Achgut.tv / 12.10.2020 / 06:20 / 42 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: EU wärmt alten Migrations-Plan auf

Im ganzen Corona-Alarm der letzten Wochen ging ein wenig unter, dass die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen neulich ihre Pläne für eine neue europäische Asylpolitik vorgestellt hat. Offenbar glauben die Akteure, dass keiner merkt, dass es sich eigentlich um die Neuauflage eines alten Planes handelt, mit dem Bundesinnenminister Horst Seehofer vor Jahren schon gescheitert ist.

 

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karla Kuhn / 12.10.2020

Schnell, es ist gleich 00 Uhr aber UTA BUHRS KOMMENTAR ist der BESTE. Die anderen sind auch sehr gut. Guts Nächtle

B. Oelsnitz / 12.10.2020

@ Giesemann: Oelsnitz mosert nicht nur, sondern hat auch schon jede Menge gemacht! Nicht umsonst steht man auf dem Index. Bitte alles sorgfältig lesen und zünden Sie bitte Ihr Lichtlein an, in Munich oder wo auch immer. - Hm, wenn ich alle Kommentare richtig erfaßt haben sollte, ist der Giesemann ein am Amtsgericht verurteilter Straftäter. So dies nicht stimmig ist, bitte ich öffentlich in aller Form um Entschuldigung. So gäbe es ja wenigstens eine Gemeinsamkeit. Wenn ich mich mit richtigen Bayern unterhalte, frage ich stets aus Gründen von Anstand und Respekt, ob diese mich überhaupt verstehen, also meine Sprache. Im Voraussetzungsfalle sollten wir uns evtl. wegen der Verfahrensangelegenheiten austauschen? [INFO.GBC@t-online,de]

giesemann gerhard / 12.10.2020

Alle lieben Uschi, sie oder she “can say one and the same nonsense in up to three languages” - Respekt, chapeau, g’schamster Diener etc. Und wenn der Plan von Horsti Seehofer damals vor seiner Zeit gewesen sein sollte, so ist doch itzo die Zeit gekommen - DAS nenne ich echten Fortschritt. Nächhältig.

Frances Johnson / 12.10.2020

Die Welt hat übrigens ein Interview mit Kubicki, und das ist gut. Vielleicht kommt die FDP ja doch in Gang.

Frances Johnson / 12.10.2020

@ GG Ich hatte drüber nachgedacht. war zu faul zum Nachsehen. Hätte einfach das w nehmen sollen, vertippt, Kompromisslösung.

R. Kuth / 12.10.2020

“...Pläne für eine neue europäische Asylpolitik”. Wieso, gab es eine alte?

E. Grüning / 12.10.2020

Ehrlich, wer traut der EU oder deutschen Regierungen des altbekannten Parteienpools mit den mehr oder weniger gleichen Akteuren jemals eine zufriedenstellende, funktionierende Lösung der “Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik” zu? Dem Wahlvolk, das mit Angstkoliken und Maskengezänk beschäftigt ist, sollte das monetäre Ausbluten von Steuern in Richtung EU-Brüssel und die zunehmende Fremdbestimmtheit durch eine nicht wählbare “Kommission” stark zu denken geben, tut es aber nicht. Journalisten, wer?, müssten es bemerken. Hm, die treibt eher: Sein (Corona) oder Nichtsein, das bestimmt unser tägliches Regierungsbrot! Die Angst bleibt, ob nicht eines nahen Tages eine Idee von Corona-Ankerzentren („Zentrum für Ausreise, Entscheidung, Rückführung als Ausdruck der steuerstaatlichen Liebe in Zeiten der Corona-Pandemie”) für deutsche auswanderungswillige Bürger auf der Tagesordnung steht. “Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!” W. Ulbricht (15.06.1961)

Thomas Taterka / 12.10.2020

Ich glaube nicht an Anker- Zentren, aber an getarnte Gauleiterinnen von Links.

herbert binder / 12.10.2020

Eine Frau für alles Gefälle, und noch dazu Kommiss…io,ia,eu..näherin - letzteres aber nur der Umstände wegen, also rein umstandshalber. Kurz: Es geht hier nicht um unseren Mann und schon gar nicht um Havanna - nein: es geht allein um unser (M)Uschi in Brüssel, oder wie der Franzose sagen würde: in Ville de BruchElle(s). Wenn also täglich die Wochenshow grüßt, und das bereits jahr rein, jahr raus, dann lassen doch wenigstens Sie ihr Gerechtigkeit widerfahren, lieber, werter Spiegleinbeschwörer, und…...beschweigen Sie sie. Danke, Anke(r).

