Achgut.tv / 13.07.2020 / 06:00 / 63 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Notstands-Normalität mit Alltagsmaske

Wir sollen den Maskenzwang als alltägliche Normalität akzeptieren, deshalb werden die Masken, die zu tragen wir gezwungen werden, jetzt in Regierungskampagnen auch Alltagsmasken genannt. Logischerweise müssten nun auch Sonntags- und Festtagsmasken folgen. Vielleicht kommt das ja noch. Wir haben in den letzten Monaten eine fundamentale Richtungsänderung erlebt: Wir sind von Bürgern zu Untertanen geworden, die ihr Leben täglich nach neuen staatlichen Verboten und Geboten ausrichten und dankbar sind, wenn die Zügel etwas gelockert werden. Das Notstandshandeln war zeitweise legitim, doch er darf nicht zum Normalfall werden. Und ganz schlimm wird es, wenn wir vergessen, dass es mal eine demokratische Ordnung gegeben hat, die auf dem Individuum und seiner Freiheit beruhte.

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Sabine Heinrich / 13.07.2020

@Renate Bahl: Schön, dass Sie das Glück haben, einen verständnisvollen Arzt zu haben, der Ihnen (kerngesund nach eigener Aussage) ein Attest ausgestellt hat. Ich wurde schon von der Sprechstundenhilfe abgewimmelt - wollte einfach während einer 7stündigen Bahnfahrt bei Hitze frei atmen können. Keine Chance - nun weiß ich wenigstens, wie ich diese Praxis und die offensichtlich obrigkeitshörigen Ärzte einzuschätzen habe. Vermutlich werden die auch schon von “höheren Instanzen” bedroht, wenn sie Leuten wie mir einfach den Alltag erwas erleichtern wollen. Na - da hat doch sicher der unsägliche Prof.Dr. mit der Fliege seine Hände im Spiel - mit denen er während seiner gesamten Medizinertätigkeit offensichtlich nicht einen einzigen Patienten auch nur berührt hat. Und möglicherweise werden Patienten/ Kollegen aufgefordert, Ärzte zu denunzieren, die Anti- Maskenpflichtatteste ausstellen. Die Zwangsmaske muss weg! Aber Proteste dagegen scheint es nur im Osten zu geben - oder?

Karsten Dörre / 13.07.2020

Alltagsmaske ist richtig, da die Mehrheit automatisch eine Maske bei Betreten fremder Gebäude über Mund und Nase schiebt. Ausnahme die kostenlosen Autobahn-WCs, wobei es allein wegen des Gestanks freiwillig angebracht wäre. So kann man erkennen, dass deutsche Volk falsche Prioritäten setzt, gaga informiert ist und die Allgemeinbildung schief läuft. Letzteres nicht verwunderlich, wenn unsere Kinder sich selbst zu Hause unterrichten. Die Zukunft eines großen Teils der Ersten-Welt-Bevölkerung wird nicht wegen Klimawandel und Viren düster aussehen. Mir tun all die deutschen Michels leid, die ab Herbst 2020 durch coronabedingte Firmeninsolvenzen arbeitslos werden, obwohl sie doch brav das zukunftsbejubelte Home Office auf sich genommen haben.

Rudhart M.H. / 13.07.2020

Beifall, Herr Mertens und auch solidarische Grüße nach Rudolstadt ! Gerade hat der Oberindianer der Medizin etwas von HEPA-Filtern gefaselt , die seiner Meinung nach sicherstellen , daß in Luftfahrzeugen keine Viren im Aerosol sein koennen. Wann schicken wir diese Politkasper endlich zum Arbeiten, es muß ja nicht gleich der Steinbruch sein!  HEPA-Filter ! Ja , die gibt es, aber die , die im Flugzeug das Umluftgemisch filtern , die können niemals Virenlasten filtern ! Schwachsinn zur Potenz ! Die Filter können nichtmal die Atemluft von Toilettengerüchen freihalten , geschweige denn Viren filtern ! Ich weiß nicht , ob der Herr Minister sich je mit Filtrationstechniken beschäftigt hat. Wohl eher nicht ! Denn z.B. HIV-Viren aus Plasma und Blutkonserven zu filtern , war ein lange Zeit nicht so einfach möglich. Inzwischen gibt es dafür recht zuverlässige Filter , aber die Umluft in Flugzeugen kann man damit nicht steril machen ! Was soll also dieses hirnlose Gequatsche eines Ministers im ZDF ? Genauso bescheuwert , wie die Schukdzuweisung an die Polizei von Stuttgart. Ich glaube, ich spinne ! Noch ein paar Wochen und es wird behauptet, die Alltagsmasken aus selbstgehäkelten Topflappen sichern unser Überleben und die Poliuzei ist sowieso zu rassistisch und wird deshalb abgeschafft , so wie KSK. Wohin soll das alles führen ???????

