Achgut.tv / 01.02.2021 / 06:00 / 54 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Der Hochmut der Versager

Grundrechte heißen jetzt Privilegien und rücken immer weiter in die Ferne. Wirtschaftsminister Altmaier verkündet, es gäbe keine Pleitewelle, obwohl es die nur deshalb nicht gibt, weil die Pflicht zur Insolvenzanmeldung ganz lange ausgesetzt ist. Ursula von der Leyen, versagt bei der EU-Impfstoffbeschaffung ebenso, wie damals als Verteidigungsministerin. In Berlin und Brüssel herrschen neben Inkompetenz vor allem Hochmut und die Unfähigkeit zur Reue.

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karla Kuhn / 01.02.2021

Horst Jungsbluth, “Ganz im Gegenteil: Die Medien spielen wieder einmal eine ganz miese Rolle und lassen es zu, dass die Regierungen (auch in den Ländern und bei der Opposition sieht es nicht besser aus) falsche, kontraproduktive Maßnahmen ergreifen und dann noch dreist lügen.”  Im Untechtsstaat war es das “Neue Deutschland” und im Dritten Reich die “Hugenbergpresse”  die mit Ihren schamlosen Lügen indirekt auch mitgemordet haben.  Allerdings hatten die Menchen im Unrechtsstaat und vor allem im Dritten Reich nicht die Möglichkeiten sich über das Internet zu informieren. Im Unrechtsstaat ware es das West Fernsehen und RIAS, oft auch mit zurechtgebogenen Nachrichten, an denen sich die Ossis informieren konnten und im Dritten Reich für ganz wenige Menschen BBC, wer ein gutes Radio hatte. Der REICHSPROPAGANDALEITER und MÖRDER Goebbels, seit 1933 auch Chef des neu gegründeten “Reichsministeriums für VOLKSAUFKLÄRUNG und PROPAGANDA”(an was erinnert mich das bloß?)  konnte mit seiner unerträglichen Stimme und seinen LÜGEN sehr viele Deutsche, damals gab es auch sehr viel Ungebildete aber eben auch Gebildete leicht überzeugen. Damals,  wie heute allerdings auch, war SELBERDENKEN offenbar sehr mühevoll.  Daß das Internet heute sehr vieles aufdecken kann, was von einer bestimmte Kaste unter den Teppich gekehrt wurde, und weiter gekehrt wird, ist ein Segen.

Klaus-Dieter Zeidler / 01.02.2021

Glaubt hier wirklich irgendwer, daß Ursula von der Leine irgendwas entscheiden darf? Dann wäre ja alles noch viel schlimmer.

Karla Kuhn / 01.02.2021

“In Berlin und Brüssel herrschen neben Inkompetenz vor allem Hochmut und die Unfähigkeit zur Reue.” Es heißt doch, HOCHMUT kommt vor dem FALL ! Ich HOFFE und BETE inbrünstig, daß dieser Fall so schnell wie möglich eintritt. Alleine der Gedanke, daß der Altmaier so richtig aufklatscht nach dem fallen, bereitet mir enormem Spaß ! Die NICHT gewählte Leyen wird hoffentlich auch bald neben MERKEL und Co. zur Rechenschaft gezogen werden! Aber der TANSANIANISCHE Präsident hat der EU eine LANGE NASE gedreht. Zwar wurden die 27 Millionen im Sande versenkt, aber seine “BEENDIGUNG DER PANDEMIE”  war einfach genial.  Wurde eigentlich die MILLIONEN BERATER AFFAIRE ENDLICH zur ANKLAGE gebracht ? Oder soll sie im Sande verlaufen?  Dafür aber die FFP2 “MAULKORBTRÄGER” weiter mit diesen Dingern und mit der Einsperrung !! GEFÄNGNIS!!- Lockdown klingt zu harmlos,-gequält werden ? Und wahrscheinlich beim “Luft “schnuppern” hirnverbrannte Strafen zahlen ? Für einen “Maulkorb, der nur 75 Min. getragen werden und der nur nach ÄRZTLICHER Untersuchng des Trägers, auch nur bei EIGNUNG überhaupt verordnet werden darf !!  Aber Verordnungen oder Gesetze, die nicht von der “Corona-Clique” kommen, scheinen passe zu sein. Uta Buhr, die wurde von ihrem Vater “Röschen” genannt, offenbar wegen der spitzen Dornen, die sie wahrscheinlich schon immer hatte.

