Achgut.tv / 13.01.2020 / 06:29 / 57 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Die Möchtegern-Frontbericht-Erstatter

In der letzten Woche schien es zeitweise, also würde so mancher beinahe sehnsüchtig auf einen neuen Krieg warten. Gar nicht unbedingt die Irren in Teheran oder Donald Trump, dafür umso mehr manch deutscher Redakteur, der es scheinbar gar nicht erwarten konnte, aus der Zuschauerperspektive an dramatischen Frontberichten zu arbeiten. Nachdem zumindest dieser Kriegsausbruch vorerst ausgefallen ist, kann man sich ja mal fragen, was die Ursache der Kriegs-Obsession hiesiger Berichterstatter ist. Hier ist eine Antwort.

Von Henryk M. Broder erschien am 8. November 2019 das Buch „Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder“. Der Autor befasst sich darin mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die zweite Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Hans-Peter Dollhopf / 13.01.2020

Höre ich richtig, ja? Haben Hai&Co; durch unermüdliche Politiksimulation doch noch rechtzeitig den III. Weltkrieg verhindert? Na, wenn dafür im Dezember mal nicht der Friedensnobelpreis für Traumteam Merkel winkt! Da nun “zumindest dieser Kriegsausbruch vorerst ausgefallen ist, kann man sich ja mal fragen, was die Ursache der Kriegs-Obsession hiesiger Berichterstatter ist”. Hier ist tatsächlich auf das entsprechende zeitgenössische Dokument zu verweisen, das die offizielle deutsche Weltkriegsvision als von der Bundesregierung bereits im Mai 2019 herausgegeben belegt! Zitat aus Bulletin 63-2 15. Mai 2019: “Es droht darüber hinaus ein Flächenbrand in der gesamten Region mit ernsten Folgen für die Sicherheit unserer Verbündeten, aber vor allen Dingen für unsere Sicherheit hier in Europa. Manchmal reicht ein Funke – das zeigen die Entwicklungen vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate in den letzten Tagen –, um einen solchen Brand auszulösen. Das macht uns außerordentlich besorgt. In dieser Situation, in dieser Lage steht deshalb für uns eines im Mittelpunkt: Wir müssen und wir werden alles tun, um eine militärische Eskalation zu verhindern.” Hah! War da die außeramtliche kl. rote 0 selbst der Auslöser dieses Hypes? Erkenntnis-Konsequenzen: (1) Medienlinge lauschen wohlfeil berufenem Munde. (2) Sie können das Gehörte selbst nach einem halben Jahr noch fehlerlos hersagen. (3) Sie werden von störenden tatsächlichen Entwicklungen nicht irritiert. Extra Benefit, (4) belegt der furiose Erfolg der maaslosen WKIII-Vision, dass die Bundeswehr im verrotteten Zustand für die notwendigen Friedensnichteinsätze - etwa: “An der von den USA vorgestellten und geplanten Seemission wird sich die Bundesregierung nicht beteiligen.” - zur Durchsetzung schlandischer Antipolitik voll tauglich ist! Und wieder einmal mehr unnachahmlich Frieden nicht verhindert mit Ohnewaffen!

Wolfgang Richter / 13.01.2020

Was das Herbeireden des 3. Weltkrieges angeht, ereinnere ich mich an den Golfkrieg zur Befreiung Kuwaits von Saddams Truppen. Auch da herrschte in den Medien eine unsägliche KriegsHysterie mit Weltuntergangsvorhersagen, zumal die Experten der hiesigen Medien Saddams Truppen eine Schlagkraft zuschrieben, die dieser dann real bei weitem nicht hatte. Schüler gingen tagelang nicht zum Unterricht und waren mit FFF-ähnlichen Plakaten unterwegs, um die Apokalyse kollektiv zu erleben, was auch immer sie sich davon versprachen, versammelt auf der Straße herum zu stehen, sollte der Weltuntergang über sie herein brechen. Und auch damals blieb die Katastrophe aus, die US-Truppen haben dem Spuk zügig ein Ende bereitet und Medien wie Schüler fanden sich anstelle vom Paradies am angestammten Platz auf Erden wieder ein. Die Welt drehte sich weiter, trotz Bedrohung durch Waldsterben und Ozonbelastung, so daß die Schilder jetzt mit Warnungen vor Menschen verursachtem CO2-klimatischem Verdörren reaktiviert werden.

