Volker Voegele, Gastautor / 30.05.2021 / 10:30 / 46 / Seite ausdrucken

Ausgewogene Berichterstattung

Push-Nachricht der FAZ Online vom 29.05.2021: Ein Faktencheck.Sind die Bedenken von Impfskeptikern begründet?" Leonie Feuerbach, Redakteurin im Frankfurter Allgemeine Magazin, teilt darin mti:

"Wieso finden sich kaum impfkritische Stimmen in Politik und Medien?
Dass sich Fachleute nicht generell gegen Corona-Impfungen aussprechen,
lässt sich leicht erklären: Weil die Wirksamkeit der Impfstoffe erwiesen ist
und es sich gleichzeitig um eine potentiell tödliche Krankheit handelt, gegen die
es bisher keine Medikamente gibt, sprechen dafür schlicht keine seriösen Gründe.
Auch der Vorwurf unausgewogener Berichterstattung trifft nicht zu: Bei höchstens
fünf Prozent Impfgegnern in der Bevölkerung wäre es nicht ausgeglichen,
in einer Talkshow einen Impfgegner mit einem Befürworter streiten zu lassen".

Damit wird in der FAZ selten gut erklärt, wie Öffentlich Rechtlicher Rundfunk 
und Qualitätsmedien funktionieren. „Allround-Experten" wie Frau Leonie Feuerbach
entscheiden über Fachthemen und garantieren für die ausgewogene Berichterstattung.
Kritiker sind aus Gründen der Ausgeglichenheit ausgeschlossen. Merke: Minderheiten sind zu vernachlässigen, es sei denn sie vertreten, was uns gefällt. 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Sabine Schönfelder / 30.05.2021

Ein Hämmerchen vom „Feuerbächˋl“ aus der Faze-Zeitung, denn mit diesem Schwachmatengewäsch reicht es bei ´Infantila ˋ Leonie noch nicht einmal zum richtigen Feuerbach. Die kleine Erfüllungsgehilfin addiert eine Lüge an die nächste zum agitativen Regierungs-Wunsch-Narrativ zusammen. Das gibt einen Extra-Bonus oder eine journalistische Auszeichnung. Die „längste Nase“ aus laktose- und fleischloser Füllmasse zum Verzehr oder zur Entsorgung auf dem Biomüll. Dette würde der kleinen Leonie gefallen. „Wieso finden sich keine kritischen Stimmen…....“ hahahaha, weil sie mit Geld und Aufwand unterdrückt werden, Kleines, egal ob sie Karl Napf oder die weltbekanntesten Experten äußern. Selbst Nobelpreisträger bleiben ungehört, kleine ideologisierte Ignorantin. „Dass sich Fachleute nicht generell…...“, hahahaha, wie ein Bankkaufmann, der selbst fachleutiger ist als die STIKO,  DER rät persönlich zur Impfung für Kinder, der Ahnungslose!! Die Wirksamkeit ist erwiesen??? Mein Liebchen Feuerbach, NUR IM GELDBEUTEL der Pharmalobby, die ihr frisch akquiriertes Geld direkt an Ihre medialen und politischen Handlanger weiterreicht. Weder schützt die Impfung vor erneuter Erkrankung, laut RKI, noch vor ANSTECKUNG. Medikamente gegen SARS-CoV-2 existieren mehrere, dessen Existenz wird aber gecancelt, weil sie das globale Impfprogramm ad absurdum führen! Journalismus beinhaltet für FAZ, Taz und Konsorten nur noch Staatsdoktrin vor- und nachbeten, statt RECHERCHE! Und ebenso köstlich, der eigene Beitrag ist der KLASSIKER für EINSEITIGE Berichterstattung. Herr laß Hirn regnen, auf KLEIN- Leonie.

Jochen Brühl / 30.05.2021

Wir haben ja den Talk im Hangar bei Servus-TV. Da wäre dann so eine Sichtweise der Leonie Feuerbach kein Problem, wenn wir den Scheiß im ÖRR in Deutschland nicht zwangsfinanzieren müssten.

