Achgut.tv / 14.09.2020 / 06:00 / 103 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Der Moria-Skandal und die EU-Heuchler

Eigentlich ist es obszön, wenn Politiker und Meinungsbildner, die in ihren Wohnungen oder Büros sitzen, das Schicksal von Menschen politisch ausschlachten, die heimat- und obdachlos im Freien übernachten müssen. Die Situation im Migranten-Lager Moria war schon lange ein Skandal. Das Großfeuer nach den Brandstiftungen macht es nur noch schlimmer. Die einen Politiker reden dennoch wie ehedem von einer „europäischen Lösung“, die es nie geben wird. Die anderen fordern einen neuen deutschen Alleingang beim Migranten-Transfer. Doch warum müssen alle Migranten nach Europa transferiert werden? Brachte diese Art der Zuwanderung, bei der keiner genau hinschaut, wer da eigentlich kommt, nicht ein paar gravierende und ungelöste Probleme, die vermuten lassen, dass dieser Weg am Ende weder für die Migranten, noch für die Aufnahmegesellschaften hilfreich ist? Broders Spiegel hat zwei andere Ideen.

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karla Kuhn / 14.09.2020

K. Bucher, SO ist es !  Ja, Herr Broder, diese Frage stelle ich mir auch, WARUM nach EUROPA ?? Vor allem nach DEUTSCHLAND ??  Sozialleistungen ?? Na ja, Herr Söder kann sie doch gerne in sein Haus aufnehmen. Und warum soll ausgerechnet der Islam nur zu Bayern gehören ?? Will er die anderen Bundesländer etwa “diskriminieren ?” Übrigens, wenn Strauß noch leben würde, hätte Söder so eine Ansage nie machen können. weil er kein MP geworden wäre.  Aber war da nicht mal was mit MULTIKULTI IST GESCHEITERT ?? Hatte da Merkel etwa einen WIRKLICH REALISTISCHEN WEITBLICK ?? Wenn sie HEUTE diese Wahrheit wiederholen würde, sie könnte sich wahrscheinlich noch für viele Jahre den Kanzlersessel damit sichern !  Marc Blenk, ich schließe mich ihnen voll an. WARUM wandern diese Menschen nicht zuerst zu ihren GLAUBENSBRÜDERN ?? Ich vermute mal, die wollen sie schlicht und einfach NICHT !!  Sogar Frau Nahles mußte zugeben, daß eben NICHT 80 % “Fachkräfte” gekommen sind.  WARUM halten sie es -in Deutschland - überhaupt so lange aus, wenn viele hier doch SO SEHR diskriminiert werden ?? Ich kenne viele Moslems, die schon sehr lange hier leben, sie arbeiten und verhalten sich friedlich und von keinem habe ich je gehört, daß sie “diskriminiert” werden. Sie wurden auch nicht gepampert, sie mußten sich alles alleine erarbeiten und damals wurde noch REGE abgeschoben ! Was ja heute kaum noch möglich ist, sogar bei Mord und Totschlag. Diese Politik wird sich gewaltig RÄCHEN. Man sieht es doch in Frankreich und vor allem auch in England. Zum Glück marschieren die GELBWESTEN WIEDER, was hier tunlichst verschwiegen wird. Dafür durften in BERLIN bei der LICHTSCHAU (PFUI, CO²)  die Menschen OHNE ABSTAND und OHNE MAULKORB UNGEHINDERT von der POLIZEI marschieren. Tja Geisel, da hat er sich was eingebrockt am 29.08. 2020, ich hoffe, er knabbert noch sehr lange dran !!

Bärbel Steiner / 14.09.2020

Uta Buhr!Danke für ihre Worte,genau so ist es und es wird sich nichts ändern.. ich könnte heulen und wenn es die Möglichkeit gäbe in ein aanderes Land auswandern…

Hermine Mut / 14.09.2020

Ja, warum “müssen die alle nach Europa kommen” ? Darüber wundere ich mich auch schon seit spätestens 2015.  48 (oder mehr ?) islamische Staaten auf der Welt - warum fühlen die sich nicht für ihre muslimischen Glaubensgeschwister zuständig ? Von Algerien (Marokko) bis Afghanistan bzw. Kasachstan - sooo viel Platz !  Was ist mit der Islamkonferenz / UNO / Kairoer Konferenz - die könnten dafür sorgen, dass die Weltgemeinschaft hilft, in diesen Regionen gute Lebensbedingungen für die Menschen dort zu schaffen. Der Eindruck verdichtet sich, dass es gar nicht GEWOLLT ist, dass Menschen in ihren angestammten oder verwandten Kulturräumen beheimatet bleiben oder werden.  Stattdessen wir die globale Migration als “win-win-situation” verkauft. WER sind hier die Gewinner ? Die Jihadisten mit ihrem Anspruch auf Islamisierung der Welt ? Die “Drahtzieher von Wallstreet- dem industriell-militärischen Komplex - UNO - Hollywood - der Drogenkartelle” -  (wer auch immer sie seien ) ?  )  Und welches Spiel spielte hier China und Russland , warum ist Südamerika kaum Thema ? Mein Verdacht : die “westliche Welt” wird islamisiert und afrikanisiert, um dann im Umkehrschluss Afrika (und Middle East ? wieder rekolonisieren zu können.  Dass dabei die angestammten Bevölkerungen und Kulturen verdrängt, geschleift werden müssen - ist halt so. One-World multikulti open boarder Globalisierung ,letztlich mit dem Ziel einer einzigen globalen Superkolonie.    Refugees daher welcome .

