News-Redaktion / 22.02.2019 / 13:30 / 25 / Seite ausdrucken

ARD-Propaganda-Anleitung vom Briefkasten-Institut?

120.000 Euro Gebührengelder war der ARD das Strategiepapier der Sprachwissenschaftlerin Elisabeth Wehling zum richtigen Framing wert. Immerhin – so steht es ja auch groß auf dem Papier, das die ARD der Öffentlichkeit eigentlich vorenthalten wollte – kommen sie und ihr Werk ja vom "Berkeley International Framing Institute". Berkeley – das ist schon ein Name mit Gewicht, nur hat das „Framing Institute“ offenbar gar nicht mit der US-Universität Berkeley zu tun. „Wurde die ARD von der Sprachwissenschaftlerin Elisabeth Wehling in die Irre geführt?“, fragt nun der Tagesspiegel.

Sollten die öffentlich-rechtlichen Auftraggeber gedacht haben, hier ein Papier bei der US-Eliteuniversität geordert zu haben, dann sind sie einem Trugschluss erlegen. 

Wehling habe zwar nach ihrer Promotion in Berkeley weiterhin als Postdoc an der Universität gearbeitet, doch Wehlings „Institut“ habe keine Verbindungen mit der Universität Berkeley, wird eine Hochschulsprecherin im Tagesspiegel zitiert. Auf die Nachfrage, ob der Institutsname diesbezüglich irreführend sei, hätte die Sprecherin nur gesagt: „Das möchten wir derzeit nicht kommentieren“. Wehling selbst habe eine konkrete Anfrage der Zeitung zu ihrem Institut unbeantwortet gelassen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Thomas Schade / 22.02.2019

In der ARD arbeiten offensichtlich gar keine Journalist(inn)en mehr. Die Website von Frau Wehling hätte jede/n Reporter/in stutzig machen müssen.

Stefan Riedel / 22.02.2019

“...kommen sie und ihr Werk ja vom „Berkeley International Framing Institute“. Tja liebe ARD, nach Strich und Faden “geframt”. Wie war das doch gleich: “wer andern eine Grube gräbt, fällt ...” (köstlich).

Thomas Taterka / 22.02.2019

Das ist spannend.  Mehr ! Mehr ! Ich will mehr davon.  Bitte, bitte.

Marc Blenk / 22.02.2019

Die Orwell - Medien haben es ja. Und ein untrügliches Gespür dafür, welche ‘Wissenschaftler’ zu ihnen passen.

Martin Lederer / 22.02.2019

Dieses Framing Institute hat eben erfolgreich Framing verwendet.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 23.05.2019 / 17:00 / 0

Dänemark will dauerhafte Grenzkontrollen einführen

Die dänische Regierung hält dauerhafte Grenzkontrollen an der Grenze zu Deutschland für sinnvoll. Laut einem Bericht der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt „Danmarks Radio“ (DR) haben der dänische…/ mehr

News-Redaktion / 23.05.2019 / 16:00 / 0

Amazon sticht Amazonas-Länder bei Webadresse aus

Nach einem jahrelangen Streit zwischen dem Konzern „Amazon“ und mehreren Amazonas-Anrainerstaaten hat die Internet-Adressverwaltung Icann (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) dem Onlinehändler das…/ mehr

News-Redaktion / 23.05.2019 / 12:45 / 0

„Kommersant“-Redaktion reicht geschlossen Kündigung ein

Die innenpolitische Redaktion der russischen Wirtschaftszeitung „Kommersant“ hat geschlossen ihre Kündigung eingereicht. Laut Berichten zahlreicher Medien wollten die 13 Redakteure ein Zeichen gegen den Umgang…/ mehr

News-Redaktion / 23.05.2019 / 09:02 / 0

Die Morgenlage: Säuberung und Sprechverbote

Tote durch islamistische Anschläge gab es wieder in Somalia und Afghanistan, eine britische Ministerin trat zurück, eine italienische Geisel in Syrien wurde befreit, in Venezuela…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2019 / 18:00 / 0

USA kündigen Sanktionen gegen Nord Stream 2 an

Die US-Regierung hat ein Sanktionsgesetz gegen Unternehmen angekündigt, die sich am Bau der geplanten Ostsee-Gaspipeline „Nord Stream 2“ beteiligen. Ein solches Gesetz werde „in nicht…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2019 / 17:30 / 0

Schönfärben: Niederländischer Einwanderungsminister tritt zurück

Der niederländische Minister für Einwanderung, Mark Harbers, ist am Dienstag zurückgetreten, berichtet die Neue Zürcher Zeitung (NZZ). Hintergrund sei die scharfe Kritik an einem Bericht…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2019 / 12:00 / 0

Mehrheit der EU-Agrarminister will Gentechnikrecht überarbeiten

Eine Mehrheit der EU-Landwirtschaftsminister spricht sich für eine Überarbeitung des europäischen Rechtsrahmens zu gentechnisch veränderten Organismen (GVO) aus. Laut dem Agrarfachmagazin „top agrar“ hat sich…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2019 / 08:56 / 0

Die Morgenlage: Unruhen und Unschuld

Die Huthi-Rebellen aus dem Jemen griffen erneut Saudi-Arabien an, US-Kampfjets fangen russische Militärflieger vor Alaska ab und in Italien starben zwei Menschen nach einem Brandanschlag…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com