Johann Eggbauer / 30.05.2021

Zumindest kann man den Artikel kommentieren und wer sich die Kommentare und die Bewertungen dazu ansieht dürften sich wesentlich mehr als 5% Impfgegner im Volk aufhalten.

Dr. med. Jesko Matthes / 30.05.2021

Köstlich! Das ist die lustigste tautologische Definition des Mainstreams, die ich je gelesen habe! Endlich geben sie es selbst zu: Bei der FAZ darf eine 33-jährige Soziologin und Politologin sich zur Impf-Expertin aufschwingen und sportlich gegen das Paul-Ehrlich-Institut und die STIKO zusammen antreten, die also auch nicht mehr zu Wort kommen sollen. DAS ist der Wissenschaftsjournalismus der FAZ, und sie, Feuerbach, spricht es offen aus! Man muss ihr dafür dankbar sein.

Gerhard Maus / 30.05.2021

Höchstens 5 % der Bedürfnisanstalt Aufsuchenden fühlen sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zugehörig. Trotzdem gibt es immer mehr Toiletten speziell für dieses Klientel. Ja watt denn nu?

Michael Sondermann / 30.05.2021

Es war schon ein etwas eigenartiges Gefühl, morgens nicht mehr die FAZ frisch in den Händen zu halten. Viele Jahre war sie die Basis meiner Information, aktuell, ausgewogen, intellektuell (auf einem viel höherem Niveau als der so gepriesene ‘Spiegel’) immer sachlich abwägend. Im letzten Jahrzehnt insbesondere nach dem frühen Tod von Frank Schirrmacher, verfiel das Blatt. Es erschienen Berichte, wie man sie auch in jeder anderen Zeitung lesen konnte, wenig Information, viel Haltung, Mainstream eben, ohne Biss . Vielleicht alle 4 Wochen ein Artikel auf in früherer Qualität. Lange habe ich gezögert, alte Gepflogenheiten legt man nur ungern ab. Nach 44 treuen Jahren habe ich das Abonnement im letzten Hebst gekündigt. Es gibt inzwischen online Portale, die das Geld besser gebrauchen können und an alte Zeiten und Tugenden erinnern. Die Berichte, die auf FAZ online frei einzusehen sind, bestätigen an jeden Tag meine Entscheidung. Der oben aufgeführte Artikel gehört auch dazu. Trotzdem: Schade! Requiesce in pace.

lutzgerke / 30.05.2021

China - Gene ohne Grenzen (Youtube) Klonschweine und fluroreszierende Schweine, Minischweine so groß wie Ratten sind die Vorstufen des Bukanowki-Trottels (Aldous Huxlex). Demnächst werden nicht nur Menschenrechte für Roboter eingeklagt, sondern auch für fluoreszierende Klon-Homunculi. / Die große Gefahr der Ideologien ist, daß im Rahmen der Ideologie das KZ und die Judenverfolgung plötzlich genauso vernünftig erscheinen wie der GULag und die Verfolgung des bösen Bewußtseins. Rassenkampf und Klassenkampf sind zwei Seiten einer Medaille. Und jetzt scheint die Gentechnik plötzlich hochvernünftig nicht nur im Kampf gegen Corona, die Wissenschaftszeitungen berichten schon über die “großen Erfolge”. Der Sonderrechte für Geimpfte und der Impfpaß sind nur der erste Schritt in die Selektion der Menschen. Der Transhumanismus kommt nicht mit Riesenschritten, er wird politisch gefördert und ist schon da. Die Impfung ist ein Eingriff in die Gene und somit Eugen(et)ik. Die Eugenik war die Grundlage der Rassenhygiene der Nazis. 

