Ulrike Stockmann / 17.03.2022 / 10:00 / Foto: Pixabay / 51 / Seite ausdrucken

„Allesdichtmachen“ zurück, „Freedom Day“ futsch

#allesdichtmachen meldet sich zurück und führt in destillierter Weise vor Augen, welch haarsträubende Aussagen von sogenannten Spitzenpolitikern und Virologen des medialen Vertrauens in den letzten zwei Corona-Jahren getätigt wurden.

Für den 20. März war uns eigentlich ein sogenannter „Freedom Day“ versprochen worden. Die Aussetzung unserer Grundrechte sollte an diesem Tag ein Ende haben. Doch daraus wird nun nichts. Nachdem der Bund teilweise Lockerungen wie etwa den Fall der Maskenpflicht im Einzelhandel angekündigt hatte, protestieren einzelne Bundesländer dagegen und wollen auch die winzigen Zugeständnisse der Bundesregierung nicht umsetzen, sondern alle Beschränkungen weiterführen wie bisher.

Da der Bund von vornherein angekündigt hatte, dass die einzelnen Länder in einer „zweiwöchigen Übergangsphase“ dem Infektionsgeschehen in Eigenregie würden begegnen können, dürfte diese Entwicklung nicht überraschen – Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg und das Saarland haben ihre bestehenden Corona-Maßnahmen bereits verlängert. Mecklenburg-Vorpommern und NRW planen ähnliches. Und auch danach sollen die Länder die Maßnahmen nach Belieben hochfahren können, sobald es zu „Corona-Hotspots“ käme.

Vor diesem Hintergrund haben sich die Verantwortlichen der Aktionen #allesdichtmachen und #allesaufdentisch mit einer neuen Video-Reihe zurückgemeldet. Unter dem Motto „Danke für alles“ sprechen sie den Pandemie-Beauftragten der letzten zwei Jahre ein ironisches Dankeschön aus – und verkünden, dass wir jetzt auch gut ohne sie klarkämen. Denn der 20. März wird von den Künstlern als „Freedom Day“ begriffen, ungeachtet der nun nachgeschobenen Verlängerungen – versprochen ist schließlich versprochen.

„Ab jetzt kommen wir alleine klar. Danke für alles.“

Und so finden sich auf der Homepage der neuen Initiative 20 satirische Videos, die genauso mitreißend sind wie die Beiträge der vorherigen Aktionen. Hatten bei #allesdichtmachen insgesamt 52 Schauspieler und Filmemacher (27 zogen ihre Teilnahme aufgrund der Medienkritik später zurück), darunter Stars wie Jan Josef Liefers, Nadja Uhl oder Volker Bruch, in ironischen Video-Monologen die Absurdität der Corona-Maßnahmen auf die Spitze getrieben, interviewten für #allesaufdentisch Schauspieler und Filmemacher kritische Stimmen wie Sahra Wagenknecht oder die Achgut-Autoren Dr. Gunter Frank und Joachim Steinhöfel.

Bei #dankefueralles handelt es sich um Kurzclips, in denen Politiker- und Virologen-Aussprüche kollagiert und kommentiert werden. Im Video „Weil versprochen“ wird an den berühmten Ausspruch von Bundesjustizminister Marco Buschmann vom vergangenen Oktober erinnert, wonach das Ende aller Maßnahmen spätestens mit dem 20. März eintreffen würde. #dankefueralles blendet nach dem Zitat den Text „Weil unser Justizminister sein Wort hält. Wir bedanken uns bei Politik und Medien, dass sie uns so gut durch die PANDEMIE geführt haben. Ab jetzt kommen wir alleine klar. Danke für alles“ ein.

Das Video „Weil Zeit“ erinnert an eine Fernsehansprache Angela Merkels vom 18. März 2020, in der sie die Corona-Maßnahmen damit gerechtfertigt hatte, dass es darum gehe, Zeit zu gewinnen, damit die Forschung ein Medikament und einen Impfstoff entwickeln könne und Erkrankte bestmöglich versorgt werden können. Jeden Ausspruch versieht die Videobearbeitung von #dankefueralles mit einem Häkchen und schickt als Text hinterher: „Wir bedanken uns bei Medizin, Medien und Bundeskanzler*innen, dass sie uns so gut durch die PANDEMIE geführt haben. Ab jetzt kommen wir alleine klar. Danke für alles.“

Ausnahme von der Regel

Das Video „Weil Panik“ unterlegt hochtrabende Corona-Aussprüche Karl Lauterbachs und Markus Söders mit Szenen aus „Die Simpsons“. Das Video „Weil Prophezeiungen“ kombiniert Jens Spahns berühmten „geimpft, genesen oder verstorben“-Ausspruch mit dem legendären „Nein, Doch, Oh“ von Louis de Funes. Und in „Weil Dichter“ wird Drostens verwegener Ausspruch, auch Schiller hätte Maske getragen, durch den Kakao gezogen.

