Bernhard Lassahn / 31.12.2021 / 21:00 / 5 / Seite ausdrucken

Achgut-Hymnen 2022: „Anthem“

Leonard Cohen singt: „Es gibt einen Riss in allen Dingen, vielleicht nur einen feinen Haarriss im Firnis, der sich über die Wirklichkeit gelegt hat. Jedenfalls gibt es da einen Knacks, einen Spalt, durch den das Licht – das Licht der Aufklärung und das Licht des neuen Morgens – hereinfällt. There is a crack in everything that’s how the light gets in.“

Anthem, Live in London. Leonard Cohen singt: Da ist ein Sprung in der Schüssel … nein, das wird natürlich viel poetischer ausgedrückt: Es gibt einen Riss in allen Dingen, vielleicht nur einen feinen Haarriss im Firnis, der sich über die Wirklichkeit gelegt hat. Jedenfalls gibt es da einen Knacks, einen Spalt, durch den das Licht – das Licht der Aufklärung und das Licht des neuen Morgens – hereinfällt. There is a crack in everything that’s how the light gets in. 

Diese Zeilen gibt es als Poster, auf T-Shirts und als Inschrift an einem Hochhaus. Mir gefällt der trockene Ton, mir gefällt, dass er große Worte gelassen ausspricht. Dabei steckt durchaus ein Aufbrausen dahinter. Er kann nicht mehr länger mit den rückgratlosen Herdentieren mitlaufen, er spricht von gesetzloser Meute, lawless crowd. Die Mörder in den oberen Etagen haben einen Gewittersturm heraufbeschworen. Die Lage ist keineswegs so entspannt, wie das Lied klingt.

Die Glocken wurden auch in diesem Jahr zum Klingen gebracht. Die Musik von danser encore lag in der Luft. Es ist eine Musik, zu der man auf die Straße geht. Da wird getanzt, gemeinsam gesungen, vielleicht berühren sich die Menschen sogar, sie nehmen sich in die Arme. Sie lächeln. Sie kommen zusammen, ohne sich vorher ausweisen zu müssen. Sie wollen das Leben spüren, sich frei fühlen, ein menschliches Minimum aufrechterhalten, den kleinsten gemeinsamen Nenner verteidigen, der uns zusammenhält. Danser encore mit Glocken

Mit der deutschen Übersetzung bin ich einverstanden. Bei forget your perfect offering, übersetzt mit „wohlfeile Gabe“ denke ich eher an Opfer, was den Opfer-Kult anklingen lässt, von dem wir heimgesucht werden. „Jedes liebende Herz wird herbeieilen“ würde ich übersetzen mit: Jedes Herz wird zu seiner Liebe finden. 

 

Achgut-Hymnen 2022: „Disturb the Sound of Silence“ finden Sie hier.

Achgut-Hymnen 2022: „Utopia“ finden Sie hier.

Achgut-Hymnen 2022: „Danser encore“ finden Sie hier.

Achgut-Hymnen 2022: „Princess Crocodile“ finden Sie hier.

Achgut-Hymnen 2022: „Achshav kulam rokdim“ finden Sie hier.

Achgut-Hymnen 2022: „Wish you were here“ finden Sie hier.

Achgut-Hymnen 2022: „Wooly Bully“ finden Sie hier.

Achgut-Hymnen 2022: „Ode to Freedom“ finden Sie hier.

Achgut-Hymnen 2022: „Danser Encore“ Calogero finden Sie hier.

Achgut-Hymnen 2022: „Me And Bobby McGee“ finden Sie hier.

Achgut-Hymnen 2022: „I won’t back down“ finden Sie hier.

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Hans Hildebrandt / 31.12.2021

Sehr geehrter Herr Herr Lassahn, ich kann gar nicht in Worte fassen, was mir Cohen bedeutet. Zu seiner wundervollen freundlichen Art gehört untrennbar auch seine Bereitschaft, die Dunkelheit und das Abgründige auszusprechen. So heißt es in “The Future”: I’ve seen the nations rise and fall I’ve heard their stories, heard them all But love’s the only engine of survival … Your servant here, he has been told To say it clear, to say it cold It’s over, it ain’t going Any further … And now the wheels of heaven stop You feel the devil’s riding crop Get ready for the future It is murder

RMPetersen / 31.12.2021

Mein Allt-time-favorite für Neujahrswünsche, am Besten in der Version “Live in Budokan 1978”: May God bless and keep you always May your wishes all come true May you always do for others And let others do for you May you build a ladder to the stars And climb on every rung May you stay forever young Forever young, forever young May you stay forever young. May you grow up to be righteous May you grow up to be true May you always know the truth And see the light surrounding you May you always be courageous Stand upright and be strong May you stay forever young (...) May your hands always be busy May your feet always be swift May you have a strong foundation When the winds of changes shift May your heart always be joyful And may your song always be sung May you stay forever young (...)

RMPetersen / 31.12.2021

Danke für die Erinnerung an dies Lied, diesen Text. Cohen und der späte Cash konnten auf jeweils ihre Weise Seelen berühren.

Ilona Grimm / 31.12.2021

Danke, danke, Herr Lassahn! Das ist genau das, was ich heute Abend brauche. Alles Gute für Sie und die gesamte Achse-Gemeinde und tschüs 2021.  2022 nehmen wir den GREAT RESIST in Angriff. Versprochen! They’ll own nobody and they’ll be unhappy…. (Bezieht sich auf das erste Gebot des WEF.)

Ludwig Luhmann / 31.12.2021

Johnny Cash - The Mercy Seat

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com