Achgut.tv / 15.02.2021 / 06:15 / 93 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Sadopädagogische Fastnacht

Es ist Rosenmontag und in den Karnevalshochburgen bleibt es still, denn die Polizei geht konsequent gegen illegale Faschings-Partys vor. Stattdessen gibt es freudlosen Dauer-Maskenball ohne Lockerungen. Es ist eine Art Sadopädagogik: Einem Kind etwas versprechen, wenn es eine Aufgabe erledigt, doch wenn das getan ist, gibt es stattdessen immer nur neue Aufträge als Bedingung für die Belohnung. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Frances Johnson / 15.02.2021

Nochmal: Es schadet gar nichts, wenn wir die FDP in Bayern zweistellig machen und der CSU einen fetten Denkzettel erteilen.

Stephan Bender / 15.02.2021

“Unsereins kennt die fatalistische Tonart, falls überhaupt, am ehesten aus dem Teil des Alten Testaments, in dem der Prediger Salomonis seine Weisheit verbreitete: ‘Alles ist eitel! Der Mensch geht dahin wie Gras. Wer sich groß dünkte, wird gewesen sein wie ein Nichts. Das ganze Leben ist Haschen nach Wind.’—- Dieser Ton ist uns fremd geworden, weil er keine Hoffnung ausdrückt, und der Jargon der Hoffnung ist die Amtssprache der Moderne.” (Peter Sloterdijk, Dez. 2020)

Karola Sunck / 15.02.2021

In Köln feiern die Mutanten Karneval fürs Fernsehen. Auf, mit bunten Pappkameraden verzierter Bühne und mit genau, deutscher Gründlichkeit, 1,5 m langen Stangen werden gefüllte Kölschgläser und Orden an Büttenredner verteilt, nachdem sie Trump, die Opposition und Kritiker der Corona- Maßnahmen durch den Kakao gezogen haben. Der Sinn des Karnevals war früher, die Mächtigen bloßzulegen und sie dem Bürger nackt erscheinen zu lassen. Das hat sich wohl mächtig geändert. Heute werden Kritiker aufs Korn genommen und die Politiker, außer Trump und Putin, sonnen sich im Wohlgefallen der Karnevals-High- Society. Aber so ist das nun mal, dem Zeitgeist wird so manches Rückgrat geopfert. Aber da wir gerade bei Donald Trump sind, möchte in nicht meine Freude verhehlen, dass beim 2. Impeachment gegen ihn, die Salon-Kommunisten um Biden, Harris und Pelosi den Kürzeren gezogen haben. Und das wird den hohen Saal- und Fernsehkarnevalisten gar nicht gefallen haben. Helau und Alaaf.

S.Müller-Marek / 15.02.2021

@Herrn Otten: GENAU DAS IST DER WEG!!!!!! Und alle anderen Verbände schließen sich gefälligst an!!!!

Sabine Heinrich / 15.02.2021

Ach @ Corona Selb: Was erwarten Sie von den Freitagshüpfern? Die können eben nur hüpfen, krakeelen, das Klima retten. Mal Schnee schieben, damit Menschen besser auf Fuß- und Radwegen vorankommen? Müll sammeln, statt welchen zu hinterlassen? Beschmierte (Schul-)wände von Grafittis reinigen, statt diese von Gleichaltrigen hinterlassene Drecksarbeit Erwachsenen, die zudem auch noch Steuern zahlen müssen, zu überlassen? Ich bitte Sie! - Es gibt viele tolle ,sozial eingestellte Jugendliche, die sich für andere, die Allgemeinheit engagieren, ohne großes Aufhebens darum zu machen - anders als die “mediengeilen” schwänzenden, oft von Erwachsenen für deren Zwecke missbrauchten Freitagshüpfer.

Maria Dreiling / 15.02.2021

@Johannes Schuster - ich bin schon von Anfang an 1000%ig (tausend) sicher, daß es zu keiner Zeit um Corona als Infektionskrankheit ging. Ich habe allerdings einige Vorteile zum großen Rest der Bevölkerung: ich habe in einer Klinik gearbeitet, sogar auf einer Infektionsstation. Und ich habe einige andere - nicht anerkannte “Wissenschaften” + Visionen kennengelernt, die es mir unmöglich machen, an Corona - Fr. Merkel, H. Drosten, H. Wieler, H. Spahn, H. Söder und Konsorten eingeschlossen - auch nur eine Sekunde zu glauben.                                                                  Corona ist nicht das Pferd, sondern bestenfalls der Strick oder der Bindfaden, an dem der Gaul oder das Roß oder die Kröte hängt.  Der Mensch ist ein soziales Wesen. Die Maffia ist dabei, ihn a-sozial zu machen. Literatur oder gar Philosophie scheinen oben genannte fremd zu sein. Inzidenzen werden vom Buchhalter aus dem “Kleinen Prinzen”, der Sterne gezählt, gemacht.

