Matthias Matussek, Gastautor / 24.05.2021 / 15:00 / Foto: Pixabay / 33 / Seite ausdrucken

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 3 und 4

22. Mai 21

Es ist total ungerecht, was mit mir veranstaltet wird. Ich wollte die Kohle für den gelungenen Wahlkampf wirklich anmelden, ich hab jetzt den Zettel wiedergefunden, unsere ältere hat ihn zum Malen benutzt (Windmühlen, Pferdchen mit ganz langen Wimpern!) Ich muss unbedingt ein ernstes Wort mit Daniel, meinem Ehehasen, reden, wenn das nicht geht, dass er auf die Kinder aufpasst, müssen wir wieder tauschen. Dann soll er antreten.

Auf jeden Fall steht da auf diesem Papier eindeutig unter 23.11.2018: „Mehl, Milch, Haribo, Sonderzahlung der Stufe 2 bei Parlament melden, Keksförmchen, Butter.“ Das kann alles nachgeprüft werden. Mein Gott, Leute, schließlich komme ich vom Völkerrecht her, und nicht von BWL.

Am meisten nerven tut gerade Claudia. Die ruft dauernd an um mich „zu trösten“. Dann will sie über meine Gefühle reden, oder ihre, oder die von irgendwelchen Türken. Ich blick bei der nicht durch, ich glaub, die ist irre.

Jetzt wollte ich die Panacotta-Schüssel an Luisa zurückgeben, da haben BEIDE Mädels Erdepatsche reingefüllt. Ich so: WAS SOLL DAS? Die so, kleinlaut: Wir wollten Hanf anbauen, damit du wieder runterkommst, Mama...auch irgendwie süß, ich hab sie in die Arme genommen. 

Daniel! Kann der nicht mal einen Moment von seinem Computer weg? Ich glaub, ich muss wieder sein Keyboard einschließen.

Ich wusste, dass es hart wird. Logisch, dass jetzt meine Werte in den Keller rauschen. Bei Telecom glauben jetzt 83%, dass ich keine gute Kanzlerin wäre. Nur 10 % halten zu mir. Dann gibt’s da noch 7%, die wahrscheinlich von Robert kommen. Will sich wieder nicht festlegen, der Trauerklops. Allerdings grinst er in letzter Zeit so vor sich hin.

Denkt der etwa, er hätte noch Chancen?

Bin müde. Jetzt Licht aus...

Pfingsten

Heute haben wir Pfingsten. Also ich bin ja jetzt nicht in dem Sinne religiös, deshalb weiß ich nie, was man da essen tut. Weihnachten klar, die Gans, die macht Daniel sehr ordentlich. Überhaupt diese Zeit...danach ist wieder der Bauch-Bein-Po-Kurs angesagt.

Ostern auch klar, Ostereier und Lammkeule, aber Pfingsten? Spaghetti ist sicher nicht falsch, wegen Rom und Papst und so, aber vor allem wegen unserer Ältesten. Vegan, aber total. Mit Bolognese darfst du der nicht kommen. Ich bin ja auf meine Weise auch irgendwo gläubig. Ich glaube, dass da irgendwo was ist. Eine höhere Macht.

Vor allem aber glaube ich, dass wir die Erderwärmung auf 1,5 Grad beschränken können. Zumindest bei uns. Wenn wir uns alle an unsere Vorgaben halten. Für China würde ich da jetzt nicht die Hand ins Feuer legen, da bin ich als Völkerrechtlerin Realist. 

Dabei spreche ich fließend chinesisch, hihi. Ich weiß was Ente mit Mandeln heißt. Nummer 57. Kichersmiley, Einaugsmiley, Tränenlach. Den Witz hat Luisa bei unserm Mädelsabend erzählt. Dabei muss sie aufpassen mit Nüssen. Allergiealarm. 

Vielleicht mach ich sie zu meiner Ministerin für biologischen Anbau. Oder irgendwas bei mir im neuen Kanzleramt. Angela lässt das ja jetzt mit Wohnungen und Pipapo ausbauen. Die darf natürlich jederzeit rein, die ist schwer in Ordnung, so eine Art Ersatz-Oma mit dieser witzigen, wie sacht man, Berliner Schnauze...wir könnten ja sone Art Mehrgenerationen-WG aufmachen.

Ach wird das schön. Die Sonne scheint. Frohe Pfingsten.

Foto: Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

A.Pinkvos / 24.05.2021

Affe mit Colt. Klingt auch erstmal lustig. Der Songtitel ‘Kinder an die Macht’ ist… , also, Satire allgemein ist schon wahr geworden.

