News-Redaktion / 19.06.2019 / 11:00 / 0 / Seite ausdrucken

Bevölkerungswachstum: UN korrigieren Prognose nach unten

Die Vereinten Nationen (UN) haben ihren neuen Bevölkerungsbericht vorgestellt und darin ihre Prognose für das Wachstum der Weltbevölkerung nach unten korrigiert. Laut einer Zusammenfassung der „Deutschen Welle“ schätzen die UN-Experten, dass die Weltbevölkerung von aktuell 7,7 Milliarden Menschen auf 9,7 Milliarden im Jahr 2050 steigen wird. In der zweiten Hälfte des Jahrhunderts werde die Gesamtzahl dann auf 10,9 Milliarden klettern. In einer vor zwei Jahren veröffentlichten Schätzung seien die UN noch von 11,2 Milliarden Menschen im Jahr 2100 ausgegangen.

Laut der „Deutschen Welle“ stellten die UN-Forscher fest, dass die Geburtenraten in immer mehr Ländern zurückgehen. Die Bevölkerungsentwicklung unterscheide sich allerdings stark von Region zu Region. Im Afrika südlich der Sahara rechneten die UN-Forscher mit einer Verdoppelung der Bevölkerung bis 2050. In Nordamerika und Europa hingegen werde das Wachstum voraussichtlich nur zwei Prozent betragen.

Nach Angaben der „Deutschen Welle“ listet der UN-Bericht neun Länder auf, die gemeinsam für die Hälfte des globalen Bevölkerungswachstums verantwortlich seien: Indien, Nigeria, Pakistan, Kongo, Äthiopien, Tansania, Indonesien, Ägypten und die USA. In Afrika sei die Geburtenrate mit 4,4 Kindern pro Frau derzeit fast doppelt so hoch wie im weltweiten Durchschnitt (2,5 Kinder). Allerdings rechneten die UN-Forscher mit einem Absinken auf 2,1 Kinder pro Frau bis zum Ende des Jahrhunderts. Für das Jahr 2100 hätten die UN-Experten eine globale Geburtenrate von 1,9 Kindern pro Frau prognostiziert.

Laut der „Deutschen Welle“ stellte der UN-Bericht auch fest, dass die durchschnittliche Lebenserwartung weiter steigt. Statistisch erreiche ein Erdenbürger heute bereits 72,6 Lebensjahre – gut acht Jahre mehr als 1990. Für das Jahr 2050 erwarteten die UN-Forscher eine globale durchschnittliche Lebenserwartung von 77,1 Jahren. In den am schwächsten entwickelten Ländern werde sie allerdings aufgrund von Krankheiten und Kriegen sieben Jahre darunter liegen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 04.12.2019 / 12:30 / 0

Carsharing-Angebote sind kaum erfolgreich

Die meisten Deutschen hängen weiterhin am privaten Automobilbesitz. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie des CAR-Instituts an der Universität Duisburg-Essen, die von „Spiegel Online“…/ mehr

News-Redaktion / 03.12.2019 / 16:00 / 0

Britische Forscher finden keine Beweise für Insektensterben

Wissenschaftler von „Rothhamsted Research“, einem unabhängigen, gemeinnützigen landwirtschaftlichen Forschungszentrum in Großbritannien, haben keine Beweise für den sogenannten „Insekten-Armageddon“ (Insectageddon) gefunden, der von Medien und NGOs…/ mehr

News-Redaktion / 03.12.2019 / 12:00 / 0

Klimawandel: Tierfilm-Legende Attenborough erneut in der Kritik

Die britische Denkfabrik „Global Warming Policy Foundation“ (GWPF) hat dem Dokumentarfilmer Sir David Attenborough hinsichtlich seiner Berichterstattung über den Zustand von Eisbärpopulationen in Kanada „Täuschung…/ mehr

News-Redaktion / 28.11.2019 / 11:00 / 0

Muslime viel offener für antisemitische Vorurteile

Der Anteil von Menschen, die antisemitische Einstellungen vertreten, ist unter westeuropäischen Muslimen rund dreimal höher als in der allgemeinen Bevölkerung. Zu diesem Schluss kommt eine…/ mehr

News-Redaktion / 26.11.2019 / 11:00 / 0

E-Autos noch nicht auf der Überholspur

Der stetige Rückgang der Kosten bei den Lithium-Ionen-Akkus für Elektrofahrzeuge wird sich in den nächsten Jahren deutlich verlangsamen, weil die Rohstoffkosten steigen. Zu diesem Schluss…/ mehr

News-Redaktion / 23.11.2019 / 12:00 / 0

Papst belegt Verfolgung von Muslimen mit fiktionalem „Rolandslied“

Papst Franziskus hat sich auf das altfranzösische Versepos „Rolandslied“ (La Chanson de Roland) berufen, um zu belegen, dass Muslime und Christen bei der Verbreitung ihres…/ mehr

News-Redaktion / 22.11.2019 / 15:00 / 0

Meilenstein der Medizin: Gen-Schere heilt erstmals Bluterkrankung

Am Universitätsklinikum Regensburg ist eine Patientin, die an der Bluterkrankung Beta-Thalassämie leidet, erfolgreich mit der sogenannten „Gen-Schere“ CRISPR/Cas9 behandelt worden. Das berichtet die „Augsburger Allgemeine“…/ mehr

News-Redaktion / 13.11.2019 / 14:00 / 0

Klimamodelle überschätzen Polare Verstärkung

Aus einer Veränderung des Strahlungsantriebs resultierende Temperaturveränderungen sind an den Polen weit ausgeprägter als an anderen Orten der Erdoberfläche. Dieses Phänomen wird „Polare Verstärkung“ oder…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com