News-Redaktion / 04.05.2021 / 16:00 / Foto: DonkeyHotey / 0 / Seite ausdrucken

Brexit-Krise? Britische Industrie wächst sprunghaft

Seit knapp fünf Jahren, seit sich die Briten am 23. Juni 2016 für den Austritt aus der EU entschieden haben, prophezeiten die meisten deutschen Politiker und Publizisten den Briten eine Brexit-Krise. Sie würden es noch bereuen, die EU verlassen zu haben, hieß es noch bis vor Kurzem allenthalben. Wie es mit Prophezeiungen manchmal ist – die Wirklichkeit kommt dann doch ganz anders. Die britische Industrie hat im April das kräftigste Wachstum seit mehr als einem Vierteljahrhundert hingelegt, meldet n-tv.de. Der Einkaufsmanagerindex sei um 2,0 auf 60,9 Punkte gestiegen, habe das Institut IHS Markit zu seiner monatlichen Unternehmensumfrage mitgeteilt. Das sei der höchste Wert seit Juli 1994. "Die weitere Lockerung der Corona-Restriktionen im In- und Ausland führte zu einem erneut deutlichen Wachstumsschub in den britischen Fabriken", habe Markit-Ökonom Rob Dobson gesagt.

Die Aufträge hätten dabei so kräftig zugelegt wie seit rund siebeneinhalb Jahren nicht mehr, was auf einen anhaltenden Aufwärtstrend hindeute. Zwei Drittel der Unternehmen würden erwarten, dass die Produktion in einem Jahr höher sein werde als aktuell. Und das, obwohl es nicht nur Jubelmeldungen gibt: "Das Exportwachstum bleibt relativ gedämpft, da kleine Hersteller Schwierigkeiten haben, zu exportieren", habe Dobson gesagt. Probleme in der Lieferkette und steigender Inflationsdruck würden den Briten ebenfalls Sorgen bereiten.

Die Brexit- und Corona-bedingten Störungen, vor allem in den Häfen, hätten zudem zu einer rekordverdächtigen Verlängerung der Lieferzeiten geführt. Die britische Wirtschaft war 2020 wegen des Corona-Ausnahmezustands um fast zehn Prozent abgestürzt. Für dieses Jahr werde eine kräftige Erholung erwartet. Allerdings könne es bis 2022 dauern, bis die Wirtschaftsleistung ihr Vorkrisenniveau wieder erreicht habe.

Insgesamt sei die britische Wirtschaft auf Wachstumskurs. So sei zuletzt für den Februar ein BIP-Wachstum von 0,4 Prozent gemeldet worden. "Damit hält sich die britische Wirtschaft besser als vielfach erwartet, zumal der März ein weiteres Plus bringen dürfte", hätten die Commerzbank-Ökonomen Bernd Weidensteiner und Christoph Balz in einer Analyse erklärt. Dazu habe die Industrie beigetragen, die ihre Produktion im Februar um 1,3 Prozent steigern konnte.

"Bemerkenswert ist auch, dass sich die britische Industrie – trotz der zusätzlichen Belastung durch den Brexit – keineswegs schlechter geschlagen hat als die kontinentaleuropäische", hätten die beiden Volkswirte betont. "So sind die britischen und deutschen Produktionstrends praktisch deckungsgleich."

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 16.07.2024 / 14:45 / 0

Roberta Metsola als EU-Parlamentspräsidentin wiedergewählt

Die Malteserin Roberta Metsola ist als EU-Parlamentspräsidentin wiedergewählt worden. Die Kandidatin der Christdemokraten kam am Dienstag bei der konstituierenden Sitzung in Straßburg im ersten Wahlgang…/ mehr

News-Redaktion / 16.07.2024 / 11:00 / 0

Musk wird Trump-Großspender

Der Tech-Milliardär Elon Musk plant laut einem Bericht des „Wall Street Journal“ eine bedeutende finanzielle Unterstützung für Donald Trumps Wahlkampf. Musk möchte monatlich etwa 45…/ mehr

News-Redaktion / 16.07.2024 / 10:30 / 0

„Volkserziehungsgesetz“ in der Warteschleife

Ein Lieblingsprojekt der SPD und der Grünen, das „Demokratiefördergesetz“, kommt wegen Bedenken der FDP nicht voran. Das Demokratiefördergesetz „soll Initiativen zur Stärkung demokratischer Werte und…/ mehr

News-Redaktion / 16.07.2024 / 07:48 / 0

Faeser verbietet “Compact”-Magazin

Razzien in vier Bundesländern, Hausdurchsuchungen auch in Wohnräumen von Chefredakteur Jürgen Elsässer und weiteren Beschäftigten. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat das "Compact"-Magazin verboten. Wie verschiedene Medien…/ mehr

News-Redaktion / 16.07.2024 / 07:00 / 0

Trump bestimmt J.D. Vance zu seinem Vize

Donald Trump hat den Politiker James David Vance zu seinem Kandidaten für den Vize-Präsidentenposten bestimmt. Er habe nach langem Überlegen entschieden, den Senator aus dem…/ mehr

News-Redaktion / 16.07.2024 / 06:30 / 0

Von der Leyen boykottiert ungarische Ratspräsidentschaft

Der sogenannte Alleingang des ungarischen Premierministers Viktor Orbán in der Ukraine-Politik, hat zu Spannungen mit der EU geführt. Dabei geht es besonders um zwei Reisen…/ mehr

News-Redaktion / 16.07.2024 / 06:10 / 0

Verfahren gegen Trump in Dokumenten-Affäre eingestellt

Das Verfahren gegen den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump um die Mitnahme geheimer Regierungsdokumente ist eingestellt worden. Das teilte Richterin Aileen Cannon am Montag im Bundesstaat…/ mehr

News-Redaktion / 15.07.2024 / 15:00 / 0

Irak: Massengrab von Islamisten-Opfern gefunden

Irakische Behörden haben die Überreste von 139 Menschen aus einer großen Grube etwa 70 Kilometer westlich von Mosul geborgen. Diese Grube, das Alo Antar Loch…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com