Genauso lustig ist die Folge „Weil Balabala“, in der der Schauspieler Ulrich Matthes sein Fett wegbekommt, der medienwirksam die Aktion #allesdichtmachen kritisiert und dabei erstaunlich wenig Humor bewiesen hatte.

Alle weiteren Video-Collagen sind ebenso sehenswert – und angesichts des ausbleibenden „Freedom Days“ ein Trostpflaster. Es führt in destillierter Weise vor Augen, welch haarsträubende Aussagen von sogenannten Spitzenpolitikern und Virologen des medialen Vertrauens in den letzten zwei Corona-Jahren getätigt wurden. Und wie viele Versprechen dem Vergessen anheimfielen, sodass sie, kaum bemerkt, von den Verantwortlichen verraten werden konnten.

Redaktionell zeichnet für die Videos Jeana Paraschiva verantwortlich, die schon bei #allesdichtmachen neben Dietrich Brüggemann „federführend“ tätig war. Die Aktion #allesaufdentisch hatte die Regisseurin und Drehbuchautorin gemeinsam mit dem Schauspieler Volker Bruch organisiert und hierfür ein Gespräch mit dem Wirtschaftsjournalisten Norbert Häring über den digitalen Impfpass geführt.

Das einzige größere Corona-Protest-Programm deutscher Künstler ist eine wunderbare Ausnahme von der Regel des medienhörigen Kunstbetriebes.

Foto: Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Sabine Hartmann / 17.03.2022

An die Macher von “Danke für Alles”: Danke für diese- den Irrrsinn treffenden -  Videos! Ich habe gelacht, geweint und fürchte mich vor der nächsten Panik-Welle der sogenannten Volksvertreter! Ich nehme das Versprechen der Regimenden mal beim Wort und bin dann mal, als Pendlerin,  ab 20.03 ohne 3G und FFP2-Maske im ÖPNV unterwegs. Schaun wir mal was passiert!

Paul Salvian / 17.03.2022

Deutschland, das Land, in dem hunderttausende Schulkinder die Gesichter ihrer Kameraden seit bald zwei Jahren nicht mehr (oder, wenn sie Grundschüler der 1. und 2. Klasse sind, ggf. noch nie) unmaskiert zu sehen bekommen haben. Deutschland, das Land, in dem die maßgeblichen Politiker und Journalisten, Eltern- und Lehrervertreter das nach wie vor richtig und wichtig finden. Deutschland, das Land, in dem sich die Bürger von ihren Gesundheitsministern erklären lassen, “Maskenmuffel” und “Impfverweigerer” seien schuld daran, dass die Kinder so gequält werden müssten. Sagte ich hier schon mal, dass der Ekel vor meinem eigenen Volk mir langsam die Seele wegfrisst?

Karla Kuhn / 17.03.2022

“Lisa Fitz – Die heiße Nadel” - NDS—uncut-news.ch—März 17, 2022-  Das VIDEO von LISA FITZ auf UNCUT-NEWS ist HERRLICH ! Lisa Fitz hat nie ein Blatt vor den Mund genommen, einfach eine tolle Frau. Wenn ich mich in der   Politiker Riege der “Sozialistischen Einheitspartei” so umschaue….... ! Weiter sehr interessante Artuikel bei UNCUT-NEWS. 17. März 2022, sind unter andrem. “ORGANSPENDE: DIE VERHEIMLICHTE WAHRHEIT”  und “CIA gibt sich als Betreiber der ukrainischen “Kriegsverbrecher”- Website “Myrotvorets” zu erkennen.”

W. Renner / 17.03.2022

Alles dicht zu machen, ist die logische Konsequenz von Politikern die nicht ganz dicht sind.

