Achgut.tv / 02.05.2022 / 06:00 / 114 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Wo ist die Schmerzgrenze?

Die Grünen verabschieden sich vom Pazifismus, inzwischen ist die Lieferung von Panzern mit feministischer Außenpolitik vereinbar. Die Deutschen nehmen derweil eine ungeahnte Teuerung ruhig hin und man fragt sich, wo sie ihre Schmerzgrenze haben.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Silvia Orlandi / 02.05.2022

Alte Männer und dumme, junge Gänse schicken die Söhne und Kinder anderer Leute wieder in den Krieg. Alle, die da so nett plaudern, sollen sich freiwillig an die Front melden. Da vergeht ihnen schnell der Traum vom Endsieg. Strickt schon mal Pullover für das Winterhilfswerk.

Thorsten Gutmann / 02.05.2022

Nur ein nach indianischen Grundsätzen und Tugenden lebender und fühlender Deutscher ist auch ein guter Deutscher. Und einen solchen jemals jammern zu hören, und sei es am Marterpfahl, ist geradezu ein No-Go. Howgh.

Thomas Baader / 02.05.2022

@ Frances Johnson: “‘Amerika will Russland über den Krieg hinaus schwächen’, FAZ. Finden Sie das richtig?” Ich bin nicht Herr Broder, aber meine Antwort wäre: ja! Eindeutiges, uneingeschränktes Ja. Eine Schwächung Russlands ist für die Sicherheit der Welt leider notwendig. Ja, das ist sicher eine bittere Pille für die Großrusslandimperialisten hier im Kommentarbereich. Aber so wird es kommen. Wir werden in den kommenden Jahren eine selbstverschuldete Schwächung Russlands erleben. Und das ist etwas Gutes.

Claudius Pappe / 02.05.2022

Ich lese nur noch die Kommentare, die Texte der Autoren kann ich auch im Mainstream finden.

Sascha Hill / 02.05.2022

Nun, ich glaube eigentlich in der Mehrheit ist das Limit bei den Deutschen bereits erreicht. Aber durch jahrelanger Indoktrinierung, unterwirft sich die Rechtskonservative-Mitte einer politischen Schulabbrecher-Generation und hat Angst Kritik zu äussern. Aus Angst vor Repressalien, was mit Jobverlust oder Sozialer Ächtung einhergeht, richtet man zur Zeit ängslich den Blick zu Boden. Ich erlebe oft in Gesprächen, das der Gegenüber sich sehr schwer öffnet. Man muss quasi erst eine Art Sicherheit vermitteln, damit die Leute ihre Meinung vorsichtig kundtun. Ich bin erst einmal, auf einen totalen Grünen Mitläufer getroffen. Und die sind idr absolut resistent gegenüber Argumenten, egal wie alt! Die meisten haben ein, nunja, sagen wir es diplomatisch, kein gutes Bild von den Grünen. Die Beliebtheitswerte für Annalena und Robäärt, müssen irgendwie in der politmedialen Blase erhoben werden. In den Redaktionsstuben vom Spiegel oder der Zeit. Jedenfalls, das T-Shirt mit dem Spruch “Ich kann dumme Menschen sehen” bekommt immer mehr Bedeutung, wenn man durch den Bundestag läuft. - Zum Abschluss noch, momentan platze ich, der Umgang mit Anne Spiegel ist sowas von lächerlich. Wenn diese Tante bei der AFD gewesen wäre, der Immunitätsschutz wäre aufgehoben und sie wäre da, wo sie hingehört im Knast! Allerdings, Ahrtal hat ja auch gewählt… 12 % für Grün, SPD 29 %—- also 41 % für ein Weiter so…

Guido Keller / 02.05.2022

Die Frage nach der Schmerzgrenze ist irrelevant, falls sich dahinter die Frage verbirgt, wann mit Widerstand gerechnet werden kann. Denn dieses täglich neu verdummte, geistig demobilisierte Volk von Wohlstandsidioten gehorcht auch unter Schmerzen, großen Schmerzen, notfalls bis zur Selbstzerstörung. Das wissen wir doch inzwischen?  Wer das Tausenjährige Nazireich schon vergessen hatte, wurde wurde und wird doch von der “Pandemie” ausreichend belehrt: Einer Schmerzgrenze gibt es nicht.

Thomas Schmied / 02.05.2022

Hunger wäre eine natürliche Schmerzgrenze. Kalte Füße wären auch ein Problem. Wenn Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst nicht mehr zuverlässig kommen, wäre das auch ein Problem. Die Glotze wird wohl bis zum Ende funktionieren, denn Propaganda hat oberste Priorität. Ok, Stromausfall macht dem auch ein Ende. Dann geht nur noch Propagandaempfang über das Kurbelradio oder im Auto. Propaganda wärmt wenigstens von innen. Innenministerin Nancy Faeser hat ja schon zum Anlegen von Vorräten aufgerufen, falls sie es nicht hinbekommt, unsere Versorgung zu sichern und der Präsident der Bundesnetzagentur macht Vorschläge, wie “breite Bündnisse aus Kirchen, Prominenten und Fußballvereinen” Propaganda fürs Energiesparen machen können und deutsche Städte in lustigen Wettbewerb treten können, wer besonders schnell seinen “Verbrauch runterfährt”. (Prepper, das sind und bleiben aber weiterhin die Bösen und die “Rächten” und so). Diese besser kassierenden Politiker und ihre Schranzen tun was für uns! Habe auch keinen Zweifel, dass die wieder gewählt werden. Hungern, frieren und ständig irgendwie Angst haben - für die “gute Sache”. Auch das wärmt von innen! Das haben die Leute verinnerlicht. Diese Deutschen werden lange leiden müssen, bevor sie endlich kapieren müssen, dass sie verarscht und ausgeraubt wurden.

Uwe Krahmer / 02.05.2022

@Peer Doerrer(?). Ich schließe mich Ihren Kommentaren an. Letzten Freitag habe ich für eine Flasche (1l.) Sonnenblumenöl 4,99 Euro im Markt bezahlt. Unsere Schmerzgrenze ist schon lange überschritten. Alles Gute in der neuen Heimat. Ich hoffe immer noch auf eine Revolution der anständigen die schon länger hier leben.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 18.04.2024 / 10:00 / 14

„Es geht nicht um das Wohl der Wähler“: Stefan Homburg im Interview

Der Professor für Öffentliche Finanzen Stefan Homburg war unter anderem Politikberater unter Theo Waigel, Christian Wulff und Gerhard Schröder. Dann wurde er jedoch zum Corona-Maßnahmen-Kritiker…/ mehr

Achgut.tv / 10.04.2024 / 06:00 / 51

Das Lausen-Experiment

Die Datenanalysten Ulrike und Tom Lausen nahmen ChatGTP ins Verhör und brachten die sogenannte künstliche Intelligenz dazu, aus allen Daten und Fakten eine nüchterne Bilanz…/ mehr

Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 29.10.2023 / 12:00 / 14

Frey in Israel: So fühlt sich Raketenterror wirklich an

Was genau passiert eigentlich, wenn Raketen aus Gaza nach Israel abgeschossen werden? Werden sie mühelos vom Iron Dome abgefangen oder sind sie todbringende Geschosse? Wie…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com