Achgut.tv / 02.11.2020 / 06:00 / 53 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Im Corona-Krieg?

Heute ist der "Lockdown light" in Kraft getreten, obwohl er eigentlich nur eine neue Variante des Ausnahmezustands ist, in dem wir seit Monaten leben. Auffällig ist diese Kriegsrhetorik, die immer mehr Einzug hält, wenn vom "Kampf gegen das Corona-Virus" die Rede ist. Doch wohin soll dieser Kampf führen? Man kann ein Virus nicht so besiegen wie einen Feind im Krieg. Man kann es mit Hilfe von Medizin und Wissenschaft im Zaum halten, wie andere Krankheitserreger auch. Doch warum werden die Menschen trotzdem auf diese Kriegsrhetorik eingeschworen?

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gert Köppe / 02.11.2020

Seit heute Null Uhr wird zurrrrück geschossen! The War is here…...... and the Loser is:  GERMANY! Alles wie gehabt. Nichts Neues. Nur dieses Mal ist der Feind für das bloße Auge unsichtbar. Da Deutschland noch nicht einmal in der Lage war gegen einen sichtbaren Feind zu gewinnen, steht das Ergebnis von vorn herein fest. Ich jedenfalls kenne meinen Gegner. Der ist allerdings sehr leicht zu sehen und schon von Weitem gut zu erkennen. Wie hieß doch gleich der Spruch auf dem Plakat, den offensichtlich Claudia Roth so inspirierend fand? “Deutschland, du mieses Stück Schei….., verrecke!”.

M.-A. Schneider / 02.11.2020

Den Krieg führt die Regierung schon lange, und zwar gegen die eigene Bevölkerung, die zum Teil vermutlich dieses wohlige Erschauern spürt bei dem Gedanken, dass nach so langen guten und seit Beginn der Merkel-Ära mehltaubehafteten Jahren endlich mal wieder eine richtige (vermeintliche) Katastrophe da ist, gegen die man gemeinsam Seite an Seite kämpft, in Gehorsam und Disziplin, unter Verzicht von Freiheit und Lebensqualität, ist das nicht wunderbar? Und wehe denen, die Kritik üben, hinterfragen oder gar selbst recherchieren, dabei zu einer ganz anderen Auffassung kommen! Man sucht mehr oder weniger verzweifelt nach einer Erklärung auch des Verhaltens der Bürger und ihrer mehrheitlichen Zustimmung für eine Politik, die mit Sicherheit eines nicht im Sinn hat: das Wohl der ihnen anvertrauten Bürger!

Jürgen Dannenberg / 02.11.2020

Berichtete Gauland im Bundestag nicht von der Rhetorik eines Kriegskabinetts?

Helmut Scheid / 02.11.2020

Wir versaufen unsrer Bürger ihr klein Sparbuch, ihr klein Sparbuch….und das Grundgesetz im Lagerfeuer noch dazu…Varietékomiker Robert Steidl (1865–1927)im Originaltext….Wir versaufen unser Oma ihr klein Häuschen, Ihr klein Häuschen, ihr klein Häuschen. Wir versaufen unser Oma ihr klein Häuschen Und die erste und die zweite Hypothek. ........ein Lied, was sich Lauterbach und Konsorten zum Einschlafen vermutlich, allabendlich von ihren Kindern und Partner/Innen vorsingen lassen….bei Mutti Merkel wird es schwierig, denn die hat niemanden…oder Unser schönes Land wird mit allen Mitteln platt gemacht!