Christoph Rosso / 24.05.2021

Lieber Herr Wägner. Ich teile leider Ihre Einschätzung. Ich war eigentlich immer Stolz auf unser Land, für das ich als Zeitsoldat gedient habe. Aber heute? Ach lassen wir das…

Frank Müller / 24.05.2021

Daniel und die Weihnachtsgans?! Ich denke, die wird er wohl eher von Mama im Göttinger Rotweingürtel zubereitet lassen.

Charles Brûler / 24.05.2021

Steht im Völkerrecht auch was über unzumutbare Kanzlerkandidaten? Das mit diesem komischen Vogel ist doch ein Angriff auf die Souveränität des deutschen Volkes.

Mats Skinner / 24.05.2021

Replik2 von Robert: Jetzt gibt die doch keine Ruhe, ich dachte, mit meiner feingeschliffenen „der kann doch nur Melken“-Retoure hab ich sie ausgebremst.Mich so als alten Zitzen-Kneter bloßzustellen. Ich sehe doch dem Chefbesamer und Rinderzüchter der Linken Gysi gar nicht ähnlich. Dabei will sie doch wie ich, eigentlich auch nur an die BK-Titten der Vollversorgung. Wobei mit BK natürlich BundesKanzleramtbesoldungsverordnungserlass und nicht anatomische Merkmale einer ehemaligen oder aktuellen Amts-Inhaberin gemeint sind. Der ist gut, den verarbeite ich in meinem neuesten Kinderbuch:“Kinder, ran an die Buletten, solange sie vegan sind!“ Da hätte Annalena bei der Aussprache auch Probleme, deshalb verwende ich solche Begriffe am liebsten.Ich stelle sie mir vor, wie sie sich statt Vegetarier ein Wegeterrier rausquält und dann noch lagasthenisiert, sie wäre ja auch schon immer Weg-Ahner gewesen, genauso wie ihr Navi, das auch die Route nicht immer gleich findet.Die Sprachsteuerung hält sie aber auch für zu pingelig. Immerhin konnte sie dadurch unfreiwillig, die halbe Republik kennenlernen.Aber die Suppe werde ich ihr noch versalzen, mein Grinsen bei der Illner hat den Kofler ja auch auf die Palme gebracht - der denkt jetzt, er hätte mich festgenagelt, dabei hat er mich bloß, bloß gestellt.

Peer Doerrer / 24.05.2021

Pikanter Netzfund : wenn ich “Baerbock” höre, muss ich immer an Thomas Mann`s “Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull” denken.

Michael Schweitzer / 24.05.2021

Herr Matussek,die Annalena hat sich mattikulizioniert an der Unni und idiotisioniert und korupptionisiert beim Weff. Das berechtinet sie als Bundeskanzelbunzel und sie tutet ales for Klimates,denn sie flicht sher fiel und hoch. jie ist ene ganze Grosse wie dei Anjella,sie denket hmmmmmm imers vomme Ennnde her und de Robbert isch sooo neidisch weggen meine Quantizipizitation imm Völllkergerecht.

Heinrich Wägner / 24.05.2021

Sehr geehrter Herr Gastautor,schön das Sie über Ihre Zeilen lachen können,ich nicht. Auch ein Herr Hitler wurde belächelt und man riß Witze über Ihn. Wie das Ende ausging ist bekannt. Sollte diese Frau ihr Ziel erreichen ,dann ist Schluß mit lustig. Hinter ihr dürften Personen stehen die den DEUTSCHEN das Lachen für sehr lange Zeit angewöhnen würden.  So dümmlich Sie auch manchen erscheinen mag. Aber auch die Dummen und Dümmlichen können sehr gefährlich sein . Das ,habe in den über achtjahrzehnten schmerzlich erfahren müssen. Viele die heute noch über ihre Zeilen lachen ,statt den Anfängen zu wehren um das Kommende zu verhindern ,werden dann auch eine schmerzliche Erfahrung machen müssen. Die mit dem wer zuletzt lacht…..... Auch wenn ich hier als humorlos und Spielverderber gelten sollte. Mir ist das Lachen schon lange vergangen weil ich die Gefährlichkeit des Momentes erkannt habe und das Wort Diktatur erlebte Wirklichkeit ist

Dr. Joachim Lucas / 24.05.2021

Das trifft es sehr gut. Auf dem geistigen Low-Level bewegt die sich. Und das Bundeskanzleramt heißt dann bei der Bärlauch auch “Villa Kunterbunt”. Könnten Sie diese geheimen Tagebücher nicht dem “Stern” anbieten. Die sind doch spezialisiert auf so was. Man könnte mit dieser Geistesgröße aber auch ein Märchen kreieren: “Bärböckchen und die sieben Kobolde.”