Helmut Driesel / 12.10.2020

  Frau v.d. Leyen ist das Gesicht Europas, nicht das Gehirn. Sie kann also eigentlich nicht versagen, selbst wenn es in widersprüchlichem Chaos dem Ende zu geht. Es kommt letztlich nur darauf an, dass sie diese Widersprüchlichkeit mit Herzblut repräsentiert. Und das gelingt ihr doch gut. Über Sinn und Ziel einer “Transformation” werden in den verschiedenen Ländern immer verschiedene Vorstellungen bestehen, man muss es denen nicht viersprachig erklären. Der bekennende (gefühlte) Faschist aus der AFD, der vorige Woche in allen Medien war, hatte gesagt: “Natürlich brauchen wir die weitere Einwanderung, sonst erreichen wir unsere Ziele nicht!”. Das ist der Kern, darum dreht sich alle europäische Politik. Die Ziele der Parteien von rechts bis links mögen sehr verschiedene sein, aber alle Hoffnungen hängen an dem Chaos der Übervölkerung. Also wird es unweigerlich kommen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 23.11.2020 / 16:30 / 45

Claudias Maske

Von der Öffentlichkeit kaum angemessen gewürdigt, führten die grüne Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth und der AfD-Abgeordnete Thomas Seitz am letzten Freitag ein unterhaltsames Masken-Kabinettstückchen im Bundestag auf. …/ mehr

Achgut.tv / 23.11.2020 / 09:45 / 59

Sprechblasen als Begründung für den Lockdown

Während von den Regierenden des Landes immer kompliziertere und immer unsinnigere Verbote zur Bekämpfung von Corona erdacht werden, fehlt nach wie vor das Entscheidende: Eine…/ mehr

Achgut.tv / 23.11.2020 / 06:00 / 77

Broders Spiegel: Grüne setzen auf Wunder

Der letzte Bundesparteitag der Grünen, also der erste volldigitale Parteitag, war nicht nur wegen seines technischen Fortschritts bemerkenswert. Die Grünen träumten vom Einzug ins Kanzleramt,…/ mehr

Achgut.tv / 16.11.2020 / 06:15 / 181

Broders Spiegel: Alle Macht für Angela?

Heute warten wieder alle Deutschen gebannt auf die Beschlüsse der Landeministerpräsidenten unter Führung der Kanzlerin. Dabei ist das Treffen eigentlich unnötig, denn im Grunde hat…/ mehr

Achgut.tv / 13.11.2020 / 10:15 / 77

„Der Staat braucht die App-Pflicht”

Wir werden ja von unseren führenden Politikern schon darauf vorbereitet, dass die Zügel bald noch straffer angezogen werden. Und manch ein vielleicht aufstrebendes Talent aus…/ mehr

Achgut.tv / 09.11.2020 / 06:00 / 100

Broders Spiegel: Der Islamismus gehört zu Deutschland

Nach dem letzten islamistischen Anschlag in Wien hörte man von der Bundeskanzlerin etwas, das man so klar noch nach keiner derartigen Mordtat von ihr gehört hatte:…/ mehr

Achgut.tv / 04.11.2020 / 16:00 / 53

Lockdown for ever?

Die Bundeskanzlerin hat diese Woche damit begonnen, vor der Bundespressekonferenz die Alternativlosigkeit des zweiten Lockdown zu erklären. Sie gab einen bemerkenswerten Fehler zu und enthüllte…/ mehr

Achgut.tv / 02.11.2020 / 06:00 / 53

Broders Spiegel: Im Corona-Krieg?

Heute ist der "Lockdown light" in Kraft getreten, obwohl er eigentlich nur eine neue Variante des Ausnahmezustands ist, in dem wir seit Monaten leben. Auffällig…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com