Fundstück / 27.02.2015 / 08:53 / 4 / Seite ausdrucken

Belgien begeht Selbstmord

Brüssel war dazu bestimmt wie London, Paris oder Athen zu werden, DER Ort des nationalen Zusammenschlusses Europas. Der Homo Belgicus hätte das höchste Beispiel der Synthese des europäischen Durchschnittsbürgers. Doch das Land ist krank.

Belgien hält nicht nur den Rekord für Jihadisten in Europa, es ist auch das europäische Land mit der höchsten Selbstmordrate. Der bekannteste Selbstmord ist der des Nobelpreisträgers für Medizin Christian de Duve, der sich vor zwei Jahren vor seinen vier Kindern selbst tötete.

Sechs Selbstmorde pro Tag. Mit einer auf mehr als 20 pro 100.000 Einwohnern geschätzten Selbstmordrate bricht Belgien alle Rekorde in Westeuropa. Der weltweite Durchschnitt beträgt 14,5 pro 100.000 Einwohner. Selbstmord ist in der Tat die Hauptsterbeursache bei Belgiern im Alter von 25 bis 44 Jahren und liegt – hinter Autounfällen – bei den 15 bis 24-jährigen an zweiter Stelle. https://heplev.wordpress.com/2015/02/26/expose-belgien-begeht-selbstmord/

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Dr. Wolfgang Hintze / 27.02.2015

UKIP-Chef Nigel Farage hatte breits vor 5 Jahren in seiner berühmt-berüchtigten Rede am 11. Februar 2010 vor dem EU-Parlament zum Herkunftsland Herman van Rompuys gesagt: “Belgium ... is pretty much a non-country.” Michel Houellebecq begründet in seiner Zukunftsvision “Unterwerfung”, warum es der Islam in Belgien so leicht hatte, der europäischen Rechten eine demütigende Niederlage zu bereiten und an die Macht zu gelangen: “während es die flämische und die wallonische nationalistische Partei, die in ihren Regionen jeweils die mit Abstand stärksten politischen Gruppierungen waren, nie geschafft hatten, sich zu verständigen ... konnten sich die flämischen und die wallonischen muslimische Partei auf der Grundlage ihrer gemeinsamen Religion mühelos auf ein Regierungsbündnis verständigen.”  (S. 251)

Gabriele Schulze / 27.02.2015

Das ist unglaublich traurig zu lesen.

Anne Cejp / 27.02.2015

Der selbst bestimmte Tod des 95-jährigen Nobelpreisträgers im Beisein seiner Kinder ist kein faires Beispiel. So etwas entwertet die Botschaft des Artikels.

Martin Lahnstein / 27.02.2015

Die Korrelation “wo die meisten Jihadisten - dort die meisten Selbstmorde” erinnert mich allzu sehr an die Korrelation “wo die meisten Störche - dort die meisten Geburten”. Eher glaube ich, dass in Belgien finale Medikamente am leichtesten zu erwerben sind.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Fundstück / 21.02.2016 / 21:11 / 1

Zwei Völker und eine Stimme

Einstaatenlösung, Zweistaatenlösung oder gar keine Lösung - das sind derzeit die Alternativen im Nahen Osten. Der so genannte Friedenssprozess steckt in einer Sackgasse. One Voice ist…/ mehr

Fundstück / 03.02.2016 / 18:36 / 0

Ein starkes Stück

 Ich habe die Machtmöglichkeiten nicht, um das zu ändern, ich hätte sie gerne, weil dann würden weniger Menschen sterben im Mittelmeer.   Martin Schulz, Präsident des…/ mehr

Fundstück / 29.01.2016 / 13:13 / 1

Wenn der Generalsekretär mit dem Terror kuschelt

Die Rede, in der UN-Generalsekretär Ban Ki-moon am Dienstag ausgiebig Israel an den Pranger stellte, war ein Skandal. Nicht etwa wegen der einseitigen Parteinahme gegen…/ mehr

Fundstück / 26.01.2016 / 12:22 / 0

Wenn die Einschläge näher kommen…

... geht sogar Claus Kleber ein Licht auf. Hier / mehr

Fundstück / 23.01.2016 / 11:08 / 0

Die Saudis schlagen zurück

Matthias Küntzel über den Machtkampf zwischen zwei grausamen Regimes - dem Iran und Saudi-Arabien - und warum die Saudis gegenüber den Iranern auf einer “roten…/ mehr

Fundstück / 22.01.2016 / 22:01 / 1

Was uns eint - Die Kanzlerin redet Klartext

Wir können nicht zulassen, das eint uns auch, dass die Türkei und zwischen der Türkei und Griechenland sozusagen illegale Schlepper und Schmuggler die Hoheit haben,…/ mehr

Fundstück / 08.01.2016 / 11:36 / 0

Wenn der Wahnsinn epidemisch wird, heißt er Vernunft ...

Brüssel: Als Reaktion auf die massenhaften sexuellen Übergriffe auf Frauen in Köln will Belgien einen Kurs “Umgang mit Frauen” für Asylbewerber zur Pflicht machen. Nach…/ mehr

Fundstück / 03.01.2016 / 21:40 / 1

Herren und Knechte

Frank A. Meyer im Sonntagsblick über die delikaten Beziehungen zwischen dem Königreich von Qatar und der Schweiz. Die Schweiz: ist auf dem besten Weg, zur…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com