Achgut.tv / 09.03.2020 / 06:15 / 60 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Säubern ohne Ende?

Es wird wieder verstärkt zum Kampf gegen Nazis, Faschisten und Rechtsextreme gerufen. Von ihnen, so hören wir, geht eine wachsende Gefahr aus. Es werden offenbar immer mehr. Ist das so? Gefährliche, gewaltbereite Rechtsextremisten gibt es unbestritten. Es gab sie schon immer. Doch nicht in dieser Szene, sondern – neben der AfD - eher in CDU und FDP suchen etliche der neuen Nazi-Jäger nach den gefährlichen Steigbügelhaltern des Faschismus. Kein Wunder. Das ist wie in totalitären Bewegungen. Wer mit der Säuberung begonnen hat, kann nicht einfach aufhören, sondern muss immer neue Feinde entlarven. Werden sich die Kämpfer gegen rechts auch irgendwann gegenseitig zu großer Rechtslastigkeit bezichtigen?

Von Henryk M. Broder erschien am 8. November 2019 das Buch „Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder“. Der Autor befasst sich darin mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Hans-Peter Dollhopf / 09.03.2020

Ordinäre Grüne sind nun seit einigen Jahrzehnten aufgrund ihrer unverkennbaren Maultier-Eigenschaften perfektes Transportmittel ewig sozialistischer Guerillas. Maos, Lenins, Trotzkis anno 1968 juvenile Fanatiker bestiegen den grünen Atomkraftgegner in den 1980ern und übten sich danach ein auf dessen Rücken. Darum meistern sie heute auch die nächste Zucht, hüpfende Klimaschisser*innen, perfekt. Übung macht den Meister. Und wie für immer und ewig liegen die Hände des Roten ruhig auf dem langen, haarigen Nacken des benutzten Tieres, das willig entlang trabt unter solchem Reiter. Plus seinem Gepäck! So alternativlos. Man kann sie, aus der Ferne schon streng riechend, nicht ignorieren.

Martin Müller / 09.03.2020

Das “Feindbild” Rassisten, Nazis, Faschisten,  Rechtsextreme, Klimaleugner, Gendergegner etc…..brauchen Linke und Grüne vor allem, um die deutsche Gesellschaft in eine Art von Öko-Multikulti-Gender-Sozialismus überführen zu können. Und da die aller meisten Journalisten einen grün-linken Gesinnungspass haben, ist dieser Weg in den neuen Sozialismus durchaus möglich, mit der Demokratie als bunt bemaltes Feigenblatt, die ansonsten allerdings nur dann zur Geltung kommt, wenn sie sich im politischen und ideologischen Kontext der Grün-Linken bewegt. Und ich denke, auch deshalb sind Grüne und Linke so für die grenzenlose Zuwanderung von Millionen. Diese Zuwanderer können via Einbürgerung gegen die Einheimischen in sozusagen politische Stellung gebracht werden. Da kommt noch was auf uns zu: Meinungsfreiheit und Pluralismus werden an der politisch korrekten Gesinnung angepasst. Und wehe dem (von den Einheimischen) , der dann nicht die korrekte Gesinnung hat. Reiche erschießen oder in Arbeitslager stecken kann schnell auch auf unliebsame Zeitgenossen ausgeweitet werden, wie man aus der Geschichte weiß. Schließlich wäre der Schießbefehl an der DDR-Grenze sowas wie Notwehr, wie man aus dem aktuellen Strategiepapier der SED-Nachfolgepartei erfährt….

Hans Meier / 09.03.2020

Ich habe vorletzte Nacht aufs Geratewohl einmal die Autobiographie von Gottfried Benn gelesen; eine absolute Leseempfehlung. Ist ja auch nur ein schmales Heft. Seine Schilderung der Auseinandersetzungen mit der Reichsschrifttumskammer - das ist sehr erhellend. Im Grunde ist diese Sorte Mensch heute wieder an der Macht. Nazi sein ist weniger eine programmatische Frage; programmatische Vorlieben sind rein zufällig und dem Argument kaum zugänglich, sondern eine bestimmte Haltung. Dieser Sadismus, diese Lust an Drohung mit Vernichtung, an der Ausgrenzung bei demonstrativer Abkürzung des Denkens - das ist zutiefst totalitär. Und etabliert. Der deutsche nationalcharakter vereint Harmoniesucht mit Unduldsamkeit - nur scheinbar ein Widerspruch; in der Person des Nazi wird er manifest. Eine furchtbare Mischung. Das Ergebnis sind asoziale Menschen.

