News-Redaktion / 07.02.2020 / 17:00 / 0 / Seite ausdrucken

BBC: Regierung will Alternativen zur Zwangsgebühr prüfen

Die britische Regierung will die Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt BBC durch eine Zwangsgebühr formal auf den Prüfstand stellen und Alternativen untersuchen, berichtet die „Times“. Als Alternative könne sich Kulturministerin Nicky Morgan ein Netflix-artiges Abo-Modell vorstellen. Morgan habe auch eine positive Bilanz hinsichtlich aktueller Experimente gezogen, bei denen Mittel aus der Rundfunkgebühr öffentlich ausgeschrieben wurden und Content-Produzenten, die nicht zur BBC gehören, sich darauf bewerben konnten.

Eine endgültige Entscheidung soll bis 2027 getroffen werden. In diesem Jahr steht eine generelle Überprüfung des Auftrags der BBC an. Nach Angaben der „Times“ hat Kulturministerin Morgan auch einen Bürgerdialog zur Dekriminalisierung der Nichtbezahlung der Rundfunkgebühr angekündigt. Zurzeit ist die Nichtzahlung der Gebühr eine Straftat. Im Falle einer Dekriminialisierung würde sie zu einem zivilrechtlichen Vergehen werden. In den vergangenen Wochen haben zahlreiche Vertreter der regierenden Konservativen Partei eine Reform des Finanzierungsmodells der BBC gefordert (Achgut.com berichtete). Auch Premierminister Boris Johnson gilt als Kritiker des jetzigen Gebührenmodells.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 16.05.2022 / 08:14 / 0

Die Morgenlage am Montag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Schwere Kämpfe im DonbassNach dem Rückzug der russischen Truppen aus dem Umland Charkiws, der zweitgrößten ukrainischen Stadt,…/ mehr

News-Redaktion / 13.05.2022 / 13:00 / 0

Fast fünf Jahre Haft für türkische Oppositionspolitikerin

Canan Kaftancioglu von der größten Oppositionspartei der Türkei, der kemalistisch-sozialdemokratischen CHP, war maßgeblich an einem Wahlsieg gegen Erdogans Partei vor drei Jahren in Istanbul beteiligt. Das Urteil gilt…/ mehr

News-Redaktion / 12.05.2022 / 08:59 / 0

Die Morgenlage am Donnerstag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Schwere Gefechte zwischen Cherson und MykolajiwRussische und ukrainische Truppen haben sich in der Region zwischen Cherson und Mykolajiw…/ mehr

News-Redaktion / 11.05.2022 / 09:00 / 0

Die Morgenlage am Mittwoch

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Ukraine stellt Gas-Transit nach Europa teilweise einDie Ukraine stellt ab heute den Transit von russischem Gas teilweise ein, meldet…/ mehr

News-Redaktion / 10.05.2022 / 09:06 / 0

Die Morgenlage am Dienstag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden: Tote und Verletzte bei Raketenangriffen auf OdessaBei russischen Raketenangriffen auf die ukrainische Hafenstadt Odessa sind in der…/ mehr

News-Redaktion / 09.05.2022 / 13:25 / 0

Hunderte Milliarden Euro Schaden bei Gas-Embargo

Neue Studie berechnet Folgen eines abrupten Versorgungsstops mit russischem Erdgas. Ein abrupter Versorgungsstop mit russischem Erdgas – sei es durch ein Embargo von EU- oder…/ mehr

News-Redaktion / 09.05.2022 / 07:37 / 0

Die Morgenlage am Montag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Schleswig-Holstein: CDU-Sieg mit nur 60 Prozent WahlbeteiligungDie Christdemokraten von Ministerpräsident Daniel Günther sind laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis…/ mehr

News-Redaktion / 05.05.2022 / 08:45 / 0

Die Morgenlage am Donnerstag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Kreml dementiert Generalmobilmachung am "Tag des Sieges"Russland weist Spekulationen über eine bevorstehende Generalmobilmachung in der kommenden Woche…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com