News-Redaktion / 11.09.2019 / 16:30 / 0 / Seite ausdrucken

Amazon-Mitarbeiter kündigen „Klimastreik“ an

Eine Gruppierung namens „Amazon Employees for Climate Justice“ (Amazon Mitarbeiter für Klimagerechtigkeit) hat die Geschäftsleitung des Onlineversandhändlers aufgefordert, eine Führungsrolle beim Klimaschutz einzunehmen. Nach Angaben von „CNN Business“ wollen die rund 1000 Mitglieder der Vereinigung am 20. September für einen Tag in Streik treten, um einer Reihe konkreter Forderungen Ausdruck zu verleihen, die sie zuvor in einem offenen Brief veröffentlicht hatten. Am 20. September beginnt auch der sogenannte „Global Climate Strike“, eine achttägige internationale Aktion, bei der Arbeitnehmer dazu aufgerufen werden, für den Klimaschutz zu streiken.

Laut „CNN Business“ will „Amazon Employees for Climate Justice“ unter anderem erreichen, das Amazon seine Spenden an Politiker und Lobbyisten einstellt, die den Klimawandel leugnen. Des Weiteren solle der Onlineversandhändler keine Aufträge mehr an Unternehmen erteilen, die mit fossilen Brennstoffen Geld verdienen. Im offenen Brief werde außerdem ein Umdenken bei den Lieferfahrzeugen gefordert. Amazon solle elektrische Fahrzeuge erproben und bis 2030 das Ziel „null Emissionen“ erreichen. Bereits im Mai dieses Jahres wurde der Konzernleitung bei einem Investorentreffen ein Brief mit den Unterschriften von über 7600 Amazon-Mitarbeitern übergeben. Die Unterzeichner forderten das Unternehmen auf, einen Klimaschutz-Plan zu entwickeln.

Für Amazon arbeiten weltweit rund 600.000 Personen. Das Unternehmen war wiederholt wegen der schlechten Arbeitsbedingungen in seinen Versandzentren in den Medien. 2017 entzündete sich Kritik an Prämien, die Arbeitsgruppen aufgrund ihres kollektiv niedrigen Krankenstands gezahlt wurden („Gruppen-Gesundheitsbonus“). 2018 wurde bekannt, dass Amazon-Lagerpersonal in Großbritannien von Vorgesetzten unter extremen Zeitdruck gesetzt wurde. Viele Mitarbeiter sollen aus Angst, wegen Zeitverschwendung ihren Job zu verlieren, in Flaschen uriniert haben.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 22.09.2019 / 08:08 / 0

Die Morgenlage: Tränengas und Telefon

Der Islamische Staat bekennt sich zu tödlichem Anschlag im Irak, in Hongkong gab es wieder Demonstrationen und Zusammenstöße mit der Polizei, Demonstrationen ab es auch…/ mehr

News-Redaktion / 21.09.2019 / 14:00 / 0

China: Xi-Jinping-Zitate ersetzen Zehn Gebote

In China werden offenbar die Zehn Gebote aus den Kirchen der „Patriotischen Drei-Selbst-Bewegung“ entfernt und durch Zitate des „Überragenden Führers“ der Volksrepublik, Xi Jinping, ersetzt.…/ mehr

News-Redaktion / 21.09.2019 / 08:24 / 0

Die Morgenlage: Tote und Truppen

Das „Klimakabinett“ verplant 54 Milliarden Euro, Tote von mutmaßlich islamistischen Anschlägen werden aus dem Irak und aus Afghanistan gemeldet, die USA wollen ihre Truppen am…/ mehr

News-Redaktion / 20.09.2019 / 13:00 / 0

Gericht erlaubt Klauen fürs Klima

Ein Gericht in der französischen Stadt Lyon hat zwei „Klimaaktivisten“ freigesprochen, die ein offizielles Porträt des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron aus einem Rathaus entfernt hatten.…/ mehr

News-Redaktion / 20.09.2019 / 08:17 / 0

Die Morgenlage: Steuer und Stellenstreichung

Wieder gab es zahlreiche Tote bei einem neuen Anschlag der Taliban in Afghanistan, Saudi-Arabien startet neue Angriffe auf Huthi-Stellungen im Jemen, Iran droht den USA…/ mehr

News-Redaktion / 20.09.2019 / 06:10 / 0

„Vier Stunden ohne Strom, dann wäre die Hütte Schrott“

Der Vorstandsvorsitzende der Essener Aluhütte Trimet, Philipp Schlüter, hat in einem Interview mit der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ) vor der gleichzeitigen Abschaltung von Kohle- und…/ mehr

News-Redaktion / 19.09.2019 / 17:00 / 0

Labour-Partei erwägt Rückkehr zum Staatssozialismus

Eine Arbeitsgruppe der oppositionellen britischen Labour Partei wird laut einem Bericht der „Times“ die Wiederherstellung der sogenannten „Klausel Vier“ (Clause Four) der Parteicharta aus dem…/ mehr

News-Redaktion / 19.09.2019 / 11:00 / 0

Schaulaufen der Klimastreber in New York City

Beim Klimagipfel der Vereinten Nationen (UN), der am Montag in New York City starten soll, werden vor allem die Vertreter von Ländern sprechen dürfen, deren…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com