Ulrike Stockmann / 30.06.2021 / 17:00 / Foto: Imago / 23 / Seite ausdrucken

Baerbock und ihre Wahlhelfer

Der aktuelle Skandal um Plagiatsvorwürfe in Annalena Baerbocks Buch „Jetzt. Wie wir unser Land erneuern“ (Achgut.com berichtete) treibt immer seltsamere Früchte. Denn die öffentlich-rechtlichen Medien betreiben ein derart schonungsloses Sekundieren Baerbocks, dass mir sämtliche zynischen Kommentare im Halse stecken bleiben.

Ein ZDF-Vetreter zeigte sich angesichts der offenbar zutreffenden Abschreibe-Vorwürfe sehr kulant, um nicht zu sagen ignorant. Wie die BILD-Zeitung gestern Abend berichtete, hat der ZDF-Rechtsexperte Felix Zimmermann nach Bekanntwerden des Skandals in insgesamt 16 Tweets erklärt, dass an den Vorwürfen „NICHTS“ dran sei, da kein „urheberrechtlicher Schutz“ für die abgeschriebenen Texte vorgelegen habe. Aha. Auch Roger Letsch zeigte sich angesichts dieser Augenwischerei ungewohnt ratlos und attestierte dem ZDF bei Achgut.com „Wurstigkeit“.

Noch einen Zacken unverfrorener wagte allerdings der WDR seine Sympathien für Annalena Baerbock zu bekunden. In der gestrigen Ausgabe der Sendung „Aktuelle Stunde“ setzte sich Berlin-Korrespondent Philipp Menn nicht etwa mit den harten Vorwürfen gegenüber der grünen Kanzlerkandidatin auseinander, sondern bewies lieber viel Kreativität, indem er eine gezielte Kampagne, bestehend aus „CDU-Influencern“ und der „Springer-Presse“ hinter den Anschuldigungen vermutet. Ziel sei „vermutlich, dass was hängen bleibt“. Ganz neutral schickte Menn noch hinterher: „Ob das funktioniert, das haben eigentlich Sie in der Hand, die Wählerinnen und Wähler.“

Die BILD-Zeitung konterte mit einem Artikel, in dem sie dem WDR-Journalisten bescheinigt, „fast unverhohlen dazu auf(zurufen), die Grünen zu wählen“. Und FDP-Mitglied Ali Utlu kommentierte den besagten Sendungs-Ausschnitt auf Twitter mit: „Könnt ihr wenigstens Wahlwerbung oben links oder rechts einblenden?“

Die Kollegen vom WDR könnten es bestimmt, aber wer will denn so neutral sein?

Foto: Imago

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Bastian Kurth / 30.06.2021

Hmmmm, das macht ja Hoffnung, oder? Vielleicht ist ja La Baerbock in Wirklichkeit Kanzlerkandidatin der Partei, deren Namen keiner auszusprechen wagt? ;-) DAS hat diese Partei dann allerdings nicht verdient. Lena, Lena denke dran, was aus dir nicht werden kann…...

Karl Mistelberger / 30.06.2021

Die NZZ schreibt: Baerbock selbst schaltete den Rechtsanwalt Christian Schertz ein. Dieser teilte schriftlich mit: «Ich kann nicht im Ansatz eine Urheberrechtsverletzung erkennen, da es sich bei den wenigen in Bezug genommenen Passagen um nichts anderes handelt als um die Wiedergabe allgemein bekannter Fakten sowie politischer Ansichten.»  Außer Abkupfern, Übertreiben und Vergessen hat die Annalena Baerbock wohl nichts drauf.

Roland Stolla-Besta / 30.06.2021

Ich kann diesen ganzen Wirbel um Frl. Bockbiers „geistig-literarisches“ Elaborat nicht recht nachvollziehen. Nun gut, sie hat nach ihrer Trampolinhüpferei sich nun auf das Schreiben gestürzt. Na und? Wer sie bisher allerdings verbal sich zu äußern vernommen hat, wir tunlichst vermeiden, sich das auch noch schriftlich schwarz auf weiß vor Augen zu führen! Ich rate daher eher einen Griff zu den literarischen Werken Rosamunde Pilchers! Die sind allemal ergötzlicher.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Ulrike Stockmann / 30.09.2022 / 16:00 / 18

Ein Abend mit Jordan B. Peterson

Gestern Abend hielt Jordan B. Peterson einen Vortrag in Berlin und gab damit zum ersten Mal eine seiner „Shows“ auf deutschem Boden. Es war ein…/ mehr

Ulrike Stockmann / 25.09.2022 / 12:00 / 45

Mein ABBA-Moment: Hoffnung schöpfen in London

Nach einem Besuch in London wurde mir klar: Die deutsche Politik der künstlichen Verknappung und des Flügelstutzens ist eine Sackgasse. Eine ABBA-Show bringt dich da…/ mehr

Ulrike Stockmann / 21.09.2022 / 16:30 / 4

Eine neue Gewerkschaft protestiert

Zur Stunde findet in Berlin eine Protestaktion der Good-Governance-Gewerkschaft statt, die unter anderem Misswirtschaft sowie das kürzlich erneuerte Infektionsschutzgesetz anprangert. Die Good-Governance-Gewerkschaft wurde Anfang des…/ mehr

Ulrike Stockmann / 05.09.2022 / 12:00 / 79

Rente ab 18?

Die Utopie des sogenannten Bedingungslosen Grundeinkommens wird inzwischen offenbar ganz ernsthaft untersucht, trotz wirklich ernster Krisen. Aber wie ernst muss man solche Vorstöße nehmen? Seit rund…/ mehr

Ulrike Stockmann / 23.08.2022 / 15:33 / 41

Sarrazin und Tellkamp gegen das ideologische Denken

Thilo Sarrazin präsentierte sein neues Buch „Die Vernunft und ihre Feinde. Irrtümer und Illusionen ideologischen Denkens.“ Uwe Tellkamp hielt die Laudatio. Und viele Journalisten zeigten…/ mehr

Ulrike Stockmann / 16.08.2022 / 14:00 / 110

„Eine Frau, der das -innen am Herzen liegt“

Die ZDF-Moderatorin Andrea Kiewel behauptete kürzlich in einer Live-Sendung, sie müsse gendern, um kurz darauf zurückzurudern und ihre Freiwilligkeit vehement zu betonen. Ein Fall für…/ mehr

Ulrike Stockmann / 11.08.2022 / 12:00 / 32

Der Selbstbedienungsladen für Haltungsmedien

Die neue Journalismus-Förderung der Bundesregierung hat es in sich: Mit rund 2,3 Millionen Euro werden größtenteils Projekte von Vereinen und NGOs gefördert. Mehrere Jurymitglieder konnten…/ mehr

Ulrike Stockmann / 29.07.2022 / 16:00 / 77

Wer sind eigentlich diese Ungeimpften?

Das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium wollte Licht ins Dunkel bringen und beauftragte eine Studie, die Ungeimpfte über die Beweggründe ihrer Verweigerung befragte. Seit über zwei Jahren mahnen…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com