Nathan Gelbart, Gastautor / 11.04.2012 / 15:07 / 0 / Seite ausdrucken

Was Unrecht ist, bestimmt das gute Gewissen

Nathan Gelbart

Wer sich im Supermarkt aus einer endlosen Produktauswahl für ein ganz bestimmtes Produkt entscheidet, sagen wir: die Original Wagner Steinofen Pizza, trifft hierbei nicht nur eine, sondern in Wirklichkeit gleich zwei Entscheidungen: Er nimmt das auserwählte Produkt mit und lässt einen Haufen anderer Produkte im Regal stehen.

So auch das unersetzliche Gewissen unserer Nation, Günter. Als Günter wieder einmal die Deutschen ordentlich auf Friedenskurs bringen wollte, ließ er das Land nicht nur wissen, was und über wen etwas gesagt werden muss, sondern auch was und über wen nichts gesagt werden muss.  Und so durfte der unvoreingenommene Leser bei der Lektüre der ersten Zeilen noch nichts Böses ahnen, soweit Günter nicht länger verschweigen und zu dem schweigen mochte, “was offensichtlich ist und in Planspielen geübt wurde, an deren Ende als Überlebende wir allenfalls Fußnoten sind“, konnte er doch damit nur die Killertruppe um Assad aus Damaskus meinen, die es tatsächlich geschafft hat, die eigene Bevölkerung in weniger als einem Jahr um mehr als 10.000 Menschen zu erleichtern.

Oder, soweit er von einem Land dichtet, “in dem seit Jahren – wenn auch geheimgehalten – ein wachsend nukleares Potential verfügbar aber außer Kontrolle, weil keiner Prüfung zugänglich ist“, konnte er doch damit nur die durchgeknallten Atom-Mullahs und ihren Israel-Vernichtungswahn gemeint haben.

Nein, Günter musste erst altern und seine letzte Tinte verkritzeln, um uns endlich eines Besseren zu belehren. So hat sich bei seinem Beitrag in Sachen Weltfrieden in guter alter Tradition seines Lieblingsvölkchens angenommen – der Juden, ist er diesen doch bereits seit seinem 17. Lebensjahr und so auch heute noch tief verbunden und weiss immer noch am besten, wie ihnen gutes Benehmen beizubringen ist.

Und Günter legt offen, was endlich offenzulegen ist: So wie in Wirklichkeit die arglosen Kinder die Gefahr für dioxinverseuchte Eier sind, so sind die Juden und ihr Staat die eigentliche Gefahr für den Weltfrieden. Denn Günters selbstverordnete Sprachlosigkeit endet nicht etwa dort, wo Unrecht beginnt sondern dort, wo jüdisches Unrecht beginnt. Das ist der Köder für das Raubtier im deutschen Gewissen und seine im Gleichschritt ostermarschierenden Handlanger.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Nathan Gelbart, Gastautor / 05.02.2021 / 12:00 / 100

Offener Brief an eine Berliner Richterin

Ein Fall aus Berlin: Bürger XY beantragt vorläufigen Rechtschutz gegen die an seinem Wohnort verhängte Maskenpflicht auf einer ehemals belebten Einkaufsstraße, obgleich dort aufgrund verfügter…/ mehr

Nathan Gelbart, Gastautor / 23.03.2020 / 06:25 / 74

Es gilt das Gebot der Verhältnismäßigkeit

Das Prinzip, dass die vermeintlich weniger für einen intensiven Krankheitsverlauf anfällige Allgemeinheit die hierfür anfälligere, zumeist ältere Bevölkerung zu schützen hat, ist eine Selbstverständlichkeit und sollte…/ mehr

Nathan Gelbart, Gastautor / 15.10.2017 / 09:30 / 6

Was erlauben, Siggi?

Von Nathan Gelbhart. Eigentlich war es kein besonders spektakuläres Ereignis: Das deutsch-israelische Zukunftsforum vergab am 10.10.2017 den Shimon-Peres-Preis an zwei sozial engagierte Gruppen aus Deutschland und…/ mehr

Nathan Gelbart, Gastautor / 22.05.2015 / 00:04 / 0

No Jews, no news

Nathan Gelbart Beim Berliner Ableger eines renommierten transatlantischen Institutes mit dem Namen eines bekannten US-Skiresorts in Colorado referierte gestern der aussenpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis…/ mehr

Nathan Gelbart, Gastautor / 29.04.2015 / 00:52 / 1

Berliner Fahnen-Phobie

Nathan Gelbart So sehr sich Israelfreunde und die Fans des FC Ingolstadt zu Recht über das skandalöse Vorgehen der Polizei beim Zweitligaspiel in der “Alten…/ mehr

Nathan Gelbart, Gastautor / 14.09.2014 / 19:40 / 8

Engagement zum Nulltarif

Nathan Gelbart Es ist ein Armutszeugnis, dass Juden zu einer Kundgebung gegen den Judenhass in diesem Land aufrufen müssen. So als ob vergewaltigte Frauen gegen…/ mehr

Nathan Gelbart, Gastautor / 28.05.2013 / 09:33 / 0

Kleine Nachhilfe für grüne Verbraucherschützer

Nathan Gelbart Man kommt nicht darum herum, bei der Motivationsfindung der Verbraucherschützer der grünen Art auch die Ursache und die Vorgeschichte der gegenwärtigen Präsenz israelischer…/ mehr

Nathan Gelbart, Gastautor / 16.05.2013 / 16:02 / 0

Wie das ZDF eine Fälschung noch einmal fälscht

Von Nathan Gelbart Es war der 8.Mai 1943. Der Tag, an dem der Anführer des Aufstandes im Warschauer Ghetto, Mordechaj Anjelewicz, den Tod fand. Genau…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com