Henryk M. Broder / 21.05.2021 / 12:00 / Foto: Imago / 167 / Seite ausdrucken

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: M.W.

Beinahe wäre Manfred Weber, CSU, zum Präsidenten der Europäischen Kommission gewählt worden, wenn ihn Angela Merkel nicht mit Uschi von der Leyen ausgebremst hätte. Weber soll ein wenig enttäuscht gewesen sein, bewahrte aber Fassung und ließ sich einen Bart wachsen. Große Präsenz zeigt der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Brüsseler Parlament nicht, ab und zu taucht er aus den Kulissen auf und sagt etwas zur Lage der Union. Zuletzt am 16. Mai in einem Gespräch mit der Funke Mediengruppe: Die AfD trage "eine Mitverantwortung für die antisemitischen Ausfälle im Zuge des eskalierenden Nahostkonflikts". 

Nun, genau genommen trägt die AfD nicht nur eine Mitverantwortung für die antisemitischen Ausfälle im Zuge des eskalierenden Nahostkonflikts, sie ist auch für den Nahostkonflikt als solchen verantwortlich. Dafür, dass er seit Jahrzehnten vor sich hin köchelt; dass im Toten Meer keine Fische schwimmen und auf den Golanhöhen ein eiskalter Wind weht. Der DLF fasste Webers Ansichten in folgender Meldung zusammen: 

Radikale wie die AfD in Deutschland oder die Partei von Marine Le Pen in Frankreich hätten Grenzverschiebungen beim Antisemitismus befeuert, sagte der Vorsitzende der EVP-Fraktion und stellvertretende CSU-Chef der Funke Mediengruppe. Diese Parteien müsse man als Begründer solcher Exzesse auch benennen. Zudem warb Weber dafür, Hass und Hetze gegen Religionen europaweit unter Strafe zu stellen. Es wäre eine Überlegung wert, dies in geeigneter Form in allen EU-Staaten zu prüfen. Die Glaubensfreiheit sei ein Kern des europäischen Gesellschaftsmodells.

Während ein "erlebnisorientierter" Mob mit Migrationshintergrund auf deutschen Straßen tobt und den Hamas-Terror feiert, fantasiert Merkels Fußabtreter über Grenzverschiebungen beim Antisemitismus, für die er die AfD und Marine Le Pen verantwortlich macht. Und dass man jetzt Hass und Hetze gegen Religionen europaweit unter Strafe stellen müsste. Hat der Mann zu lange in einer Hopfen-Malz-Lauge gebadet? Oder ist das nur die Art von Politik, wie sie in Brüssel üblich ist? Ohne Sinn und Verstand, frei von Wissen und Scham? Ein Abkühlbecken für gescheiterte Hochstapler und Parterre-Akrobaten. 

Foto: Imago

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Werner Arning / 21.05.2021

Es ist heutzutage so einfach, sich beliebt zu machen. Blende die Realität aus und schimpfe auf die AfD. Gerade die Leute von (ehemals) „rechten“, konservativen Parteien wenden diesen Trick wieder und wieder an. Mach die AfD verantwortlich für alles Böse und du hast bei Linksgrün ein Stein im Brett. Das ist ein sehr einfaches Gebot. Leicht einzuhalten. Leicht zu befolgen. Und es funktioniert immer. So gehst du bei den Grünen als Gerechter durch. Wirst akzeptiert. Du gehörst dazu. Marine Le Pen kommt auch gut. Dann wird das Böse international. Leider geht Trump nicht mehr. Aber ist ja noch der aus Ungarn. Geht auch immer. Hauptsache wohlgelitten sein bei Links und Grün und bei Angela. Die weiß das zu schätzen. Bravo, Herr Weber. Gut gemacht. Immer intelligent bleiben. Und der Bart sieht voll links aus.

E Ekat / 21.05.2021

Gerade den Kurzfilm “Kippa” gesehen, Phoenix, 2018, Schilderungen von Juden über antisemitischen Erlebnisse in Deutschland, an Schulen, mit Lehrern und mit Moslems. Einig war man sich in einem: das Problem ist die AfD. Ja denn .... Fazit: der Herr Weber hat die Hand am Puls.

D.Lorenz / 21.05.2021

Man braucht sich doch bloß diesen Dummkopf anzuschauen und sich dann an seinen Parteichef zu erinnern, um den geäußerten Unfug einzuordnen. Die CSU als Partei ist erledigt, tot wie es toter nicht mehr geht. Und Deutschland hat mit UvdL überhaupt nichts zu tun. Macron wollte diese Dame und hat das durchgesetzt. AM war Zuschauer in diesem Schauspiel, so wie es Deutschland in Zukunft überall sein wird, mit seinen aufgestellten Nietenverein.

Siegfried Ulrich / 21.05.2021

Die AfD ist sicher auch für den zu kalten Frühling und die deshalb ausgefallene erste Bienentracht in diesem Jahr verantwortlich, nicht zu vergessen auch für das Erdbeben von Lissabon in 18. Jahrhundert und und und und…..

Dr. Roland Mock / 21.05.2021

Die CSU hatte einmal Franz Josef Strauß, Theo Waigel, Friedrich Zimmermann, Josef Ertl .... Selbst Stoiber nahm sich trotz bekannter Defizite noch ziemlich gut in dieser Riege aus. Nun hat sie Söder, Dobrindt, Blume und eben diesen besagten Weber. Mehr muß man nicht wissen, um zu wissen, in welche Richtung diese ehemalig stolze Partei driftet.

Winfried Jäger / 21.05.2021

So dumm kan der Mann gar nicht sein. Wenn die Zitate stimmen, dann ist das der Ausweis der totalen Verkommenheit.