Karla Kuhn / 09.03.2020

STIMMT, Frau WEIDNER, hatte ich letztes Jahr sogar schon mal auf der ACHSE geschrieben. Dazu noch am 14.04 19 “ASYL BETRUG- MEHR ALS 1,6 MILLIONEN SCHADEN.”  “265930 (Zweihundertfünfundsechzig Tausend Neunhundert dreißig ) TATVERDÄCHTIGE ASYLBEWERBER in 2018 ” wurden in der PKS (Polizeiliche Kriminalstatistik) verzeichnet. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der AfD FRAKTION im Deutschen Bundestag hervor. Kein Wunder das die AfD unbeliebt ist, bringt sie doch den schönen Merkelschein ins wanken. WELT,  (letztes Jahr) “In Deutschland leben 26560 ISLAMISTEN”  NOCH FRAGEN ??

S.Niemeyer / 09.03.2020

Wenn Merkel kein Gipfelmeeting auf der Zugspitze einberuft, sondern zur Nachtsitzung im Kanzlerbunker befiehlt und die GroKo Duckmäuser sich folgsam herankarren lassen, dann geht es mal wieder um zwielichtige Entscheidungen, die kein Tageslicht vertragen und über deren Konsequenzen geschwiegen werden muss (womit dopen die sich?). Also Aufnahme von “erstmal” (AKK) 1500 Minderjährigen, dann Familiennachzug (psst!), und ab sofort: mehr Kinder in Schlepperhände!  Die Spaltung der EU muss jetzt ebenfalls vorangebracht werden - eine “Allianz der Willigen” (was im 3. Irakkrieg die Bezeichnung eines Militärbündnisses war) aus Deutschland, Luxemburg und ?? wird formiert, demgegenüber stehen dann die Unwilligen…  Im Inland gilt es alle Unwilligen zu identifizieren und der Sanktionierung zuzuführen, dafür braucht es immer mehr Gesinnungshygieneaktivisten.    Im kulturellen Gedächtnis Griechenlands gibt es die Erinnerung an den Befreiungskrieg vor gut 200 Jahren nach fast 400 Jahren osmanischer Herrschaft, sowie an die Pogrome gegen Christen und Juden in Istanbul, Izmir, Ankara im September 1955.  Und Erdoghan spielt damit. Deutsche Leitmedien berichten nicht über die AllahuAkbar Rufe, Rauchbomben, Tränengas, Brandsätze der Gewalttätigen an der türkisch-griechischen Grenze, sondern verurteilen direkt oder indirekt den griechischen Grenzschutz.

Thomas Taterka / 09.03.2020

Man könnte sagen : es ist ein ideologischer Putzwahn. - Dabei hatten sie sich als vorbildliche Linke doch geschworen, nie so spießig zu werden wie die Nazi - Ahnen. Und jetzt das: dauernd politische Flurwoche.

Wilfried Düring / 09.03.2020

@Petra Wilhelmi   Schon der revolutionäre Genosse Robespierre formulierte einst: ‘Ohne Tugend ist Terror verhängnisvoll; ohne Terror die Tugend machtlos!’ Wenn wir in diesem Zitat ‘Tugend’ durch die moderne Variante ‘Haltung’ ersetzen - bekommen wir eine Aussage, die einfach beängstigend ist. Der ‘Unbestechliche’ Robespierre war bis zum ‘Amtsantritt’ Hitlers bzw. Stalins der vielleicht wirkmächtigste Massenmörder der Neuzeit. Zählt man die Opfer des Völkermordes an der katholischen Landbevölkerung der Vendee-Provinz mit, kommt man in sechs Jahren (1789-1795) nur innerhalb Frankreichs auf etwa 1 Million Opfer der Revolution. Das war das End-Ergebnis der verlogenen Parolen von ‘Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit’ (Freiheit von allen Rechten, Gleichheit unter Guillotine, Brüderlichkeit als Phrase - die ‘Gleich-Berechtigung’ der Frauen und Mädchen bei Hinrichtungen und dem Völkermord in der Vendee wurde keinen Tag vergessen und konsequent durchgesetzt.)! Und den Jahrestag einer SOLCHEN Revolution (14. Juli) feiert Frankreich bis heute!

