Matthias Matussek, Gastautor / 26.05.2021 / 12:00 / 31 / Seite ausdrucken

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 5

Ich glaub, ich muss jetzt mal grundsätzlich in die Offensive gehen, auch als Frau und Grüne und Mutter von zwei Kindern, wie die SZ ganz richtig schreibt. Jawohl, ich traue mir „höchste Regierungsmacht“ zu und „internationales Weltendeutertum“. Und das ist eben nichts für „Männer mit kränkelndem Selbstbewusstsein“. 

Und die schlagen jetzt zurück. Über soziale Medien. Ich nenne sie asoziale Medien. Robert ist nicht dabei, der hat ganz offiziell seine accounts gekündigt. Würde er auch nicht machen, auch wenn er noch immer „ein Stück weit wütend ist“, wie er sagt. 

Es sollen erotische Fotos von mir im Netz kursieren. Sogar Filme. Die sind, das sage ich jetzt ganz offiziell, von mir nicht autorisiert. (Nichts gegen Nacktheit, also wenn es geschmackvoll gemacht ist und vor allem selbstbestimmt.) 

Erotische Filme doch nur, weil ich gut aussehe und schon beim Spiegel und beim Stern auf dem Cover war. In anderen Ländern würde das reichen, um gewählt zu werden. Irgendwie sind die Deutschen frauenverachtend. 

Mit Recht hat eine Spiegel-Redakteurin auf den Machohintergrund solcher Attacken hingewiesen. Käme doch keiner auf die Idee, erotische Filme mit Olaf Scholz zu machen. Mag ich mir jetzt auch gar nicht vorstellen. 

Also: 1. Mach ich solche Filme nicht. 2. Würde ich mir keine Filme mit einem nackten Olaf Scholz anschauen. 3. Mit dem CheVegara EVENTUELL, also mit diesem kubanischen Revolutionshelden, von dem hatten meine Eltern ein Poster im Wohnzimmer.

Dieser Wahlkampf wird schmutzig, liebe Freundinnen und Freunde. Robert hat jetzt versucht abzulenken mit dem Vorschlag, das Benzin um 16 Cent teurer zu machen. 

Hat aber nichts gebracht, die asozialen Netzwerke wollen Erotik-Filme mit mir.

Pfui!

Foto: Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Emmanuel Precht / 26.05.2021

Liebes Tagebuch. Das muss natürlich richtig ChezViagra heißen, sonst ergibt das keinen Sinn. Wohlan…

hans kloss / 26.05.2021

Also erotische Filme mit Merkel konnten massive Reduktion Geburtenzahlen in Afrika verursachen bis zu der kompletten Auslöschung der ganzen Bevölkerungsgruppen durch Suizid - sind also CO2 beschränkend und deshalb zu begrüßen. Min Annalena ist da ganz andere Geschichte. Vorsicht ist also empfohlen vorher man solche Filme durch Internet schleudert. Ich denke aber dass selbst so Baerbocks Karriere in Pornindustrie deutlich mehr Vorteile für alle hätte. Vor allem - sie würde dann ihre Zeit nützlich verbringen. Das ist doch zu begrüßen oder? Erster Film konnte eine Geschichte mit nackte Annalena und Kobolden sein.

Martin Schott / 26.05.2021

“Erotische Filme doch nur, weil ich gut aussehe und schon beim Spiegel und beim Stern auf dem Cover war.” - *hust* Gebt ihr fünf Jahre, Erdnüsse und Kartoffelchips, und sie sieht aus wie Angela Merkel Jr. Politisch läuft es ja ohnehin darauf hinaus.

Maja Dvoracek / 26.05.2021

Ein erschütterndes Dokument. Gibt es ein Faksimile zur Ansicht?

Chr. Kühn / 26.05.2021

Liebes Tagebuch, der Bohneneintopf mit Robert gestern Abend war keine gute Idee. Es wurde viel CO2 produziert. Als Sühneleistung überweise ich 1.000 € von meinem Weihnachtsgeld an die Greta-Thunberg-Stiftung für die Förderung von Flechtenwachstum auf alten Obstbäumen im Steigerwald. Hoffentlich rettet das meine Seele. Liebe Grüße, die Baerbocksche

claude de jean / 26.05.2021

Habeck soll von mir aus weiter Hühner melken. In vier Monaten ist er Finanzminister,sollte er wissen wie ein Girokonto funktioniert und was Steuernzahlen bedeutet….