Wolfgang Richter / 13.01.2020

Die auf einen Krieg Hoffenden taten dies sicher und vor allem in der Meinung, daß der US-Präsident ohnehin nicht wisse, was er tut u. eine mit vielen Opfern auf seiner Seigte verlaufende Auseinandersetzung ihn endlich von der politischen Bühne fegen würde. Zum Pech dieser Geiferer läufts bisher anders, zumal die Iraner Trump mit ihrer an Stümperei kaum zu überbietenden Abschuß-Katastrophe auch noch ein Goldenes Ei ins vorzeitige Osternest geschenkt haben. Jetzt bleibt den selbst ernannten Welterklärern mit übermoralisierender Haltung nur das Warten, ggf. bis zu den US-Wahlen im Herbst.

Gabriele Klein / 13.01.2020

@Anders Dairie. Ein wahres Wort auch und vor allem an jene, die Israel boykottieren pardon “kritisieren” wollen um im Gazastreifen für Frieden zu sorgen.  Ja, dem Bombensplitter ist das zerfetzte Kind egal. Jenen, die ihn gezielt auf den Kindergarten in Sderot abfeuern allerdings nicht…........... sie wollen dass er möglichst viele Kinder auch wirklich trifft…....... aber eine Ambulanz tuts zur Not natürlich auch,......(übrigens nicht nur in Israel….....)

Volker Kleinophorst / 13.01.2020

Der letzte Krieg der Deutschen läuft doch schon. Autoaggressive Regierung gegen das uneinsichtige Volk. @ P. Holschke “Innerlich stehen die Deutschen noch an der Seite Hitlers.” Nein. Sie werden dahin gestellt. Permanent. Und zwar vom eigenen Propaganda-Apparat. Wir sollen doch aus diesem Loch niemals mehr auftauchen. Das Ausland (nicht die Politik) geht mit der deutschen Geschichte entspannter um, als wir selber. Ich möchte als Denkanstoß den Foristen @ T. Poth in “Wirtschaftskriege ... ” v. 13.1. zitieren: “Deutschland hat einfach den falschen Fokus. Das fing mit der Verächtlichmachung von Leistungsbereitschaft und Leistungswillen seit den 68ern an. Das tollste ist, die daraus entstandene Partei erfährt momentan einen Höhenflug in den Wahlprognosen. Man fragt sich manchmal ob dahinter möglicherweise ein Konzept steht daß von Außen gefördert wird, um einen Wettbewerber auf den internationalen Märkten auszuschalten?” Ich möchte ergänzen:  Darum geht es im angelsächsischen Raum geopolitisch seit 100 Jahren. Konkurrenz ausschalten, ein starkes Kontinentaleuropa verhindern. In der Politik gibt es keine Zufälle. Gut manchmal “glaube” ich schon, mit Trump hatte keiner der US-Globalisten (Anderes Wort für Kommunismus mit kapitalistischem Wirtschaftssystem) gerechnet. Doch die geopolitschen Eckpunkte der USA (z.B. dem Widerspruch: Saudis gut, Iran böse; Nordstream…) kann er auch nicht einfach ignorieren.

