achgut.tv / 24.12.2021 / 12:02 / 117

Durchsicht: Wir lassen uns nicht löschen!

YouTube hat den kompletten Kanal von achgut.com gelöscht. Offensichtlich wegen Kritik an der Corona-Politik. Wir lassen uns aber nicht einfach löschen, sagt achgut.com-Herausgeber Henryk M.…/ mehr

Achgut.tv / 20.12.2021 / 06:00 / 87

Broders Spiegel: Statistik der roten Linien

In der letzten Woche hat mit Olaf Scholz der erste Bundeskanzler erklärt, dass er keine roten Linien mehr kenne. Was bedeutet dieser Satz? Vielleicht gibt…/ mehr

Achgut.tv / 18.12.2021 / 06:00 / 164

Durchsicht: Die Scholz-Minderheit

Der Bundeskanzler kennt keine roten Linien und keine Spaltung der Gesellschaft. Nur eine ganz kleine Minderheit verweigere sich der Impfgemeinschaft. Kleine Minderheit? Genosse Scholz sollte…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com