Frances Johnson / 02.11.2020

Vorschau auf die nahe Zukunft (in einem halben Jahr): “„Die Mehrheit der Leute hat das Gefühl, dass die Gesundheitsmaßnahmen gescheitert sind“, sagt Roberto Debbag, Vize-Präsident der Lateinamerikanischen Gesellschaft für pädiatrische Epidemiologie in dieser Woche der „Washington Post“. „Das hat in den letzten drei Monaten dramatisch zugenommen.“ Der Regierungschef hat im Zuge der Corona-Pandemie einen Großteil des Vertrauens und der Sympathien verspielt, die er bei seinem strahlenden Wahlsieg vor einem Jahr hatte einfahren können. Der Mann, der seinem Volk versprochen hatte, Armut und Hunger zu bekämpfen, ist nun für eine explodierende Armutsrate auf über 40 Prozent mitverantwortlich. Zwar legt niemand in Argentinien Fernandez den Ausbruch der Pandemie zur Last, wohl aber den knallharten Lockdown, der die Wirtschaft abwürgte und eine soziale Schieflage auslöste.” w-on, Die Regierung, die einknickte – und den Lockdown wieder aufhob…..Stichwort Explodierende Armutsrate.

giesemann gerhard / 02.11.2020

@Thomas Schmied: Wahrscheinlich war “mit Stumpf und Stil”, gemeint, unter Wahrung einer gewissen Contenance. Gegen jegliche Anwandlung von Stumpfheit empfiehlt sich eine bekannte Melodie zum Text: Wacht auf, Verdummte dieser Erde, wacht auf, formez vos bataillons - auf dass es wieder heller werde, im Köpfchen und auch anderswo ... . (In ca. sechs Wochen ist Sonnenwende. noch vor Weihenacht. Bis dahin wandeln wir in finstrer Nacht). Denn mitten im Frieden überfällt uns ein Vir.  So muss denn die Merkel entscheiden, auf, zu den Waffen! Jegliches Zögern und Zaudern ist Verrat am Vaterlande - ich kenne keine Kranken zwar, doch kenn’ ich Infizierte. Mitten im Frieden verlangt’s uns nach ihr, sie steht allein, wenn auch die Männer ringsum fallen. Ut desint viri, tamen est laudanda voluntas. So der Gefangenenchor: Va pensiero, sull’ ali dorate, va ti posa sui clivi, sui colli - und wenn du erst einmal unter Corona bist, merkst du schnell, wie gar süß deine Freiheit ist - oh welche Lust, frei zu atmen… . Und erst frei zu denken - flieg Gedanke auf goldenen Flügeln.

Bernd Ackermann / 02.11.2020

“Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg. Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land.” - Hermann Göring im Nürnberger Knast, 1946. Es sind immer dieselben Methoden, der Angreifer ist diesmal das Corona-Virus, die Pazifisten die “Corona-Leugner” und der Mangel an Patriotismus wurde ersetzt durch einen Mangel an Mitgefühl für Alte, Kranke und Lahme, die ansonsten wie die Fliegen sterben. Es funktioniert auch nach 1.000 Jahren immer noch.

HDieckmann / 02.11.2020

Lieber Herr Broder, ich kann Ihre Aussagen bestätigen. Als zugereister Preuße kann ich mit einem gewissen Abstand berichten, dass sich Bayern und München im Corona-Krieg befinden. Gestern mussten hier 2.000 Corona-Pazifisten ihre Demonstration in einen Gottesdienst mit Pfarrer Fliege umwandeln, um auf der Theresienwiese ihre Meinung sagen zu dürfen. Die bayerischen Gerichte hatten nur 1.000 Corona-Maßnahmen-Kritiker zugelassen, wo beim Oktoberfest täglich mehrere Hunderttausend Platz finden. Die Stadtmitte befand sich gestern im Belagerungszustand: Es waren mehr Polizisten als Demonstranten unterwegs. Der Polizeieinsatz galt wie in einem richtigen Krieg nicht dem offiziellen Feind “Corona”, sondern Bürgern, die in grundrechtswidrigen staatlichen Corona-Maßnahmen die größere Gefahr sehen. Das offizielle München (Stadt, Polizei, Politik, Medien, Gerichte, Normalbürger) blieb gestern trotz der Anti-Corona-Demonstration “Hauptstadt der Corona-Hysterie” und der Freistaat Bayern war gestern in der Münchener Innenstadt ein Polizeistaat.