Karla Kuhn / 13.01.2020

Dem “inneren Reichstag auf globaler Ebene” hat gerade der vor allem der in Deutschland von etlichen Medien und Politikern so übelst beschimpfte TRUMP eine Absage erteilt. Er hat heute klipp und klar der Türkei im Falle von militärischen Aktionen mit drastischen Wirtschaftssanktionen gedroht und Trump HANDELT !!  Bei etlichen Journos habe ich das Gefühl, weil wir seit Jahrzehnten im Frieden und Wohlstand leben, sie brauchen einen KICK !! Nicht mehr, so, wie mal Mode, wie Affen auf Bäumen rumklettern, an Gummibändern sich in die Tiefe stürzen, NEIN möglichst aus der Nähe ein gegenseitiges ABSCHLACHTEN zu beobachten müßte es schon sein. Ohne sich natürlich nicht selber in Gefahr zu bringen, denn “Eier” scheinen viele nicht mehr zu besitzen !! Die Zeit der Mutigen Indianer und Cowboys ist vorbei. DAS waren noch ECHTE KERLE !! (Vor allem im Film) Wohlstand erzeugt in vielen Fällen nicht nur Trägheit des Gehirns, sondern auch eine gefährliche Dekadenz, gepaart mit einem enormen Größenwahn. Ich hätte nichts dagegen, wenn diese Dekadenz den, in vielen Fällen momentanen IRRSINN ein ENDE bereiten würde. Herr Broder, danke, daß Sie unermüdlich immer mehr den Finger in die vielen WUNDEN legen. Spahn hat sich auch wieder etwas geleistet, der Mann scheint ja durch sein VIERZEHJÄHRIGES Fernstudium derart “kompetent,” zu sein, daß er 102 Anträge auf Sterbehilfe PAUSCHAL abgelehnt hat !! Dabei müßte JEDER ANTRAG, lt. Gericht,  EINZELN GEPRÜFT werden ! (Tagesspiegel) WARUM wehren wir uns nicht gegen solche Politiker ??  Wir brauchen DRINGEN GESETZE, damit Politker nur noch max. ZWEI Legislaturperioden regieren und vor allem KEINE MEHR in ein MInisteramt platziert werden dürfen, die keine dementsprechende Kompetenz besitzen. Das Organspendegesetz zur “Ausschlachtung”, wie es heute ein Journo sagte muß vom TISCH !!  Das Argument, es warten Tausende auf ein Organ ist für mich absurd. KEIN Mensch ist verpflichte einem anderen sein Organe zu spenden !!

Ilona Grimm / 13.01.2020

Mit Ihrer Analyse haben Sie ganz sicher Recht, werter Herr Broder. Der CO2- und Klimahype ist aber im Grunde auch nichts anderes als das Herbeireden einer dritten Weltkatastrophe (Verbrennen ohne Bombenkrieg) und lässt die Schmach des WK II vergessen. Man suhlt sich in Untergangsphantasien, um die Gegenwart besser zu ertragen und Lehren aus der Vergangenheit zu ignorieren.

Thomas Taterka / 13.01.2020

Der unausgesprochene, quasi geheime Wunsch dieser Regierung und der ihr helfenden Medien besteht ja darin, endlich wie eine Notstandsregierung handeln zu können und den ganzen “hemmenden demokratischen Gesetzesmüll” beiseite zu fegen , mit einem Riesenalibi über seine Bürger, besonders über die ” Nichtmitmachenden ” zu verfügen und tief in ihre verbrieften Rechte eingreifen zu können. Was also könnte nützlicher sein als eine Zuspitzung der weltpolitischen Lage ? Gut und Böse lassen sich vermeintlich leichter voneinander scheiden und die Aufgabe der Medien besteht darin, die Opposition in diesem Land zu ” Kriegstreibern” herbei zu moderieren oder zu schreiben , die den Staat ” stürzen ” ( Anja Reschke ) wollen. Die Erzeugung von Hysterie war und ist eine Propagandawaffe von illegitimen Führungen zum eigenen Machterhalt. Ich denke, die haben schon verstanden, daß sie die Zukunft nicht so generös lenken können, wenn sie gezwungen werden, sich durch die ganzen Details der mehr als berechtigten Kritik ihrer Bürger durchknabbern müssen. Ein großes Ereignis wäre die ” Rettung “ davor. Man kann die Bevölkerung damit weiter dumm halten, mit schönen, grossen, pathetischen Worten. Darauf fallen erfahrungsgemäß die allermeisten rein. Pathos ist die beliebteste Redemaske der Heuchelei.    

