Achgut.tv / 13.04.2020 / 06:25 / 59 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Verbotene Ostern

Heute ist Ostermontag und die Kanzlerin hat uns in ihrer Osterbotschaft ja wie kleinen Kindern gesagt, dass wir über über Ostern schön brav sein sollen, dann dürfen wir vielleicht im Ramadan ein wenig draußen spielen. Vom Ramadan hat sie zwar nicht gesprochen, aber der beginnt zufällig kurz nach Ablauf der gegenwärtigen Ausnahmezustands-Frist. Ein Zufall? Vielleicht dauert dieses große Sozialexperiment aber doch viel länger. Wann konnten unsere Politiker schon mal so viel Gängelung und Bevormundung der Bürger ausprobieren, um zu testen, wie lange die ruhig bleiben. Und sie bleiben ja ruhig. Selbst die Kontrollen an den Innerdeutschen Grenzen zu Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern schlucken die meisten Menschen nahezu klaglos. Kurios ist: Mein Steuergeld fließt noch ungehindert mit dem Länderfinanzausgleich nach Mecklenburg, nur ich selbst darf dieses land nicht mehr betreten. Aber vielleicht sollte man sich auf den Weg zurück in die deutsche Kleinstaaterei einfach freuen. Ich hätte dann auch gern die Souveränität für mein deutsches Lieblingsfürstentum zurück.

Henryk M. Broders neues Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Frances Johnson / 13.04.2020

Für Broders Verhältnisse eigentlich zu harmlos. Es fehlt der Bugatti des Gefühls: Der Zorn.

George van Diemen / 13.04.2020

Doch, es wird gemurrt. Nur reagiert niemand darauf. Mauer des Schweigens; im Zweifelsfall beruft man sich auf den “Datenschutz” und hält so alles unter dem Teppich. Unterstützt von einer Justiz, deren Entscheidungen an Einfalt nicht mehr zu überbieten sind. Dieses Land hat fertig.

Sabine Lotus / 13.04.2020

Ich persönlich lache mich Coronakrank, wenn am Ende Bill Gates einen Impfstoff anbietet, den es nur in Kombination mit einem Ortungs- und Gesundheitschip gibt. Dem Philantroph ist nix zu doof. Und sie werden ihm das Zeug aus der Hand reißen.

Klaus-Dieter Zeidler / 13.04.2020

Auch Ulbricht hat eine Mauer errichtet - obwohl er es gar nicht wollte - und damit erfolgreich das Kapitalisten-Virus bekämpft, Imperialisten abgeschreckt und Krieg verhindert. Corona hätte in der DDR keine Chance gehabt, genauso wenig wie AIDS und Migration. Den rechtschaffenden Havelländern aus Spandau müßte das die Augen öffnen. Sie sollten sich nun endlich von Berlin befreien. Wehranlagen und Munitionsfabriken sind reichlich vorhanden. Ein paar Brücken sind schnell gesprengt.

Frank Holdergrün / 13.04.2020

Einen Kinderbuchautor und eine Masterin in Public International Law, mehr braucht Deutschland nicht, um nachhaltig erfolgreich zu sein. So geht Auferstehung von den Toten der Nazi-Religion, Moral ist wichtiger als Wissen, Ethik regiert eine untergehende Welt. Reines Gewissen und die doppelte Klospülung fürs kleine Geschäft, die Grünen sind Trumpf und sperren uns ein in ihre infantilen Träume einer natur-liebenden Lebensweise, demnächst auch ohne Kinder und Autos. Dazu passt eine kinderlose grüne Kanzlerin, die alle auf ihre Art bemuttert und unterbuttert. Ich liebe Euch doch alle, höre ich sie stammeln, Mielke und Merkel kommen aus demselben unheiligen Stall der Menschheitsgleichmacher. Jetzt kann die protestantische Pastorentochter ihre Glücksreligion gar auf die ganze Welt ausdehnen, während sie den eigenen Schäfchen Verzicht lehrt.

helmut rott / 13.04.2020

Das mit dem Ramadamma ist kein Zufall,dahinter steckt eine Verschwörung, in die etwa 9999 Menschen eingeweiht sind. Ein Wunder, dass die Verschwörung immer noch geheim ist. OHMANNOHMANNN.

S.Niemeyer / 13.04.2020

Nachrichten in der Welt der Unberührbaren: Glockengeläut wird von manchen Kirchen als Infektionsgefahr eingestuft: Im innerstädtischen Kiez zwei Straßen weiter 2 Kirchen, evang./kathol., seit 4 Wochen stumm geschaltet - kein Glockenläuten, einzige Ausnahme: Ostersonntag, 10 u. 18 Uhr, seither wieder stumm.  Todesanzeigen enthalten neue Formulierungen wie: “Aus gegebenem Anlass fand die Beisetzung im allerkleinsten Kreis statt”, “Die Beisetzung findet den aktuellen Beschränkungen entsprechend im allerengsten Familienkreis statt”, “Aufgrund der aktuellen Lage wird die Beisetzung im engsten Familienkreis stattfinden. Wir bedauern das sehr”.  Frage: Werden jetzt nicht neue Schilder gebraucht, für jedes Gebäude, im öffentlichen Raum, Wald, Strand, Berge, überall? Hier Textvorschläge: Achtung! Bleib allein! Gesellschaft ist toxisch! Halte Dich fern von Deinen Nächsten! Hüte Dich vor allen Kontakten - jeder könnte tödlich sein! Wer nicht isoliert, verliert - willst Du ein Loser sein? Sei digital, werde nicht real! Wer sein Gesicht nicht verbirgt, hat seine Rechte verwirkt! Achtung! Sei wachsam und melde Corona-Verstöße! Meldung machen ist Bürgerpflicht! Was Du heute meldest, kann Dir morgen nicht gefährlich werden! Bleib fröhlich - Armut ist keine Schande!    Die gute Nachricht: Fressen + Scheißen wird nach wie vor gestattet.  Der Firnis der Zivilisation kann hauchdünn sein.