Heribert Glumener / 15.02.2021

D‘accord, Herr Broder, Kölner Karneval taugt nicht viel. Aber richtig schlimm war es heute in Düsseldorf. Der Amtswagenbauer Jaques Tilly ließ ein paar trostlose Wägelchen durch das verregnete Düsseldorf ziehen, darauf zu sehen – Überraschung !! – auch Trump am Spieß auf einem Grill. Echt jetzt. Ist humorig oder so. Ein paar Frührentner haben dem „Zug“ weniger Karren auch kurzfristig beigewohnt. Wenn man sich die Karnevalskarren in Düsseldorf und Köln von 1933 bis 1939 (danach ungemütlich, von wegen Krieg und Fliegeralarm usw.) und heute anschaut, darf man mit Fug und Recht konstatieren: es ist linientreuer, gehässiger Schleim geblieben, angepasst und abgeschmackt wie eh und je. Aber in der Session 2020/21 fehlt die Alt- und Kölsch-Kotze auf den Straßen. Auch wurden diesmal keine kostümierten angesoffenen Frauen arglistig gefingert usw., da keine da waren – einen Vorteil haben die Coronamaßnahmen also doch.

Paul Siemons / 15.02.2021

Lieber @Leo Hohensee, danke für die Nachhilfe! Ich hätte es selber besser wissen müssen, als Zwarnichtkölner, aber Rheinländer. Eine Freundin beömmelt sich stets, wenn ich von “Menschen” spreche. Weil ich immer versuche, ausgerechnet dieses Wort vornehmer auszusprechen, also mit einer Art ch. “Ménchen”, was nur dazu führt, dass es bei mir wie Männschen klingt. Sie können sich also denken, wie bei mir “Bötchen” klingt :-)

alberto lopez / 15.02.2021

“Karnevalshochburgen bleiben still ” schon ein schlimmes Zeichen !! soweit ich weiss :::,der Sinn der Uniformen die an die von Generaelen erinnern .im Mainzer Karneval z.b die der Funkenmariechen war, sich gegen die Obrigkeit aufzulehnen ..also gegen die Besatzung der Franzosen (Mainz war ja sehr oft besetzt) Aber davon merkt man heute nichts mehr ...nicht mal bei den Buettenreden bei “Mainz bleibt Mainz “ auch hier ist seit ein paar Jahren alles auf Linie gebracht worden ,wie es scheint ....frueher hat die Politik sonst viel Kritik einstecken muessen ...alles vorbei

g.schilling / 15.02.2021

Ab morgen 21.00 Uhr gilt hier im Landkreis eine nächtliche Ausgangssperre.  Hier leben insgesamt ca. 90.000 Menschen. Viele davon in Bauernschaften mit ca. 500 Einwohnern und jede Menge Streugehöfte vor allem hinterm Deich. Wer soll hier vor wem geschützt werden? Maskenpflicht gilt selbst auf dem Parkplatz des Discounters. Auch wenn da nur drei Autos stehen. Ja, wir haben Karneval (der Idioten)

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 20.09.2021 / 06:00 / 20

Broders Spiegel: Wohin mit den Millionen?

Der Hartz-IV-Satz für heimische Bedürftige steigt um sagenhafte drei Euro. Aber der Weltmarktführer in Sachen sozialer Gerechtigkeit braucht ja auch ein paar Hundert Millionen für…/ mehr

Achgut.tv / 13.09.2021 / 06:15 / 151

Broders Spiegel: Die Rechte der Versuchs-Kaninchen

Für die Ungeimpften wird das Leben teurer und freudloser. Grundrechte für alle sind Geschichte. Sie werden jetzt zugeteilt und zwar nur noch den Menschen, die…/ mehr

Achgut.tv / 06.09.2021 / 06:00 / 89

Broders Spiegel: Maas und die moderaten Mörder

Der Westen hat den Krieg in Afghanistan verloren, nun will Deutschland dort noch weiter Millionen versenken. Außenminister Maas bietet den Taliban Geld an, wenn sie…/ mehr

Achgut.tv / 03.09.2021 / 11:00 / 87

Der Corona-Retter

Markus Söder ist ja bekanntlich einer der Vorreiter in der deutschen Corona-Politik. Und da konnte er in dieser Woche schier unglaubliche Erfolge vermelden. Muss da…/ mehr

Achgut.tv / 30.08.2021 / 06:00 / 140

Broders Spiegel: Die Impf-Apartheid droht

Ungeimpfte sollen künftig aus dem öffentlichen Leben weitgehend ausgesperrt werden können, auch mit einem Extra-Lockdown. Einen Impfzwang gibt’s natürlich nicht, nur eine Art Impf-Apartheid droht. Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer,…/ mehr

Achgut.tv / 23.08.2021 / 06:00 / 97

Broders Spiegel: Grüner Milliarden-Traum

Bald wird gewählt, aber was? Was Bekanntes? Oder Freie Wähler? Aiwanger hat sich immerhin mit Markus Söder angelegt. Hauptsache nicht die Grünen. Deren neuer Milliarden-Traum…/ mehr

Achgut.tv / 18.08.2021 / 08:49 / 122

Durchsicht: Kanzler erklären den Krieg

Nach 20 Jahren Krieg redet die Kanzlerin über Afghanistan, wie im schlechten Arbeitszeugnis: Man hätte sich doch bemüht. Leider überhörte sie einst, dass Altkanzler Helmut…/ mehr

Achgut.tv / 16.08.2021 / 06:06 / 87

Broders Spiegel: Unser verlorener Krieg

Zwanzig Jahre lang waren deutsche Soldaten im Krieg im Afghanistan, auch wenn die Politiker, die sie dorthin schickten, nie von Krieg reden wollten. Die Taliban…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com