Achgut.tv / 14.09.2020 / 06:00 / 103 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Der Moria-Skandal und die EU-Heuchler

Eigentlich ist es obszön, wenn Politiker und Meinungsbildner, die in ihren Wohnungen oder Büros sitzen, das Schicksal von Menschen politisch ausschlachten, die heimat- und obdachlos im Freien übernachten müssen. Die Situation im Migranten-Lager Moria war schon lange ein Skandal. Das Großfeuer nach den Brandstiftungen macht es nur noch schlimmer. Die einen Politiker reden dennoch wie ehedem von einer „europäischen Lösung“, die es nie geben wird. Die anderen fordern einen neuen deutschen Alleingang beim Migranten-Transfer. Doch warum müssen alle Migranten nach Europa transferiert werden? Brachte diese Art der Zuwanderung, bei der keiner genau hinschaut, wer da eigentlich kommt, nicht ein paar gravierende und ungelöste Probleme, die vermuten lassen, dass dieser Weg am Ende weder für die Migranten, noch für die Aufnahmegesellschaften hilfreich ist? Broders Spiegel hat zwei andere Ideen.

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Peter Michel / 14.09.2020

Vieles richtig Herr Broder, aber weshalb soll ich mit den Migranten so großes Mitleid haben. Wie Sie auch wissen, wissen auch die Migranten, wie die Zustände sind und wie der „Hase“ läuft, Man hat sich doch die Not bewusst ausgesucht, genauso weiß ich doch, was ich tue, wenn ich in ein Boot einsteige. Die einzigen, welche wirklich Mitleid verdienen, sind die Kinder. Auf der Insel sind aber überwiegend viele Abenteurer und „Goldsucher“ unterwegs. Jemand der Anstand hat, würde dass seine Familie nicht antun.

B.Kröger / 14.09.2020

Meine Frage an die Planer und Organisatoren der globalen Migration bei der UN: Wie viele Millionen Menschen aus Afrika und Asien sollen denn nach Europa umgesiedelt werden? Europa ist im Gegensatz zu Afrika bereits dicht besiedelt, vielleicht weiß man das bei der UN ja nicht so genau.  Also,  kommen Sie mal mit Zahlen rüber.

Bernd Schreller / 14.09.2020

Lieber Herr Broder, es ist naiv zu glauben, dass muslimische Organisationen bzw Länder sich der Migranten annehmen werden. Es geht bei dieser von westlichen Regierungen bewusst gesteuerten Zuwanderung um Unterwanderung ganz Europas, mit Deutschland als wichtigstem im besonderen, durch den Islam zur schliesslich Machtübernahme durch den Islam inklusive Scharia. Der ‘point of no return’ ist bereits überschritten.

Karl Neumann / 14.09.2020

Broder trifft den Kern der Sache, aber er knackt ihn nicht. Da schafft alles Lamentieren und mit dem Finger auf das Übel zeigen keine grundlegende Änderung. Die Medien hätten durchaus die Macht, bestehende Übelstände zu beseitigen und frischen Wind in die verkrustete Politstruktur zu bringen.Die USA sind da ein treffendes Beispiel. Die Crux in diesem Land ist, sie befinden sich in den falschen Händen. Solange die “Öffentlich Rechtlichen” und entsprechende Printmedien alle in das gleiche grünversiffte Horn blasen kann man auf einen Wandel der bestehenden Zustände vergeblich warten. Bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag.

G. Schilling / 14.09.2020

Ja super, sie knicken ein. Söder will mehr als bisher und Murksel will jetzt EINMALIG Erpresser und Brandstifter ins Land holen. Ein Staat darf sich nicht erpressen lassen. (siehe RAF Zeit)

Angela Seegers / 14.09.2020

Nach Lektüre der Kommentare möchte ich noch den Punkt anfügen, dass Islamwissenschaftler vor Jahrzehnten vor islamischer Unterwanderung „gewarnt“ haben. Ungehört. Eine radikale und brutale Religion, die über Leichen geht. Mitgefühl Fehlanzeige. Die Gutmenschen labern sich um Kopf und Kragen bei massivem Realitätsverlust. Ein bisschen Geschichtsunterricht täte dem einen oder anderen gut. Aber dann kriegen sie ja Angst, das Gegenteil von Dummschwätzen.

Albert Sommer / 14.09.2020

Gerade kommt die “frohe Botschaft” über die “Qualitätsmedien”, also dem direkten Sprachrohr Merkels rein. Zitat BLÖD-Zeitung: Merkel will mehr (Brandstifter, pardon ) Flüchtlinge aus Moria aufnehmen. Hundert Kinder und Eltern als (wieder einmal sogenannte) einmalige Aktion.” Wie schon 2015 vermutet,  hat Deutschland offensichtlich keine Kanzlerin mehr sondern wieder eine Kaiserin die rein nach nach Gutsherrenart oder ihrer jeweiligen Laune Menschen importiert. Die Deutschen werden regelrecht zur Versorgung immer mehr illegaler Einwander versklavt denn mir wäre es neu, das Mutti Merkel persönlich für die Versorgung ihrer stets von ihr eingeladenen Gäste gerade steht. Das hat nichts mehr mit einer Solidarität-Gemeinschaft zu tun. Diesen Menschen muss man helfen, aber in ihrer Heimat. Ich will das ausdrücklich nicht mehr schaffen.