Wolfgang Nirada / 30.05.2021

Warum wird dann bei den 0,2 %!!!! DIVERSEN (die bedauerlich Geschöpfe die sich nicht entscheiden können welche Klotür für sie die richtige ist) so ein unerträglicher Bohei veranstaltet???... Diese FAZkes halten wirklich alle anderen für so dämlich wie sie selber sind…

Andreas Bitz / 30.05.2021

Ein Beispiel und Vorbild für andere Medien, wie man sich regelkonform um einen Anteil am Kuchen des Demokratie-Medienvielfalts-Sponsorings der Bundesregierung (220 Mio.) bewirbt, sich wie (bereits erfolgreich) Spiegel, Zeit etc. bei der Gates-Foundation andienert oder als Journalist für ein Amt als Pressesprecher empfiehlt. Und Frau Feuerbach: Typischer Werdegang, Studium Soziologie, Politikwissenschaft, dann tätig für dpa.

Hans-Peter Dollhopf / 30.05.2021

Herr Dr. Voegele, und dann - zum Schluss - wurde Ignaz Philipp Semmelweis in die Irrenanstalt verbracht, um dort schließlich von “Pflegern” zu Tode getreten zu werden. Sie können sich nicht vorstellen, wie ich Menschen[!] wie Frau Leonie Feuerbach verachte.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Volker Voegele, Gastautor / 08.09.2021 / 11:00 / 17

EU bekämpft Desinformation

Die EU informiert zu geförderten Projekten zur Bekämpfung von Desinformation. Mit dem Forschungs- und Innovationsprogramm „Horizont 2020“ wurden nach EU-Angaben „beträchtliche Mittel“ in Projekte investiert. Die Projektliste…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 02.06.2021 / 16:00 / 21

Impfsicherheit: Das schwarze Datenloch im Bericht des Paul-Ehrlich-Instituts

Der Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts vom 7. Mai 2021  gibt eine „gemeldete“ Todesfallzahl von 524 in der Gruppe der COVID-Geimpften an. In Anbetracht der hohen Anzahl…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 01.04.2021 / 17:00 / 14

In der Maske steckt der Teufel – eine Multimilliarden-Posse. 

Sechs Akte über 6 Milliarden Euro, plus eine Zugabe von 2 Milliarden Euro. Klappentext zur Posse: Die Pressemitteilung PM Nr. 136 vom 18.03.2021 des Deutschen Statistischen…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 01.11.2020 / 17:00 / 15

Die Eröffnung des BER: Wie in Namibia

Der Deutschlandfunk Dlf hat Udo Haase, den früheren Bürgermeister von Schönefeld anlässlich der Eröffnung des neuen Haupstadtflughafens am 31.10. 2020 interviewt. Daraus die famosen Visionen des früheren Bürgermeisters:…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 20.10.2020 / 15:00 / 11

Glatt verpasst: Hitzetod-Welle 2020 in Deutschland

Werte Leser, ist Ihnen aufgefallen, dass Sie im August 2020 in Deutschland eine Hitzetod-Welle überlebt haben? Nach der Graphik der "Wöchentlichen Sterbefallzahlen" lag der Höhepunkt in…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 20.07.2020 / 10:00 / 37

Rettung durch die „Grüne Wasserstoffwirtschaft“?

Nachdem die sogenannten Energiewende immer deutlicher an ihre (pysikalischen) Grenzen gerät und dem Land eine der womöglich größten Fehlinvestitionen seiner Geschichte bescheren könnte, geht nun…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 18.12.2018 / 16:27 / 22

Der nächste EU-Nagel im Sarg der Autoindustrie

Die EU-Staaten, das Europaparlament und die EU-Kommission haben sich am 17.12.2018 darauf geeinigt den CO2-Ausstoß von Neu-PKW bis zum Jahr 2030 um 37,5 Prozent zu senken.…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 09.04.2018 / 12:15 / 17

18 Jahre Energiewende – eine Bilanz

Von Volker Voegele. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz beziehungsweise die Energiewende wurde in der ersten Fassung am 1. April 2000 in Kraft gesetzt. Bedauerlicherweise entpuppte es sich nicht als…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com