News-Redaktion / 19.05.2019 / 10:00 / Foto: Pixabay / 0 / Seite ausdrucken

Aus Angst vor dem Bienenschutz-Gesetz: Bauern fällen Obstbäume

Anfang April verständigten sich CSU und Freie Wähler darauf, im bayerischen Landtag dem Gesetzentwurf des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ zuzustimmen. Mit der paradoxen Reaktion einiger bayerischer Bauern dürften sie nicht gerechnet haben. In Oberfranken sollen Bauern aus Angst vor dem „Gesetz zur Änderung des Bayerischen Naturschutzgesetzes zugunsten der Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern“ vorsorglich tausende Obstbäume gefällt haben. Das berichtet das Reportagemagazin „Geo“ mit Bezug auf Mitteilungen des Bayerischen Landesbunds für Vogelschutz (LBV), einem der Mitinitiatoren des Volksbegehrens.

Der Gesetzesentwurf der Initiative sieht unter anderem vor, dass Streuobstwiesen von mehr als 2.500 Quadratmetern als „gesetzlich geschützte Biotope“ gelten sollen. Mit ihren Rodungsaktionen wollen die Bauern offenbar diesen Wert unterschreiten. Laut „Geo“ befürchten sie, ihre Streuobstwiesen nach Inkrafttreten des Gesetzes nicht mehr auf die übliche Weise nutzen zu können.

Die Initiative „Rettet die Bienen“ habe diese Sichtweise umgehend dementiert. Das Fällen bestimmter Bäume sei weiterhin erlaubt, ebenso wie – unter bestimmten Voraussetzungen – die Anwendung von Pestiziden. Auch der Fraktionsvorsitzende der Grünen im bayerischen Landtag, Ludwig Hartmann, hat laut „Geo“ darauf hingewiesen, dass die Nutzung und Pflege der Streuobstwiesen „ausdrücklich gewünscht“ sei. Der LBV-Präsident Norbert Schäffer habe die Rodung der artenreichen Streuobstwiesen als verwerflichen „Naturfrevel“ bezeichnet.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 25.06.2019 / 17:00 / 0

Zahl der Ladendiebstähle gestiegen

Eine aktuelle Studie des Kölner Handelsforschungsinstituts EHI dokumentiert eine Zunahme der Ladendiebstähle in Deutschland. „Tagesschau.de“ fasst die Ergebnisse zusammen: 2018 seien Waren im Wert von…/ mehr

News-Redaktion / 25.06.2019 / 14:23 / 0

Facebook: „Keine Beweise“ für russischen Einfluss

Der Leiter der Unternehmenskommunikation von Facebook, Nick Clegg, hat eingeräumt, dass es „absolut keine Beweise“ für eine russische Einmischung im Vorfeld des Brexit-Referendums gebe. Man…/ mehr

News-Redaktion / 25.06.2019 / 11:00 / 0

So tickt die arabische Welt

Das Meinungsforschungs-Netzwerk „Arab Barometer“ hat eine umfassende Studie über die gesellschaftspolitischen Einstellungen in Tunesien, Libyen, Algerien, dem Libanon, Marokko, Ägypten, dem Sudan, den Palästinensergebieten, Jordanien,…/ mehr

News-Redaktion / 25.06.2019 / 07:58 / 0

Die Morgenlage: Absturz und Abstimmung

In Äthiopien wurde ein mutmaßlicher Putsch-General erschossen, Mexiko schickt 15000 Polizisten und Soldaten an die US-Grenze, Russland bekommt Stimmrecht im Europarat zurück, ein deutscher Pilot…/ mehr

News-Redaktion / 24.06.2019 / 17:30 / 0

Wohltäter spenden Millionen für den Schutz der Malmöer Juden

Zwei Männer haben rund 3,1 Millionen britische Pfund (ca. 3,5 Millionen Euro) gespendet, damit sich die jüdische Gemeinschaft von Malmö besser gegen antisemitische Angriffe schützen…/ mehr

News-Redaktion / 24.06.2019 / 07:28 / 0

Die Morgenlage: Putschversuch und Plagiat

Bei der Neuauflage der Bürgermeisterwahl in Istanbul verliert das Erdogan-Regime deutlich, in Äthiopien wurde der Armeechef bei einem gescheiterten Putschversuch getötet, in Prag demonstrierten Hunderttausende…/ mehr

News-Redaktion / 23.06.2019 / 08:07 / 0

Die Morgenlage: Braunkohle und Bier

Der US-Präsident kündigt neue Sanktionen gegen den Iran an, während Medien über amerikanische Cyber-Angriffe berichten. 160 IS-Anhänger aus Deutschland scheinen spurlos verschwunden, die US-Regierung stellt…/ mehr

News-Redaktion / 22.06.2019 / 13:00 / 0

Nachwuchs-Sportlerinnen gegen „Trans-Frauen“

Drei High-School-Schülerinnen im amerikanischen Bundesstaat Connecticut haben beim Bürgerrechtsamt des amerikanischen Bildungsministeriums Beschwerde gegen die Teilnahme sogenannter „Trans-Frauen“ an Sportveranstaltungen eingelegt. Damit sind biologische Männer…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com