Volker Voegele, Gastautor / 30.05.2021 / 10:30 / 46 / Seite ausdrucken

Ausgewogene Berichterstattung

Push-Nachricht der FAZ Online vom 29.05.2021: Ein Faktencheck.Sind die Bedenken von Impfskeptikern begründet?" Leonie Feuerbach, Redakteurin im Frankfurter Allgemeine Magazin, teilt darin mti:

"Wieso finden sich kaum impfkritische Stimmen in Politik und Medien?
Dass sich Fachleute nicht generell gegen Corona-Impfungen aussprechen,
lässt sich leicht erklären: Weil die Wirksamkeit der Impfstoffe erwiesen ist
und es sich gleichzeitig um eine potentiell tödliche Krankheit handelt, gegen die
es bisher keine Medikamente gibt, sprechen dafür schlicht keine seriösen Gründe.
Auch der Vorwurf unausgewogener Berichterstattung trifft nicht zu: Bei höchstens
fünf Prozent Impfgegnern in der Bevölkerung wäre es nicht ausgeglichen,
in einer Talkshow einen Impfgegner mit einem Befürworter streiten zu lassen".

Damit wird in der FAZ selten gut erklärt, wie Öffentlich Rechtlicher Rundfunk 
und Qualitätsmedien funktionieren. „Allround-Experten" wie Frau Leonie Feuerbach
entscheiden über Fachthemen und garantieren für die ausgewogene Berichterstattung.
Kritiker sind aus Gründen der Ausgeglichenheit ausgeschlossen. Merke: Minderheiten sind zu vernachlässigen, es sei denn sie vertreten, was uns gefällt. 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Reinhart Max / 30.05.2021

Warum lassen Sie sich auf die Argumentation der FAZ ein und versuchen ihr auf dieser zu begegnen? Woher kommt dieser Wert 5% ? Woher kommt das Wissen über die Wirksamkeit? Welche Krankheit ist nicht potentiell tödlich ? Die Frau vertritt nur Möchtegern Regierungspropaganda. Sie betreibt nichts anderes als vorauseilendes Arschkriechen in der Hoffnung auf ein flauschiges Plätzchen im ÖR. Da muss man nicht hinterher…. 

H.Störk / 30.05.2021

“Impfgegner” sind Leute, die ihren Kindern die von der STIKO empfohlene Masernimpfung verweigern. Für Leute, die einem unzureichend erprobten SARS-COV-2-Impfstoff gegenüber skeptisch sind, ist dieses Wort eine Beleidigung. Einer potentiell tödlichen Krankheit mit einem potentiell tödlichem Impfstoff vorbeugen zu wollen, erfordert in jedem Einzelfall eine individuelle Risikoabwägung, die von den Impfzentren garnicht geleistet werden kann. Und daß es immer noch keine Medikamente gäbe, die bei einem tatsächlichen Covid-Ausbruch die Symptome lindern und die Überlebenschancen verbessern, ist schlicht gelogen. Inzwischen ist doch bekannt, daß, wer beim ersten Husten zum Asthma-Spray greift, fast nie einen schweren Verlauf bekommt.

Dieter Kief / 30.05.2021

Michael Sondernmann wwg. FAZ: “Im letzten Jahrzehnt insbesondere nach dem frühen Tod von Frank Schirrmacher, verfiel das Blatt.”  Das finde ich nicht, denn Schirrmacher hat bereist sehr viel Unsinn in die Welt gesetzt - sei es über Christa Wolf oder über die Rentenproblematik oder über Thilo Sarrazin. - Die Liste seiner Fehler ist lang. Heute ssind ess Sybille Anderl und Joachim Müller-Jung undd - aach die verepilten Damen vom Litertaurteil usw., die mir echten Kummer maachen. Dazu der ebenfalls vollverpeilte bekennende Leninist, der gott sei Dank aber fast nicht smehr zu Papier bringt. SSehr gut ist Michaela Wiegel, der Andreas Platthaus und der Patrick Bahners, wwenn es nicht agr zu politisch wird. Na - und noch so zwei Dutzend Leute ca. Jürg Altwegg nicht zu vergessen. Auf TE ist ein supeer FAZ-Artikel online von dem TUMULT-Co-Herausgeber Peter J. Brenner unter dem Titel “Das war’s - Warum ich mein FAZ-Abonnement gekündigt habe.” - Das Besste seit langem über dei FAZ

