Achgut.tv / 04.01.2021 / 06:00 / 87 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Gute Reise für Angela

Das neue Jahr beginnt mit neuen Steuern. Die CO2-Abgabe gibt es schon, Tanken und Heizung sind deshalb seit Neujahr teurer und der Wirtschaftsminister hat bereits eine Paketsteuer angekündigt. Und der Lockdown wird auch verlängert. Das reicht als Neujahrsgruß der Regierung, da kann man sich die Neujahrsansprache der Kanzlerin sparen. Eine Ansprache von Angela Merkels höre ich mir nur noch unter einer Bedingung an.

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Bernd Schreller / 04.01.2021

@Enrique Mechau. “Demokratie in Deutschland: “Ich habe fertig”.” Sie wissen gar nicht, wie recht Sie haben, und das schon lange. Alle Wahlen der letzten mindestens 1 5 Jahre waren nicht nur in USA, sondern auch in Deutschland (und mehreren anderen EU-Ländern) manipuliert/gefaket. Ich glaube, das wird rauskommen.

Sabine Schönfelder / 04.01.2021

Hermann @Jurczyk , ich will es Ihnen einmal so erklären. Ein Foristenbeitrag ist wie die Beschreibung einer Blume. In unserem Fall handelt es sich, im übertragenen Sinn, für manchen um Unkraut. Welk, verblüht, unansehlich, verdorben, schlecht riechend, überflüssig bis belastend für Auge und Nase. Jetzt können Sie behaupten, es gäbe gar kein Unkraut, nur Pflanzen, deren Nutzen den Menschen auf den ersten Blick verborgen bleiben. Sie können weiterhin die Meinung vertreten, daß Sie das Kraut trocknen, um es zu einem für Sie köstlichen Tee aufzubrühen, den Sie mit großem Vergnügen trinken! Finde ich akzeptabel, denn es ist Ansichtssache und es herrscht Meinungsfreiheit. Sollten Sie drüber nachdenken, bei einem Tässchen Merkeltee. Ich entsorge dieses Kraut auf dem Komposthaufen, lieber heute als morgen. Werden Sie Anhänger des Pluralismus und tolerant. Wer sind Sie, daß Sie hier die Maßstäbe setzen wollen. Das Masketragen veranlaßt Sie offensichtlich dazu, anderen Menschen selbstgerecht auch noch einen inneren Maulkorb aufzuerlegen. Übrigens, der Vergleich zum Nationalsozialismus hinkt, Herr Juryczk, denn selbst damals gab es weder Ausgangssperren, noch Reiseverbote. Es gab Kultur, Feste, Schule und manch anderes, was unter Merkel alles diktatorisch verboten ist. Aber sicherlich fühlen Sie sich gut „beschützt“ vor dieser selbstgemachten Pandemie. Eine Pandemie, die die Uhrzeit kennt, verursacht durch ein Virus, daß lässig durch die Maske flutscht, aber trotzdem im Lebensmittelgeschäft schläft, während es beim Einzelhandel zuschlägt, ein klassisches Politikervirus…..

A. Ostrovsky / 04.01.2021

@Hermann Jurczyk Hallo Herr Jurczyk! Sie haben ja ins Schwarze getroffen, obwohl ich nicht weiß, ob man “Schwarze” überhaupt noch sagen darf. Also Staatsratsvorsitzende ist sicher nicht angemessen. Die Vorsitzende des Politbüros muss man schon mit dem richtigen Titel ansprechen. Das Politbüro, das aus den Ministerpräsidenten der Bundesländer unter Führung der Bundeskanzlerin gebildet wird, und das die von Ihnen behaupteten demokratischen Prozesse weitgehend bis vollständig ersetzt, erinnert durchaus an das Politbüro damals do dribbe. Es hat die alleinige und umfassende Entscheidungsbefugnis und setzt das außer Kraft, was wir und Sie unter Demokratie verstanden haben, vor dem Krieg. Das Politbüro wird auch beschönigend als Krisenkabinett bezeichnet, in Anlehnung an das Kriegskabinett auch wenn man es nur in den Nachbarländern (Frankreich, Macron) so deutlich als Krieg bezeichnet. Das hat in Deutschland aber Tradition, dass Krieg als humanitäre Maßnahme bezeichnet wird. Überhaupt ist “Maßnahme” ein Schlüsselwort. Man nimmt Maß und dann wird mit der Flex die Sache in Form gebracht. Genosse Stalin sagte “Wo gehobelt wird, da fallen Späne”. Das ist eine altmodische Formulierung, die nicht auf dem Stand der Produktivkräfte ist. Auch ich bin unbedingt für Sachlichkeit. Das sollte damit beginnen, dass man Begriffe und Namen verwendet, die die tatsächlichen Verhältnisse möglichst genau bezeichnen. Man nennt mich doch auch “Coronaleugner, Aluhutträger, Klimaleugner” und findet mich “grausam” und ich muss es ertragen, dass da von Respekt oder wenigstens Anstand keine Spur ist.