Ralf Pöhling / 21.05.2021

Ist doch klar warum Weber das macht: Die CDU/CSU hat einen guten Draht ins islamistische Lager. Und da die AFD der größte Feind des islamistischen Lagers ist, muss man uns natürlich die Schuld für die derzeitigen Entwicklungen in die Schuhe schieben. Wer mit dem Finger auf andere zeigt, der zeigt aber mit drei Fingern auf sich selbst zurück. Und langsam aber sicher wird das so offensichtlich, dass es eigentlich schon peinlich ist. Nebenbei: das islamistische Lager macht es mit den Juden ganz genauso. Nennt sich Täter-Opfer-Umkehr.

Mats Skinner / 21.05.2021

Nach der Aktion der Künstler in Deutschland #allesdichtmachen wurde uns versucht zu erklären, das sei natürlich keine Satire, sondern Hass und Hetze gegen die aus ausschließlich humanistischen Beweggründen verlangten Maßnahmen der Regierung und ihrer Lakaien. Soweit, so gut, also Satire darf nicht alles. Jedenfalls nicht gegen das, was von „oben“ gespendet wurde.Jetzt muss dieser Politkracher nur mal den Verwandten und Freunden der Ermordeten von Charlie Hebdo die gleiche Ansage machen, denn schließlich hat nach seiner scheinheiligen Definition das Blatt ja auch Hass und Hetze gegen eine Religion vollzogen. Und dann sein Gesetz der Doppelmoral wie eine Monstranz vor sich her nach Paris tragen. Oder nach Dänemark zum Karikaturisten, der wegen Mohamed-Karikaturen mit dem Tod bedroht wird, oder Salman Rushdie.usw. usf.. Wer sich so weit aus dem Fenster beugt, sollte mehr als einen Sperrsitz in der Brüsseler-Geisterbahn vorweisen können.Entlarvend ist doch, daß solche politischen Fehlbesetzungen sich nicht mal eine gute PR-Beratung leisten können,um nicht in die nächstbeste mediale Jauchegrube zu stolpern.

Dirk Jäckel / 21.05.2021

Wenn man denkt, es kann armseliger nicht kommen, brabbelt irgendein CSUler etwas in den Bart (bei dem Männerverein muss nicht gegendert werden). Werden dann nach den Vorstellungen des intellektuellen Minderleisters demnächst Schriften von Diderot und Voltaire verbrannt? O.K., nach den Meldungen von einem anzeigewütigen SPD-Mann aus Wuppertal und einem hausdurchsuchenlassenden SPD-Bürgermeisters im Bundeshauptloch halte ich mich bei der Beschreibung dieses Mannes lieber zurück). So sehr mich viele Äußerungen von grüner und vor allem Post-SED-Seite erschrecken bis abstoßen - so einen unsäglichen Stuss jedenfalls hört man von denen nicht. Da möchte man dagegen ja fast noch Frau von den Laien für brilliant halten.

k.mannhardt / 21.05.2021

Der neue stylische Sympatiesantenbart ist doch irgendwie eklig , oder?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 16.05.2022 / 16:00 / 59

Eine Diktatur ist kein Ein-Mann-Betrieb

Man soll die Russen nicht für ihre Führung in Sippenhaft nehmen. Aber ohne  Mitläufer kann sich keine Diktatur entfalten. Der Apparat muss bespielt und jeder…/ mehr

Henryk M. Broder / 09.05.2022 / 16:00 / 37

Wo war Dr. Gysi?

Gregor Gysi war in Butscha. Sagt er zumindest. Ein paar kurze Video-Clips sollen das beweisen. Aber war es tatsächlich Butscha? Oder nur ein Potemkinsches Dorf…/ mehr

Henryk M. Broder / 01.05.2022 / 12:00 / 88

Schröder macht den Putin

Ein Interview, das Gerhard Schröder der New York Times gegeben hat, brachte den Ex-Kanzler der Bundesrepublik über Nacht zurück in die mediale Öffentlichkeit. Obwohl er…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.04.2022 / 11:00 / 78

Alice Schwarzer und die maximale menschliche Hilfe

Die Verlegerin und Chefredakteurin der Zeitschrift Emma hat in einem Online-Beitrag die frühere Bundeskanzlerin Merkel und den jetzigen Bundespräsidenten und früheren Außenminister Frank-Walter Steinmeier gegen Vorwürfe verteidigt,…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.04.2022 / 06:25 / 200

Hier irrt Roger Koeppel

Bis zu einer rechtskräftigen Verurteilung gilt die „Unschuldsvermutung". Auch im Falle von Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, meint Roger Koeppel. Henryk Broder widerspricht. Roger…/ mehr

Henryk M. Broder / 15.04.2022 / 14:00 / 30

Endlich Frieden im Nahen Osten?

„Das Problem ist: Mach einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist." – Man kann diesen Satz von Dieter Bohlen nicht oft genug zitieren, fasst er doch…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.03.2022 / 15:00 / 71

Eine Option für alle, die den Sinn des Lebens suchen

An der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gibt es seit kurzem eine Antisemitismus-Beauftragte. Sie hat sich viel vorgenommen. Auch in Bezug auf sich selbst. Nachdem inzwischen jedes Bundesland…/ mehr

Henryk M. Broder / 07.03.2022 / 16:00 / 31

Die ganze Wahrheit über Adam und Eva und die Sintflut

Ein Politik- und Religionswissenschaftler aus dem Südwesten der Republik, der Heimat vieler Sekten und okkulter Bräuche wie z. B. der Kehrwoche, hat vor Kurzem einen…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com