Volker Seitz / 15.01.2021 / 15:00 / Foto: Pixabay / 0 / Seite ausdrucken

Afrika-ABC in Zitaten: Afrikapolitik der USA

Afrikapolitik der USA

Christian Pusch, Afrika-Korrespondent der WELT, interviewte am 25.11.2020 den südafrikanischen Wirtschaftsjournalisten und erfolgreichen Buchautor Moeletsi Mbeki und befragte ihn nach der Afrikapolitik unter Präsident Biden: „Einige Länder schauen zu sehr auf den Einfluss der USA oder Chinas, die Konzentration muss mehr der eigenen Entwicklung gelten.“ (…) „US-Präsidenten machen Programme für ihre eigenen Staatsbürger, so wie afrikanische Programme für ihre Bürger machen müssen.“

Zur Familienplanung: „Jedes Land, in dem solche Programme von Amerika abhängen, sollte sich schämen. Afrika kann und muss selbst für seine Familienpolitik bezahlen." 

Autorität einer Mutter

„Keiner von euch scheint zu erkennen, dass es eines gibt, was ihm die Gesellschaft nie verzeihen wird: der Autorität einer betagten Mutter nicht zu gehorchen. Idil stellt die traditionelle Autorität dar, und die Gesellschaft stattet die Alten und nicht die Jungen mit Macht aus.“ Nuruddin Farah (Somalia) „Tochter, Frau“ Suhrkamp, 2010 (S. 35)

Foto: Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Volker Seitz / 14.02.2021 / 15:00 / 10

Afrika-ABC in Zitaten: Zeit nach der Unabhängigkeit / Zeitungslektüre / Zwang zur Mutterschaft

Zeit nach der Unabhängigkeit (Kenia)Die Friedensnobelpreisträgerin (2004) Wangari Maathai in ihren Erinnerungen „Afrika mein Leben“, Dumont 2008: „Damals gab es [in Nairobi] keine Straßenkinder und…/ mehr

Volker Seitz / 13.02.2021 / 15:00 / 5

Afrika-ABC in Zitaten: Widerspruch zwischen eigener Tradition und französischen Werten

Aya Cissoko macht in ihrem Buch „Ma“, Wunderhorn 2017, den Widerspruch zwischen den traditionellen afrikanischen Werten und denen der französischen Gesellschaft zu ihrem Thema. Die…/ mehr

Volker Seitz / 12.02.2021 / 16:00 / 3

Afrika-ABC in Zitaten: Weiße Schwiegertochter / Westliche Kultur / Westliche Vermittler

Weiße SchwiegertochterIn Mariama Bas Roman „Der scharlachrote Gesang“ (deutsch Fischer TB 1994) ist Yaye Khady traurig, dass sie eine weiße Schwiegertochter bekommt: „Welch ein Unterschied…/ mehr

Volker Seitz / 11.02.2021 / 15:00 / 5

Afrika-ABC in Zitaten: Verkehr und Wahlkämpfe

Verkehr„An der Haltestelle waren die Hektik, das Durcheinander, das Gedränge so schlimm wie immer. Die Haltestelle war in Wirklichkeit ein freier Platz am Straßenrand, eine…/ mehr

Volker Seitz / 10.02.2021 / 15:30 / 6

Afrika-ABC in Zitaten: Überlegenheit / Unterschiede in den Ländern

ÜberlegenheitChimamanda Ngozi Adichie in einem Interview mit Jeune Afrique Nr. 3082 vom 2.–8. Februar 2020: „Die Nigerianer glauben, dass sie den Ghanaern überlegen sind, aber…/ mehr

Volker Seitz / 09.02.2021 / 14:30 / 8

Afrika-ABC in Zitaten: Tradition, Träume der Migranten, Tribalismus

Tradition„Ein Muslim, ein Jude oder ein Hindu verfügt jeweils nur über eine begrenzte Auswahl an Sachen, die nicht in den Schriften verboten sind. Hinzu kommt…/ mehr

Volker Seitz / 08.02.2021 / 14:30 / 3

Afrika-ABC in Zitaten: Terrorregime und Tod des Ehemannes

TerrorregimeDer ivorische Schriftsteller Ahmadou Kourouma (1927–2003) beschreibt in seinem immer noch lesenswerten scharfzüngigen Bestseller „Die Nächte des großen Jägers“ („En attendant le vote des betes…/ mehr

Volker Seitz / 07.02.2021 / 15:00 / 5

Afrika-ABC in Zitaten: Spielzeug, Sprache, Straßenkinder

SpielzeugNoViolet Bulawayo aus Simbabwe schreibt in ihrem Roman „Wir brauchen neue Namen“, Suhrkamp 2016: „Die NGO-Leute steigen aus, alle fünf. Es sind drei Weiße, zwei…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com