Gerhard Keller / 24.05.2021

Als Vorteil der Grünen mit Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin wird in den Medien oft deren Kompetenz bei den Themen Klimaschutz und Energiewende betrachtet. Dabei hat Frau Baerbock gerade zu diesem Thema den größten Blödsinn von sich gegeben. In einem Interview mit dem Deutschlandfunk am 21.1.2018 sagte sie zur Unzuverlässigkeit von Wind und Sonne: “An Tagen wie diesen, wo es grau ist, da haben wir natürlich viel weniger erneuerbare Energien. Deswegen haben wir Speicher. Deswegen fungiert das Netz als Speicher. Und das ist alles ausgerechnet.” Dabei ist allen Experten - ob starke Befürworter der Energiewende oder nicht - klar, dass fehlende Speicher dabei eines der größten Probleme darstellen. Als einzige Möglichkeit, dieses Problem überhaupt in absehbarer Zeit in den Griff zu bekommen, werden schnell regelbare Gasturbinen betrachtet. Allerdings wäre dadurch das Problem von zeitweise überschüssigem Wind- und Solarstrom noch nicht gelöst. - Machen wir’s kurz: Obwohl sich fast die gesamte veröffentlichte Meinung darum bewirbt, im grünen Sandkasten mitspielen zu dürfen, kann man dem Boden der Tatsachen nicht vollständig entfliehen. Das bedeutet, dass Annalena Baerbock verheizt werden wird. Mein Vorschlag zur Therapie in der gegenwärtigen gesellschaftlichen Verfassung wäre allerdings folgender: Alle, die noch zur Wahl gehen, wählen bei der Bundestagswahl die Grünen. Dadurch könnten die Grünen bei einer Wahlbeteiligung von 30 Prozent eine 100-Prozent-Mehrheit erreichen, und die Vortäuschung falscher Tatsachen wäre beendet. Für die Schlüsselpositionen der Bundesregierung schlage ich vor: Bundeskanzlerin: Annalena Baerbock; Vizekanzlerin und Ministerin für Wirtschaft und Energie: Greta Thunberg; Außenministerin: Luisa Neubauer; Verteidigungsministerin: Ursula van der Leyen; Minister für Bildung und Forschung - auch wegen der Vielfalt: Papst Franziskus.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Matthias Matussek, Gastautor / 13.06.2021 / 11:30 / 34

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 13

Bevor ich auf meine nun wirklich große Parteitagsrede zu schreiben komme, muss ich dir, liebes Tagebuch, ein Geständnis machen: ich habe dich letztens angelogen.  Nein,…/ mehr

Matthias Matussek, Gastautor / 08.06.2021 / 14:00 / 16

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 12

Jetzt der Wahlabend nach der Sachsen-Anhalt-Wahl, da kann ich nur sagen: Hallooo, geht’s noch? Wir sind von 5,2 auf 5,9 % geklettert, das ist eine…/ mehr

Matthias Matussek, Gastautor / 06.06.2021 / 11:30 / 13

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 11

Wahlkampf der Grünen auf dem Opernplatz, gleich neben Chemnitzer Hof. Gegenüber von unserm Stand die blauen Faschos von der AfD mit ihrem Kandidaten, einem Typen…/ mehr

Matthias Matussek, Gastautor / 05.06.2021 / 10:00 / 29

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 10

Endlich in Chemnitz, nach Bahn-Verspätung, Anschluss verpasst, zweimal Umsteigen, Notdienst an der Strecke, egal, aber nach sechs Stunden endlich da.  Raus, über die Strasse neben…/ mehr

Matthias Matussek, Gastautor / 02.06.2021 / 11:00 / 14

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 9

Es lohnt sich, die Nachbarn kennenzulernen, das ist meine Erkenntnis aus unserer Gartenparty.  Das einzig Störende waren die SMS von Robert, dass sie ihn vorne…/ mehr

Matthias Matussek, Gastautor / 31.05.2021 / 11:00 / 12

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 8

Liebes Tagebuch, das war eine wilde Party, ich bin gar nicht mehr dazugekommen, aufzuschreiben, wie erschossen ins Bett, weit nach Mitternacht.  Es fing eigentlich sehr…/ mehr

Matthias Matussek, Gastautor / 29.05.2021 / 11:00 / 21

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 7

Im neuen Spiegel (ich krieg ihn ja als Prominente schon freitags, die andern müssen bis Samstag warten, tja) eine Titelgeschichte über unsere Schwierigkeiten im Wahlkampf.…/ mehr

Matthias Matussek, Gastautor / 28.05.2021 / 11:00 / 36

Annalenas geheimes Tagebuch, Teil 6

26. Mai 21 Allmählich wird die Sache bedrohlich, die CDU ist an uns vorbeigezogen und in Sachsen sind die Faschos von der AfD stärkste Partei.…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com