Anton Weigl / 09.03.2020

Sehr geehrter Herr Nirada: Bei uns wird darüber gesprochen ( ca 15 km vom niederbayrischen Bad Gögging entfernt),  daß ein 23 jähriger einen 49 jährigen Pizzabäcker in Bad Gögging vor seinem Bistro die Gurgel durchgeschnitten hat. Jetzt ist es bei uns auch schon so schlimm meinte eine Frau. In der Zeitung stand : 49 jähriger bei Streit von 23 jährigen getötet.

Eleonore Weider / 09.03.2020

Europol 2019: Größte Terrorismusgefahr in EU geht vom Islam aus, danach kommt der linke Terrorismus. Und: Rechter Terror kaum vorhanden, was sagt uns das? Die Quelle kann ergooglet werden.

Rüdiger Wegener / 09.03.2020

Herr Broder, ich stimme Ihnen weitgehend zu, nur nicht zum Schluss: man wird Sie nicht so einfach zuschauen lassen. Die machen sich langsam bereit für Größeres, und die Gefahr ist nicht unreal, dass man die Gegner mindestens “sinnvoll arbeiten” lässt, wenn nicht noch schlimmer. In die passive Rolle sollte man sich lieber nicht denken, der Irrtum lief schon mal aus dem Ruder.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 01.06.2020 / 06:08 / 57

Broders Spiegel: Mein Pfingst-Wunsch nach mehr Geist

Was ist das für ein Land, in dem die Grundrechte nicht mehr uneingeschränkt gelten? Die Obrigkeit unterteilt derweil neben Meinungen auch unterschiedliche wissenschaftliche Erkenntnisse in richtig…/ mehr

Achgut.tv / 25.05.2020 / 06:00 / 106

Broders Spiegel: Die erste SED-Verfassungsrichterin!

Barbara Borchardt, treue Genossin der mehrfach umbenannten SED, ist in Mecklenburg-Vorpommern bekanntlich zur Verfassungsrichterin gewählt worden, mit Stimmen der CDU. War diese Wahl vielleicht alternativlos,…/ mehr

Achgut.tv / 18.05.2020 / 06:13 / 86

Broders Spiegel: Betreutes Leben

Bin ich verrückt oder sind es die anderen? Da gibt es ein paar Lockerungen der Corona-Verbote, die Leute dürfen wieder im Café sitzen und schon…/ mehr

Achgut.tv / 11.05.2020 / 06:00 / 54

Broders Spiegel: Corona - ein Bürokratentraum

Wohl kaum einer hat so viel Freude an der Coronakrise, wie all die Bürokraten, die sich nun komplizierte Hygienevorschriften für alle Lebenslagen ausdenken können. Gleichzeitig…/ mehr

Achgut.tv / 04.05.2020 / 06:22 / 39

Broders Spiegel: Gesicht zeigen und Maskenpflicht

Als Deutschland in der Vor-Corona-Zeit vor allem gegen rechts kämpfen sollte, da hieß es „Gesicht zeigen“. Jetzt, da das kontaktgesperrte und vereinzelte Volk geschlossen gegen…/ mehr

Achgut.tv / 27.04.2020 / 06:15 / 73

Broders Spiegel: Diskussionsorgien statt Gehorsam

Die Kanzlerin hat Angst vor Diskussionsorgien, doch zum Glück wird der Drang, über die Verteidigung von Grundrechten zu diskutieren, immer stärker. Eine Demokratie braucht Diskussionsorgien…/ mehr

Achgut.tv / 20.04.2020 / 06:15 / 79

Broders Spiegel: Virus der Denunziation

Welche Nachwirkungen wird die Corona-Krise haben? Was bleiben wird, ist vielleicht das Misstrauen, denn so einschneidende Reglementierungen wie im Rahmen des sogenannten Kontaktverbots lassen immer…/ mehr

Achgut.tv / 13.04.2020 / 06:25 / 59

Broders Spiegel: Verbotene Ostern

Heute ist Ostermontag und die Kanzlerin hat uns in ihrer Osterbotschaft ja wie kleinen Kindern gesagt, dass wir über über Ostern schön brav sein sollen,…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com