Dieter Blümke / 01.02.2021

Viel zu selten wird thematisiert, dass Frau Merkel U. v. d. L bei der Bestzung ihres derzeitigen Amtes wie Kai aus der Kiste hervorgezaubert hat, um mit Macron einen “Tausch” abzuschließen, bei dem Deutschland nur verlieren konnte: es mußte für den “whatever it takes”-Vertreter der Südländerinteressen ein gleichwertiger Ersatz in der Europäischen Zentralbank her, eine wesentlich einflussreichere Position als die der EU-Präsidentin. Da konnte man die Mogelpackung des “Wiederaufbaufonds” zum Schaden der Nordländer durchwinken und mal eben die Gemeinschaftsschulden auf den Weg bringen. Für mich ist Frau v.d.L. Opfer eines faulen Kompromisses und von Frau M. bewußt auf einen sie überfordernden Posten geschoben worden. Ich glaube, sie merkt das noch nicht einmal.

Horst Jungsbluth / 01.02.2021

Das “dicke Ende” stellt sich erst nach einer gewissen Zeit ein, das sollten doch unsere “Schwergewichtler” in der Regierung am besten wissen. Wahrscheinlich ist gut essen und gut reden das Einzige, was der Bundeswirtschaftsminister so richtig beherrscht, wobei mich das Letztere irgendwie an den Schwachsinn erinnert, den die SED-Bonzen kurz vor dem Ende der DDR markig verbreitet haben. Lesen Sie einmal die SED-Zeitungen vom 7. bis zum 11. November 1989, denken Sie an die vielen Stasi-Einflussagenten in den westdeutschen Medien und an diese “Lesotiusse”, dann wird Ihnen und allen anderen klar, dass von dort absolut keine Hilfe zu erwarten ist.  Ganz im Gegenteil: Die Medien spielen wieder einmal eine ganz miese Rolle und lassen es zu, dass die Regierungen (auch in den Ländern und bei der Opposition sieht es nicht besser aus) falsche, kontraproduktive Maßnahmen ergreifen und dann noch dreist lügen. Die Union müsste doch begreifen, dass wie ähnlich in Berlin, wo in ganz kurzer Zeit die errungenen Wählerstimmen der CDU von 42%  auf 18% abgesackt sind, das gleiche im Bund versucht wird, wobei diese Corona-Pandemie eiskalt missbraucht wird. Wie hat es “Bürgerrechtler” Ströbele im Tagesspiegel ganz brutal formuliert:” In die Rentenversicherung haben wir (er meinte seine Kollegen aus dem sozialistischen Anwaltskollektiv) alle nichts eingezahlt, da wir nach der siegreichen Revolution ausgesorgt hätten”.  Wenn im Bund die gleiche Koalition kommt, wie in Berlin, dann sieht man die Regierung vor lauter Quoten nicht mehr und Heinrich Heine würde nicht nur in der Nacht Albträume bekommen.

Thomas Brox / 01.02.2021

Zurück in den Rechtsstaat?  Der Rechtsstaat war vorher schon schwer angeschlagen, und die Gewaltenteilung war im Deutschland schon immer schwach ausgeprägt. ++ Die Schuldfrage ist ein ganz heißes Eisen. Schuld sind immer die anderen. Es wird immer so getan, als hätten Hitler und eine Handvoll Komplizen die Verbrechen fast im Alleingang begangen. Die vielen staatlichen Helfer waren hinterher plötzlich alle im Widerstand, wussten von nichts, und haben noch eine fette Pension kassiert. Staatliche Helfer, die in warmen Amtsstuben saßen, während in Stalingrad die Volksgenossen verreckt sind und die KZ auf Hochtouren liefen. ++ Und wer ist heute schuld am Niedergang des Landes, am jahrzehntelangen Staatsversagen? Haben die Milliardäre, die WEF-Konzerne, die Herrn Gates, Bezos, Soros auch das Impfdesaster verursacht? Komisch, bei einigen anderen Ländern klappt es. Man kann zum Impfen stehen wie man will - darum geht es hier nicht. Es geht darum, dass ein unfähiger und teurer EU/deutscher Staatsapparat ein riesiges Tamtam um das Impfen abgezogen hat (“letzte Rettung vorm Weltuntergang”), und dann zu dämlich ist, um die Aktion effizient durchzuführen. ++ Die Pharma-Konzerne haben absolut recht, wenn sie jede Haftung ausschließen. Die Staatsapparate wollten auf Teufel komm raus die Impfung - haften muss natürlich der Steuerzahler. Wenn die Pharma-Konzerne so unfähig wären wie der aufgeblähte EU/deutsche Staatsapparat, dann hätten wir in hundert Jahren noch kein Vakzin.