CZECH ALEX / 14.09.2020

Die linksgrünen Kommunisten haben in NRW eindrucksvoll gewonnen. Die Wähler wollen Migranten wollen Moria wollen Brandstiftungen wollen verarscht werden und vor allem sie wollen die Umvolkung und Neu kulturelle “Bereicherung”. Niemand wird diese Entwicklung aufhalten können. Leider.

Petra Murcia / 14.09.2020

@Illona Grimm Ich kann jedes Ihrer Worte nur unterschreiben. Ich wohne in einem 8-Familien Haus schon seit 10 Jahren. Als ich dort einzog, wohnten dort ganz normale berufstätige, fleissige Menschen. Inzwischen hat sich das Bild doch sehr gewandelt. Der überwiegende Teil sind nun junge (Ausländer) Menschen in netten 2-Zimmer Wohnungen mit Balkon die gesund und arbeitsfähig aber nicht arbeitswillig sind. Die berufstätigen Menschen mussten nach und nach ausziehen, weil die allnächtliche Lärmbelästigung nicht gerade dazu angetan ist am nächsten Morgen früh aufzustehen und zur Arbeit zu gehen. Ich kann leider nicht ausziehen weil ich nach 40 Jahren körperlich schwerer Arbeit eine minimale EU Rente (Erwerbsunfähigkeitstente) bekomme und mir nur ein 1-Zimmer Appartement leisten kann. Neue Normalität halt.

Hjalmar Kreutzer / 14.09.2020

Mit Verlaub, Herr Broder, wir (deutsche und europäische Steuerzahler) müssen einen Scheiß. Ich lehne jeden Schuldkult, Sündenstolz und jegliche Verantwortung für die Fehlentwicklungen der Länder von Shitholistan ab. Diese sind durch den Westen nicht zu beheben, wie Afghanistan, der sog. Arabische Frühling und Syrien gezeigt haben. Wir können nur den Magneten der voraussetzungslos gewährten Sozialleistungen für Ankömmlinge aus aller Herren Länder abschalten, die aus selbst verursachter Seenot Geretteten wieder zum Startpunkt zurückführen, die sog. Seenotretter wegen Menschenhandels rechtlich belangen, die Schlepperboote und „Rettungsschiffe“ beschlagnahmen, Griechenland, Mazedonien, Bulgarien u.a. massiv finanziell und logistisch unterstützen, um ein Eindringen nach Europa zu unterbinden. Der Schutz und die soziale Wohlfahrt des eigenen Volkes muss Vorrang haben. Die vielfältigen Ursachen des sozialen Elends überall auf der Welt kann unser kleiner Fliegenschiss auf der Weltkarte namens Deutschland nicht beseitigen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 20.10.2021 / 14:30 / 0

Durchsicht: Zensur und Impf-Monolog

Diese Durchsicht zu absurden Vorwürfen gegen unsere Corona-Experten in einer Veranstaltung der Städteregion Aachen wurde von YouTube wegen "unangemessener Inhalte" noch vor der Veröffentlichung gelöscht.…/ mehr

Achgut.tv / 18.10.2021 / 06:30 / 165

Broders Spiegel: Impfentscheidung als Hochverrat?

Immer neue und immer irrere Ideen werden ersonnen, diejenigen auszugrenzen, die nicht gegen Covid-19 geimpft sind. Die Regierung nötigt zur Impfung. Sich nicht impfen zu…/ mehr

Achgut.tv / 13.10.2021 / 06:00 / 81

Durchsicht: Das Gedächtnis des Dr. Lauterbach

Professor Dr. Karl Lauterbach, der gern das Fürchten vor dem Corona-Virus lehrt, könnte Gesundheitsminister werden. Das fürchten manche wirklich. Hier ein Blick auf sein früheres…/ mehr

Achgut.tv / 11.10.2021 / 06:00 / 53

Broders Spiegel: Der Winter der Klimaretter

Die Politik will das Klima der Jahre nach 2035 retten, während sich viele Bürger fragen, wie sie über den Winter kommen. Energie wird knapp und…/ mehr

Achgut.tv / 04.10.2021 / 06:15 / 35

Broders Spiegel: Wiederholungen nach der Wahl

Vor der Wahl hieß es noch, 2017 solle sich nicht wiederholen und jetzt geht es wieder wie damals täglich um die Deutung von bunten Sondierungsgesprächen.…/ mehr

Achgut.tv / 26.09.2021 / 06:00 / 97

Broders Spiegel: Zermürbt am Wahltag!

Die Stimme ist abgegeben und kommt auch nicht zurück, die Bürger dürfen diejenigen wählen, von denen sie immer stärker bevormundet und gemaßregelt werden und klagen…/ mehr

Achgut.tv / 25.09.2021 / 13:00 / 16

Durchsicht: Zukunft wählen!

Wie kann man angesichts der erwartbaren deprimierenden Wahlergebnisse als freiheitsliebender Bürger jetzt noch einen guten Weg in die Zukunft wählen? Klaus-Rüdiger Mai bietet konkrete Antworten…/ mehr

Achgut.tv / 20.09.2021 / 06:00 / 56

Broders Spiegel: Wohin mit den Millionen?

Der Hartz-IV-Satz für heimische Bedürftige steigt um sagenhafte drei Euro. Aber der Weltmarktführer in Sachen sozialer Gerechtigkeit braucht ja auch ein paar Hundert Millionen für…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com