Roger Letsch / 30.06.2021 / 13:00 / Foto: Imago / 24 / Seite ausdrucken

Annalenas Buch und die Wurstigkeit des ZDF

Es zeugt schon von Wurstigkeit, wie das ZDF Baerbocks zusammenkopiertes Buch in Schutz nimmt. Was mache es schon, dass weite Teile aus Wikipedia oder bpb-Artikeln abgeschrieben und von der Autorin nur sanft nachgegendert wurden, die Quellen seien doch frei zugänglich. Sinn der ganzen Zitiererei ist es aber gerade, dass der Leser immer weiß, wessen Gedanken er gerade folgt. Und weil der Gedanke der konkreten Formulierung voraus geht, können in Baerbocks Buch nicht viele ihrer eigenen Gedanken enthalten sein. 

Wie bei den vielen Flunkereien in ihrem Lebenslauf, findet sich auch in ihrem Buch eine peterpaneske Denkfaulheit, die sich immer nur auf die Leistungen anderer stützt, sich selbst aber jedes Lorbeerkranzes für würdig erachtet. Ist Annalena nie erwachsen geworden wie jener Peter aus Nimmerland? Oder hat sie erkannt, dass die eigenen Gedanken nicht tief und gut genug sind und sammelt deshalb lieber die Gedanken anderer?

Hat es deshalb nicht zu akademischen Meriten gereicht, weil ihre Unfähigkeit zum selbstständigen, nicht auf fremde Ideen bezogenen Denken im universitären Umfeld zu offensichtlich ist? Nun jedenfalls drückt sie mit einem Buch ihre Fäuste in die Hüfte und versucht, mit geborgtem Feenstaub abzuheben. Annalena selbst kann ebenso wenig fliegen wie Peter Pan, ganz gleich, wie das ZDF oder die Grünen es darstellen.

Foto: Imago

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Burkhard Mundt / 30.06.2021

Und so eine Knalltüte wird zur Kanzlerin ‘hochsterisiliert “. Passt zum Gaga-Land.

Fred Burig / 30.06.2021

Man oh man, die wird noch richtig berühmt durch ihre Blödheit! Muss sie wohl auch von einigen anderen “abgeguckt” haben. MfG

Dietmar Herrmann / 30.06.2021

Schlimm, wenn ein ZDF-Jurist mit einer riesengroßen Fleißarbeit zur Ehrenrettung der Trampoline antritt und dann noch das Medium seiner Obrigkeit zur Verbreitung nutzen kann. Von den ob der erneuten Blasphemie schäumenden Grünen wird auch schon aufgerufen , das Verteidigungsmachwerk offensiv zu zitieren. Soviel zum Thema Unabhängigkeit der öff/recht Medien, und bezahlen darf ich diesen Skandal auch noch per Zwangsgebühr.

Klaus Müller / 30.06.2021

Würde mich nicht wundern, wenn ALB bei ihrem Geburtsdatum geschummelt hat und sie in Wahrheit gar nicht alt genug für das passive Wahlrecht ist.

F. Auerbacher / 30.06.2021

Nein, Herr Letsch, es wurden nicht “weite Teile” abgeschrieben. Die BILD Zeitung stellt die kritisierten Passagen im Wortlaut gegenüber. Es sind nur wenige Absätze. Alles andere ist Spekulation. Auch bei gerechtfertigter (!) Empörung: Fair bleiben!

Dr Stefan Lehnhoff / 30.06.2021

Also ich glaube ja nicht, dass Sie viel abgeschrieben hat, denn selbst dazu fehlt Ihr die Kompetenz und weil das ihr Ghostwriter wusste, hat der sich auch nicht überanstrengt. Sie ist wie in Brandenburg beim Griff in die Kasse nie selbst Täterin,, sie lässt tuen. Und die generelle Richtung muss Die sich nicht finden, dass besorgt Papi Schwab, wozu ist man Young Global Leader. Hat doch bei den Regierungschefinnen von Finnland und Neuseeland auch geklappt.

Karl Schmidt / 30.06.2021

Die Grünen und ihr ZDF arbeiten an einer Kampagne zur Schadensbegrenzung. Für beide wird daraus ein Totalschaden.

S.Buch / 30.06.2021

Das Buch hat die never ever selbst geschrieben! Sie hat einfach nur ihren Namen vom Ullstein Verlag draufdrucken lassen. Den Rest hat ein Ghostwriter gemacht, der offenbar nicht gut bezahlt wurde. Das Machwerk ist der nächste aufgeflogene Betrug der Hochstaplerin Annalena.