Ricardo Sanchis / 30.05.2021

“Karl-Heinz Vonderstein / 30.05.2021 Sind Sie da sicher, nur 5 Prozent Impfgegner?” Das RKI behauptet das sich ca 72 %  auf jeden Fall impfen lassen wollen und ca 5% auf keinen Fall. (Die 23% Differenz soll wohl noch massiv dazu gegängelt werden.) Die vom RKI zu Grunde liegende Datenbasis ist ziemlich dünn: Erhebungszeitraum 21.04.21 - 07.05.21 . Es wurden gerade mal 1.005 Erwachsene zur COVID-19-Impfung befragt. Bei der dünnen Datenbasis ist die Behauptung: nur 5 % Impfgegner ziemlich zweifelhaft und die implizierte Behauptung das die “fehlenden 23% ” impfwillig sind eine blose Behauptung oder anders ausgedrückt Fakenews die sich als Faktencheck ausgibt.

Sabine Schönfelder / 30.05.2021

Eigentlich bin ich doodaal gegen Zwangsimpfung, aber für alle Medienvertreter des Hauptstroms ist der gentechnische Eingriff die LETZE RETTUNG, mehr noch, ein branchenerhaltendes Improvement. Wir brauchen in der Politik und den Medien staatlich verordnetes GENTUNING! In diesen Sparten finden Sie nur noch alimentierte, ausgelutschte DNA- Schlacke. Ich empfehle ein IMPFKUR für den regierenden Hofstaat und seine Schranzen. Montags Johnson im Doppelpack, auch wenn die Firma Janssen KEINE ANGABEN zur Wirksamkeit ihres Vakzins macht. Die Hoffnung stirbt zuletzt, Leute. Dienstags, Astra Zeckenbiß.... ich sage nur Vektoren, Vektoren, Vektoren…..mittwochs Biontech, aber bitte EISGEKÜHLT! Donnerstag ist ein Moderna-Tag und wir wechseln vom Oberärmchen zum Gluteus Maximus! Ein wahres Erlebnis bei den gut durchgefütterten Brauns und Altmaiers. Wir werden aus reiner Menschenliebe die Pferdedosis einführen müssen. Geiz ist für uns nicht geil. Man muß auch „ jönnen können“. Also bitte kein IMPFNEID! Denn, liebe Freunde der italienischen Oper, jedes bißchen m-RNA, jedes Spike-Protein, selbst ein kleiner verunreinigter DNA-Krümmel kann die Gesamtsituation des medial-politischen Zusammenschlußes NUR VERBESSERN. SIEBEN soll unsere magische Zahl sein, über 7 Wochen sollst Du impfen. Wir sind live dabei, wenn unsere Muddi, ARD und ZDF mit dem zweiten Auge, zu dem per Impfung vielleicht noch ein drittes entsteht, aus der ersten Reihe berichten!  Wir werden das l i n e a r extrapolieren und uns dann überlegen, wen wir noch alles impfen wollen. Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Michael Kunkel / 30.05.2021

Die FAZ kann es sich offensichtlich leisten, Redakteurinnen wie Frau Feuerbach zu beschäftigen. Entweder ist das reiner Luxus oder ist das Niveau der FAZ Leser mittlerweile so unterirdisch, dass sie die Worte der Redakteurin wie Manna aufsaugen und noch gerne dafür zahlen. Wer weiß.

g.schilling / 30.05.2021

@Karl-Heinz Vonderstein. Geschichte wiederholt sich eben doch. Man kennt den Fall seit Galileo Galilei. Der Staat, die Kirche oder sonst ein Meinungsmonopolist sagt was wahr und richtig ist. Alle anderen sind Ketzer. Früher und so auch noch heute.

HERMANN NEUBURG / 30.05.2021

Ob das Absicht ist? Bestimmt. Ja, es gibt die fundamentalen Impfverweigerer, die sich gegen nichts impfen lassen, weder gegen Tetanus, Masern etc.  Das mögen 5 % sein, bestimmt weniger. Das Wort “Impfverweigerer”, das es schon vor Corona gab, in Zusammenhang mit den Corona-Impfung-Verweigerern zu benutzen, diffamiert gleichzeitig und verschweigt die Tatsache, dass es garantiert weit mehr Corona-Impfung-Ablehner gibt als klassische fundamentale Impfverweigerer.  Ich denke, es werden sich ca. 20-30 % nicht impfen lassen.  Aber die Zukunft wird es zeigen, die Wahrheit wird ans Licht kommen, das kann auch die FAZ nicht verhindern.