Wolfgang Richter / 13.07.2020

H.Ewerth - Sie haben fast alles an Bevormundungsunsinn aufgeführt. Anbringen mochte ich noch, daß es meines Wissens nach den behördlich zugelasssenen und nicht aufgrund der Verstöße amtlich aufgelösten “guten” Pro-Floyd-Demonstrationen vom 06. Juni in keiner der Städte, wo die Massen masken- u. abstandslos für ihre Meinung dicht gedrängt zusammen standen, Masseninfektionen, Massensterben und überfüllte Intensivstationen in den Krankenhäusern gab. @ Wolfgang Janßen - Es ist doch jedem unbenommen, mit Schlabbertuch und persönlicher Burka durch die Lande zu laufen, wenn er sich davon etwas verspricht. Aber nicht als Zwangsmaßnahme für alle durch Umwidmung eines anders aufgelegten Gesetzes (Bundes- “SeuchenschutzG). Sollen sie danach Kranke mit Zwangsmaßnahmen belegen, aber dazu müßten Politik und Verwaltungen erst mal den Ars…  hoch kriegen und mit einem verläßlichen Test testen, um “Kranke” festzustellen, wenn sie keine Symptome zeigen. Ein ganzes Land einfach mal so in Quarantäre schicken ist halt einfacher. Und die Blockwartmentalität der schon länger hier Lebnenden erleichtert das Durchsetzen. Und den Schaden zahlen andere, nämlich der Steuerzahler, Daß andere Völker andere Sitten haben, sollen sie gerne. Man muß aber nicht alles und jeden importieren. Und ich glaube nicht, daß hier viele nach koreanischen, japanischen oder chinesischen gesellschaftlichen u. sozialen Regeln leben möchten. Im übrigen tragen die meisten dort den Mundschutz wegen der von irgendwelchen Industrien ausgehenden Umweltbelastungen, Folge auch der hier gewünschten Verlagerung von Europa nach dort, weils billiger ist und dort ohne Umweltauflagen produziert und entsorgt werden kann.

Leo Hohensee / 13.07.2020

@Sabine Schönfelder - Ergänzung zu meinem Beitrag. Ich habe den Abschluss vergessen:  Schiffmann bringt zum Ausdruck, dass wir nicht davon ausgehen können, dass diese ganze Impfstoffbestellerei ohne die Absicht erfolgt, eine Impfpflicht einzuführen! nochmals beste Grüße

Leo Hohensee / 13.07.2020

@Sabine Schönfelder - hallo Frau Schönfelder, Sie schreiben: “.... Eine Impfung INFIZIERT ganz BEWUßT einen GESUNDEN MENSCHEN mit allen den damit verbundenen Risiken! Fazit:  Man möchte mittels Zwangsimpfung Gesunde künstlich INFIZIEREN, weil ... ” - Dr. Bodo Schiffmann (Sinsheim) Unfallarzt und HNO mit eigener Klinik (Schwindelambulanz) sagt in seinem Video vom 8.7. - ” .... zusätzliche Grippeimpfstoffe bestellt haben (Regierung), obwohl diese Grippe ( Corona-Grippe) eine Effektivität von 10% hat. In den letzten Jahren hatten Sie ein größeres Risiko an Grippe (Grippe allumfassend)  zu erkranken wenn Sie geimpft waren! Und Sie glauben als Bevölkerung solchen Menschen, die Ihnen das Heil versprechen, dass eine Impfung mit einem “unbekannten” (zukünftigen) Impfstoff Ihnen helfen soll (?) Ihnen unrealistische Zahlen zeigen und Sie über die Presse belügen lassen. ...”— Ich muss ergänzen, hier bezieht sich Dr. Schiffmann auf Grippe wobei er Covid einschließt. Es gibt eine andere Veröffentlichung von ihm in der er sagt, alle seine Kinder und auch er seien gegen xxxx geimpft. Da äußert er sich sehr bezogen und, mit nun -heute - geschärftem Blick, durchaus kritisch. Ich will nicht den Eindruck erwecken, dass ich für ihn sprechen kann. beste Grüße

Sabine Schönfelder / 13.07.2020

Max@Weber, genau SO ist es. Über dieses Wissen verfügen, so schätze ich, allenfalls 20% meiner medizinischen „Kollegen“! Eine Schande. Bei Spezifität denken die meisten wahrscheinlich an etwas „Eßbares“ aus einem bestimmten Landesabschnitt, was sie unbedingt mal probieren müssen!

Sabine Schönfelder / 13.07.2020

Wolfgang@Janßen, denke in Asien ist das Tragen der Maske keine Pflicht. Wer den Mundschutz gerne freiwillig trägt, kein Problem. Außerdem rechtfertigt sich eine sinnlose Maßnahme nicht dadurch, daß sie viele Menschen befolgen. Im Gegenteil. Jeder geistig gesunde Mensch möchte leben, HerrJanßen. Gäbe es viele Tote, oder zumindest einige,  oder Kranke in der Umgebung jedes Einzelnen, wäre es zwar immer noch fraglich, ob die Maske nutzt, aber die Einsicht sie zu tragen, wäre vorhanden. So ist sie ein sinnloses Utensil und KEINER sollte sich auch noch dafür stark machen. Das ist dumme Hörigkeit.

