Simon Akstinat / 25.11.2022 / 14:30 / Foto: Pixabay / 26 / Seite ausdrucken

Audi geht in Führung

Rechtsanwalt Steinhöfel nimmt Achgut-Boykotteure ins Visier.

Seit gestern 13.38 Uhr läuft die Abstimmung auf dem Twitter-Profil von Joachim Steinhöfel, bei der der Hamburger Anwalt darüber entscheiden lässt, bei welchem Großunternehmen er im Namen eines Klienten eine hohe Geldsumme pfänden lassen soll – und über 20.000 Nutzer machten mit: „Wir haben für @MiiMiiTV Ordnungsgeld gegen @YouTube in Höhe von € 60.000 erstritten. Rechtskräftig. Heute hören wir vom Gericht, YT zahlt nicht. Nun können auch wir vollstrecken, indem wir Forderungen von YT für Werbung bei den werbenden Firmen pfänden. Wo sollen wir zuschlagen?“ 

Was genau war passiert? YouTubes Mutterkonzern Google hatte am 26. Januar 2021 den Kanal des Youtubers „MiiMii“ gesperrt – ein schmerzlicher Verlust bei immerhin 935.000 Abonnenten! Am 28. Mai meldete „MiiMii“ in den sozialen Medien, dass er sein Gerichtsverfahren gegen YouTube mithilfe von Joachim Steinhöfel gewonnen hat, und am 14. Juni wurde sein Kanal schließlich wieder aktiviert. 

Steinhöfel hatte jedoch nicht nur die Wiederherstellung von „MiiMiis“ Kanals erstritten, sondern – wie oben erwähnt – auch noch 60.000 Euro Ordnungsgeld, da die Wiederherstellung des Kanals mit etwa drei Wochen trotz gerichtlichen Verbots zu lange dauerte. Bislang hat YouTube nicht gezahlt. Um nun doch noch die Zahlung der Geldbuße zu sichern, könnten sich Steinhöfel und Mandant an die Schuldner von YouTube halten, die regelmäßig hohe Summen für Werbeeinblendungen an die amerikanische Video-Plattform zahlen. Und diesen Geldfluss von Werbepartner an YouTube darf nun Joachim Steinhöfel durch Pfändung an die Staatskasse, der die Ordnungsgelder zufließen, umlenken. 

Doch diese Werbepartner sollten nicht irgendwelche sein: Steinhöfel möchte das Geld derjenigen Unternehmen pfänden, die besonders servil auf anonyme Denunziationen gegen die Achse des Guten reagiert hatten. Zur Abstimmung stellte er daher auf Twitter die Firmen Eurowings, Audi, Subway und HUK Coburg. Man hätte die Liste noch um einige Beispiele ergänzen können, Twitter lässt aber nur vier Optionen zu. Nach etwa 24 Stunden liegt nun Audi mit 49,8 Prozent klar vorne, Eurowings mit 22,4 Prozent auf dem zweiten, Subway mit 16,1 Prozent auf dem dritten und die Versicherer von HUK Coburg mit 11,7 Prozent auf dem vierten Platz. Für die Firmen macht es letztlich zwar keinen Unterschied, an wen sie ihr Geld loswerden. Doch es ist pikant, dass nun ausgerechnet der Anwalt der Achse des Guten, von der sich diese Firmen so herablassend distanzierten, über ihre Geldflüsse bestimmen darf. 

Nachtrag vom 2.12.2022

Eben haben sich die Anwälte von @YouTube bei Joachim Steinhöfel gemeldet. Die Mitteilung des Gerichts an vom 24.11.2022, wonach YT nicht gezahlt habe, war falsch. Tatsächlich wurden die 60.000 Euro schon im Juni bezahlt. Der Fehler lag bei der Justiz, nicht bei YouTube und nicht bei uns.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Norbert Brausse / 25.11.2022

Warum soll wieder einen Audi kaufen? Die wollen das doch gar nicht. Das ist überdies eine echte Win-Win-Situation, wenn ich mein e-Bike nehmen kann, etwas für meine Figur tun kann und dafür noch vom Audi-Vorstand gelobt werde.

Reinmar von Bielau / 25.11.2022

Audi! Wer derart auf die Wokisten “horch"t, der hat es sich verdient! Go Steinhöfel und viel Spaß bei der Vollstreckung. :o)

Hans-Peter Dollhopf / 25.11.2022

Herr Nirada / 25.11.2022: “Solche Nachrichten lassen mir das Herz aufgehen… Glückwunsch an Herrn Steinhöfel!!! Aus persönlicher Abneigung heraus würde ich die HUK nehmen” - - - In allen drei Punkten mit Ihnen! Zur HUK. Da will ich jetzt nichts “Verwertbares” äußern, außer: “Etwas Besseres als den Tod findest Du überall.”  - später Kopfklatsch: Oh ich Esel!

Andrej Stoltz / 25.11.2022

Bitte Audi. Meine als Stamminvestment gehaltenen Audi Aktien sind vor 2 Jahren von Volkswagen out- gesqueezed worden, zwar zu einem halbwegs auskömmlichem Preis, aber trotzdem gegen meinen Willen.  Bis dahin war Audi immer noch ein selbstständiges Unternehmen, heute ist es nur noch VW. Und Volkswagen wird von der SPD ja als ihr Privateigentum betrachtet. Deswegen bitte Audi pfänden, trifft genau die Richtigen.

Alex Micham / 25.11.2022

Wie schade, dass man keinen Offiziellen von Youtube in den Knast verfügen kann, bis die Schuld beglichen ist.