beat schaller / 30.05.2021

Herr Voegele, es gibt hierzu einfach nichts mehr zu sagen. Wenn einer es immer noch nicht gemerkt hat, dass soll das wohl so sein. Ich muss nur für mich entscheiden und das habe ich seit langem getan. Ich versuche jeweils immer wieder zu kontrollieren, ob ich heute immer noch aus meiner Sicht richtig liege.  Trotz Zweifeln habe ich meine Meinung nie ändern müssen. Der Rest, den will ich nicht mehr weg diskutieren, weil das zu keinem Resultat führt, bestenfalls zu Spaltung und dafür ist mir meine Zeit zu schade. Die Daten stehen jedem offen. Ach ja, und TV-Kanäle jeglicher Art, die habe ich seit mindestens drei Jahren ausgelassen. Zahlen dafür das reicht und stinkt mir genug. MfG b.schaller

Kurt Müller / 30.05.2021

Wenn das stimmt, dann fordere ich ein sogfortiges Ende jeglicher Diskussion über Homos, denn diese machen nur 4,5 % aller Menschen weltweit in allen Kulturen und Völkern aus. Dazu auch ein Ende der Diskussion um Geschlechtsunklarheit, denn diese machen medizinisch gesehen nur 0,5 % aus (weltweit, alle Völker). Wenn psychologisch gesehen 50 % aller Menschen ein unklares Geschlecht haben, dann liegt es an Manipulation durch Medien, der man sich entziehen und damit psychologisch gesund bleiben kann.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Volker Voegele, Gastautor / 02.06.2021 / 16:00 / 21

Impfsicherheit: Das schwarze Datenloch im Bericht des Paul-Ehrlich-Instituts

Der Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts vom 7. Mai 2021  gibt eine „gemeldete“ Todesfallzahl von 524 in der Gruppe der COVID-Geimpften an. In Anbetracht der hohen Anzahl…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 01.04.2021 / 17:00 / 14

In der Maske steckt der Teufel – eine Multimilliarden-Posse. 

Sechs Akte über 6 Milliarden Euro, plus eine Zugabe von 2 Milliarden Euro. Klappentext zur Posse: Die Pressemitteilung PM Nr. 136 vom 18.03.2021 des Deutschen Statistischen…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 01.11.2020 / 17:00 / 15

Die Eröffnung des BER: Wie in Namibia

Der Deutschlandfunk Dlf hat Udo Haase, den früheren Bürgermeister von Schönefeld anlässlich der Eröffnung des neuen Haupstadtflughafens am 31.10. 2020 interviewt. Daraus die famosen Visionen des früheren Bürgermeisters:…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 20.10.2020 / 15:00 / 11

Glatt verpasst: Hitzetod-Welle 2020 in Deutschland

Werte Leser, ist Ihnen aufgefallen, dass Sie im August 2020 in Deutschland eine Hitzetod-Welle überlebt haben? Nach der Graphik der "Wöchentlichen Sterbefallzahlen" lag der Höhepunkt in…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 20.07.2020 / 10:00 / 37

Rettung durch die „Grüne Wasserstoffwirtschaft“?

Nachdem die sogenannten Energiewende immer deutlicher an ihre (pysikalischen) Grenzen gerät und dem Land eine der womöglich größten Fehlinvestitionen seiner Geschichte bescheren könnte, geht nun…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 18.12.2018 / 16:27 / 22

Der nächste EU-Nagel im Sarg der Autoindustrie

Die EU-Staaten, das Europaparlament und die EU-Kommission haben sich am 17.12.2018 darauf geeinigt den CO2-Ausstoß von Neu-PKW bis zum Jahr 2030 um 37,5 Prozent zu senken.…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 09.04.2018 / 12:15 / 17

18 Jahre Energiewende – eine Bilanz

Von Volker Voegele. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz beziehungsweise die Energiewende wurde in der ersten Fassung am 1. April 2000 in Kraft gesetzt. Bedauerlicherweise entpuppte es sich nicht als…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 28.08.2017 / 06:10 / 30

Erst lesen, dann schlucken: Beipackzettel Elektromobilität

Von Volker Voegele. 2017 ist der mit Verbrennungsmotoren ausgestattete Fahrzeugbestand in Deutschland bei 63 Millionen: Personenautos, Lastwagen, Busse, Zweiräder, Baustellen-/Landwirtschafts-Fahrzeuge et cetera. Würden die auf…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com