Mathias Rudek / 30.06.2021

Eigentlich und uneigentlich gibt es dazu nicht mehr viel zu sagen, außer die Tatsache, daß es das politische Personal mit Stand 2021 ist, also einfach unsäglich schlecht! Baerbock, Roth, Göring-Eckhardt, Brinkhaus, Altmeier, Braun, Esken, Walter-Borjans, Klingbeil, Kühnert, Henning-Wellsow, Wissler und so weiter und so fort. Die Liste des deutschen politischen Personals. Das “intellektuelle” Gruselkabinett, die Abwracker des demokratischen Diskurses.

Stephan Bender / 30.06.2021

“In meiner Abschiedsrede im Bundestag habe ich gesagt, wenn man jung ist und sich politisch engagiert, glaubt man im Besitz objektiver Wahrheiten zu sein. Und die eigene Partei ist in einer unverbrüchlich geltenden historischen Mission. Im Laufe der Jahre stellt man fest, dass es solche Wahrheiten nicht gibt und die Verteilung von Sumpfhühnern und Schlaumeiern der Normalverteilung in der Bevölkerung folgt. Und keiner ist nur Sumpfhuhn oder nur Schlaumeier.” (Peer Steinbrück im Interview mit Dr. Achim Kinter am 16.02.2017)

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Roger Letsch / 28.09.2022 / 12:00 / 63

Biden beendet Pandemie, Medien lehnen ab

US-Präsident Joe Biden verkündete: „Die Pandemie ist vorbei.“ Also auch der nationale Zustand, an dem allerlei hängt. Medien versuchen, seine Aussage neu zu interpretieren. Da fragt…/ mehr

Roger Letsch / 23.09.2022 / 14:00 / 21

Die „Grausamkeiten“ von Martha’s Vineyard

Ron DeSantis' Husarenstück hat ein bizarres Nachspiel: Die Anwälte des Bostoner Büros der „Lawyers for Civil Rights“, nicht die Migranten selbst, haben Klage eingereicht. Die…/ mehr

Roger Letsch / 21.09.2022 / 06:15 / 104

Ungebetene Gäste im Urlaubsparadies

Vor einigen Wochen kündigte Floridas Gouverneur Ron DeSantis an, er werde einige der Migranten, die unkontrolliert in seinen Staat strömen, an jene weiterleiten, die diese Politik…/ mehr

Roger Letsch / 16.09.2022 / 14:00 / 29

Disney ist nicht farbenblind

Disney verfilmt seinen Zeichentrick-Klassiker „Arielle“ – mit einer schwarzen Hauptdarstellerin. Natürlich ist dies ein reiner Zufall. Doch unter dem goldenen Glanz von Hollywood tritt die…/ mehr

Roger Letsch / 14.09.2022 / 12:00 / 101

Man kann ja auch Bus fahren

Verblüffend ehrlich stellte TAZ-Autorin Ulri­ke Herr­mann bereits Anfang des Jahres die Lebensrealität im Öko-Wunderland dar: Ungefähr wie die Germanen im Jah­re 9 n. Chr. Im…/ mehr

Roger Letsch / 08.09.2022 / 14:00 / 35

Der deutsche Weg nach Kalifornien

Kalifornien hat für sein Stromnetz den Notstand ausgerufen. Schuld ist nicht Putin, sondern die anhaltende Hitze und damit der verstärkte Einsatz von Klimaanlagen. Gouverneur Newsom…/ mehr

Roger Letsch / 03.09.2022 / 06:15 / 200

Annalenas Alternativlosigkeit

Grie­chen­land­ret­tung, Ban­ken­ret­tung, Euro­ret­tung, Kli­ma­ret­tung, Uni­per-Ret­tung, Ukrai­ne-Ret­tung – in die­se Lis­te woll­te Baer­bock sich eintragen, und wie alle ihre Koste-es-was-es-wol­le-Kol­le­gen inter­es­siert sie sich nur wenig für…/ mehr

Roger Letsch / 26.08.2022 / 12:00 / 113

Nikolaus Blome, Stilberater der Bundesregierung

Nikolaus Blome, einst Augsteins Quoten-Konservativer, macht in einem Spiegel-Beitrag deutlich, was er von kritischen Bürgern hält: Nichts, denn diese sind einfach nur „bescheuert“ und früher…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com