Karla Kuhn / 17.03.2022

Gus Schiller, “Eigentlich ist es wie im Mittelalter.”  Es ist MITTELALTER, fehlt nur noch, daß die “DEMOKRATIEFEINDE” ans RAD geflochten und anschließend auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden ! Ludwig Luhmann, “...10 Anzeichen dafür, dass der Krieg in der Ukraine Teil des Great Reset ist….” WAS soll er anderes sein ?? ARM aber glücklich !  Der Typ, der sich das ausgedacht hat, sieht meiner Meinung nach aus wie DEMENT imEndstadium. Genau so wie der BIDEN. Nur das Biden ZIG MAL reicher ist als der für mich MÖCHTEGERN -vermutlich- GRÖßENWAHNSINNIGE. Olaf Hüffner,  Die Grundrechte (Körperliche Unversehrtheit, Persönliche Freiheit, Unverletzlichkeit der Wohnung, Demonstrationsfreiheit)  können nun von irgendwelchen Personen in irgendeiner Amtsstube eingeschränkt werden. Offenbar sind viele nicht mal die “hellsten Kerzen “auf der TORTE aber vermutlich ganz treue “UNTERTANEN.  Jan Häretikus, wie kommt der Typ Lauterbach dazu zu behaupte, daß er “UNS”  gehabt hat ?? MICH ganz bestimmt nicht, wenn ich den schon sehe, mit seinem käsig, salzarmen Gesichte, der Mann tut mir nicht mal leid, der ist vermutlich seine eigene Karikatur und offenbar verliebt in sein Geschwätz ! Ob der zum Lachen in den Keller geht ? Wahrscheinlich weiß der gar nicht, wie lachen geht.  Gott sei Dank habe ich in meinem Privatleben noch nie mit solchen Gestalten zu tun, zu tun gehabt !!

Karla Kuhn / 17.03.2022

“Für den 20. März war uns eigentlich ein sogenannter „Freedom Day“ versprochen worden. Die Aussetzung unserer Grundrechte sollte an diesem Tag ein Ende haben. Doch daraus wird nun nichts. ”  Was mich wundert ist, daß das überhaupt jemand geglaubt hat. Da ich KEINEM der POLITTYPEN auch nur noch einen BUCHSTABEN glaube, wußte ich sofort, als die “Inzidenzen”. die “pösen” wieder gestiegen sein sollen, daß die vermutlich ganze Verar…. nur dazu diente, damit wir die Füße still halten und uns wahrscheinlich dem allgemeinen PUTINBASHING anschließen,  damit die wahren Invasionsgründe, die ja immer mehr an die Oberfläche kommen, nicht weiter erörtert werden.  Daß es WELTWEIT KRIEGE gibt, die u. a. auch mit DEUTSCHEN Waffen geführt werden, konnte damit vermutlich auch hervorragend aus dem Bewußtsein vieler “Guter”  gelöscht werden. Für mich untermauert es meinen schon sehr lange gehegten Verdacht, daß offenbar ALLES seit JAHREN geplant war und jetzt mit Schwung beendet werden soll. Denn vermutlich hängen diejenigen, die wahrscheiinlich mit großem Freude die Willkür verlängern möchten, allem voran der Lauerbach- selber an den Stricken der offenbar GRÖßENWAHNSINNIGEN “PHILANTHROPEN.” Lafontaine ist aus der Linkspartei ausgetreten, Frau Wagenknecht sollte ihm schnellstens folgen, wenn sie glaubwürdig bleiben möchte . Beide sind intelligente Menschen und sollten in die AfD eintreten. Auch für Frau Lengsfeld ist die Zeit überreif, aus der CDU auszutreten,  für sie wäre die BASIS die richtige Partei. Die CDU ist statt OPPOSITIONSPARTEI eine JA SAGER PARTEI für die   ROT-GRÜN-GELBE “Sozialistische Einheitspartei” geworden. KANN WECH !! Wahrscheinlich sitzt im Hintergrund die ehem. Agitpropse mit ihren NEUN “Sekretären” und spinnt weiter die Fäden ?? Bärbock, Habeck, Scholz,  Merkel u. noch einige andere , sehen für mich aus wie so richtig GETRIEBENE !!

