Achgut.tv / 05.07.2021 / 06:05 / 38 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Ein Wahlkampf der Plagiate

In den letzten 18 Monaten zeigte sich die Politik entweder ohnmächtig oder bösartig. Wie soll man demnächst abstimmen, wenn man nur die Wahl zwischen diesen beiden Optionen hat?

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Christina S. Richter / 05.07.2021

Lieber Herr Broder, danke, Ihr Video habe ich zum Abschluss des Tages gebraucht. Ich wünsche mir von ganzem Herzen sehr zügig eine Regierung, die in erster Linie mit meinen/unseren lebenslang schwerverdienten Steuergeldern VERANTWORTUNGSVOLL umgeht, eine Regierung geballt mit Bildungsabschlüssen und Qualifikationen, mit Charisma, mit Stil, mit Rückrat, mit Kritikfähigkeit, mit Kompetenz, mit Erfahrung - z. B. Herrn Maaßen als Kanzler oder Innenminister wäre ein sehr guter Anfang! Schöne Woche!

Josef Cissek / 05.07.2021

@Horst Jungsbluth : lieber Herr Jungsbluth, Journaillie nicht Journalismus!

Karla Kuhn / 05.07.2021

Also, ich bin ganz bestimmt nicht “demütig” geworden und auch nicht froh, wenn so ein Polittyp keinen Schwachsinn redet, weil ich nämlich die Mainstreammedien meide und mir Schwachsinn gar nicht erst anhöre. “Wie soll man demnächst abstimmen, wenn man nur die Wahl zwischen diesen beiden Optionen hat?”  Außer beim Tod gibt es immer eine “Alternative” Herr Broder. Horst Jungsbluth, einfach großartig Ihr Kommentar.

Edgar Jaeger / 05.07.2021

Lieber Herr Broder, nein das Mädel hat wirklich nichts falsch gemacht. Es ist Ihr Apparat, die Bündnis 90/Die Grünen, die auf ganzer Linie versagt haben und Frau Baerbock nicht auf Unzulänglichkeiten und widersprüche hingewiesen haben. In Ihrer Umgebung gibt es wie bei Fau Merkel auch nur Ja-Sager - und so etwas ist, jedenfalls für mich nicht wählbar. Apropos Urheberrechte ein kleiner Hinweis. Die Urheberrechte erlöschen 70 Jahre nach dem Tod des Autors. Daher können Sie zwar bei Karl Marx abschreiben, den Dekalog jedoch nicht, da der Urheber G*tt ist und der ist ja nicht tot - soweit man den Kirchen glaubt. Wäre also interesant ob der Staat Israel oder das Rabbinatsgericht in Jerusalem vom Vatikan, der Evangelischen Bischofskonferenz, und dem Rat der Muslime   Tantiemen erhält für die Benutzung des Alten Testaments.

Ralf.Michael / 05.07.2021

Beides trifft zu, Leider…Die schlagen jetzt halt vor der Wahl in ihrer Agonie blind um sich ! Ich meine Merkel und ihre Cheerleader. Es gibt halt nichts Schöneres als nette sympathische und empathielose Helldeutsche. Wie hiess es doch damals bei demm alten Tekel ? Stimmt : Mene, mene, Merkel upharsin.

Wolf von Fichtenberg / 05.07.2021

Was haben die alle nur?  Naja, ich habe den Lebenslauf ein wenig aufgehübscht und erfinde ständig neue Sprachen und Abenteuerlichkeiten. Selbstverständlich bereiste ich Länder die ich selbst gar nicht kenne.  Wenn ich dann und wann ein wenig ins Plaudern gerate und dabei auch etwas übertreibe, so ist das zumindest sehr unterhaltsam. Und was ist schon Erfindung? Ist es nicht eher das Zeichen von Kreativität? Fantasiebegabung nenne ich es. Nein, es sind keine Lügen, nur alternative Fakten. Und ich habe nicht abgeschrieben. Andere hatten nur vor mir die gleichen Sätze inhaltlich formuliert. Ja und ich bin auf einer Kanonenkugel geritten…. gezeichnet Münchhausen.—Oder wen hatten Sie im Sinn?

G. Böhm / 05.07.2021

OH JE: Armin Laschet soll in seinem Landtag gesagt haben: „Ich stimme selten, eigentlich nie, der AfD zu. Sie haben heute einen wahren Satz gesagt: Immer wenn jemand ankommt und sagt ,die Wissenschaft sagt‘, ist man klug beraten, zu hinterfragen, was dieser gerade im Schilde führt“. - Die AfD habe einen wahren Satz gesagt, ungeheuerlich. Was sagt jetzt die böse Frau, die von manchen Achgut-Autoren als DAME bezeichnet wird, dazu? Muß Armin jetzt selbständig Buse tun oder steht zunächst der Gang nach Canossa, der Residenz der GOTTKAISERIN an?