Karl-Heinz Faller / 13.04.2020

Dieser Beitrag trifft es voll ins Schwarze. Ja, es ist ein Sozialexperiment. Man hätte entweder eine Woche früher lockern können oder besser noch die Beschränkung bis zur zweiten Ramadanwoche beibehalten, das wäre zumindest glaubwürdiger gewesen. Auf jeden Fall haben die Reden von Frank-Walter, Armin und Angela einen gewissen Brechreiz hinterlassen. Ihr seid nicht meine Vertreter.

Peter Edel / 13.04.2020

Es bleibt festzuhalten, wenn die Regierung(en) auf Intellektuelle und Sachverständige gehört hätten (wie Sie hier auf Achgut und Indubio zu Wort kommen), wären Kontaktsperren und so irre Ostern allein zuhause unnötig gewesen. Ja selbst viele (im Vergleich zu Grippeepidemien sogar wenigen) Corona-Todesfälle wären vermeidbar gewesen, wenn man nicht ständig falsch intubieren würden. Dr. Frank hat darauf hingewiesen. Doch die kopflose Politik und die dumme Presse rätseln immer noch, warum so viele bei der Beatmung sterben (siehe WELT von heute). Statt dessen blanker Aktionismus überall, Ausgangssperren, sinnlose Masken und Tabletten, die EU rät zum Händewaschen… was für eine Psychose hat unsere Gesellschaft nur überfallen?! Das ist doch alles nicht mehr zu fassen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 13.07.2020 / 06:00 / 63

Broders Spiegel: Notstands-Normalität mit Alltagsmaske

Wir sollen den Maskenzwang als alltägliche Normalität akzeptieren, deshalb werden die Masken, die zu tragen wir gezwungen werden, jetzt in Regierungskampagnen auch Alltagsmasken genannt. Logischerweise…/ mehr

Achgut.tv / 06.07.2020 / 06:15 / 77

Broders Spiegel: Angst vor dem Kassensturz?

Die Regierung setzt offenbar auf eine Gewöhnung an den Ausnahmezustand. Ganz schnell werden viele neue Gesetze beschlossen und Milliarden über Milliarden verteilt. Auch an die…/ mehr

Achgut.tv / 29.06.2020 / 06:25 / 53

Broders Spiegel: Islands Willkommenskultur

Wer Deutschland "Adieu" sagen möchte, muss nach einem geeigneten Ort suchen, von dem aus sich die kommenden deutschen Zustände gut von außen beobachten lassen. Island…/ mehr

Achgut.tv / 22.06.2020 / 06:00 / 50

Broders Spiegel: Der deutsche Pass kann ja nichts dafür

Es gibt Momente, da möchte man unserem Außenminister seinen deutschen Pass aus Protest vor die Füße werfen. In Thüringen galt es ja vor ein paar…/ mehr

Achgut.tv / 15.06.2020 / 06:00 / 0

Broders Spiegel: Gewöhnung an die großen Zahlen

Sieht noch jemand durch bei den vielen teuren Rettungspaketen, die aufgelegt werden, um all jene ruhig zu stellen, die mit dem Corona-Ausnahmezustand in existenzielle Nöte…/ mehr

Achgut.tv / 08.06.2020 / 06:00 / 65

Broders Spiegel: Versuchsstation des Weltuntergangs?

Karl Kraus erkannte einst in Wien die Versuchsstation des Weltuntergangs, doch heutzutage gebührt ein solcher Titel eher Berlin. So mancher Irrsinn wird erst hier getestet, bevor…/ mehr

Achgut.tv / 01.06.2020 / 06:08 / 57

Broders Spiegel: Mein Pfingst-Wunsch nach mehr Geist

Was ist das für ein Land, in dem die Grundrechte nicht mehr uneingeschränkt gelten? Die Obrigkeit unterteilt derweil neben Meinungen auch unterschiedliche wissenschaftliche Erkenntnisse in richtig…/ mehr

Achgut.tv / 25.05.2020 / 06:00 / 106

Broders Spiegel: Die erste SED-Verfassungs-Richterin!

Barbara Borchardt, treue Genossin der mehrfach umbenannten SED, ist in Mecklenburg-Vorpommern bekanntlich zur Verfassungsrichterin gewählt worden, mit Stimmen der CDU. War diese Wahl vielleicht alternativlos,…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com