L. Bauer / 17.03.2022

@ Leo Anderson , danke, ich sehe das genauso wie Sie. Nett, aber gemessen an der Vollverarschung der letzten zwei Jahre zu harmlos. Das hebt die Kriminellen nicht an. Wobei ich die Schere im Kopf der Macher auch verstehe. Die wagen sich nur noch halbsatirisch raus. Sind konditioniert inzwischen. Alles mehr, da wärste wieder voll Nasi, musst dich distanzieren, dann sogar dagegen sein, ausgestoßen für immer, voll anstrengend. Und das alles im besten usw, usf!

S. Marek / 17.03.2022

Ich habe Fertig !  Und das bereits seit 2015 !  Die Hirnlosen Idioten von damals sind nicht weniger sondern noch mehr geworden.

Gus Schiller / 17.03.2022

Die Bananenrepublik D zieht es gnadenlos durch. Allgemeine Impflicht, egal ob da von Covid noch was kommt. Vielleicht hilft es auch gegen die Krankheiten, die derzeit aus Süd-Osteuropa eingeschleppt werden, z. ist Tuberkulose jetzt ganz groß im kommen. ++ Die Fallzahlen, täglich in der Zeitung abgedruckt habe ich noch nie geglaubt, schon gar nicht, da die Gesundheitsämter nie in der Lage waren, die Geschehnisse wirklich genau zu erfassen. Alles Schätzungen, wie bei der Wahl 2021 in Berlin. Wird aber für harte Gesetzesmaßnahmen zu Grunde gelegt. Eigentlich ist es wie im Mittelalter.

Peter Krämer / 17.03.2022

An die Macher von „Allesdichtmachen“: Chapeau!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Ulrike Stockmann / 21.06.2022 / 10:00 / 69

Karl Lauterbach: Plötzlich „seltene“ Impfschäden

Karl Lauterbach äußerte in seiner Video-Kolumne „KarlText“ die bis dato für ihn unvorstellbaren Worte: „In sehr seltenen Fällen können nach der Corona-Schutzimpfung auch entsprechende Nebenwirkungen…/ mehr

Ulrike Stockmann / 17.06.2022 / 16:00 / 27

Affenpocken: Virus mit Imageproblem

Erst gab es Ärger um Übertragungswege auf schwulen Sexpartys, jetzt gilt der Name plötzlich als rassistisch und diskriminierend: Die Affenpocken haben weltweit einen schweren Start.…/ mehr

Ulrike Stockmann / 12.06.2022 / 11:00 / 53

Dens Radfahrens vor mir hat die ganze Zeit gesungen

Der Instagram-Kanal „ZDF Mediathek“ stellte das Pronomen „dey“ als geeignete Variante für alle nicht eindeutig männlich oder weiblich verorteten Personen vor. Eine wahnwitzige Idee oder…/ mehr

Ulrike Stockmann / 01.06.2022 / 14:00 / 41

Von der Frau zur Menstruierenden

Die Debatten um den „Menstruationsurlaub“ wirken grotesk, weil sie ständig von „Menschen mit Gebärmutter“ reden. Doch zieht man die trans-aktivistische Verbrämung ab, scheint der kleine…/ mehr

Ulrike Stockmann / 26.05.2022 / 12:00 / 49

World Economic Forum: Kurs auf grüne Planwirtschaft?

Die öffentliche Aufmerksamkeit für das Weltwirtschaftsforum in Davos war geringer als in früheren Jahren. Dabei lohnt das Hinsehen, insbesondere wenn sich große Unternehmen gemeinsam für…/ mehr

Ulrike Stockmann / 24.05.2022 / 14:00 / 31

Das Planspiel um die Affenpocken

Planspiele zur Übung von Ausnahmesituationen gab es schon oft, da sind zufällige Überschneidungen mit der späteren Realität kein Wunder. Weniger zufällig ist es dagegen, dass…/ mehr

Ulrike Stockmann / 13.05.2022 / 14:00 / 39

Christine Lambrecht: Und täglich grüßt die Quotenfrau

Der Helikopter-Skandal um Christine Lambrecht wirft erneut ein schlechtes Licht auf ihre Kompetenz als Verteidigungsministerin. Ihr bisheriges Auftreten gibt Anlass, sie für eine Quotenfrau zu…/ mehr

Ulrike Stockmann / 05.05.2022 / 15:00 / 80

Oben ohne im Schwimmbad

In Göttingen dürfen Frauen in Schwimmbädern nun oben ohne baden. Das Bündnis „Gleiche Brust für alle“ hatte sich dafür eingesetzt, um den weiblichen Körper zu entsexualisieren.…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com