Michael Hinz / 05.07.2021

Lieber Herr Broder, Sie sprechen im ganzen von den Götterungeliebten, den Freiern, die glauben, sich auf Dauer ein schönes Leben machen zu können. Wann endlich kommt Odysseus wieder nach Hause.

Uta Buhr / 05.07.2021

...trat zurück und verließ die grüne Sekte stante pede, lieber Heiko St@dler.Und andere sollten Irinas Beispiel folgen.  Murksel nimmt Lenchen gleich mit aus dem Spiel. Damit wäre doch wenigstens ein Anfang gemacht. Lieber Herr Broder, warum unterscheiden Sie zwischen bösartiger und ohnmächtiger Politik?  Aus meiner Sicht treffen beide Kriterien auf die von dieser sogenannten Regierung verfolgte Politik zu. Schlimmer geht nimmer. Oder doch? Wenn die blitzdoofe Annalena sich daran machen sollte, dieses Land nach ihrem Gusto zu “erneuern”, gnade uns Gott. Noch eine Frage hinter der Tür: Hat Annalena sich eigentlich schon impfen lassen? Falls ja, ist sie ja auf immer und ewig “immumifiziert” und kann zumindest viral keine Schaden mehr anrichten.

Erwin Engelbogen / 05.07.2021

Das Problem ist ein negatives homogenes Gleichgewicht zwischen den politischen Parteien. Dadurch wurde es möglich, das selbst das Gewicht von hunderten neuen Arschlöchern den einzelnen Kahn nicht ins trudeln bringt. In dieser Situation sollte eigentlich etwas Neues entstehen. Das wird aber mit allen Mitteln, nicht nur juristisch, verhindert.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 20.09.2021 / 06:00 / 56

Broders Spiegel: Wohin mit den Millionen?

Der Hartz-IV-Satz für heimische Bedürftige steigt um sagenhafte drei Euro. Aber der Weltmarktführer in Sachen sozialer Gerechtigkeit braucht ja auch ein paar Hundert Millionen für…/ mehr

Achgut.tv / 13.09.2021 / 06:15 / 151

Broders Spiegel: Die Rechte der Versuchs-Kaninchen

Für die Ungeimpften wird das Leben teurer und freudloser. Grundrechte für alle sind Geschichte. Sie werden jetzt zugeteilt und zwar nur noch den Menschen, die…/ mehr

Achgut.tv / 06.09.2021 / 06:00 / 89

Broders Spiegel: Maas und die moderaten Mörder

Der Westen hat den Krieg in Afghanistan verloren, nun will Deutschland dort noch weiter Millionen versenken. Außenminister Maas bietet den Taliban Geld an, wenn sie…/ mehr

Achgut.tv / 03.09.2021 / 11:00 / 87

Der Corona-Retter

Markus Söder ist ja bekanntlich einer der Vorreiter in der deutschen Corona-Politik. Und da konnte er in dieser Woche schier unglaubliche Erfolge vermelden. Muss da…/ mehr

Achgut.tv / 30.08.2021 / 06:00 / 140

Broders Spiegel: Die Impf-Apartheid droht

Ungeimpfte sollen künftig aus dem öffentlichen Leben weitgehend ausgesperrt werden können, auch mit einem Extra-Lockdown. Einen Impfzwang gibt’s natürlich nicht, nur eine Art Impf-Apartheid droht. Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer,…/ mehr

Achgut.tv / 23.08.2021 / 06:00 / 97

Broders Spiegel: Grüner Milliarden-Traum

Bald wird gewählt, aber was? Was Bekanntes? Oder Freie Wähler? Aiwanger hat sich immerhin mit Markus Söder angelegt. Hauptsache nicht die Grünen. Deren neuer Milliarden-Traum…/ mehr

Achgut.tv / 18.08.2021 / 08:49 / 122

Durchsicht: Kanzler erklären den Krieg

Nach 20 Jahren Krieg redet die Kanzlerin über Afghanistan, wie im schlechten Arbeitszeugnis: Man hätte sich doch bemüht. Leider überhörte sie einst, dass Altkanzler Helmut…/ mehr

Achgut.tv / 16.08.2021 / 06:06 / 87

Broders Spiegel: Unser verlorener Krieg

Zwanzig Jahre lang waren deutsche Soldaten im Krieg im Afghanistan, auch wenn die Politiker, die sie dorthin schickten, nie von Krieg reden wollten. Die Taliban…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com