Lars Bäcker / 13.01.2020

Ich glaube, die Antwort ist viel profaner. Wenn sich deutsche Medien (natürlich nur die von der guten Seite) eines nicht eingestehen können, dann die Tatsache, Unrecht gehabt zu haben. Selbige haben den Ausbruch des dritten Weltkrieges ja schon während des US-Präsidentschaftswahlkampfes vorhergesagt, sollte Donald Trump obsiegen. Nun hat man es aber mit einem Präsidenten zu tun, der Krieg so gar nicht auf seiner Agenda stehen hat, im Gegenteil. Er hat in Reden immer wieder betont, dass er Kriege nicht möchte. Und das passt den deutschen Medienvertretern (also denen von der guten Seite) natürlich nicht. Trump, der in diesen Kreisen als „Ausgeburt des Bösen“ gilt, muss medial als böse weiterbestehen. Sogar um den Preis eines dritten Weltkrieges. Man muss gar nicht Freud bemühen, um zu erkennen, dass das einfach nur selbstgerechte Irre sind.

Anders Dairie / 13.01.2020

Das immer wiederkehrende Problem mit dem Kriege ist, dass seine Schrecken in der nächsten Generation nicht mehr präsent sind und in der Enkelgeneration ganz vergessen.  Ich bezweifle, dass man aus Dokus und Bildbänden das entnehmen kann, was Teilnehmer erfahren mussten (die es auch nicht zuvor kannten). Das betrifft insbesondere die Zivis und Ungedienten, die sich im Grunde gar keine Vorstellung von Vernichtung als Kriegszweck machen können. Ich bin froh, dass sich die meisten europ. Völkern mangels männlicher Jugend den Massenmord an den eigenen Kindern nicht mehr leisten können (Heinsohn “Kriegsindex”). Leider trifft das gar nicht auf “die Anderen” zu.  Und hier liegt der verbrecherische Fehler der MERKEL-Administration, als unumstößliches Faktum.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 06.04.2020 / 06:20 / 130

Broders Spiegel: Generalprobe für den Notstand?

Wer von einem Staatsstreich spricht, der übertreibt, aber er liegt nicht ganz daneben. Die meisten Regierungen haben - nachdem sie Covid-19 erst nicht ernst nahmen…/ mehr

Achgut.tv / 05.04.2020 / 06:00 / 14

Orit Arfa: Corona-Blues

Sie waren Sklaven. Afrikaner, die in die USA verschleppt wurden. Fern der Heimat schufteten sie auf den Baumwollplantagen. Um die harte und monotone Arbeit besser…/ mehr

Achgut.tv / 30.03.2020 / 06:19 / 77

Broders Spiegel: Corona-Sozialismus

Teil einer jeden sozialistischen Strategie ist es, den Staat in Schlüsselpositionen zu bringen, sowohl in der Meinungsbildung, aber auch in der wirtschaftlichen Aktivität der Bevölkerung.…/ mehr

Achgut.tv / 23.03.2020 / 06:15 / 159

Broders Spiegel: Im Notstand

Alles, was gegenwärtig passiert ist im wahrsten Sinne des Wortes unglaublich. Und deshalb gibt es jetzt auch so viele Verschwörungstheorien. Ich habe schon die ganze…/ mehr

Achgut.tv / 16.03.2020 / 06:15 / 86

Broders Spiegel: Was ist wichtig und was nicht

Vielleicht muss einmal eine solche Krise kommen, um den Leuten klar zu machen, worauf es ankommt, was wichtig und was nicht wichtig ist. Und wir…/ mehr

Achgut.tv / 09.03.2020 / 06:15 / 60

Broders Spiegel: Säubern ohne Ende?

Es wird wieder verstärkt zum Kampf gegen Nazis, Faschisten und Rechtsextreme gerufen. Von ihnen, so hören wir, geht eine wachsende Gefahr aus. Es werden offenbar…/ mehr

Achgut.tv / 02.03.2020 / 06:09 / 36

Broders Spiegel: Warten auf den Genossen Zufall

Als gäbe es nicht irgendwie Wichtigeres zu tun, beschäftigen sich etliche Politiker und Journalisten jetzt mit der neuen Folge von „Deutschland sucht den CDU-Vorsitzenden“. Der…/ mehr

Achgut.tv / 24.02.2020 / 06:06 / 89

Broders Spiegel: Schäbiges Instrumentalisieren

Nach dem Massaker in Hanau hätte man vielleicht einen Moment schweigen können. Stattdessen begann sofort das lautstarke politische Instrumentalisieren, während bei anderen, ähnlich schrecklichen Taten…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com