Hans Walter Müller / 01.02.2021

@ Okko tom Brok / 01.02.2021 “Laut TE und INSA gibt es Potenzial für eine neue bürgerliche Partei, die CDU/CSU (schon im Herbst?) das Fürchten lehren wird. Auf denn! Machen wir dem Merkel-Spuk endlich ein Ende!” Ganz schlechter Vorschlag! Es gibt eine Oppositionspartei, die m.E. durchaus das Potential zur Sacharbeit hat und auch liefert. Wer will kann sich demokratisch einbringen. Eine weitere neue Partei (wieviele Versuche noch?) hat keine Chance und spielt den Etablierten in die Hände gemäß der Devise “Teile und Herrsche”. Falls eine weitere Partei tatsächlich auf dem Weg zu Erfolgen wäre, würden die sich von Anfang an aktiven Glücksritter (die schon in div. Parteien erfolglos waren), die (Macht)Positionen an sich reißen und die schlafenden U-Boote aktiviert werden (Beispiele gab es auch bei der AfD genug). Außerdem wird häufig unterschätzt welcher Aufwand im Aufbau einer Parteistruktur (rechtlich und auf breiter regionaler Basis) erforderlich ist. Und wenn das alles nicht hilft, findet man bestimmt Hinweise, die die neue Partei zu den “Teuflischen ” zu machen. Nein also - engagiert Euch bei der vorhandenen Opposition (die den Namen auch verdient)! Nur gemeinsam ist etwas zu verbessern!

G Breyer / 01.02.2021

Wer zu Grunde gehen soll, der wird zuvor stolz; und Hochmut kommt vor dem Fall. Das hatte schon der weise König Salomo festgehalten.  Sprüche Salomos 16,18. Und das ist rund 3000 Jahre her. Nichts Neues unter der Sonne!

PALLA, Manfred / 01.02.2021

+++ “Die Geld- und SchuldenBlase” +++ “Es wird kein Zurück zu den Jahren vor 2020 geben” - Artikel von Prof. Dr. Chr. Kreiß auf RT deutsch (31./01.) - JETZT weiss Ich, wo Ich die “280”-BILLIONEN-Blase einordnen kann - OBACHT - nichts für Schwache Nerven !?!

Bernd Schreller / 01.02.2021

Ich halte die Genannten und sehr viele weitere keinesfalls für Versager, sondern für Schwerverbrecher, weil alles, inkl Zerstörung des Mittelstandes, von denen genau so gewollt ist. Ich kann nicht mehr verstehen, wie man das nicht erkennen kann.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 21.06.2021 / 06:00 / 67

Broders Spiegel: Die Innenminister mit frisierten Zahlen

Letzte Woche trafen sich die deutschen Innenminister zur Innenministerkonferenz. Zwei von ihnen hatten eingeräumt, dass bei politisch motivierter Kriminalität, insbesondere antisemitischen Taten, die Zahlen nicht…/ mehr

Achgut.tv / 14.06.2021 / 06:00 / 97

Broders Spiegel: Ein Hoch auf die Hochstaplerin

In der letzten Woche wurde ja nicht nur der Ausnahmezustand verlängert, auch beim Grünen- Parteitag gab es eine historische Abstimmung: Fast 100 Prozent der Delegierten…/ mehr

Achgut.tv / 12.06.2021 / 10:00 / 30

Durchsicht: Zum Staatsvirus einen Staatstrojaner

Viel Schwerwiegendes hat der Deutsche Bundestag in den letzten Tagen beschlossen: Die "epidemische Lage", also die Grundlage jedweder Corona-Notstandsregel, wurde beispielsweise verlängert. Im Schatten des…/ mehr

Achgut.tv / 07.06.2021 / 06:25 / 69

Broders Spiegel: Leichte Wahl im Ausnahmezustand

Sachsen-Anhalt hat gewählt und alle reden vom überraschenden Wahlerfolg der CDU. Dass dieser Wahl im Ausnahmezustand aber vieles fehlt, was zu einer freien und geheimen…/ mehr

Achgut.tv / 31.05.2021 / 06:00 / 87

Broders Spiegel: Der Wanderwitz

Am nächsten Sonntag wird in Sachsen-Anhalt gewählt und unbelehrbare Ossis könnten die unberührbare AfD dort zur stärksten Partei machen, sagen Umfragen. Zur Klärung solcher Probleme…/ mehr

Achgut.tv / 28.05.2021 / 12:00 / 112

Durchsicht: Angela und die Ausgewählten

Eine Bundeskanzlerin kann natürlich nicht mit allen, sondern nur mit ausgewählten Bürgern sprechen. Ihre veröffentlichten digitalen Bürgerdialoge – aus Gründen der Volksgesundheit wurde schließlich Bürgerrechtsentzug…/ mehr

Achgut.tv / 27.05.2021 / 06:27 / 65

Durchsicht: Staatsvirus und Zensur

Der Rechtsanwalt und Achgut.com Autor Joachim Steinhöfel schrieb im März: "Richten Sie sich bitte, je näher die Bundestagswahl 2021 rückt, auf weitere, lange geplante und…/ mehr

Achgut.tv / 24.05.2021 / 06:00 / 75

Broders Spiegel: Grundgesetz ohne Grundrechte

Gestern hatte das Grundgesetz Geburtstag. Eigentlich müsste das ein Feiertag sein. Doch diesen Tag erlebten die Bürger nur mit stark eingeschränkten Grund- und Bürgerrechten. Am…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com