sybille eden / 14.09.2020

Danke Herr SCHUSTER ! - “... die Wehrmacht für das Gute,” und ” funktionsgeil.” Das ist genial und sagt       mehr aus, als hundert gute Artikel !

G. Schilling / 14.09.2020

Murksel bleibt sich treu. Heute hüh, morgen hört. Mittwoch entscheidet sie wie viele Brandstifter nach D. ausgeflogen werden. Die Betreiber der Asylunterkünfte reiben sich schon die Hände. Und die selbstlosen Städte freuen sich auf Überweisungen aus der Staatskasse.

Thomas Taterka / 14.09.2020

In genau einem Jahr wird die Kanzlerin einen überwältigenden Wahlerfolg einfahren. Sie wird etwas faseln wie : ” Corona besiegt… europäische Partner. .. Wirtschaftskrise meistern. .. Deutschlands Verantwortung… Motor der Migrationsfrage. .. europäische Lösung. .. blablabla. - Die Opposition wird von ihrem hohen Ross mit der belehŕenden Sonntagshose absteigen und sich endlich effizient um den Nachwuchs kümmern müssen , denn wie sonst sollte sie je größer werden ? Durch Voodoo oder Runenzauber ? - Oder sie wird endgültig ans Kreuz genagelt. Wer sich da wohlfühlt , gehe den ersten Schritt hinauf. Meinen Segen hat er und ich werf ’ noch eine ” Frohe Botschaft ” hinterher. Überlegen Sie doch mal, als Opposition angesprochen, wer Sie ersetzen soll von den jüngeren Generationen und womit , wenn der Faden der intellektuellen Verbindung abgerissen ist, der viel zu dünn ist, um dauerhaften Entsatz überhaupt aufzubauen. Da hilft auch kein Spott, wenn es jüngeren egal ist, was eine Nation war , ist, sein könnte. Und drittklassige Anzüge und so’n gedrechselter, erhobener Gegenbelehrungszeigefinger auch nicht. Also: Wie stehen denn die Chancen, die Opposition vergrößern zu können ? So bis September 21 ? Ich würd ’ sagen : Mäßig, äußerst mäßig.

K,Bucher / 14.09.2020

Und hier dann noch ein Anderer Skandal . Alles Quer Beet dabei vom Islam faschistoiden Griechischem Taxi Fahrer der den Kommunisten Nachtrauert , bis zu den Üblichen Schutzsuchenden bis zu Deren wahren Unmenschen ,weil wer sonst hält einen Säugling nicht einmal mit einer Kopfbedeckung versehen Medien Wirksam in die Pralle Heiße Sonne Griechenlands ? Es ist unfassbar was es für Menschliche Total Versager auf diesem Planeten gibt .Aber Vorsicht wer sich die Laune vom restlichen Tage gründlich versauen will sollte folgendes Video NICHT ansehen /youtube) +++Frontbericht aus LESBOS, Migrantenaufstand in Kara Tepe, Katrin Göring-Eckardt vor Ort 11.9.2020+++

Hans-Werner Foitzik / 14.09.2020

Gestern zeigte das Heute-Journal eine Europakarte mit den Ländern, die bereit sind Moria-Flüchtlinge aufzunehmen bzw. nicht aufzunehmen. Zu den nichtaufnahmebereiten Ländern gehört auch das Integrations-Vorzeigeland Schweden. Nachdem u. a. die schwedischen Städte Malmö und Göteborg die Kriminalität ihrer großzügig aufgenommenen Goldstücke offensichtlich nicht mehr in den Griff kriegen, und die eingewanderten Clans sich einen Dreck um irgendwelche Gesetze scheren, scheint Schweden nun die Notbremse zu ziehen. Verwundern tut das nicht. Mal sehen, wann Futschland das auch kapiert.