Sabine Schönfelder / 13.07.2020

Heidi@ Hronek, wohl wahr!! Und seine Ische guckt dermaßen dämlich aus der Wäsche, wie auf Droge, Billi selbst grinst in angenehmer Verzückung, ob der Vorstellung vom nächsten „schlimmeren“ Virus! Man bekommt es wirklich mit der Angst zu tun!!

Lutz Gütter / 13.07.2020

Nun, wir sollten das deutsche Volk nicht alle über einen Kamm scheren. Es gibt bezüglich Corona-Wahn zwischen den Bundesländern schon Unterschiede. Meine Beobachtung hier im deutschen Dreiländer-Eck bzw. im deutsch-tschechischen Vierländer-Eck (Bayern-Böhmen-Sachsen-Thüringen) ist die, daß in Bayern die Bereitschaft zur Maskerade am ausgeprägtesten ist. Ich war gestern mit dem Mopped im Fichtelgebirge. Bin in einem Biergarten eingekehrt und stellte fest, der Biergarten war mit weiß-rotem Absperrband eingezäunt und der Eingang war knapp einen Meter breit. Um den Biergarten zu betreten, mußte man einer “Maskenpflicht” nachkommen, die bis zum Tisch anhielt, hier durfte die Bedeckung dann abgenommen werden. Da wußte ich, daß der Herr Söder genial ist, er hat nämlich festgestellt, daß Biergartentische für Corona-Viren eine No-Go-Area sind. Außerhalb des Biergartens bestand keine “Maskenpflicht”, da war die Annäherung bis zum “Hauptzaun in weiß-rot” gestattet und obwohl es hier keine “Maskenpflicht” gab, haben doch viele Ausflügler die Waldwege maskiert beschritten. Einfach irre! In Sachsen und Thüringen sind die Menschen nicht so eingeschüchtert. Auf der anderen Seite ist es halt so, daß die Gastronomen unter Androhung und auch Durchsetzung hoher Geldstrafen angehalten sind, diese sogenannten Hygienevorschriften beim Gast durchzusetzen. Die werden sozusagen zwangsverpflichtet. Bin dann über Böhmen nach Hause gefahren und hab kurz vor der Grenze getankt, nicht weil der Sprit dort billiger ist (die Erparnis lag bei 70 ct), nein weil ich mich beim Betreten der Tankstelle nicht zu maskieren brauchte. Die sehen mich jetzt dort öfter.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 21.09.2020 / 06:20 / 138

Broders Spiegel: Woher kommen die Umfrage-Mehrheiten?

Immer wieder gibt es Umfragen, nach denen eine deutliche Mehrheit der Deutschen voll hinter den Corona-Maßnahmen der Regierung steht. Wie kann das sein, dass die…/ mehr

Achgut.tv / 14.09.2020 / 06:00 / 103

Broders Spiegel: Der Moria-Skandal und die EU-Heuchler

Eigentlich ist es obszön, wenn Politiker und Meinungsbildner, die in ihren Wohnungen oder Büros sitzen, das Schicksal von Menschen politisch ausschlachten, die heimat- und obdachlos…/ mehr

Achgut.tv / 12.09.2020 / 11:00 / 35

Der Maskenfreiwillige

Ein kleiner Streifzug durch die Fernsehnachrichten ist dieser Tage voller Aha-Erlebnisse: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn beweist, dass man trotz Maskenpflicht seine Maske auch ganz freiwillig tragen…/ mehr

Achgut.tv / 07.09.2020 / 06:00 / 59

Broders Spiegel: Steinmeier auf der zweiten Welle

Der Bundespräsident deutete an, so wird berichtet, dass er sich einer zweiten Amtszeit nicht verweigern würde. Im Klartext heißt das, er würde gern im Schloss…/ mehr

Achgut.tv / 02.09.2020 / 06:15 / 18

Amsterdam, der Sex und der Lockdown

Das Rotlichtviertel von Amsterdam gehört für viele zur Stadt wie die Grachten oder das Van-Gogh-Museum. Dennoch gibt es Diskussionen unter den Anwohnern, ob man es…/ mehr

Achgut.tv / 31.08.2020 / 06:00 / 59

Broders Spiegel: Völlig geschafft nach fünf Jahren

Irgendwie scheint die Debatte um die zwischenzeitlich verbotene Demonstration der Kritiker des Corona-Ausnahmezustands auch zu heutigen fünften Jahrestag des "Wir schaffen das" von Angela Merkel…/ mehr

Achgut.tv / 24.08.2020 / 06:00 / 91

Broders Spiegel: Attentäter im “religiösen Wahn”?

Wir hatten in der letzten Woche einen islamistischen Anschlag und haben es kaum bemerkt. Als Thema war er schnell wieder aus den Medien verschwunden. Lag…/ mehr

Achgut.tv / 17.08.2020 / 06:00 / 68

Broders Spiegel: Fünf Jahre Willkommenskultur

Alle beschäftigen sich mit dem Corona-Virus und dabei wäre es die beste Zeit, einmal eine Zwischenbilanz nach fünf Jahren Merkelscher Willkommenskultur zu ziehen. Denn diese…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com