Volker Kleinophorst / 02.11.2020

Corona-Krieg, Klima-Krieg, Krieg gegen den Terror. Und dann noch der Krieg gegen das eigene Volk. Friede, Freude, Eierkuchen der offenen Gesellschaft.

Marie-Luise Brehm / 02.11.2020

Ich mag Ihre Ironie, Herr Broder Weshalb aber vermuten Sie lieber, dass wir als durch und durch pazifizierte Gesellschaft zu lange keinen Krieg mehr gehabt haben und sich daher ein Bedürfnis danach entwickelte? Es gibt kein Bedürfnis nach Krieg, es gibt ein Bedürfnis nach Zusammenhalt, wie Sie ja sagen und dieses kann und wurde schon immer zur Manipulation der Menschen genutzt, indem politische Akteure und Finanzeliten ein Feindbild propagierten. Weshalb vermeiden Sie, die Kriegsrhetorik den NWO-Akteuren zuzuordnen? Indizien dafür finden sich zur Genüge: Event 201, Die Agenda des World Economic Forum oder nach der misslungenen Schweinegrippepandemie der Bericht ( Drucksache 17/12051) zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012. ” „Pandemie durch Virus Modi-SARS“ Man kann eine Binde auch abnehmen…

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 02.12.2021 / 14:00 / 95

Durchsicht: Impfpflicht, nicht Impfzwang

Ein Verfassungsrechtler ist schockiert, der Gesundheitsminister verspricht mehr Ausgrenzung, der Weltärztepräsident unterscheidet Pflicht von Zwang und schwärmt von der DDR, und Olaf Scholz redet wie…/ mehr

Achgut.tv / 01.12.2021 / 12:00 / 0

Der Rufer aus der Wüste (2)

Mit dem klaren Blick von außen und der Kenntnis eines Insiders macht Chaim Noll aus Israel eine Ansage an Deutschland. "Der Rufer aus der Wüste"…/ mehr

Achgut.tv / 29.11.2021 / 06:15 / 64

Broders Spiegel: Ein Amt für Helene Fischer

Die neue Bundesregierung wartet mit unterhaltsamem Personal auf. Nicht nur Annalena Baerbock, auch die künftige Kulturstaatsministerin Claudia Roth wird uns viel Freude machen. Ich hätte…/ mehr

Achgut.tv / 27.11.2021 / 12:00 / 17

Der Rufer aus der Wüste (1)

Mit dem klaren Blick von außen und der Kenntnis eines Insiders macht Chaim Noll aus Israel eine Ansage an Deutschland. "Der Rufer aus der Wüste"…/ mehr

Achgut.tv / 22.11.2021 / 06:00 / 122

Broders Spiegel: Lieber Verona statt Corona

Der "Wellenbrecher" kommt und ich würde gern Corona vergessen, doch es geht nicht, wenn gerade eine Menschengruppe Diskriminierungen ausgesetzt ist, die in der Bundesrepublik bislang…/ mehr

Achgut.tv / 15.11.2021 / 06:25 / 79

Broders Spiegel: Letzte Runde auf die Kanzlerin?

Die Kanzlerin ist eigentlich nur noch übergangsweise im Amt, doch in dieser Woche übt sie sich wieder in alten Regierungsgewohnheiten: Ihre Corona-Runde, also die Ministerpräsidentenkonferenz…/ mehr

Achgut.tv / 12.11.2021 / 13:40 / 72

Corona-Wellenreiten im Winter

Mit der vierten Welle wirbt Beinahe-Kanzler Olaf Scholz für neue Regeln und mehr Kontrollen bei der Aussperrung Ungeimpfter, Markus Söder will mehr Nach-Impfungen und im…/ mehr

Achgut.tv / 08.11.2021 / 06:00 / 169

Broders Spiegel: Unter Ungeimpften

Die Quarantäne ist vorbei, doch der Corona-Ausnahmezustand bleibt. Schuld sind die Ungeimpften. Und wer jetzt noch als geimpft gilt, soll „boostern“ oder gilt auch bald…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com