Rolf Mainz / 26.05.2021

Brillant ;-) Aber es geht sicher noch schlimmer als Erotikfilme mit Herrn Scholz. Man/frau mag nur an andere Ministerien denken, etwa an “Wirtschaft und Energie” oder an das Aussenministerium, ganz zu schweigen vom Kanzleramt - bitte nicht, dann zur Not doch lieber mit Herrn Scholz. Es ist eben alles relativ.

Michael Gröschl / 26.05.2021

Nein, wollen sie nicht… Wer will das Pummelchen auf dem Trampolin hopsen sehen? Ich nicht.

Dr.Jäger / 26.05.2021

TV-Tipp: “Nackter Trampel auf dem Trampolin” bei RTL2 oder so.

Fred Burig / 26.05.2021

Ich verstehe es nicht! Für die Grünen muss es doch irgend etwas geben, warum sie die Baerbockige unbedingt ins Kanzleramt bringen wollen. Kopf mit Verstand kann’s nicht sein - dann muss es wohl “tiefer” sitzen. Aber was?  Egal! Die leben doch ohnehin alle nur im “Ungefähren”, da kann sich jeder was Passendes aussuchen. Ich glaube bei unseren Großeltern war der Umgang mit derartigen Nichtsnutzen verpönt! Mit Recht, wie mir scheint! MfG

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Matthias Matussek, Gastautor / 13.06.2021 / 11:30 / 34

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 13

Bevor ich auf meine nun wirklich große Parteitagsrede zu schreiben komme, muss ich dir, liebes Tagebuch, ein Geständnis machen: ich habe dich letztens angelogen.  Nein,…/ mehr

Matthias Matussek, Gastautor / 08.06.2021 / 14:00 / 16

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 12

Jetzt der Wahlabend nach der Sachsen-Anhalt-Wahl, da kann ich nur sagen: Hallooo, geht’s noch? Wir sind von 5,2 auf 5,9 % geklettert, das ist eine…/ mehr

Matthias Matussek, Gastautor / 06.06.2021 / 11:30 / 13

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 11

Wahlkampf der Grünen auf dem Opernplatz, gleich neben Chemnitzer Hof. Gegenüber von unserm Stand die blauen Faschos von der AfD mit ihrem Kandidaten, einem Typen…/ mehr

Matthias Matussek, Gastautor / 05.06.2021 / 10:00 / 29

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 10

Endlich in Chemnitz, nach Bahn-Verspätung, Anschluss verpasst, zweimal Umsteigen, Notdienst an der Strecke, egal, aber nach sechs Stunden endlich da.  Raus, über die Strasse neben…/ mehr

Matthias Matussek, Gastautor / 02.06.2021 / 11:00 / 14

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 9

Es lohnt sich, die Nachbarn kennenzulernen, das ist meine Erkenntnis aus unserer Gartenparty.  Das einzig Störende waren die SMS von Robert, dass sie ihn vorne…/ mehr

Matthias Matussek, Gastautor / 31.05.2021 / 11:00 / 12

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 8

Liebes Tagebuch, das war eine wilde Party, ich bin gar nicht mehr dazugekommen, aufzuschreiben, wie erschossen ins Bett, weit nach Mitternacht.  Es fing eigentlich sehr…/ mehr

Matthias Matussek, Gastautor / 29.05.2021 / 11:00 / 21

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 7

Im neuen Spiegel (ich krieg ihn ja als Prominente schon freitags, die andern müssen bis Samstag warten, tja) eine Titelgeschichte über unsere Schwierigkeiten im Wahlkampf.…/ mehr

Matthias Matussek, Gastautor / 28.05.2021 / 11:00 / 36

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 6

26. Mai 21 Allmählich wird die Sache bedrohlich, die CDU ist an uns vorbeigezogen und in Sachsen sind die Faschos von der AfD stärkste Partei.…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com