Bernhard Lassahn / 10.12.2019 / 06:00 / 0 / Seite ausdrucken

Advent: Der lauschige Kalender mit Laterne (10)

Man schreibt es im Deutschen so, wie man es spricht. Mit dieser Faustregel hatte ich kein Glück. Es lag womöglich daran, dass ich einen Deutschlehrer hatte, an dem ein Schauspieler für die ganz, ganz große Bühne verloren gegangen war. Er sprach bei Diktaten so überprononciert, dass der Text bei offenem Fenster auch auf der gegenüberliegenden Straßenseite verstanden werden konnte; die Passanten draußen hätten mitschreiben können. Man konnte ihn nicht nur in der Klasse gut verstehen, sondern auch außerhalb.

Er diktierte: „Er zog das Hemd an“, ich schrieb: „Er zok das Hempt ann“. Er sagte „außerhalb“, ich schrieb „außerhalp“. Deutsch fünf.

Der Witzzwang ist deutsch!

Dass ich mich davon immer noch nicht richtig erholt habe, verrät das Lied „Es schneit im Walp“ – Walp wohlgemerkt. Warum Walp? Damit es sich auf außerhalp reimt. Deshalb. Das nennt man Reimzwang. Dem sind viele – eigentlich alle – Liedermacher erlegen.

Bei einigen Sonderlingen kommt noch der „Witzzwang“ dazu. Dass es sich dabei um ein deutsches Wort handelt, das international Karriere gemacht hat – zumindest in Medizinerkreisen – habe ich aus dem Buch Der Mann, der seine Frau mit dem Hut verwechselte von Oliver Sacks, erfahren.

Das hat mich gewundert. Ich wusste zwar, dass aus der deutschen Sprache schon so manches originelle Doppel-Substantiv in den internationalen Sprachgebrauch eingewandert ist – Blitzkrieg, Kindergarten, Doppelgänger, Weltschmerz, Ohrwurm, Zeitgeist, Schadenfreude, Schreibtischtäter … –, aber dass ausgerechnet „Witzzwang“ dazugehört, hätte ich nicht erwartet.

Nachgereichte Versöhnung

Deutsche und Zwang? Ja. Deutsche und Witze? Hm … Eher nicht. Mein erwähnter Deutschlehrer, der inzwischen gestorben ist, hatte jedenfalls keinen Sinn für Witze gehabt (für Zwang schon). 

Ich möchte ihn nachträglich grüßen und ihm freundlich zuwinken. Ich mochte ihn eigentlich und nehme es ihm längst nicht mehr übel, dass er mir schlechte Noten gegeben hat. Er musste es tun. Weihnachten – ja, schon die Vorweihnachtszeit – ist immer auch die Zeit der Versöhnung. Ich bin inzwischen versöhnt mit ihm. Das gilt für die Erinnerung an die guten alten Zeiten und jetzt und immerdar. Im Klassenraum und außerhalb.

Also dann: Es schneit im Walp!

 

Den ganzen virtuellen Adventskalender mit den bereits geöffneten Türchen 1-10 finden Sie bei o-gott.com.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Bernhard Lassahn / 24.12.2019 / 06:29 / 4

Advent: Der lauschige Kalender mit Laterne (24)

Nun ist es soweit. Heute kommt der angekündigte Weihnachtsmann, der sich längst schon gelegentlich vor seinem angekündigtem Auftrittstermin zu Erkennen gegeben hatte, der bringt nun…/ mehr

Bernhard Lassahn / 23.12.2019 / 06:28 / 0

Advent: Der lauschige Kalender mit Laterne (23)

„Morgen, Kinder, wird’s was geben. Morgen werden wir uns freun! Einmal werden wir noch wach, heysa, dann ist Weihnachtstag.“ So heißt es in einem der…/ mehr

Bernhard Lassahn / 22.12.2019 / 06:49 / 2

Advent: Der lauschige Kalender mit Laterne (22)

Viele halten die Drei für eine Glückszahl, wollen dieses Glück auch anderen zuteil werden lassen und lassen sie regelmäßig zu ihrem Geburtstag dreimal hochleben. Für…/ mehr

Bernhard Lassahn / 21.12.2019 / 06:25 / 0

Advent: Der lauschige Kalender mit Laterne (21)

Wenn Kinder ein gewisses Alter erreicht haben, dann glauben sie nicht mehr an den Weihnachtsmann, sie glauben auch nicht mehr an den Osterhasen oder an…/ mehr

Bernhard Lassahn / 20.12.2019 / 06:10 / 1

Advent: Der lauschige Kalender mit Laterne (20)

Weihnachten ist die Zeit der kleinen Geheimnisse. Geheimnisvoll waren auch die Lieder, die man nur bruchstückhaft verstehen konnte und die möglicherweise ihren Zauber gerade deshalb…/ mehr

Bernhard Lassahn / 19.12.2019 / 06:37 / 0

Advent: Der lauschige Kalender mit Laterne (19)

Viele Geschäfte können heute gar nicht alles aufzählen, was man bei ihnen kaufen kann, und sie behelfen sich dann mit dem Hinweis: „ … und…/ mehr

Bernhard Lassahn / 18.12.2019 / 06:28 / 2

Advent: Der lauschige Kalender mit Laterne (18)

Kommen wir von dort, oder werden wir eines Tages dahin gelangen? Lag es in der Vergangenheit, oder kommt es noch? Ist es ein Ort oder…/ mehr

Bernhard Lassahn / 17.12.2019 / 06:44 / 6

Advent: Der lauschige Kalender mit Laterne (17)

Wer hat es nicht sofort im Ohr? “Last Christmas I gave you my heart, but the very next day you gave it away …” Von…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com