Galerie von Tim Maxeiner / 06.08.2023 / 16:00 / Foto: Tim Maxeiner / 6 / Seite ausdrucken

Alltag in Los Angeles: Shopping-Carts

In USA gibt es fast 300 Millionen Einkaufswagen. Sie haben sich längst von der Benutzung im Supermarkt emanzipiert. 

Alles was Räder hat, wird in Los Angeles besonders wertgeschätzt. Die shopping carts sind ein fester Bestandteil des Straßenbildes: Als Gütertransporter, Ikone des Konsums, Skulptur, Altmetall oder beliebtes Objekt für die Wiederverwendung als Möbelstück. 

Der erste Einkaufswagen wurde übrigens 1937 eingesetzt, im Humpty-Dumpty-Supermarkt in Oklahoma City. Heute ist das klappernde Geräusch eines shopping carts, der vor der Haustür vorbeigeschoben wird, tief im Unterbewusstsein eines jeden Angelinos verankert.

 

Tim Maxeiner ist Fotograf und Journalist. Mit seinen essayistischen Bildern trägt er zum ganz besonderen Erscheinungbild von Achgut.com bei. Maxeiner fotografiert und schreibt meist von Los Angeles aus, seiner zweiten Heimat. Als Achgut.com-Korrespondent in den Vereinigten Staaten recherchiert, schreibt und übersetzt er und ist ständiger Ansprechpartner für unsere News-Redaktion.

Foto: Tim Maxeiner

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Sam Lowry / 06.08.2023

Mir hat mal ein LSD-Nutzer gesagt, dass man Dali-Bilder bis in eine 6. Ebene folgen könne. Unter LSD halt…

Didi Hieronymus Hellbeck / 06.08.2023

Im Zusammenhang mit diesem Beitrag bzw. den Fotos darf ich die geneigte Leserschaft auch auf einen aktuellen Blog-Beitrag von Hadmut Danisch aufmerksam machen: “Die Stadtleiche San Franciscos” (Sonntag, 6.8.). Der Geschmack von Freiheit und Abenteuer ! Lohnt sich !

Thomas Szabó / 06.08.2023

Die Fotos aus den abgefuckten Außenbezirken der schillernden Stadt der Stars Los Angeles erinnern mich an die Sowjetunion, genau gesagt wie ich mir die Sowjetunion vorstellen würde, wenn ich es nicht besser wüsste. Einige russische Schilder würden die Täuschung echt machen. Der ungepflegte, notdürftig geflickte Hintern des goldenen kapitalistischen Götzen ähnelt der harten Realität hinter der protzigen Fassade des Kommunismus. Karl Marx Gedanken über die unvermeidbare Akkumulation des Kapitals und der Verarmung der Massen geistern durch die Kapitale des spekulativen Mammons und des plakativen Ruhms. Lag Karl Marx mit dem blutsaugenden Götzen, wie ihn Émile Zola in “Das Geld” beschrieb, doch nicht ganz falsch? Das neue globale System, Kapitalismus für die Elite - Sozialismus für das Volk, wird es die Nachteile beider Systeme synthetisieren? Moralbesoffene sozialistische Milliardäre abgeschottet, abgehoben in begrünten, befestigten, bewachten Öko-Palästen Marke Nachhaltigkeit? Verarmte, verbitterte, verdummte, periodisch marodierende Massen, in sozialistischen Plattensiedlungen, zugeschissenen Legebatterien, sozialistische Tristesse und kapitalistische Gangsterromantik?

Marc Greiner / 06.08.2023

Ich kenne Los Angeles noch aus schönen und guten Zeiten. Wie wäre es wenn Sie mal etwas Schönes, Erhaltenes fotographieren würden? Egal was. Vielleicht eine einst schöne Strasse von ihrer (noch) schönen Seite? Blick von oben auf die Küste? Einen amerikanischen Oldtimer? Etwas, was den Sonntag aufhellt. Danke.

Talman Rahmenschneider / 06.08.2023

Köstlich.

Rudi Knoth / 06.08.2023

In der TITANIC gab es eine Satire mit Einkaufswagen als 1-Eurogrill.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Tim Maxeiner / 19.11.2023 / 16:00 / 1

Alltag in Los Angeles: Suche Grundstück

Wer ein echtes kalifornisches Abenteuer sucht und obendrein arm werden will muss in Shelter-Cove ein billiges Grundstück kaufen. Der Traum vom Eigenheim in Los Angeles…/ mehr

Tim Maxeiner / 12.11.2023 / 16:00 / 2

Alltag in Los Angeles: Killing Bambi

Auf Catalina Island, der Stadt ein paar Meilen vorgelagert, soll es Bambi an den Kragen gehen. Die einst für einen Film ausgesetzten Hirsche haben sich…/ mehr

Tim Maxeiner / 05.11.2023 / 16:00 / 0

Alltag in Los Angeles: Wildlife

Das Verhältnis der Angelenos zur Natur und der Tierwelt ist ziemlich ambivalent. Ab und zu kommt die Wildnis in die Stadt, am liebsten ist den…/ mehr

Tim Maxeiner / 29.10.2023 / 16:00 / 2

Alltag in Los Angeles: Zeitungsautomaten

Zeitungsautomaten stehen in amerikanischen Städten noch an jeder Ecke. Langsam aber sicher werden sie zu Relikten einer vergangenen Epoche.  Die "newspaper vending machine" wurde 1947…/ mehr

Tim Maxeiner / 22.10.2023 / 16:02 / 2

Alltag in Los Angeles: Salton Sea

Die "Salton Sea", etwa drei Stunden südöstlich von Los Angeles, ist vieles auf einmal: Umweltkatastrophe, Erholungsgebiet und Vogelparadies. Da muss man hin. Besucher treffen auf eine ungewohnte…/ mehr

Tim Maxeiner / 15.10.2023 / 16:00 / 7

Alltag in Los Angeles: Maschinenbau

Der Alltag in Los Angeles steckt voller Skurrilitäten, dafür genügt ein Blick an den Straßenrand. Wäscheständer, Staubsauger, Einkaufstüten, Plastikschüsseln, Shoppingcarts und andere Hinterlassenschaften säumen die Bürgersteige. Das…/ mehr

Tim Maxeiner / 08.10.2023 / 16:00 / 1

Alltag in Los Angeles: Fred tanzt

Jeder Bewohner von San Pedro kennt Fred Crawford. Zumindest die Gäste des lokalen Coffeshops "Sacred Grounds". Und wer da nicht hingeht, wohnt nicht wirklich in San…/ mehr

Tim Maxeiner / 01.10.2023 / 16:02 / 0

Alltag in Los Angeles: Sonntag am Leuchtturm

Das Angels Gate-Lighthouse liegt am Eingang zum Hafen von LA. Es wurde 1913 gebaut und die Bewohner der Stadt entdeckten es als Ausflugsziel, zu dem…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com