Uta Buhr / 14.09.2020

Immer mit der Ruhe, liebe Leute. Wir faffen daff, egal wie viele noch “zu uns kommen möchten.” Während hier die nächste Welle ungebetener Gäste anrollt, gehen massenhaft Geschäfte pleite und verlieren Menschen ihre Jobs. Aber - macht doch nichts. Wir sind die Guten und opfern unsere eigenen Interessen gern im Namen der “Humanität.” Ich sprach just mit einem jungen Mann, der vor einem Jahr hier einen kleinen Laden eröffnete, der sich der Nöte der Handy- und PC-Besitzer annimmt und immer dann einspringt, wenn etwas an den Geräten nicht funktioniert. Er sagte mir, in ein paar Monaten könne er die Miete nicht mehr bezahlen und sei dann “halt pleite”, wie der Uckermärker Trumpel derlei Unbill zu kommentieren pflegt. Und so wird es vielen Kleinunternehmern in meinem Stadtteil ergehen. Aber das ist sicher alles nur dummes Gedöns, denn unser hoch kompetenter Wirtschaftsminister Altmaier versicherte uns doch noch vor kurzer Zeit, dass keiner hierzulande durch Corona pleite gehen oder arbeitslos würde. In diesem Klima gedeiht nichts mehr außer der deutschen Neigung zu Hysterie, Schulmeisterei und Denunziantentum. Ging doch ein Journalist und Autor unlängst eine ältere Dame an, die den rechten Arm mit ausgestrecktem Finger gen Himmel reckte, um jemanden auf ein Flugzeug am Firmament aufmerksam zu machen. Besagter Blockwart vermutete derweil einen Hitlergruß und rügte die Dame darob sehr streng. Als die Dame sich allerdings als konsequente Antinaziin entpuppte und dem Herrn dies sehr charmant verklickerte, fühlte selbiger sich zu einer beredten Entschuldigung genötigt. Siehste - geht doch. Da ist der legendäre vorauseilende Gehorsam der Teutonen mal so richtig in die Hose gegangen. Hipp hipp hurra!

E. Albert / 14.09.2020

Lassen wir uns also erpressen und erschaffen so die Vorlage einer Handlungsanweisung für künftige Migranten. Du willst nicht im Lager bleiben? Fackel die Hütte ab und schon bist Du im Land, in dem Milch & Honig fließen…

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 20.10.2021 / 14:30 / 0

Durchsicht: Zensur und Impf-Monolog

Diese Durchsicht zu absurden Vorwürfen gegen unsere Corona-Experten in einer Veranstaltung der Städteregion Aachen wurde von YouTube wegen "unangemessener Inhalte" noch vor der Veröffentlichung gelöscht.…/ mehr

Achgut.tv / 18.10.2021 / 06:30 / 165

Broders Spiegel: Impfentscheidung als Hochverrat?

Immer neue und immer irrere Ideen werden ersonnen, diejenigen auszugrenzen, die nicht gegen Covid-19 geimpft sind. Die Regierung nötigt zur Impfung. Sich nicht impfen zu…/ mehr

Achgut.tv / 13.10.2021 / 06:00 / 81

Durchsicht: Das Gedächtnis des Dr. Lauterbach

Professor Dr. Karl Lauterbach, der gern das Fürchten vor dem Corona-Virus lehrt, könnte Gesundheitsminister werden. Das fürchten manche wirklich. Hier ein Blick auf sein früheres…/ mehr

Achgut.tv / 11.10.2021 / 06:00 / 53

Broders Spiegel: Der Winter der Klimaretter

Die Politik will das Klima der Jahre nach 2035 retten, während sich viele Bürger fragen, wie sie über den Winter kommen. Energie wird knapp und…/ mehr

Achgut.tv / 04.10.2021 / 06:15 / 35

Broders Spiegel: Wiederholungen nach der Wahl

Vor der Wahl hieß es noch, 2017 solle sich nicht wiederholen und jetzt geht es wieder wie damals täglich um die Deutung von bunten Sondierungsgesprächen.…/ mehr

Achgut.tv / 26.09.2021 / 06:00 / 97

Broders Spiegel: Zermürbt am Wahltag!

Die Stimme ist abgegeben und kommt auch nicht zurück, die Bürger dürfen diejenigen wählen, von denen sie immer stärker bevormundet und gemaßregelt werden und klagen…/ mehr

Achgut.tv / 25.09.2021 / 13:00 / 16

Durchsicht: Zukunft wählen!

Wie kann man angesichts der erwartbaren deprimierenden Wahlergebnisse als freiheitsliebender Bürger jetzt noch einen guten Weg in die Zukunft wählen? Klaus-Rüdiger Mai bietet konkrete Antworten…/ mehr

Achgut.tv / 20.09.2021 / 06:00 / 56

Broders Spiegel: Wohin mit den Millionen?

Der Hartz-IV-Satz für heimische Bedürftige steigt um sagenhafte drei Euro. Aber der Weltmarktführer in Sachen sozialer Gerechtigkeit braucht ja auch ein paar Hundert Millionen für…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com