Johannes Schuster / 04.01.2021

Seit Walter Gieseking kenne ich keinen deutschen Künstler, der der Welt mehr vermacht hätte als Flatulenzen. Ein Volk im Endstadium macht sich Bahn durch Bürokratie, wer nichts ist muß etwas verwalten und wer kein Mensch mit Genie ist, der ist ein Wesen mit Stempel, wem es zum Genuß nicht fähig trägt sich in der Reihe des angewandten Verwaltungsrechts. Nur die Finanzbeamten vom Zoll, die nehme ich mal raus, unter denen gibt es schräge Vögel, daß man sich wundern kann. Aber der Rest, vor allem diese Wuchtbrummen auf dem Drehgestell, die so lieblos sind und nach einer Macht gieren, wie sich ihre Erotik nie erfüllen wird, mit denen komme auf keinen sozialen Nenner, das ist wie bei dem Film “Per Anhalter durch die Galaxis”. Ein Volk macht den Abgang mit Sagrotan und einen Stöpsel im Hintern, ist nicht fein, aber niemand hat gesagt, daß Medizin etwas mit einem Gourmet - Restaurant gemein hat.

Leopold Schuster / 04.01.2021

Seit 1945 bzw. 1989 waren unsere Freiheit und all’ unsere Werte nicht mehr so eingeschränkt (um nicht zu sagen KOMPLETT ABGESCHAFFT) wie heutzutage unter der Kanzlerschaft der links-grün versifften, roten “Christdemokratin” Angela Merkel. Da inzwischen auch dem Dümmsten klar sein müsste, dass diese Frau sich an ihr Amt klammert und durch reguläre Wahlen nicht aus ihrem Job zu fegen ist, gilt es, jetzt in den Widerstand zu gehen, ehe Deutschland vollends in den moralischen und wirtschaftlichen Ruin gerät. Meine Enkelkinder sind derzeit noch klein, aber ich möchte nicht eines Tages hilflos vor ihnen stehen, mit den Schultern zucken und sinngemäß sagen: “Opa hat von nichts gewusst! “

Eberhard Riemann / 04.01.2021

Verehrter Herr Jurczyk, Sie gehören wahrscheinlich auch zu denen, die den durch und durch verlogenen und durch gigantischen linken Wahlbetrug zustande gekommenen “Sieg” Joe Bidens bei der US-Präsidentschaftswahl bejubeln. Dass die USA auf dem direkten Weg in eine kommunistische Diktatur sind, scheint Sie nicht zu stören. Seien Sie mir nicht böse, aber Leute Ihres Schlags sollten sich hier nicht über einen Mangel an demokratischer oder sachlicher Diskussionskultur beklagen !

Claudius Pappe / 04.01.2021

@Hermann Jurczyk: Ihre Satire ist genauso schlecht wie die Arbeit der Staatsratsvorsitzenden Angela Merkel, geborene Rote Kasner

Heidi Hronek / 04.01.2021

Hr.Jurczyk, Sie sind wahrlich zu beneiden. Entweder um Ihren Optimismus oder um Ihren Status innerhalb dieses Systems.

Gabriele Klein / 04.01.2021

PS: Es ist mir beim Zitat der vereinigten deutschen Nationalhymne nach Mauerfall u.  Melodie von Eisler - Haydn ein Fehler unterlaufen: Der Text sollte lauten:  Auferstanden aus Ruinen :    Einigkeit, Unrecht, Unfreiheit in dem deutschen *Elter*  Land.  (Hab ganz vergessen dass es Mutter und Vater so wenig mehr gibt wie Patrioten und Matrioten)