Thomin Weller / 25.11.2022

Der politische Vernichtungswille in alle Richtungen der aktuellen Regierung ist immens groß. Jeder noch so woke Idee, gründet ein Verein, eine gGmbH oder Stiftung entsprechend der Regierung und wird mit Millionen Euro gefördert. Nebenbei auch die Ausbeutung von behinderten Menschen die eine HH-Stadtbegrünung durchführen sollen, mittels sanktionierter Zwangsarbeit durch JobCenter(Grau trifft Grün)!!! Nun werden die Nachdenkseiten, die ich seit Jahren für ausgesprochen ausgewogen halte und niemals in der politischen Bandbreite fehlen sollten, massiv angegriffen. Ähnlich wie Achgut, soll deren Existenzgrundlage vernichtet werden. Ich könnte mir vorstellen wer wohin was finanzieren kann, soll. Eine neue Rechtsanwaltskanzlei mit einem Spezialthema, zur Gegenwehr staatlicher bzw. juristische Person Angriffe. Und die Einschläge kommen immer dichter. “Heute die, morgen Du”. Ein Fonds oder ähnlich, in dem Blogger und andere der “freien Meinung”, kollektiv Geld einzahlen um genau solche Prozesse zu finanzieren. Selbst die Piratenpartei, Mehr Demokratie etc. könnten mit ihrem fundiert gutem Fachwissen andocken. Für mich gibt es kein links rechts mehr. Denn genau in dieser horizontalen Ebene sollen sich die Bürger aufreiben, während die vertikale Macht, ihre Anarchie hemmungslos auslebt. Inklusive einer ferngelenkten G. Büchner Justizhure.

Rolf Wächter / 25.11.2022

Nachdem alle Abgaben und Steuern für Klima, Weltrettung, EEG usw nur zum Teil erfolgreich waren beim Vernichten der deutschen Autoindustrie, geht es jetzt intern weiter. Die Autofirmen machen ihren guten Ruf kaputt. Damit wird die Deindustriealisierung nun auch von innen heraus betrieben.

Wolfgang Nirada / 25.11.2022

Solche Nachrichten lassen mir das Herz aufgehen… Glückwunsch an Herrn Steinhöfel!!! Aus persönlicher Abneigung heraus würde ich die HUK nehmen (zweimal in einer ganz klaren Verkehrssache mein Geld einklagen müssen - die wollten ganz einfach nicht zahlen) - außerdem machen die gerade Werbung mit einem Kuckuck… Würde also passen…

Ulrich R. Affeld / 25.11.2022

Nun ja - Audi und VW sind nun - auch als Gebrauchtwagen - tabu. Bis 2011 habe ich einen Audi und davor einen Golf gefahren. Das ist jetzt vorbei! Die haben offenbar vergessen, was ihre Aufgabe als Wirtschaftsunternehmen ist.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Simon Akstinat / 29.12.2022 / 16:00 / 21

Auch das Celler Loch gehört zum Verfassungsschutz

Nicht selten wird vergessen, dass der „Verfassungsschutz“ ein waschechter Geheimdienst ist, der teilweise mit brachialen Methoden arbeitet. So wie Freibeuter Piraten im Staatsauftrag waren, so…/ mehr

Simon Akstinat / 19.12.2022 / 14:00 / 33

Das Ende von Elon?

17,5 Millionen Menschen stimmten heute darüber ab, ob Musk weiterhin Chef seines eigenen Unternehmens bleiben sollte. Bis heute um 12:20 Uhr MEZ hat Elon Musk…/ mehr

Simon Akstinat / 04.11.2022 / 16:00 / 58

„Lauterbach darf man gar nichts verzeihen“

Nach den USA werden nun auch im deutschsprachigen Raum die Rufe nach Aufarbeitung der Corona-Zeit lauter. Vor wenigen Tagen sorgte der im renommierten US-Magazin „The…/ mehr

Simon Akstinat / 11.10.2022 / 11:00 / 20

PayPal macht kleinlaut Rückzieher

Die amerikanische Bezahlplattform drohte politische Geldstrafen gegen die eigenen Kunden an – und wurde vom Gegenwind überrascht. PayPal, der bekannteste Online-Zahlungsdienstleister der Welt, der ohnehin seit…/ mehr

Simon Akstinat / 31.08.2022 / 12:00 / 52

„Bravo an die Lockdown-Skeptiker”

Rishi Sunak, einst Finanzminister Großbritanniens und Teil des engsten Entscheider-Zirkels zum Corona-Ausnahmezustand, kritisiert diese von ihm selbst mitgestaltete Politik und der "Telegraph" feiert die Kritiker der…/ mehr

Simon Akstinat / 16.07.2022 / 15:00 / 25

Polizeischutz für die zwei Geschlechter

Wissenschaftsfeinde haben Anfang Juli erfolgreich den Redebeitrag einer Berliner Biologin zur Existenz von nur zwei Geschlechtern verhindert. Nun durfte er endlich stattfinden – der Autor war…/ mehr

Simon Akstinat / 27.04.2022 / 16:00 / 33

Stasi-Stimmen für den Bundeskanzler

Heute vor 50 Jahren manipulierte die Stasi der DDR erfolgreich eine Abstimmung im Bundestag. Außer Kanzleramtsspion Günter Guillaume (und vielleicht noch Benno-Ohnesorg-Mörder Karl-Heinz Kurras) kennen die…/ mehr

Simon Akstinat / 17.04.2022 / 10:00 / 42

Ohne Militärgewalt gäbe es keine evangelische Kirche

Die deutschen Protestanten streiten über militärischen Beistand für die Ukraine. Aus dem Blick ist dabei geraten, dass sie selbst ihre Existenz einer gewaltsamen Militärinvasion im…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com