News-Redaktion / 17.04.2020 / 17:00 / Foto: Kuhlmann/MSC / 0 / Seite ausdrucken

Blackrock berät EU-Kommission bei „grünen Investitonen”

Ein Beratungsauftrag an den US-Finanzinvestor Blackrock bringt die EU-Kommission in Erklärungsnot, berichtet tag24.de.  Bei dem Zuschlag für eine Studie über grüne Investitionen seien alle Vergaberegeln strikt eingehalten worden, habe ein Sprecher der Brüsseler Behörde am Donnerstag gesagt. Zitat: "Das Angebot von Blackrock war das beste verglichen mit anderen Bewerbern, sowohl technisch als auch finanziell." Den Wert des Auftrags habe er mit 280.000 Euro angegeben.

Die Fondsgesellschaft Blackrock mit Sitz in New York verwaltet und investiert bekanntlich Vermögenswerte von mehreren Billionen Dollar. Das Honorar für den Auftrag ist deshalb vollkommen unwichtig. Über die Vergabe an die US-Firma hätten sich zuerst Europaabgeordnete der AfD und daraufhin auch etwa 80 Parlamentarier von Grünen, Sozialdemokraten und Liberalen aus ganz anderen Gründen empört. Sie hätten kritisiert, dass Blackrock als Investor seine eigenen Interessen vertrete und die EU-Kommission nicht unabhängig beraten könne.

In einer schriftlichen Anfrage hätten die Abgeordneten eine neue Ausschreibung für den Auftrag gefordert. Kommissionspräsidentin "Ursula von der Leyen macht den Bock zum Gärtner", habe etwa der Grünen-Abgeordnete Daniel Freund den Vorgang kommentiert. Der Kommissionssprecher habe hingegen versichert, die angeforderte Blackrock-Studie werde nur einer von vielen Beiträgen sein, mit denen sich die Kommission über das Thema informiere. 

Foto: Kuhlmann/MSC CC BY 3.0 de via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 24.10.2021 / 09:17 / 0

Die Morgenlage am Sonntag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Erdogan droht zehn Botschaftern mit der AusweisungIm Streit um den inhaftierten türkischen Menschenrechtsaktivisten Osman Kavala lässt Staatschef…/ mehr

News-Redaktion / 24.10.2021 / 07:14 / 0

Erdogan droht zehn Botschaftern mit der Ausweisung

Im Streit um den inhaftierten türkischen Menschenrechtsaktivisten Osman Kavala lässt Staatschef Recep Tayyip Erdogan zehn westliche Botschafter - darunter den US-Botschafter - zu "unerwünschten Personen"…/ mehr

News-Redaktion / 24.10.2021 / 06:06 / 0

Neue „Migrantenkarawane“ in Mexiko

In Tapachula im Süden Mexikos haben sich mehr als 2000 Menschen zu einer sogenannten Migrantenkarawane zusammengeschlossen und sind in Richtung Norden aufgebrochen, meldet welt.de. Es…/ mehr

News-Redaktion / 24.10.2021 / 06:04 / 0

Verstärkte Kontrollen im deutsch-polnischen Grenzgebiet

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat Verständnis für den geplanten Bau einer Grenzbarriere an Polens Grenze zu Weißrussland geäußert und angekündigt, die Kontrollen im deutsch-polnischen Grenzgebiet…/ mehr

News-Redaktion / 24.10.2021 / 06:03 / 0

EU und Briten wollen über Nordirland-Regeln verhandeln

London und Brüssel wollen im verfahrenen Streit um Brexit-Regeln für Nordirland in der kommenden Woche weitere Gespräche führen, meldet welt.de. Man werde ein Team der…/ mehr

News-Redaktion / 24.10.2021 / 05:53 / 0

Investoren setzen auf Atomkraft und Uran

Nachdem der rasche und große Preisanstieg bei Gas und Kohle in Europa und China eine Art kleine Energiekrise hervorgerufen hat setzen einige Hedgefonds und Investoren…/ mehr

News-Redaktion / 24.10.2021 / 05:27 / 0

Proteste gegen Corona-Politik in Estland

In Estland haben Tausende Menschen gegen geplante Corona-Maßnahmen angesichts stark gestiegener Infektionszahlen in dem baltischen EU-Land protestiert, meldet orf.at. Bei einer Kundgebung gestern in der…/ mehr

News-Redaktion / 24.10.2021 / 05:10 / 0

Gazprom droht Moldau mit Gas-Lieferstopp ab Dezember

Der russische Energiekonzern Gazprom droht der Ex-Sowjetrepublik Moldau wegen nicht bezahlter Rechnungen mit der Einstellung der Gaslieferungen, meldet n-tv.de. Es seien Schulden von 433 Millionen…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com