Gabriele Klein / 04.01.2021

@Hermann Jurczyk   Bin ganz Ihrer Meinung H. Jurczyk, aber ehe wir die faire Diskussion beginnen sollten wir Kassensturz machen,  sonst wird da draus nichts.  Eine Transparenz in Bezug auf jene Gelder die eine Regierung nur als Treuhänder verwaltet kann ich aber leider nicht erkennen und das wäre die Basis eines fairen Diskurses. Bis heute fehlt mir eine saubere nachprüfbare und nachvollziehbare Bilanz der ÖR und ihrer “Sub-Unternehmen”.  Dann, finden Sie es tatsächlich in Ordnung? Das mit der deutschen Verfassung?  Da sehe ich doch einen gewaltigen Schnitt im Jahr 2012/2013, als man begann einen Teil der Lohntüte mit der Merkelschen Grundversorgung an “Seifenopern”  zu füllen die es zuvor ordentlich wie den echten Lohn zu versteuern gilt. Hat sich jetzt die Verfassung ob der ÖR geändert oder die ÖR ob der Verfassung? Vielleicht gar 2 Fliegen auf einen AGITPROP Streich?  Dann, schön wäre es doch auch wenn unsere Regierung mit “fairen” Worten vorweg ginge, meinen Sie nicht? Vielleicht etwas weniger Häme, etwas mehr Knigge beim internationalen Auftritt? Dann müssten sich die armen Deutschen die jetzt in England sitzen nicht gar so sehr schämen. Langsam wird es nämlich ungemütlich in der Welt, für die “Deutschen”  Der lange deutsche Finger zeigt am Ende halt nicht auf D. Trump sondern die Deutschen selbst, Dies ob ihrer Regierung aus Ost, von dessen Knute man glaubte die Deutschen einst im guten Glauben “befreit” zu haben. Sie haben irgendwo völlig Recht, eine gute d.h. uneigennützige Regierung hatten wir seit die Alliierten sich zurückzogen hierzulande noch nie.  Allerdings mußte sich von Adenauer, über Brand,  Kohl bis hin zu Schröder , noch keine Regierung so vor der Verachtung des Bürgers mit Eingriffen in dessen Grundrechte (netzdg) schützen wie diese . Nett und fair formuliert: Irgend etwas stimmt hier nicht, meinen Sie nicht H.  Jurczyk   ?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 05.05.2021 / 12:00 / 21

Durchsicht: Horst und die Rechte

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Jahresbericht zur politisch motivierten Kriminalität vorgestellt – mit bemerkenswerten Erkenntnissen zu Grundrechten, Corona-Demonstrationen und einem seltenen politischen Bekenntnis zur demokratischen…/ mehr

Achgut.tv / 03.05.2021 / 06:15 / 73

Broders Spiegel: Meine Stimme für Annalena!

Wenn es denn der Welt- und Klimarettung dient, dann müssen auch die Grundrechte eingeschränkt werden können. Mit solcher Politik scheint sich inzwischen sogar das Bundesverfassungsgericht…/ mehr

Achgut.tv / 29.04.2021 / 07:56 / 91

Durchsicht: Merkels Corona-Kultur

In der letzten Woche hatten 53 Schauspieler ihre Kritik an der Corona-Politik in satirischen Videos verbreitet. Anhänger des Corona-Regierungskurses empörten sich heftig, weil die Schauspieler…/ mehr

Achgut.tv / 26.04.2021 / 06:25 / 75

Broders Spiegel: Negativ ist das neue Positiv

Schauspieler, die sich regierungskritisch in eine Debatte einmischen - das war früher ganz normal. Jetzt rügt die Kulturstaatsministerin - Herrin über wichtige Fördergelder - die…/ mehr

Achgut.tv / 22.04.2021 / 09:00 / 103

Durchsicht: Neue Notstands-Normalität

Am Mittwoch hat der Bundestag eine Art neues Notstandsgesetz beschlossen. Es sollte in der Debatte eigentlich um Freiheit und Grundrechte gehen, doch die kamen nur…/ mehr

Achgut.tv / 19.04.2021 / 06:00 / 78

Broders Spiegel: Schweigeminute für die Grundrechte

Am Mittwoch wird der Bundestag voraussichtlich die neue Fassung des Infektionsschutzgesetzes beschließen. Der Abbau von Freiheit und Grundrechten geht einen Schritt weiter. Gewöhnen sich die…/ mehr

Achgut.tv / 12.04.2021 / 06:29 / 90

Broders Spiegel: Mehr Macht für Merkel?

Wahrscheinlich käme ein Shitstorm, würde ich jetzt von einem Ermächtigungsgesetz sprechen, wenn es um die Neufassung des Infektionsschutzgesetzes geht, mit der die Bundesregierung weitreichende Vollmachten…/ mehr

Achgut.tv / 11.04.2021 / 14:00 / 32

Durchsicht: Kliniken killen in Corona-Zeiten

Die Bundesregierung begründet ihren Verbots-Rausch mit der drohenden Überlastung der Krankenhäuser und Intensivstationen durch Corona-Patienten. Jetzt soll das Infektionsgesetz auf noch mehr Durchgriff gegen die Grundrechte…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com